Art Tube MP Röhren Mikrofonvorverstärker

Röhren Mikrofonvorverstärker

  • handselektierte 12 AX7A Röhre
  • Phasenumkehrschalter
  • XLR (symmetrisch) und Klinken (unsym.) Ein- und Ausgänge
  • 48 V Phantomspeisung
  • kann auch als Tube DI-Box verwendet werden
  • inkl. Netzteil
  • Maße: 127 x 139 x 50 mm
  • Gewicht: 0.68 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Guitar
  • Percussion
  • Vocals

Weitere Infos

Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Ja
Kompressor/Limiter Nein
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge Klinke, XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
ART Tube MP + the t.bone SCT 700 +
4 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

ART Tube MP
50% kauften genau dieses Produkt
ART Tube MP
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
48 € In den Warenkorb
TritonAudio FetHead
14% kauften TritonAudio FetHead 67 €
Behringer MIC100 Tube Ultragain
7% kauften Behringer MIC100 Tube Ultragain 34 €
Behringer MIC500USB Tube Ultragain
6% kauften Behringer MIC500USB Tube Ultragain 55 €
ART Tube MP Studio V3
5% kauften ART Tube MP Studio V3 93 €
Unsere beliebtesten Preamps
1451 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Akustik Gitarristen hierher !!
MichiLuxusburg, 07.12.2015
Also ich war von dem kleinen Ding extrem positiv überrascht wenn man es als DI Box für Elektro-Akustische Gitarren benutzt.
Lässt so manche - um ein Vielfaches teurere - gitarrenspezifische DI Box alt aussehen !
Und das zu dem Preis - absolut unschlagbar ! HAMMER !

Das Set-up:
ich spiele Akustik Gitarren mit verschiedenen Pickup-Systemen direkt ins Pult.

Dazu gehe ich mit einem ordinären (Mono-)KlinkenKabel von der Gitarre zum ART Tube MP.
Mit einem ebensolchen dann weiter an einen normalen Line Kanal am Pult (Mackie)
Wenn man den Boost zuschaltet ist es absolut überwältigend, was für ein Headroom frei von nennenswerten Nebengeräuschen entsteht !

Diese Powerreserven bei absolut klarem und nebengeräuschfreiem Ton, das ist als wenn man von einem Golf Diesel auf einen 911er Porsche umsattelt.
(Für 44 EUR, und - ok Porsche is' nich' frei von Nebengeräuschen, hier hinkt der Vergleich, aber Ihr wisst, was ich meine - LOL !!!)

Aber mal noch etwas sachlicher:
ich habe es mit folgenden Tonabnehmer Systemen probiert und überragende Klangresultate erzielt:
- D-Tar (Guild)
- Taylor Expression System ES
- AER AK15+
- Takamine Cooltube CT2
- LR Baggs Element
- LR Baggs Anthem
- xySonic System (in einer Lakewood, Name vergessen)
Vielleicht ist Eures ja dabei oder ihr riskiert's einfach. Ich denke das Ding spielt mit jedem Pickup System gut mit !

Bevor sich jetzt jemand sofort das Ding bestellt, eine Einschränlung sollte man bedenken:
Es gibt keine Klangregelung, Equalizer oder so ähnlich !!
Da seid ihr auf das angewiesen was die Gitarre oder "der Mann am Mixer" hergibt.
Noch irgendeinen Equalizer dazuschalten habe ich nicht probiert, mir reichten die Regelmöglichkeiten am Mixer bzw. der o.a. Pickup-Systeme völlig aus !

Einen kleinen Abstrich in der Verarbeitung habe ich gemacht, weil die drei Taster-Schalter einen recht wackeligen Eindruck machen und bestimmt nicht mit dem Gehäuse verschraubt sondern nur auf die Platine gelötet sind. Sanfter Umgang ist hier also angezeigt, wenn Ihr hier lange Spass dran haben wollt !

Ansonsten machen die weich laufenden Potis und das überraschend hohe Gewicht aufgrund des Metallgehäuses einen absolut überzeugenden Eindruck !


Nachtrag 10/12/2015:
Himmel hilf, dass ich das nicht früher ausprobiert habe !
Es gibt noch eine weitere super Anwendung für den Tube MP: DI für die Jazzgitarre ! (Epiphone Howard Roberts) Direkt in den Mackie.
Cleaner geht nicht !! Butterweich und selbst aus outpout-schwachen PUs so viel Power, wie Ihr nur haben wollt !!
Ich bin wirklich ganz hin und weg von dem Ding !

Und selbst das geht, wenn's denn sein muss: mit vollem Boost und voll aufgedrehtem Eingang der Röhre einen Vintage-Overdrive entlocken. Dann muss man den Output natürlich vorsichtig und am unteren Ende bewegen.
Auch hier: Klasse Sound !

Wem das alles nicht reicht, bekommt einen brauchbaren Mikrofon Vorverstärker zum alternativen Einsatz obendrauf LOL !

Der Preis für all das ist einfach nur lächerlich niedrig. Das ist im Ernst "FAST GESCHENKT" !!

Udate April 2017: Es dürfte niemanden überraschen, dass ich inzwischen 3 von den Dingern habe :-) !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutklingendes Werkzeug zum Schnäppchenpreis
Fabian79, 08.09.2020
Kaufgrund:
Für E-Bass brauchte ich eine Vorstufe, um den Poweramp eines Röhrentops zu befeuern. Leider gibt es aktuell praktisch keine simple, günstige reine Bassvorstufe, nur jede Menge überteuerte Fußtreter-"preamps" mit für mich meist unpassenden Featuresets. Also hab ich mich in der Recordingsektion umgesehen und es einfach mal mit diesem Teil hier versucht.

Features:
* Mir fehlt ein Netzschalter. Die Röhre mag es zwar warm, aber was ist mit dem Rest der Schaltung? Daher ein Punkt Abzug.
* Durchaus erwähnenswert: Sowohl Klinken- als auch XLR-Output liefern parallel ein Signal. Nützlich, falls man splitten will.

Sound:
Mir gefällt's. Es ist einiges an cleanem gain vorhanden, darüber hinaus kann man aber auch die Röhre hörbar ins Geschehen eingreifen lassen. Bei meiner Anwendung als Basspreamp lässt sich so das Signal ordentlich anfetten, was sich weniger in hörbarer Distortion sondern eher in einem insgesamt dicken, runden Sound mit überraschend spürbarer Kompression bemerkbar macht. Ziemlich geil, macht Spaß.

Für jemanden, der seinen (Transistor-?)Bassamp zu analytisch, zu dünn, zu ***rlos findet sicher einen Versuch wert.

Die Verwendung als Mikrofon-Preamp habe ich daraufhin auch mal getestet, und bin hier ebenfalls positiv überrascht. Hier ist das Sättigungsverhalten (bei Vocals) schon eher als Verzerrung zu hören, allerdings wirklich kultiviert und geschmackvoll. Nicht harsch und hochfrequent sondern eher smooth und angenehm über den gesamten Mittenbereich verteilt. Gemessen daran, wie deutlich sichtbar an der Wellenform das Signal hier gesättigt wird, Ist der Sound schön transparent, gehen die Transienten nicht zu sehr verloren und klingt das ganze einfach nice und fett.

Fazit:
Für unter 50 EUR ein absoluter no-brainer. Ein flexibles kleines Tool, das in jedem Studio oder Proberaum irgendwo seinen Anwendungsfall finden kann, und sonst eben ein paar Jahre in der Schublade ruhen kann bis dann der Tag kommt an dem man freudig sagt "Ach ja, ich hab doch noch den Tube MP!"
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Eine Wunderkiste für Old-School-Sounds und Mikros
Robin Cat, 30.04.2018
Ich benutze den ART, um den Klang einer Westerngitarre, die ich mit einem Single Coil-Einstecktonabnehmer von Harley Benton abnehme via Roland Street Cube oder anderer Billig- oder Multi-Möglich-Amps oder P.A. anzufetten und anzuwärmen andererseits bei.

Über dieselben Verstärker spiele ich ihn mit einer El Maya Semi Hollowbody ES 33x-Kopie, um bei Rockabilly-Stücken einen Röhrensound hinzukriegen.

Beides geht prima.

Er macht alles, was eine Röhre soll, denn es ist eine Röhre drin.

Ich benutze ihn selten auch als Mikrofonpreamp, wo er das Signal sehr stark anheben kann und wärmer macht.

Die Verarbeitung ist robust.

Das Gerät ist kein Bodentreter, aber man kann mit einem Handgriff etwas einstellen, das ist alles sehr intuitiv.

Die Diode auf dem Gehäuse gibt eine hilfreiche optische Anzeige, wenn die Röhre übersteuert wird. Das ist ganz brauchbar.

Wie wohl viele Röhrengeräte reagiert er bei längerem Betrieb unter Last, also sagen wir mal Powerchords, mit höherem Overdrive. Das muss man dann nachregeln. Man kann den Effekt natürlich auch beschleunigen, indem man ein paar Minuten ein offenens E Dur schrammelt.

Meiiner Ansicht nach ist das Gerät eiine deutlich bessere Wahl als ein preiswertes Overdrivepedal, das den Röhrensound nachbildet.

Ein Technikkenner hat in einer Bewertung geschrieben, dass es sich um ein Hybridgerät handelt. Das kann sein, aber es reagiert wie ein Röhrengerät auf das Signal aus der E Gitarre. Und das macht aus einem preiswerten Übungs-Modeling-Amp einen deutlich wärmeren Verstärker.

Das Gerät ist angesichts des Preises unschlagbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Art Tube MP - die Geheimwaffe?
Roland939, 30.04.2020
Ich benutze das ART Tube MP als Vorverstärker für Gesangs-, Gitarren- und Bassaufnahmen. Die Aufnahmen entstehen Track by Track am Zoom R16, dessen "Effekte" auch von mir zum Einspielen genutzt werden. Die werden da SVT, Bassman, 5150 oder 1959 genannt.
Das ART Tube MP hilft mir die "nüchternen" Simulationen etwas lebendiger zu machen, denn ich meine es klingt dann etwas "echter".
Davor habe ich den Dark Matter als Booster mit heruntergeregeltem Drive genutzt.
Wer das liest muss aber wissen, dass es mir nicht um Lautstärke geht, sondern um Klangfärbung. Für E Gitarre und Bass sind am ART Tube MP eher geringe Potieinstellungen zu Empfehlen! Dann macht auch die High-Z Funktion am R16 wirklich Sinn. Ansonsten wird der Sound "hissig".
Ansonsten rauscht und "sirrt" das ART Tube MP eigentlich garnicht, solange alles ordentlich geerdet und kein Handy in 30cm Entfernung herumliegt. Leute???

Natürlich kann man den Arttubemp auch als Mikrofonvorverstärker verwenden!
Die Verarbeitung ist wirklich gut!
Die Boostfunktion +/- 20 dB funktioniert einwandfrei.
Die Phasenumkehrung funktioniert ebenso.
Die Phantomspeisung läuft tadellos, aber es gibt eine "Nachklingzeit"! Damit meine ich, dass ein zu schneller Mikro Wechsel von Kondensator zu Passiv ein paar Momente dauern sollte! Mein Kondenser hatte noch 15 -20 Sekunden "Saft", bis es dann unhörbar wurde nach Abschalten der 48 V Phantom Power. Wartet eine Minute!

Klanglich hatte ich den Eindruck , dass mit einem SM58 und einem disziplinierten Mikrophonisten schon fast Radiotauglichkeit produziert werden kann!

Fazit

Pro
Für Leute, die wissen, was ein Röhrenvorverstärker so macht durchaus zu empfehlen.
100% analog und ohne Voreinstellungen.

Con
Für Leute, die mit Smartphones oder Tabletts arbeiten ungeeignet, weil viel zu laut!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
48 €

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Di, 22. September

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Mikrofon-Preamps
Mikrofon-Preamps
Brauche ich einen Preamp oder doch eher einen Channelstrip? Reicht nicht sogar der Preamp in meinem Mischpult oder Audio­in­ter­face?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
ART Tube MP Röhren Mikrofonvorverstärker
1:40
Thomann TV
ART Tube MP Röhren Mikro­fon­vor­verstärker
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step Pattern-Sequencer; Speicherplätze für...

Kürzlich besucht
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

Presonus AudioBox 96 Studio Ultimate 25th Anniversary Edition; Aufnahmestudio Set; bestehend aus: AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 u. v. m.) (ESD-Download), Eris...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted Ice Blue, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Griffbrett: Roasted Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL;...

Kürzlich besucht
Omnitronic TRM-202 MK3

Omnitronic TRM-202 MK3; 2-Kanal-Rotary-Mixer mit 3-Band-Frequenzisolator für DJs; klassischer Rotary-Mixer mit 2 Eingangskanälen und integriertem 3-Band-Frequenzisolator für DJs; Gainregler, 2-Band-Equalizer (Höhen/Bässe) und Phono/Line-Umschaltung je Kanal; effektive Boost- und Kill-Funktion; Kill-Charakteristik erlaubt das völlige Auslöschen von Bässen, Mitten und Höhen für...

Kürzlich besucht
Magma CTRL Case MPC One

Magma CTRL Case MPC One, passend für Akai MPC One und Geräte mit ähnlicher Größe, 6 mm EVA-Durashock-Hartschaum und wasserabweisendes 600D Polyesteraußenmaterial, Robuster Reißverschluss, Praktisches Kabelmanagement-System, Schützender Noppenschaumstoff im Deckel, Kompatibel mit Decksaver Cover, Abmessungen außen 320 x 320 x...

Kürzlich besucht
beyerdynamic T1 3rd Generation

beyerdynamic T1 3. Generation High-End Tesla Kopfhörer, offen, ohrumschließend, Übertragungsbereich 5 - 50000 Hz, Impedanz 32 Ohm, Kennschalldruckpegel 100 dB ( 1 mW ), Belastbarkeit 300 mW, max SPL 124 dB (300 mW), Tesla-Technologie, textilummanteltes, steckbares Anschlusskabel in 3 m...

Kürzlich besucht
Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor

Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor; Producer Workstation; ideal für Heim- und Projektstudios; äußerst stabile und ergonomische Konstruktion; 19" Racks mit insgesamt 3 x 3 HE; Nutzung der 19" Einheiten entweder als 19" Rack oder als erweiterte Tischplatte (selbst konfigurierbar);...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step...

Kürzlich besucht
RME HDSPe AIO Pro

RME HDSPe AIO Pro; 30-Kanal PCI-Express Audiointerface; 192 kHz / 24 Bit; ADI-2 Pro-Konverter AK5572 und 2 x AK4490; der gesamte analoge Eingangsbereich setzt auf das Schaltungsdesign des ADI-2 Pro (+24 / +19 / +13 / +4 dBu); Mute-Relais auch...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 STR

Larry Carlton H7 STR; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Square ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

Kürzlich besucht
Rane Mag Four Fader

Rane Mag Four Fader, Kompatibel mit RANE Seventy, Seventy-Two MKII und Seventy-Two, Kontaktlose Fader-Technologie, zusätzlich mit Hall-Sensor, Anpassbare Magnetfeldspannung, Duale, verspiegelte Hochglanz-Stäbe für ein reibungslose Performance, Exklusive, von RANE entwickelte Fader Cap, DeoxITFaderLube F100 Fader-Spray enthalten

Kürzlich besucht
Audio-Technica ATH-M50 XBT PB

Audio-Technica ATH-M50 XBT PB Special Edition Kopfhörer - geschlossen, ohrumschließend, 45 mm Treiber mit Neodym-Magnetsystem und CCAW-Schwingspulen, 90 Grad schwenkbare Ohrmuscheln, Bedientasten am Kopfhörer, Bluetooth Version 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit, Frequenzbereich 15 - 28000 Hz, Impedanz 38 Ohm,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.