Arturia Keystep 37

59

USB Controller-Keyboard

  • 37 anschlagdynamische Mini-Tasten (Slimkey) mit Aftertouch
  • 64-Step Sequenzer
  • Akkord- und Skalenfunktionalität
  • Arpeggiator
  • LED-Display
  • 4 frei belegbare Regler
  • Transport-Tasten
  • Touch Stripes für Pitch- und Modulation
  • RGB LED-Leiste
  • Abmessungen (B x H x T): 550 x 35 x 147 mm
  • Gewicht: 1.6 kg
  • inkl. USB-Kabel, Anti Ground Loop Adapter sowie Ableton Live Lite Lizenz (erscheint nach der Registrierung im Kundenkonto)

Anschlüsse:

  • 3 CV-Ausgänge 3,5 mm Miniklinke
  • Clock Sync Ein- und Ausgang 3,5 mm Miniklinke
  • USB
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • Sustainpedal Eingang 6,3 mm Klinke
  • Eingang für externes Netzteil (optional, nicht im Lieferumfang enthalten)
Aftertouch Ja
Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 4
Fader 0
Pads 0
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 502689
Verkaufseinheit 1 Stück
Maße 550 x 35 x 147 mm
Gewicht 1,6 kg
Besonderheiten integrierter polyphoner Step Sequenzer, CV/Gate Ausgang, Arpeggiator
Mehr anzeigen
179 €
199 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.01. und Freitag, 21.01.
1

38 Kundenbewertungen

q
Einziges Manko: Scheinbarer MIDI-Bug
qwerqwer 26.07.2021
Der Keystep 37 sollte einen Digitakt kontrollieren; über eine MIDI-Verteilerbox sollten auch noch ein Microbrute und ein Korg Volca FM angesteuert werden. Hat auch alles (fast, s.u.) einwandfrei geklappt.

Positiv: Gute Verarbeitung, wirkt stabil. Das Keyboard fühlte sich für mich (kein Klavierspieler) gut an. Schönes Display. Hat im Prinzip "Plug & Play" alles geklappt.

Negativ: Wenn ich im Arpeggiator-Modus mit "Hold" aktiviert drei oder mehr Tasten gleichzeitig gespielt habe, hat der Keystep 37 leider regelmäßig Noten ausgeworfen, die ich nicht gespielt habe. Der Kundenservice-Mitarbeiter von Thomann meinte, es handele sich wahrscheinlich um einen Firmware-Bug. Das Problem bestand auch, wenn ich alle anderen Instrumente vom Keystep getrennt und lediglich über ein USB-Kabel die Midi-Daten am PC ausgewertet habe - an meinem Setup lag es also nicht. Auch ein Software-Reset und ein Firmware-Update halfen nicht weiter.

Genauere Beschreibung: Der Keystep 37 sendet, soweit ich es austesten konnte, unter folgenden Bedingungen ein C-2:
- Arpeggiator-Modus an
- Hold-Taste aktiviert
- Play-Taste aktiviert
- Gleichzeitiges Drücken von 3 Tasten auf dem "Grid", d.h. genau auf dem Beat.

Fazit: Ich hätte den Keystep 37 eigentlich sehr gerne behalten, allerdings geht mir der oben beschriebene Bug doch zu sehr auf die Nerven, gerade bei einem Preis von 200€. Daher habe ich ihn "schweren Herzens" wieder zurückgeschickt. Ich hoffe auf ein Firmware-Update - dann werde ich den Keystep 37 evtl. noch einmal bestellen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Vielseitiges Keyboard
BenJou 26.11.2021
Auf der Suche nach einem Tasteninstrument zur Verwendung mit einer DAW. Es sollte mehr als 25 Tasten, Sequenzer- und Chordfunktion haben, aber max. 60 cm lang sein.
Das und einiges mehr bietet das Arturia Keystep 37 in sehr guter Qualitaet, soweit ich das beurteilen kann. Die Tasten haben einen angenehmen Anschlag zur guten Klangdosierung, wie die gesamte Verarbeitung des Keyboards einen wertigen Eindruck macht.
Zur Robustheit kann ich keine Aussage machen, da es nicht live sondern nur zum Recording verwendet wird. Arbeitet problemslos mit ipad (5. gen) und Garageband, sowie am MacbookAir und Ableton live 11. In diesem Umfeld bin ich damit total zufrieden und kann es dafür empfehlen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Super Keyboard für flexible Aufgaben
Bagheera 25.10.2021
Ich habe mir das Keyboard gekauft um DAWless sowie auch mit Ableton zu spielen.
Der ARP/Sequenzer ist perfekt und sehr einfach zu bedienen.

Die Tasten fühlen sich gut an und das gesamte Gehäuse macht einen stabilen Eindruck.

Ein kleiner negativer Punkt ist, dass man leider nicht sieht wo das Modwheel "steht". Da fände ich eine LED Anzeige ganz praktisch.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Leider sehr enttäuschend
Thomasflorian 24.11.2020
Ich hatte mich wirklich sehr auf das Keystep gefreut. Ich habe es mit Logic gesyncht und mein Modularsystem via CV und alternativ über ein Doepfer 190 CV IF connected. Kurz gesagt, gab es leider eine Unzahl an Bugs. Es gab ständig Midihänger und Funktions Bugs am Keystep selbst im Seuqencer Transpose Mode und beim Umschalten auf die Tastatur in einem anderen Channel parallel. Das der Sequencer immer auf CV sendte ist unpraktisch, es gibt kein Metronom beim Einspielen von Sequenzen und es gab einfach zu viele Aussetzer, Hänger und unberechenbares Verhalten. Die Anleitung ist sehr ausführlich und doch null benutzerfreundlich. Ich muss dazu sagen, ich hatte bis vor kurzem einen Cirklon und der ist stabil wie nichts anderes, was Soft- und Hardware angeht und macht einfach Spaß. Der kostet aber auch das zehnfache. Keystep Hardware: Eine Taste hing ab Werk schon durch und man bekommt den Eindruck, dass die Kiste nicht runtefallen sollte. Es wäre schön wenn es weniger Funktionen gäbe, aber diese dann stabiler und vor allem benutzerfreundlicher wären. Für den Live Einsatz ist das Gerät jedenfalls nicht geeignet. Die Videos von Arturia sind zudem viel zu hektisch gesprochen und ungenau. Am Ende bleibt der Endruck "kaufst du billig kaufst du zweimal". Sehr schade.
Bedienung
Features
Verarbeitung
5
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube