ART Tube MP Studio V3 Röhren-Mikrofonvorverstärker

Röhren Mikrofonvorverstärker

  • handselektierte 12 AX7A Röhre
  • mit Limiter und analogen VU Meter
  • 48V Phantomspeisung
  • Phasenumkehrschalter
  • XLR und Klinken Ein- und Ausgänge
  • verschiedene Röhrenvoicings einstellbar
  • Sehr gut für Digitalrecording geeignet!

Weitere Infos

Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Ja
Kompressor/Limiter Ja
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge Klinke, XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
ART Tube MP Studio V3 + the t.bone SCT 700 +
4 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

ART Tube MP Studio V3
34% kauften genau dieses Produkt
ART Tube MP Studio V3
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
93 € In den Warenkorb
ART Tube MP
17% kauften ART Tube MP 48 €
TritonAudio FetHead
11% kauften TritonAudio FetHead 67 €
Behringer MIC500USB Tube Ultragain
8% kauften Behringer MIC500USB Tube Ultragain 55 €
Behringer MIC100 Tube Ultragain
5% kauften Behringer MIC100 Tube Ultragain 34 €
Unsere beliebtesten Preamps
271 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
handlicher pre-Amp ob Live oder im Studio
Christoph F., 15.10.2009
Ich benutze den Art Tube MP Studio V3 in Verbindung mit verschiedenen Setups. Live "veredele" ich damit den Sound meines Digitalboards für Gitarre. Die Sounds kommen wesentlich definierter, wenn die entsprechende Einstellung gefunden ist.

Dies ist etwas Abhängig von der eignene Soundvorstellung. Bei mir entspricht sie der Voreinstellung Warm-Egit. Somit gilt es nur zu pegeln und dann kanns los gehn. In meinem Heimstudio habe ich den Bass schon direkt ins Pult gespielt. Das hat immer ganz gut funktioniert. Nachdem ich den Art Tube MP Studio V3 dazwischen geschaltet habe, komme ich um keine andere Variante mehr rum. Die verschiedenen Wahlmöglichkeiten zur Ansteuerung der Röhre bedienen hier völlig meine Vorstellungen eines Bass-Sounds.

Von knackig rockig bis motown opl ist alles drin. Die Gesangspassagen in Verbindung meines Großmembranmikros wirken mit dem Vorverstärker (mit integrierter Phantompower) lebhafter und wesentlich presenter. Einzig sollte man darauf achten, dass der alte Röhrenbildschirm etwas entfernt steht. Da hatte ich schon mit Einstreuungen zu kämpfen.

In Punkto Verarbeitung habe ich nicht die vollen Sterne Verteilt, da die Taster (Phantom, Padabdämpfung, Reversschalter) etwas wackelig sind und sicherlich auch im Druckpunkt verbessert werden könnten. Anmerkung. ich kippe auch gern mal einen Schalter ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Signal-Aufwertung zum fairen Preis
Nebulous81, 18.05.2020
Ich habe mir diesen kleinen Röhren-Preamp für den Einsatz am Tascam DP-32SD zugelegt, um meinen Signalen – Mikrofon oder Instrument – mehr Qualität zu verleihen. Nach den erstem Aufnahmen bin ich wirklich begeistert! Mit den praktischen Presets lässt sich ganz unkompliziert auf die jeweilige Signalquelle ein passender EQ legen – möchte man lieber ein neutrales Signal, dann lässt sich die Einstellung "flat" auswählen. Für knapp unter 100 Euro konnte ich mein Setup jedenfalls hörbar aufwerten und schiele nun bereits auf den 2-Kanal-Preamp von ART.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
ART TUBE MP STUDIO V3 - Erfahrungsbericht
mr_brownstone, 07.11.2009
Wofür braucht man dieses Teil eigentlich? Es gibt ne Menge Preamps, es gibt eine Menge DI-Boxen.

Ich habe mir dieses Teil aus keinen der beiden Nutzungsmöglichkeiten gekauft. Sondern habe ihn gekauft, um ihn vor meinen Bass Amp (GK 400RB-IV) zu hängen. Ich war immer etwas unzufrieden mit dem Sound und wollte etwas Kompression reinbringen.
Ein Tontechniker gab mir dann dieses Teil mit und ich hing es vor den Amp. Vom ersten Ton an war ich begeistert! Das Teil veredelte den Sound des Amps ungemein. Etwas Kompression war dank Röhre auch vorhanden.

Der Vorteil des Studio V3 ist ja, dass er verschiedene Sound-Presets bereitstellt. Diese eigenen sich bestens zum Recording, aber auch um seinen Sound so etwas anzupassen. Für meinen Bass habe ich entweder das Setting "Bass" oder "Valve" benutzt. Je nach Soundwunsch.

Mittlerweile nutze ich das Teil sehr oft. Da ich viel In-Ear-Monitoring spiele, gehe ich in das Teil und dann in die PA und bekomme so meinen Bass Sound aufs Ohr. Was soll ich sagen? Top Sound!
Jeder Mischer, bei dem ich das Teil bis jetzt eingesetzt habe, war begeistert über den Sound und die Reinheit des Signals.

Also: Egal ob ein Mic-Preamp, eine gut klingende DI-Box oder einen Klangveredler gesucht wird. Hier findet man alles in einem Gerät!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Faires Produkt in Preis/Leistung
Sixstring Tom, 10.03.2019
Meine Verwendungsart:

- als Preamp für Mikrofon RODE NT1 A mit anschließender
Signalweitergabe an TASCAM Recorder SP24 SD
- als Preamp (über Mikrofon) für Gesang Signalweg
- als Preamp (über Mikrofon) für Akustik Gitarre Signalweg

Also, vorab und kompakt in die Runde gerufen: "Dieses Gerät darf und sollte (muss) man tatsächlich im Preis/Leistung Geschehen rezensieren."

Wer im Bereich "Hobbymusiker" eine Möglichkeit sucht sein Mikrofonsignal merklich aufzuwerten, bekommt hier eine wirklich interessante und erschwingliche Technik. Und, dieses Gerät wird wahrscheinlich eher begeistern als enttäuschen, wenn man sich nicht gerade in einer professionellen Studioumgebung oder einer semiprofessionellen Homerecording Umgebung befindet. Aber selbst da, sieht man so?n Ding schonmal rumfliegen. Ne Art Paradoxon vielleicht. Oder vergessene Artefakte aus der Zeit der Anfänge.

Leute mit professionellen Ambitionen werden aber eher ganz andere Technik in der Präferenz haben. Ich denke, dass es in einer professionellen Umgebung so ab 300-400 Euro losgeht. Und selbst da, ist aber nicht jedes Gerät grundsätzlich der Olymp - bezüglich ART Studio V3 lässt sich aus meiner Sicht jedoch feststellen, dass er, in seiner Preisklasse, echt eine MiniOlymp-gute,- und- solide Figur abgibt.

Praxis:
Die einzelnen Presets lassen merklich Soundunterschiede wahrnehmen, assoziierend lässt sich auch eine Röhrensättigung spüren.
Insgesammt muss auch nur wenig rumgefummelt werden um Ergebnisse zu generieren.
Ich denke, dass die "Erfinder" des ART Studio V3 bei dem Teil, auch zusätzlich einfach durch das harmonische arrangieren von: Höhen, Mitten und Bass, die anwählbaren Presets so ins performing gebracht haben. Also, dies kann man auch mit anderen Geräten erreichen, nämlich mit EQ - dafür braucht es nicht zwingend einen Preamp. Aber, der Kleine kann tatsächlich schon etwas mehr.

Natürlich sind da, je nach Einsatzstruktur und Signalkette/Kompatibilität, Nebengeräuche zu notieren, aber echt verhalten/Leise - und im Preis/Leistung Geschehen gesehen, absolut akzeptierbar. Fast erstaunlich. Man kann da nicht meckern.

Mein Tipp an Euch:
Manchmal bleibt man bei einem Gerät hängen, irgendwann, weil eben mal so gewählt, und nie etwas anderes ausprobiert wurde. Ein Preamp ist allerdings mit das Allerwichtigste im Recording/bei Live. Probiert also aus, bevor Ihr Euch festlegt. Wenn am Anfang, ganz weit "vorne", schon das Beste rausgeholt wird, wird ganz "hinten" eine solide und beherrschbare Situation vorliegen. Vergleichsweise, für die BigBlock Motoriker unter Uns: Der geilste V8 Motor läuft dann wie ein Sack Nüsse, wenn man die Wichtigkeit der Zündkerzen unterschätzt. Das gilt auch für diese Geschichte hier um das Thema: Preamp.

Grüße an Euch
ToM
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Mikrofon-Preamps
Mikrofon-Preamps
Brauche ich einen Preamp oder doch eher einen Channelstrip? Reicht nicht sogar der Preamp in meinem Mischpult oder Audio­in­ter­face?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
ART Tube MP Studio Preamp
2:08
Thomann TV
ART Tube MP Studio Preamp
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

Kürzlich besucht
Sennheiser HD 560S

Sennheiser HD 560S Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, leichtes Design, Velours-Ohrpolster, offen, max. Schalldruckpegel: 110 dB SPL (1 kHz, 1V), Impedanz 120 Ohm, Übertragungsbereich: 6 -38000 Hz, Klirrfaktor bei 1kHz

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

(1)
Kürzlich besucht
Strymon Nightsky Reverb

Strymon Nightsky Reverb; Effektpedal; Drei wählbare Reverb-Typen, Mod- und Tone-Sektionen; Voice-Sektion, einstellbare Shimmer-, Glimmer-, Morph- & Pre- oder Post-Drive-Funktionen; einstellbare Reverb-Core Größe, unabhängige Reverb- und Dry-Level Regler; 8-stufiger Sequenzer für rhythmische Tonhöhenschwankungen des Reverbs; 16 Presets von der Frontplatte und...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-Special TV Yellow

Harley Benton SC-Special TV Yellow, Vintage Serie; Single-Cut E-Gitarre; a.k.a. "The Dirty Mustard SC"; Korpus: Mahagoni; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C; Einlagen: Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Graphite; Sattelbreite: 43 mm (1,69"); Mensur: 628 mm (24,75");...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

Kürzlich besucht
Warm Audio WA-87 R2B

Warm Audio WA-87 R2B; Großmembran-Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht; Originalgetreue WA-87-B-50V Kapsel; Goldbedampfte 6 µm NOS Mylar Membran; 100% diskrete Schaltung mit NOS Fairchild Transistoren, WIMA und Nichicon Kondensatoren; Cinemag USA Ausgangstransformator; LoCut: 80Hz; Pad: -10db; max. SPL: 125 dBSPL...

Kürzlich besucht
Mutable Instruments Veils (2020)

Mutable Instruments Veils (2020); Eurorack Modul; 4-Kanal VCA; Kennlinie pro Kanal von exponentiell bis linear regelbar; CV-Offset pro Kanal einstelbar; Ausgänge 1-3 sind normalisiert auf Ausgang 4 zur Verwendung als Mixer; DC gekoppelte Eingänge verarbeiten Audio- und CV-Signale; zweifarbige LED...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

Kürzlich besucht
Mooer AP10 Air Plug Wireless System

Mooer AP10 - Air Plug Wireless System, digitales Wireless-System für Gitarren, Bässe und akustische Instrumente mit Piezo-Tonabnehmer, 4 schaltbare Kanäle erlauben die parallele Nutzung von 4 Systemen, integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Akku, Reichweite bis zu 15 m, weniger als 5 ms Latenz,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.