Artec SE-2 Basselektronik

Bass-Elektronik

  • mit 2-Band EQ
  • zum Anschluss an aktive oder passive Tonabnehmer
  • 4 Potis für Lautstärke, Diskant, Bass und Balance

Weitere Infos

Equalizer 2-Band

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Artec SE-2
53% kauften genau dieses Produkt
Artec SE-2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
25 € In den Warenkorb
Artec SE-3 Bass Electronics Set
16% kauften Artec SE-3 Bass Electronics Set 19 €
Artec SE-2A Bass Electronic Set
15% kauften Artec SE-2A Bass Electronic Set 24,90 €
Glockenklang 2-Band Electronic
5% kauften Glockenklang 2-Band Electronic 105 €
Glockenklang 3-Band Electr. -stacked 4 Poti
2% kauften Glockenklang 3-Band Electr. -stacked 4 Poti 145 €
Unsere beliebtesten Elektronik für E-Bass
109 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
A good one, but not for all!
Oliver9155, 24.03.2016
Einbau in einen HB 550 Fretless 5 Saiter Bass, da vorhandene Elektronik mir nicht so gut gefiel.
Der Bass bekam durch den Einbau einen anderen (eher dunkel/mittigeren) Charakter

+ Kaum Nebengeräusche (Brummen oder Rauschen) auch bei vollem Höhenboost
+ Sauber aufgebaute Platinen
+ Benötigt relativ wenig Platz aber Tiefe (28mm) einkalkulieren
+ Homepage von Artec ist informativ und notwendig:


+/- Höhenregelung eher obere Mitten, es ist keine Stingray vergleichbare Klangregelung

- Keine Lötanleitung/Schaltplan dabei
- Man sollte wirklich(!) löten können
- Keine Stereobuchse dabei
- Balanceregler, wie bereits von anderen beschrieben, eher ON-BOTH-ON, also kaum Mischung möglich, das geht besser!

Eine prima Elektronik m.M. eher für fretless Bässe da die Frequenz der Höhenregelung sehr tief angesetzt ist (4kHz, beim Stingray z.B.10kHz). Würde sie nicht in einen bundierten Bass einbauen um beim slappen oder Solo-Spiel oberste Höhen rauszukitzeln-da gibts Besseres.
Bass Regelung auch recht hoch angesetzt aber brauchbar.
Die Qualität ist angesichts erheblich teurerer Konkurrenzprodukte absolut i.o. und damit empfehlenswert, aber der Einsatzzweck muß passen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Preis-/Leistungssieger
Helmut, 23.10.2009
Günstige aber solide arbeitende Elektronik.Verarbeitung ist solide, der Einbauplan außreichend,aber die Potis könnten wertiger sein. Die Elektronik hat wenig Eigenklang, lässt also den Charakter des Basses unangetastet.

Sie geht etwas Richtung HIFI, also mehr Bässe spitzere Höhen. Auch bei extremen Einstellungen gibt es keine Verzerrungen.Die Batterieaufzeit ist durchschnittlich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Unspektakulär zum kleinen Preis.
08.04.2015
Ich habe die Artec-Elektronik in einen Dean-Bass aus den Achtzigern eingebaut, weil die Original-Potis der aktiven Elektronik durch waren. Man hätte sie austauschen können, aber das wäre teurer gekommen als die gesamte Artec. Einbau war kein Problem, nachdem ich die entsprechende Anleitung von der Artec-Seite gezogen hatte.
Im Betrieb zeigt sich die Elektronik im Stromkonsum genügsam, so gut wie rauschfrei, ansonsten wenig spektakulär: Bässe und Höhen sind in sinnvollem Rahmen zu boosten, bzw. zu mindern, extreme oder Effekteinstellungen sind nicht drin. Potis laufen knackfrei und ausreichend stramm. Alles gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Zum üben...
EPBBass, 29.08.2018
Tja, mein Einstieg in die Welt der aktiven Bass Elektronik. Das war mein Warwick RockBass Corvette.

Gefiel so überraschend gut, dass ich meinen anderen, ausschließlich passiven, Bässen ein kleines Upgrade verpassen wollte. Leider knapp bei Kasse, wollte ich mal schauen was sich so machen lässt und da kam nur infrage: Die Artec SE-2.

Fangen wir mit der Elektronik als solches an: Geliefert wird vorverdrahtet, mit Potis und Batterie Clip, sowie einem langem Stück Kabel für die Verbindung Brücke-Masse.

Vom Umfang also gar nicht mal verkehrt und für 25 Euro sogar gut. Was nicht dabei war: Eine Anleitung, wie man jetzt die PU's an die Platine löten soll und eine Stereo Klinkenbuchse, die man entweder hat oder noch besorgen sollte.

Zur Verarbeitung:
Es war ein Krampf die Elektronik einzubauen. Die Kabel sind nur mittelmäßig flexibel, wodurch man beim Löten auf eine "dritte Hand" menschlich oder mechanisch, nicht unbedingt verzichten sollte. Mit etwas Gefummel schafft man es aber auch gut allein.

Die Kabel sind allerdings schlechte Qualität, ich hatte Probleme mit Kabelbruch, was eine Lange Fehlersuche nach sich zog.

Zum Sound: Die Artec beschönigt nicht und macht aus einem 200 Euro Bass keine Luxus Version, die Regler arbeiten recht Breitbandig, was in meinen Augen nicht sonderlich schlecht ist. Der Balance Regler ist wohl eher ein Schalter in Poti Form, denn die PU's lassen sich nicht zueinander mischen, sondern sind vom Klang her entweder an oder aus, respektive Neck oder Bridge. Die Dynamik meines Basses hat meinem Empfinden nach etwas gelitten.

Der Output meines Basses ist nur wenig gestiegen, hier kommt es drauf an, was für PU's man nutzt.

Positives:
Für den Preis von 25 Euro bekommt man (fast) alles, was man benötigt um zum wirklich kleinen Preis eine aktive Elektronik in seinen Bass zu pflanzen.

Die Platinen könnten etwas kleiner sein, haben jedoch ohne Probleme in mein Elektronikfach gepasst und wirken so, als würden sie nicht gerade beim Anfassen kaputt gehen.

Die Potis laufen relativ leichtgängig, das ist Geschmackssache, die Mittenrastung der Potis ist mir persönlich zu weich, hier merke ich haptisch nur schlecht, ob der Regler in der Mitte ist oder nicht.
Dafür sind die Potis als solche beim drehen still und geben keine ungewollten Töne von sich.

Die Elektronik war bei mir überraschend rauscharm.

FAZIT:
You get what you pay for!
Das gilt bei der Artec definitiv, wer mit fummeligen Kabeln zurecht kommt, geschickt beim Löten ist und den ein oder anderen Abstrich beim Sound machen kann oder will, der bekommt für 25 Euro im Prinzip ein nützliches Starter-Kit.
Ich möchte dennoch keine Kaufempfehlung aussprechen, da mir meine SE am Schluss nicht gefällt. Für 25 Euro kann man jedoch auch ruhig mal eigene Erfahrungen machen.

Als nächstes werde ich mir wohl mal die GlockenKlang Elektroniken zu Gemüte führen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
25 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 16.04. und Samstag, 17.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bass Pickups
Bass Pickups
E-Bass Tonabnehmer haben einen ent­schei­denden Einfluss auf den Sound des Basses.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
9
(9)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

1
(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,…

Kürzlich besucht
Zoom G6

Zoom G6; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Effektboard mit 6 Fußschaltern und Expression-/Volume-Pedal; Amp Modeling; 4,3" LCD Touchscreen-Farbdisplay; 240 Patches; 100 Presets; Effektketten mit bis zu sieben Effekten plus Verstärker Emulation; Funktion zum Laden von Impulsantworten zur Lautsprecher-Simulation; Play-Mode-Fußschalter für den direkten…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

1
(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1…

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:…

1
(1)
Kürzlich besucht
K&M 107 Music Stand Black Set

K&M 107 Music Stand Black Set, K&M Notenpult 10700-000-55 schwarz inkl. K&M 10711 Tragetasche, Gesamthöhe max.ca.1.680mm, Material Stahl, Spannelemente aus Metall, Notenauflage 485 x 240 x 42 mm, Notenpultkopf kann waagerecht eingestellt werden, Notenpultkopf traditionell zusammenlegbar, Stabile Strebenkonstruktion, Rohrkombination 2-fach…

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom…

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz

Electro Harmonix Ripped Speaker Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Niedrige Fuzz-Einstellungen emulieren Vintage-Lo-Fi-Distortion-Sounds, wie Sie durch den Einsatz einer Rasierklinge an einer Lautsprechermembran, einer losen Röhre oder einem defekten Kanal an einem Aufnahmepult erzeugt werden, hohe Fuzz-Einstellungen führen zu…

Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Aputure Accent B7c

Aputure Accent B7c; smarte 7 W RGBWW-LED-Glühbirne; nutzt die gleiche Farbmischungstechnologie wie die Nova P300c und deckt somit das gleiche Farbtemperaturspektrum von 2000 bis 10000 Kelvin; eingebauter Li-Po-Akku mit einer Laufzeit von bis zu 70 Minuten bei maximaler Leuchtkraft; On-Board-Steuertasten,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.