Arturia MiniLab MKII

USB Controller-Keyboard

  • 25 anschlagdynamische Minitasten
  • 16 Encoder - 2 davon klickbar
  • 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben)
  • Touchstrips für Pitchbend und Modulation
  • Sustainpedal-Anschluss
  • USB-Anschluss
  • Bus-Powered
  • Abmessungen (B x T x H): 355 x 220 x 50 mm
  • Gewicht: 1.5 kg
  • inkl. Software "Analog Lab Lite" mit 500 Sounds in V-Collection 5-Qualität, "Ableton Live Lite" sowie "UVI Grand Piano" (Software-Download von den Hersteller-Websites erforderlich)

Weitere Infos

Einzel-/Bundleprodukt Bundle
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Ja
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Nein
E-Pianos Ja
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Ja
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Ja
Vintageklassiker Ja
Hardwarecontroller Nein
Kopierschutz Challenge-Response
Stand Alone Ja
AAX nativ Ja
Audio Units Ja
NKS Ja
RTAS Nein
VST2 Ja
VST3 Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Arturia MiniLab MKII
80% kauften genau dieses Produkt
Arturia MiniLab MKII
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
89 € In den Warenkorb
Native Instruments Maschine Mikro MK3
2% kauften Native Instruments Maschine Mikro MK3 218 €
Native Instruments Maschine MK3 Black
2% kauften Native Instruments Maschine MK3 Black 545 €
AIR Music Technology Hybrid 2020
1% kauften AIR Music Technology Hybrid 2020 3,90 €
Unsere beliebtesten Virtuelle Instrumente und Sampler
168 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
gute Hardware, Einschränkungen bei der Software
22.12.2016
Ich brauchte ein kostengünstiges Mini-Keyboard mit ein paar Drehknöpfen zum Betrieb mit meiner DAW.

Die Hardware des MiniLab Mk II finde ich sehr gelungen. Aufbau und Funktionsweise entsprechen dem Vorgängermodell. Das Gehäuse ist aus Plastik und hat einen Metallboden. Insgesamt wirkt es solide.

Die Endlos-Drehencoder haben keine Rastung und sind leichtgängig. Der Abstand zwischen den Encodern beträgt etwa 32 mm, so dass auch für dicke Finger noch Platz ist. Für den vollen Wertebereich von 0 bis 127 braucht man bei schneller Bewegung ca. 1,5 bis 2 Umdrehungen, was mit einmal Umgreifen gut zu schaffen ist. Dreht man langsamer lässt sich der Wert feinfühliger einstellen.

Die Pads sind brauchbar und dem Preisniveau eines 100-Euro-Controllers angemessen. Hier darf man natürlich keine Wunder erwarten.

Das Keyboard finde ich besser als beim Vorgänger. Es lässt sich überraschend angenehm spielen, aber das ist sicherlich auch Geschmackssache. Die Tasten sind 21 mm breit, was etwas mehr ist als bei manchen anderen Mini-Keyboards.

Die beiden Touch-Strips arbeiten kapazitiv und sind deshalb sehr gut zu gebrauchen, ohne dass man hier drücken müsste.

Mich persönlich freut auch, dass die USB-Buchse von der Seite nach hinten verlegt wurde.

Schade ist, dass Arturia bei der Software "Analog Lab Lite" gegenüber dem Vorgängermodell 90 % der Presets gestrichen hat. Für 29,- Euro kann man auf "Analog Lab 2" upgraden, was beim Vorgänger inklusive war. So versteckt man eine Preiserhöhung.

Generell ist es so, dass die Möglichkeiten der klanglichen Gestaltung auf wenige Parameter eingeschränkt sind. Es lassen sich also die mitgelieferten Presets verwenden und etwas modifizieren, ein völlig freies Klangschrauben wie bei einem echten Software-Synthesizer ist aber nicht möglich.

Enttäuschend fand ich, dass das Firmware-Update trotz mehrerer Versuche unter OSX (El Capitan 10.11.06) nicht funktioniert hat. Hierfür musste ich meinen alten Win7-Laptop bemühen. So unausgereift sollten Produkte nicht auf den Markt gebracht werden!

Der Sinn der farbigen RGB-Beleuchtung der Pads erschliesst sich mir auch nicht. Man kann per Software die Farbe des *gedrückten* Pads festlegen. Sinnvoller fände ich, wenn man den Pads im ungedrückten Zustand eine Farbe geben könnte, um sie nach verschiedenen Funktionen zu unterscheiden.

Alles in allem bin ich mit dem Kauf zufrieden, da die Hardware in Ordnung ist. Die vielen Sounds des "Analog Lab 2", die bei dem Vorgängermodell noch ein starkes Kaufargument bildeten, fallen hier jedoch weg.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Unterwegs-Controller
A.., 12.06.2020
Verwende das Minilab, um unterwegs Sounds in Analog Lab zusammenzustellen und für Korg Gadget. Beides geht ausgezeichnet: In analog lab stellt die Software sich sofort auf die Controller des Minilab ein und mit den beiden Druck/Drehreglern kann man Presets auswählen. Hier bin ich mehr als zufrieden. Auch für Korg Gagdget funktioniert der Controller wunderbar. Wichtig war mir hier, dass man einfach und direkt am Controller den Midi-Kanal wechseln kann. Außerdem hab ich hier Pads, um Drums nacheinander in den Sequencer einzutrommeln (für richtiges Fingerdrumming sind die vielleicht nicht sensibel genug und dafür bräuchte ich 4x4 Anordnung, aber für nacheinander einspielen sind sie super und das passt zu meiner Korg Gadget Arbeitsweise), und jede Menge Drehregler.
Womit ich nicht zufrieden bin, ist das verwirrende Firmware Upgrade. Ich habe ehrlich gesagt aufgegeben. Verwende einen Mac von 2018 und man zieht auf Befehl den Stecker und steckt ihn wieder ein und es klappt halt nicht. Was soll das? Das Problem habe ich auch bei meinem Keylab Essential, aber da hat es irgendwann doch geklappt. Das Upgrade kann mir gestohlen bleiben, hoffentlich war es nicht wichtig.
Ansonsten kann man trotzdem wirklich einfach mit dem Midi Control Center die Drehregler individuell einstellen, alles gut.
Der Controller passt genau in meinen Rucksack und kommt mir sehr stabil vor und hat ein gutes Gewicht. Ich glaube, dass er einige Bahnreisen überleben wird. Die Tasten spielen sich super. Für den Alltag brauche ich doch wesentlich mehr Tasten, und statt Sustainpedalanschluss hätte ich mir einen Knopf gewünscht denn großartig beidhändig spielen tut man ja eh nicht auf so einem kleinen Teil und ein Sustainpedal mag ich nicht auch noch mitschleppen.
Aber alles in allem ein super Controller.
Da ich die Arturia V Collection bereits hatte, brauchte ich die mitgelieferte Software nicht nochmal. Auf jeden Fall ist Analog Lab genial und wird fleißig benutzt. Über die Einschränkungen der mitgelieferten Software kann ich keine Aussage machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Super für Anfänger oder für Unterwegs!
Schleichus, 02.12.2020
Bin sehr zufrieden. Es hilft mir unheimlich bei meiner Musik und nachdem ich die Anleitung durchflogen habe ist auch die Bedienung sehr ansprechend.
Obwohl ich mich jetzt schon nach einer größeren Version mit mehr Oktaven sehne :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
Great keyboard for synth VSTs
Mateus Silva, 06.11.2020
Paired with the Arturia Analog Lab, this can really increase efficiency and interactivity of VSTs, making the producing work-flow more fluent and quick.

Pads are a bit too hard and not very responsive. Don't recommend this midi for extensive drumming, but for synths is great.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20. Jahrhunderts revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Software Instrumente
Software Instrumente
Software Instrumente sind beliebter denn je - wer kann schon auf einen Pool von ausgefallenen Instrumenten zurück­greifen, geschweige denn, sie auch spielen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten.
Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen.
UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
iZotope RX 8 Standard Crossgrade

iZotope RX 8 Standard Crossgrade (ESD); Audiorestaurations-Software; Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard; tief gehende Prozesskontrolle mit umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten und wenig Artefakten; Guitar De-noise zum Entfernen bzw. Reduzieren von Verstärkergeräuschen und -interferenzen sowie Saiten-...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome

Warwick Gnome - Pocket Bass Amp Head, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB Cut/Boost je Band, 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang für...

(1)
Kürzlich besucht
Sadowsky Onboard Bass Preamp

Sadowsky Onboard Bass Preamp (4-Knob System), vorverdrahteter Onboard Bass Preamp für J-Style Bässe mit einer Control Plate aus Metall, aktiver Preamp für passive Tonabnehmer, 4-Knob Layout mit Regelmöglichkeiten für Master Volume / Balance / Vintage Tone Control (P/P) / Treble...

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VS-PTC-200 PTZ

Marshall Electronics VS-PTC-200; PTZ-Kameracontroller; 4D-Joystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus; 128 voreingestellte Positionen mit stufenlos einstellbaren Übergangsgeschwindigkeiten; Steuerung von Brightness, Back Light, Mirror/Flip, Freeze Capture mit einem Tastendruck; Vollduplex RS-232 & RS-422 Interface; unterstützt VISCA...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Presonus Revelator

Presonus Revelator; USB-C Mikrofon mit Effekten; bus-powered USB-C-kompatibles Mikrofon für Podcasts, Streaming, Homerecording usw.; Richtcharakteristik; Niere, Kugel und Acht; 2x Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler und latenzfreiem Monitoring; 96 kHz / 24-Bit-Betrieb; 6-In/6-Out-Audio Interface; virtuelle 4-in/4-out-Streams für die Aufnahme und Wiedergabe von...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome i

Warwick Gnome i - Pocket Bass Amp Head mit USB Interface, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil mit USB Interface, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.