Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Ape Labs LightCan SE - Set of 4

41

Akkubetriebene LED Scheinwerfer

  • 4er Set
  • 15 Watt RGBW LED Scheinwerfer in der Form einer Energy Drink Dose
  • inklusive Akkupacks
  • 65° Effekt-Linse
  • 170° Frost-Filter
  • passende 10° Abstrahlwinkel LED-Optik erhältlich (Art. 386665 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Farben und Programme mit regelbarer Geschwindigkeit
  • dimmbar
  • Musik Mode mit Auto-Gain über Mikrofon oder über zentrales Mikrofon des W-APP oder W-APE Transceivers
  • internes Funkmodul für Fernbedienung und W-APE wireless DMX (4 DMX-Universen möglich)
  • mit dem W-APP Bluetooth DMX Transceiver ist die Bedienung über die Ape Labs APP möglich
  • 4 Gruppen-Management für Steuerung per Fernbedienung, W-APP oder W-APE
  • verschiedene DMX-Modi: 3-Kanäle (Dimmer, Programm, Speed)
  • 4 Kanäle (RGBW 8Bit)
  • 8 Kanäle (RGBW 16Bit)
  • spritzwassergeschützt
  • Akkulaufzeit: mindestens 12 Stunden
  • Gehäuse aus robustem Aluminium
  • made in Germany
  • passende Cover: Art. 505655 (schwarz) und Art. 505654 (weiß) (beide nicht im Lieferumfang enthalten)

Lieferumfang:

  • 4x LightCan
  • 1x Ape Labs Funk-Fernbedienung (2,4 GHz)
  • 4x 65° Effekt-Linse
  • 4x 170° Frost-Filter
  • 1x 4 Fach-Splitter
  • 1x Netzteil 100-240V
inklusive Scheinwerfer Ja
inklusive Effektgeräten Nein
inklusive Steuerung Fernbedienung
inklusive Stativ Nein
inklusive Case/Tasche Nein
Erhältlich seit Oktober 2020
Artikelnummer 503091
Bauform Up-Light
Typ Wand-Deko
Akku-Betrieb 1
Anzahl der LED´s 1
Leistung der einzelnen LED 15 W
Farbmischung RGBW
LED-Typ x-in-1
Bodengehäuse 1
Lüfterlos 1
Fernbedienung optional
kabelloses DMX 1
Gehäusefarbe schwarz
Akkulaufzeit 12
Mehr anzeigen
399 €
443 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1
8 Verkaufsrang

Dekolight in einzigartigem Design mit ausgeklügelten Features

Um ein vielseitig einsetzbares Dekolight handelt es sich bei der LightCan SE – Set of 4 – der innovativen Marke Ape Labs. Der LED-Scheinwerfer hebt sich durch die Gestaltung im Format einer Dose von den Mitbewerbern markant ab. Umso augenfälliger, als er gerade mal die Größe eines handelsüblichen Energy-Drinks besitzt. Als Statement der Robustheit wird der LED-Scheinwerfer aus stabilem Flugzeugaluminium gefertigt. Der Floorspot ist für den kabelfreien Betrieb per Akku vorgesehen. Zudem kann er aus der Ferne bedient werden. Die Funkfernbedienung befindet sich im Lieferumfang. Aufgrund der anwendungsfreundlichen Features bieten sich die LightCans im 4er-Set ideal für die Wand-, Fassaden-, Objektbeleuchtung und mehr an. Die Lichtkomponenten unterstützen kreative und dekorative Lichtszenarien im Indoor- und Outdoorbereich, zumal die Elektronik spritzwassergeschützt ist..

Umfangreiche Features für kompakte Lichtzwerge

Ausgestattet ist die LightCan SE – Set of 4 – mit einer RGBW-LED, die eine Leistung von 15 Watt zur Verfügung stellt. Selbstverständlich lassen sich die Scheinwerfer farblich einzeln oder einheitlich anwählen. Durch die 65°-Effektlinsen sowie die 170°-Frostfilter können diffuse Washlight-Effekte erzielt werden. An Betriebsmodi stehen die Automatik-Programm, die statischen Farben oder der Sound-to-Light-Modus parat. Der weist die durchdachte Besonderheit des Auto-Gain auf: Die per integriertem Mikrofon aufgefangenen Signale werden in Sachen Lautstärke automatisch abgeglichen, wodurch eingestellte Lichtintensität bei abweichender Außenlautstärke dennoch harmonisch einheitlich bleibt. Die LightCans lassen sich ebenso per DMX ansteuern: Im 4-Kanal-Modus mit 8 Bit, im 8-Kanal-Modus mit 16 Bit. Gesteuert werden können die Dimmer, die Programme und die Wechselgeschwindigkeit der Farben.

Beleuchtung für alle Lebenslagen

Was ansonsten nur schwer darstellbar ist, schafft die LightCan SE mühelos: In Sachen Anwendbarkeit vollzieht sie den Brückenschlag der Anforderungen von professionellen und non-professionellen Anwendern gleichermaßen. Konzeptionell – und kabelfrei – einbinden lassen sich die Lights in das komplexe DMX-Universum, wobei der 4-kanalige Betrieb möglich ist. Das ist machbar, aber keinesfalls zwingend nötig. Caterer, Hochzeitsausrichter, Galeristen und die Betreiber von Eventlocations oder Restaurants profitieren von diesen LED-Lichtern ebenso wie DJs, Entertainer, Speaker und Musiker. Vielleicht das Ausschlaggebende für den realen Einsatz sind die mobilen Vorzüge. Die Light-Dosen lassen sich simpel an der vorgesehen Stelle platzieren und per 2,4 GHz-Fernbedienung anwählen und steuern.

Über Ape Labs

Die Ape Labs GmbH mit Sitz in Eisingen entwickelt Batterie-basierte LED-Scheinwerfer. Gegründet wurde das Unternehmen für professionelle Scheinwerfer mit kreativem Design 2007 von Geschäftsführer Julius Schrenk, der selbst aus dem Bereich Bühnentechnik kommt und daher die Anforderungen seiner Kunden genau kennt. Im Fokus stehen qualitativ hochwertige und erschwingliche Lichtprodukte. Das junge Team deckt mit seinem Portfolio eine große Bandbreite an LED-Spots und weiteren Lösungen für den professionellen Sektor als auch private Anwender ab. Die 2009 erstmals auf der Prolight & Sound vorgestellten Produkte wurden von der Presse unmittelbar als „one of the most innovative products recently“ gewürdigt. Seit 2015 werden sämtliche Produkte von Ape Labs in Deutschland gefertigt.

Leichtgewichte für vielseitige Lichteinsätze

Die LightCan SE punktet als Wand-, Schaufenster- oder Produktbeleuchtung. Dabei macht sie bei diversen Anwendungen eine gute Figur. Gut nutzen lässt sie sich für die Wandbeleuchtung bei Firmenveranstaltungen oder kleinen Familienfeiern. Eine gute Figur macht sie auch als Backlight oder für die Inszenierung einzelner Instrumente wie dem Drumset oder Keyboard. Die LightCans können separat verwendet oder zu einem Lichtarrangement kombiniert eingesetzt werden. Zur sinnvollen Zusatzausstattung gehören beispielsweise die passende LED-Optik mit 10°-Abstrahlwinkel, der W-Ape Wireless-Transceiver und die W-App Bluetooth-Erweiterung. Vernünftig für den Road-Einsatz ist das TourCase, in dem die Akkus der Lights über einen einzigen Gesamtanschluss geladen werden können. Bei den SE-Modellen sind die Akkus integriert.

Im Detail erklärt: Auto-Gain-Funktion

Der LightCan-Scheinwerfer aus dem Haus Ape Lab ist mit einem Mikrofon ausgestattet. Dieses Mikrofon nimmt nicht nur die umgebenden Geräusche auf, zugleich werden die Umgebungsgeräusche automatisch in einem gewissen Umfang ausgesteuert. Das wirkt sich so aus, dass die Intensität der Lichtabstrahlung auch dann gleichmäßig bleibt, falls die im Raum vorhandene Lautstärke situativ sehr unterschiedlich sein sollte. Stellen wir uns den Messestand vor, an dem sich zunächst gar keine und kurz darauf sehr viele Besucher befinden. Der Gain der einfallenden Signale wird automatisch abgeglichen, sodass sich trotz unterschiedlicher Lautstärke-Szenarien an der Lichtleistung nahezu nichts ändert.

40 Kundenbewertungen

F
Danke für dieses tolle Produkt!
FinnP 26.07.2021
Ja, sie sind teuer, aber:
-Verarbeitung spitze!
-Klasse Licht! (Optionale 10° Linse empfehle ich sehr)
-Tolle Features!
-Ein voller Akku hält mind. 12h Dauerlicht!
Ich rate vom Kauf der schwarzen oder weißen Couver ab, die Qualität ist mieserabel, die Hüllen halten max. 2x Events!
Lieber dünne Socken in gewünschter Farbe überziehen!
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Gutes Licht in super praktischer Form
Mic6319 07.02.2021
Super:
Ideal zum transportieren oder einfach irgendwo aufstellen. Vor allem in erhöhten Plätzen wo man nicht direkt in die Augen der Leute scheint. Perfekt um architektonische Elemente hervorzuheben oder einfach gute farbliche Stimmung herzustellen. Die Kombination aus kleiner Größe, guter Akku-Leistung und guter Lichtausbeute ist schon sehr genial.

Nicht so gut:
Die Auswahl an Farben und Effekte sind standalone doch recht beschränkt (ich muss mal probieren ob man via Funk-DMX mehr rausholen kann).

Preis-Leistung:
Eigentlich würde ich sagen super weil sie so praktisch sind und gutes Licht für relativ kleines Geld machen. Aber man braucht halt doch einige davon um irgendwas ordentlich einzuleuchten und "billig" sind sie auch nicht für im Grunde eine Dose mit etwas Akku, einer LED und ein klein wenig Elektronik. Ich denke fair wäre zu sagen Preis-Leistung ist OK.
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Tolle "Kannen"
Peter S. Stgt 01.08.2017
Nachdem der Preis bei den LightCans sich mittlerweile halbiert hat und ich schon geraume Zeit mit dem Gedanken gespielt habe, mir mal testweise die in oder andere zu bestellen, habe ich jetzt gleich mit einem Vierer-Set losgelegt und bin super zufrieden - na ja, fast zumindest. Dazu gleich mehr.

Mein Hauptgrund, warum ich mir über diese LightCans Gedanken gemacht habe, ist die Größe und damit der Transport. Ich bin öfter sehr eingeschränkt, was die Menge an Equipment betrifft, das ich mitnehmen kann und da spielt es natürlich eine Rolle, wie groß und schwer die Dinge sind, die man mitnimmt.

Nachdem sie also vor kurzem deutlich günstiger geworden sind, habe ich mir ein Set bestellt und ein wenig damit herumgespielt. Die Lichtausbeute ist für die Größe echt gut und es lassen sich tolle Effekte erzielen (ich verwende aktuell aber nur die mitgelieferten 65° "Linsen"). Ich wurde schon einige Male gefragt, was das denn für "Dinger" seien, das würde ja super aussehen.

Da ich durchaus angetan war, habe ich mir auch gleich ein zweites Setz dazu geholt und mit acht von den Teilen lässt sich echt schon was "zaubern". Ich bin mit der Lichtausbeute und den Effekten bisher sehr zufrieden, werde mir aber ggf. noch die 10° Linse(n) dazu holen.

Da mir der Koffer zwar sehr praktisch aber doch deutlich zu teuer erscheint, habe ich mir für meine acht LightCans das "Thomann Mix Case 3727G" dazu geholt und bekomme darin die acht Teile und die Kabel ganz gut unter. Mit dem(den) Ladegerät(en) ist es zwar dann etwas "eng", aber das bekommt man hin.

Was die "Fernbedienung" betrifft, so macht sie ihrem Namen tatsächlich alle Ehre, denn die Teile reagieren auch über 20/30 Meter selbst dann, wenn kein direkter Sichtkontakt besteht - das habe ich auch schon deutlich anders erlebt und war daher sehr angetan. Ich hatte sie vor kurzem als Beleuchtung einer Hauswand genutzt und da standen einige "um die Ecke", hat trotzdem alles super funktioniert.

Bis hierhin - absolut begeistert. Jetzt kommt das "Aber" und da muss jeder für sich entscheiden, wie er dazu steht. Was mich nämlich stört sind zwei Dinge:

Zum einen ist das die "Verarbeitung". Eigentlich sind sie sehr gut verarbeitet und wenn man sie das erste Mal in der Hand hat, lassen sie sich auch recht Problemlos aufschrauben. Aber sobald man die Akkus eingesetzt hat (sechs pro LightCan), funktioniert das nicht mehr bei allen so wunderbar. Ich hatte bei zwei von den acht echte Probleme, sie wieder zuzuschrauben. Keine Ahnung woran es lag/liegt, aber bei einer war ich echt kurz davor, sie wieder zurückzuschicken. Irgendwie habe ich es dann hinbekommen, hoffe aber nur, dass die, sobald ein Akkuwechsel notwendig wird, nicht komplett kaputt geht oder das dann zumindest noch in der Garantiezeit liegt.

Und beim Thema Akkus sind wir beim zweiten Punkt: Ja, es steht ausdrücklich drinnen, dass keine Akkus mitgeliefert werden und gleichzeitig wird empfohlen, sich Akkus mit mindestens 2700 mAh zuzulegen. Ich habe mir welche von Ansmann mit 2850 mAh geholt, was dann aber gleich noch mal mit über 60 ¤ zu Buche schlägt. Darüber muss man sich im Klaren sein. OK, da die Teile auch nicht ganz günstig sind, wird das für die Meisten keine große Rolle spielen, aber es soll erwähnt sein, dass man diese Investition noch zusätzlich tätigen muss.

Als Fazit für mich sieht es daher so aus: Ich finde die LightCans sehr schön, ansprechend und auch sehr praktisch. Den Preis pro LightCan (ohne Fernbedienung und Ladekabel) finde ich selbst mit 90 ¤ pro Stück noch etwas hoch, zumal man fast alles, was man noch dazu braucht, zusätzlich kaufen muss (wenn man nicht gerade ein Set nimmt). Das Vierer-Set finde ich dabei ganz gelungen, da für die ca. 20 ¤ mehr dann das Ladegerät, eine Fernbedienung und ein Kabel mit einem vierfach Splitter dabei sind, die einzeln ca. 70 ¤ kosten. Dass ich mir mittlerweile ein zweites Set zugelegt habe und auch mit einem dritten liebäugele, zeigt ja, dass mir trotz der ganzen "Kritik" das Produkt an sich sehr zusagt.

Entscheidet selbst, wo eure Schwerpunkte liegen. Ich hoffe meine doch sehr subjektive Bewertung hilft dem ein oder anderen weiter.
Lichtausbeute
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Uplighting für Mobile DJ's
Tim96 12.01.2021
Ich nutze die LightCans als Uplight für Familienfeiern, Hochzeiten und Veranstaltungen bis 120 Personen.
Ich kann die Akkulaufzeit und die Lichtausbeute besonders positiv hervorheben. Die enthaltene 2,4 Ghz Fernbedienung funktioniert tadellos und erspart einem das nervige herumwackeln oder direkte Draufzeigen einer üblichen Infrarotfernbedienung.

Einziges Manko ist, dass bei manchen Cans die Akkueinheit intern etwas wackelig angebracht und dadurch ein klapperndes Geräusch beim Tragen in der Hand zu hören. Für mich nicht schlimm aber bei dem Preis, sollte das eigentlich nicht sein.
Ich bin dennoch überzeugt und werde mir nach und nach welche dazu kaufen!

Lichtausbeute Super, Sound-to-Light extrem super!
Klare Kaufempfehlung trotz des hohen Preises.
Made in Germany ist halt Made in Germany
Features
Lichtausbeute
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung