Arturia MiniLab 3 White

4

USB Controller Keyboard

  • 25 anschlagdynamische Slim-Keys
  • 2 Touch-Sensoren für Pitchbend und Modulation
  • Oktav- und Transpose-Taster
  • 8 anschlag- und druckempfindliche Pads mit RGB-Beleuchtung
  • 8 zuweisbare Encoder und 4 Fader
  • OLED-Display mit Encoder
  • Hold- und Chord-Modus
  • integrierter Arpeggiator
  • Speicherplätze für 8 DAW- und User-Presets
  • Pedal-Eingang für Sustain, Expression oder Fußtaster: 6,3 mm Klinke
  • MIDI Out
  • USB-C Port
  • USB Bus-Powered
  • Abmessungen (B x T x H): 355 x 220 x 50 mm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Farbe: Weiß
  • inkl. USB-Kabel, Ableton Live Lite, Analog Lab Intro, NI The Gentleman, UVI Model D (Download)
Erhältlich seit Oktober 2022
Artikelnummer 553717
Verkaufseinheit 1 Stück
Aftertouch Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 8
Fader 4
Pads 8
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Breite in mm 355 mm
Höhe in mm 50 mm
Tiefe in mm 220 mm
Gewicht in kg 1,5 kg
Besonderheiten Keine
Mehr anzeigen
95 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 29.11. und Mittwoch, 30.11.
1
140
Besucher
betrachten dieses Produkt
2
Verkaufsrang
in Masterkeyboards bis 25 Tasten

4 Kundenbewertungen

4 Rezensionen

s
Die Sache mit den Endlos-Encodern
sweet_manni 19.11.2022
Arturia baut schon lange Zeit solide MIDI-Controller. Auch das Minilab 3 wirkt solide und stabil gebaut -- da knarzt nichts. Und wie häufig bei Arturia: die Klaviatur fühlt sich im Vergleich zu anderen Minicontrollern sehr wertig an. Dazu noch brauchbare DAW-Integration -- bei weitem nicht so umfangreich wie bspw. beim Novation Launchkey Mini MK3, aber brauchbar -- gekoppelt mit einem für meine Begriffe viel zu kleinem Display und einem fullsize MIDI-Out: interessantes Gerät, kann man so machen.

ABER: ein großer Punkt ließ mich eine Rückgabe beantragen.

Endlos-Encoder: Ja, richtig, das Minilab 3 setzt auf höherwertige Endlos-Encoder -- in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Oft haben die Drehknöpfe bei der Konkurrenz wie bspw. Novation Launchkey Mini MK3 nur den klassischen Regelbereich zwischen Start- und Endpunkt. Jeder kennt das Problem: Man wechselt in der DAW (ich nutze momentan hauptsächlich Ableton Live 11 Suite) das zu steuernde Plugin / Device und schon stimmen die Werte im Plugin nicht mehr mit den Reglerpositionen am Controller überein. Daraus resultieren unschöne Parametersprünge.

Die Lösung (normalerweise): Endlos-Encoder. Nicht so beim Minilab 3! Die Endlos-Encoder verhalten sich exakt wie einfache Knöpfe mit Start- und Endpunkten. (Zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Bewertung; in Verbindung mit Ableton Live Suite 11 und dem darin enthaltenen Controllerscript für das Minilab 3.)

Ich konnte es gar nicht glauben, habe Arturia angeschrieben und bei Thomann nachgefragt. Arturia hat mir bestätigt, dass das kein Benutzerfehler ist, sondern aktuell so designt ist. Ganz eherlich: wozu verbaut man Endlos-Encoder, wenn man doch nur die Funktionalität einfacher Knöpfe erhält? (Und ja, alle Treiber, Updates, Firmware, Settings und, und, und .. wurden doppelt und dreifach gecheckt.) Ob das nun ein Problem im Minilab3-Control-Script ist oder das Problem tiefer ín der Hardware begründet liegt, weiß ich nicht.

Die Klaviatur, so gut sie sich auch anfühlt, ist nichts für mich: bei minimaler Anschlagstärke, d.h. die Taste löst aus, es vergehen 5 Sekunden, dann ist die Taste vollständig durchgedrückt (soll heißen: extrem unrealistisch leichter Anschlag) und trotzdem liegt der Velocity-Wert im niedrigen zweistelligen Bereich.

Am anderen Ende des Spektrums: Ich erreiche einen Velocitywert von 127 bereits beim durchschnittlichen Anschlag. Man kann zwar die Velocitykurve in der Arturia MIDI Software auf eine von drei verschiedenen Kurven einstellen, aber das ändert an dem zur Verfügung stehenden Velocitybereich nichts. Auch hier: sehr, sehr schade. Man verbaut gute Hardware, aber was bringt es, wenn sie nicht wie beabsichtigt funktioniert?

(Ein kleiner Kritikpunkt, aber eigentlich eher Geschmacksache: die Drumpads verhalten sich sozusagen gegenteilig der Klaviatur: bei leichtem Anschlag lösen sie bei meinem Minilab3 erst gar nicht aus.)

Der freundliche und hilfsbereite Supportmitarbeiter bei Arturia sagte mir, dass man bei Arturia hofft, dass man Verbesserungen in zukünftigen Softwareupdates realisieren kann. Das ist mir zu vage. Vor allem sollte man solche grundlegenden Dinge wirklich schon bei der ersten Veröffentlichung richtig machen. Ich muss mein Arturia Minilab3 leider zurückgeben.
Bedienung
Features
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
tm
réelles améliorations par rapport au mk2
toulouse musique 18.11.2022
de réelles ameliorations par rapport à la version mk2. Qualité tjr au top pour un prix
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
P
Ligero y con buenas teclas
PolRod 21.11.2022
Tiene muy buenas teclas, los pads son un poco duros pero vale la pena cada euro invertido aqui.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden