Arturia MiniLab MKII

USB Controller-Keyboard

  • 25 anschlagdynamische Minitasten
  • 16 Encoder - 2 davon klickbar
  • 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben)
  • Touchstrips für Pitchbend und Modulation
  • Sustainpedal-Anschluss
  • USB-Anschluss
  • Bus-Powered
  • Abmessungen (B x T x H): 355 x 220 x 50 mm
  • Gewicht: 1.5 kg
  • inkl. Software "Analog Lab Lite" mit 500 Sounds in V-Collection 5-Qualität, "Ableton Live Lite" sowie "UVI Grand Piano" (Software-Download von den Hersteller-Websites erforderlich)

Weitere Infos

Einzel-/Bundleprodukt Bundle
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Ja
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Nein
E-Pianos Ja
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Ja
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Ja
Vintageklassiker Ja
Hardwarecontroller Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Arturia MiniLab MKII
79% kauften genau dieses Produkt
Arturia MiniLab MKII
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
119 € In den Warenkorb
Native Instruments Maschine Mikro MK3
2% kauften Native Instruments Maschine Mikro MK3 216 €
Native Instruments Maschine MK3 Black
2% kauften Native Instruments Maschine MK3 Black 535 €
AIR Music Technology Hybrid 2020
1% kauften AIR Music Technology Hybrid 2020 89 €
Unsere beliebtesten Virtuelle Instrumente und Sampler
249 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Nicht zu empfehlen
Nicky Namee, 27.12.2020
Kratzende Minitasten:
Einige der Minitasten kratzen beim Herunterdrücken und haben somit einen anderen Widerstand, als die restlichen Tasten. Das ist ein deutlicher Qualitätsmangel.

Fehlerhafte Encoder / Drehregler:
Fast alle Encoder haben einen toten Bereich. Man dreht und nichts passiert. Das Problem ist dem Entwickler seit jeher bekannt. Die Foren bei Arturia sind voll von Kunden, die das gleiche Problem haben. Ein Kunde behob das Problem selbst, in dem er das Gerät öffnete, die Potis vom Fett befreite und mit Alkohol behandelte. Das ist natürlich keine Option und ein Zeichen, dass es doch eher an der Hardware liegt, da auch die neuste Firmware nicht half.

Pads ohne Druckgefühl:
Die Pads sind sehr hart und geben beim Drücken kaum nach. Durch die fehlende Haptik lässt sich die Velocity nur schätzen. Zudem sind die Pads in der Mitte weitaus weniger empfindlich als am unteren und oberen Rand. Man darf hier die Absicht anzweifeln, denn dieses "Feature" findet nirgendwo Erwähnung. Zudem ändert sich der Velocity-Wert beim Loslassen nicht. Als Vergleich: mit den Pads vom Novation Impulse kann man den MIDI-Wert beim Runterdrücken und beim "Loslassen" verändern. Die Pads geben dort auch deutlich nach.

Fazit:
Leider kann ich mich der Masse an guten Bewertungen hier nicht anschließen. Das Gerät wird zurück gesandt. Meine klare Empfehlung: Novation Impulse oder die M- bzw. A-Serie von Native Instruments.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
gute Hardware, Einschränkungen bei der Software
22.12.2016
Ich brauchte ein kostengünstiges Mini-Keyboard mit ein paar Drehknöpfen zum Betrieb mit meiner DAW.

Die Hardware des MiniLab Mk II finde ich sehr gelungen. Aufbau und Funktionsweise entsprechen dem Vorgängermodell. Das Gehäuse ist aus Plastik und hat einen Metallboden. Insgesamt wirkt es solide.

Die Endlos-Drehencoder haben keine Rastung und sind leichtgängig. Der Abstand zwischen den Encodern beträgt etwa 32 mm, so dass auch für dicke Finger noch Platz ist. Für den vollen Wertebereich von 0 bis 127 braucht man bei schneller Bewegung ca. 1,5 bis 2 Umdrehungen, was mit einmal Umgreifen gut zu schaffen ist. Dreht man langsamer lässt sich der Wert feinfühliger einstellen.

Die Pads sind brauchbar und dem Preisniveau eines 100-Euro-Controllers angemessen. Hier darf man natürlich keine Wunder erwarten.

Das Keyboard finde ich besser als beim Vorgänger. Es lässt sich überraschend angenehm spielen, aber das ist sicherlich auch Geschmackssache. Die Tasten sind 21 mm breit, was etwas mehr ist als bei manchen anderen Mini-Keyboards.

Die beiden Touch-Strips arbeiten kapazitiv und sind deshalb sehr gut zu gebrauchen, ohne dass man hier drücken müsste.

Mich persönlich freut auch, dass die USB-Buchse von der Seite nach hinten verlegt wurde.

Schade ist, dass Arturia bei der Software "Analog Lab Lite" gegenüber dem Vorgängermodell 90 % der Presets gestrichen hat. Für 29,- Euro kann man auf "Analog Lab 2" upgraden, was beim Vorgänger inklusive war. So versteckt man eine Preiserhöhung.

Generell ist es so, dass die Möglichkeiten der klanglichen Gestaltung auf wenige Parameter eingeschränkt sind. Es lassen sich also die mitgelieferten Presets verwenden und etwas modifizieren, ein völlig freies Klangschrauben wie bei einem echten Software-Synthesizer ist aber nicht möglich.

Enttäuschend fand ich, dass das Firmware-Update trotz mehrerer Versuche unter OSX (El Capitan 10.11.06) nicht funktioniert hat. Hierfür musste ich meinen alten Win7-Laptop bemühen. So unausgereift sollten Produkte nicht auf den Markt gebracht werden!

Der Sinn der farbigen RGB-Beleuchtung der Pads erschliesst sich mir auch nicht. Man kann per Software die Farbe des *gedrückten* Pads festlegen. Sinnvoller fände ich, wenn man den Pads im ungedrückten Zustand eine Farbe geben könnte, um sie nach verschiedenen Funktionen zu unterscheiden.

Alles in allem bin ich mit dem Kauf zufrieden, da die Hardware in Ordnung ist. Die vielen Sounds des "Analog Lab 2", die bei dem Vorgängermodell noch ein starkes Kaufargument bildeten, fallen hier jedoch weg.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Wow! Was für ein schönes Ministudio!
Thomas_D, 29.04.2021
Das Arturia MiniLab MkII ist wirklich ein wunderschönes Kleinod, was sich aufgrund der einfachen Konnektibilität megaschick neben dem MacBook auf einem schönen Schreibtisch macht. Daneben noch ne stylische Kaffeetasse und ein Single-Speed Rad im Hintergrund an die Wand gelehnt und schon ist ein hippes Fotoshooting-Set fertig ;)
Die Haptik ist ein Traum, man will es einfach nur anfassen und spielen. Leider schafft es das MiniLab darüber hinaus mich nicht zu überzeugen.. das liegt für mich speziell an folgenden Dingen, die aber allesamt vor dem Hintergrund des günstigen Preises und abhängig davon, was man sucht, für andere nicht relevant sein müssen:
1. Das Drumpad ist schick, aber leider nicht so responsiv und dynamisch spielbar wie ich es z.B. von der Maschine Mk3 gewohnt bin.
2. ich finde es schade, dass sich NI Komplete Kontrol damit nicht steuern lässt (bis auf Keys und „wheels“). Auch die Pads ließen sich nicht intuitiv mit den Drums von NI belegen bzw. konfigurieren. Die Arturia Software habe ich nicht ausprobiert, da ich schon glücklicher Besitzer von NI Komplete 12 Ultimate bin und diese tollen Instrumente mobil ansteuern will. Ich wollte nicht zwei Systeme parallel fahren. Klar, dass die NI Keyboards das besser hinkriegen, z.B. das M32 (wofür ich mich letztlich auch entschieden habe). Leider sind die alle nich so schick… argh! :D Echt schade, dass die Welt so kompliziert sein muss ;)
Und 3. sind mir 25 Tasten leider doch zu wenig… für Solo-Bass oder Lead vielleicht noch tauglich, die Quint mehr bei den 32ern ermöglicht mir, der sonst ein Nord Stage 3 88 und das große Roli Seaboard nutzt, dann aber doch mehr Möglichkeiten.
Letztlich fehlen mir schlicht die Argumente dieses wunderschöne Gadget zu behalten, da ich es für meine Zwecke leider (!) nicht vernünftig als Instrument einsetzen kann - ich bin aber sicher, dass viele Musiker damit sehr glücklich sein werden :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Top Controller für die Workstation
ChiaroBen, 12.04.2021
Auf der Suche nach einem kleinen MIDI-Controller für meine Workstation bin ich recht schnell bei Arturia hängen geblieben. Die Frage war nur, ob ich MiniLab oder Keystep nehmen soll. Ich habe mich aus mehreren Gründen für das MiniLab entschieden.

Der wichtigste Punkt für mich: Mehr Drehregler, und Perc Pads. Ich bin kein Pianist und spiele nur sehr wenig direkt live über die Klaviatur ein, höchstens melodische Läufe. Was ich aber viel mache, ist Parameter verändern, Sounds austesten und anpassen. Dafür ist das MiniLab super geeignet.

Die Bauqualität ist sehr solide für den Preis, der Controller ist auch schwerer als ich gedacht habe, mit einer Bodenplatte aus Metall, nicht nur Plastik. Alle Regler und Tasten fühlen sich solide und wertig an - die Regler hätten noch ein bisschen mehr Widerstand gebrauchen können, aber es ist ok.

Ich persönlich mag die Modpads lieber als Wheels, ich habe das Gefühl dadurch schnellere Bewegungen ausführen zu können. Man hat aber natürlich weniger haptisches Feedback.

Das einzig Nervige ist, dass die Drumpads näher hätten beieinander sein können. Aber das ist Gewöhnungssache.

Guter Controller! Jeder, der einen kleinen MIDI-Controller für seine Workstation sucht, sollte sich das MiniLab ansehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
119 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 22.06. und Mittwoch, 23.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20. Jahrhunderts revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Software Instrumente
Software Instrumente
Software Instrumente sind beliebter denn je - wer kann schon auf einen Pool von ausgefallenen Instrumenten zurück­greifen, geschweige denn, sie auch spielen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 HX Stomp XL

Line 6 HX Stomp XL; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Außergewöhnliche Klangqualität mit 123 dB Dynamikbereich, verfügt über denselben SHARC DSP-Chip und HX-Modelle wie der Helix, acht kapazitive Touch-Fußschalter mit farbkodierten LED-Ringen, mehr als 300 HX, Legacy-Verstärker, Lautsprecher und -Effekte, Unterstützt Impulsantworten…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
Blue Microphones Snowball iCE USB Black

Blue Microphones Snowball iCE USB Black; Plug 'n Play USB-Mikrofon für Musikaufnahmen und Podcasting; USB Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; ideal für Gesangs- und Musikaufnahmen sowie Podcasts; Frequenzgang: 40 Hz - 18 kHz; Samplerate: 44,1 kHz; Auflösung: 16-Bit; inkl. USB Kabel und…

Kürzlich besucht
Behringer MIC300 Tube Ultragain

Behringer MIC300 Tube Ultragain; 1-Kanal Röhrenvorverstärker für Mikrofon und Instrument; hand-selektierte 12AX7 Röhre; integrierter Limiter; 20dB Pad; Phasenumkehrschalter; +48V Phantomspeisung; Gain- und Ausgangsvolume-Regler; LED Meter; Anschlüsse: Mikrofon-Eingang XLR, Instrument-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Line-Ausgang XLR und 6.3 mm Klinke symmetrisch;…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Mojotone T Standard Solderless Harness

Mojotone T Standard Solderless Harness; Z4T3W730; Lötfreies vorverdrahtetes Elektronik Austausch Set für T-Style E-Gitarre; Die hochwertigen Komponenten bieten eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Standardelektronik; Lötfreier Steckdrahtverbinder für schnelle Installation und einfachen Tonabnehmerwechsel; Die Treble Bleed Schaltung verhindert Höhenverluste beim zudrehen…

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.