Antelope Zen Go Synergy Core

43 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Empfehlenswertes DSP-Interface
Kauz, 16.05.2021
Nachdem ich auf der Suche nach einem neuen Interface war (mein Motu Ultralite mk3 ist deutlich in die Jahre gekommen und ich benötige nicht mehr so viele Kanäle) habe ich mich nach einem Interface mit Live Monitoring Effekten umgesehen und bin bei diesem gelandet. Benutzt wird es mit einem Neumann TLM-102 und Golden Age Premier Pre-73 für Vocals (hauptsächlich Rap) in Verbindung mit Windows 10 und Ableton 11.

Verarbeitung ist tadellos, das Zen Go besteht komplett aus Metall, die Taster und der große Encoder fühlen sich hochwertig an und alle Buchsen sind definitiv fest. Einzig der Bildschirm kann aus sehr schrägen Winkeln eher schlecht abgelesen werden - aber man kann ja eh alles in der Software sehen und steuern.

Zum Klang der Preamps kann ich nicht viel sagen außer dass Sie einfach neutral sind und viel Gain bieten - benutze aber die Eingänge eigentlich nur als Line In (und ja, symmetrische Klinkenstecker sorgen dafür dass die Preamps des Interfaces tatsächlich hardwaremäßig umgangen werden - sehr schön) da ein externer Pre vorhanden ist. Mit den zwei Kopfhörerausgängen kann man gleichzeitig sehr gut arbeiten (getestet mit Audio Technica M50 + beyerdynamic DT-770 pro).

Zur Software: der Mixer funktioniert gut, auch wenn sich einige Funktionen (v.a. Tracks aus der DAW durch die DSP-Plugins und zur DAW zurück durchschleifen) auch nach Konsultierung der Anleitung nicht sofort erschließen; durch kurzes Ausprobieren hab ich es aber hinbekommen. Die Plugins in Verbindung mit Live-Monitoring und Aufnahme klingen wirklich wirklich super und es bereichert meine Arbeitsweise enorm, sofort bei der Aufnahme den benötigten Sound mit den Kompressoren, EQs etc. einzustellen und schon bearbeitet aufzunehmen. Gefällt mir wirklich sehr.

Ein paar kleine Kritikpunkte (auch zum Support und dem Software-Store von Antelope). Momentan bekommt man beim Kauf des Interfaces ein Plugin Bundle nach Wahl dazu. Nachdem mein Gutscheincode nach Registrierung des Interfaces nicht eintraf, hab ich diesen nach kurzer Rückfrage beim Support schnell bekommen. Aber jetzt der Knackpunkt zum Store von Antelope: Wenn man den Gutschein einlöst (oder ein Plugin erwirbt), so muss die Transaktion erstmal von Antelope verarbeitet werden, d.h. man bekommt nicht sofort Zugriff auf die Software. Es hat auch einer weiteren Nachfrage beim Support bedürft, bis mein Plugin-Paket freigeschaltet wurde. Absolut schleierhaft, warum man bei einem im Grunde digitalen Produkt (man erwirbt ja eigentlich nur die Lizenz zur Nutzung) dieses nicht sofort nutzen kann. Zweitens: Auch wenn der Support immer prompt geantwortet hat, so ist es bei beiden Tickets die ich eröffnet hab passiert dass ich eine Antwort im Stile von "da können wir vom allgemeinen Support nichts machen, bitte wenden Sie sich an den Support von folgender Abteilung..." bekommen hab. Komisch, dass es scheinbar nicht möglich ist, meine Anfrage an die verantwortliche Abteilung weiterzuleiten. Aber geholfen wurde danach immer schnell.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Interface.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Erwartungen nicht erfüllt
Elite Studios, 12.04.2021
Gespannt haben wir uns für unser Tonstudio das Antelope Zen Go Synergy Core bestellt und es ausgiebig gegen das rund 250,- EUR günstigere SSL2+ getestet.
Zu unserer Überraschung gab es für uns einen klaren Sieger, hierzu aber später mehr.
Das Zen Go macht optisch einen sehr hochwertigen und modernen Eindruck, allerdings gibt es hier zwei kleine Kritikpunkte: die drei Knöpfe Gain/HP, Monitor/Antelope sitzen doch recht locker und machen keinen allzu stabilen Eindruck. Der kleine Bildschirm ist zwar schön, allerdings sieht man kaum etwas darauf, wenn man aus normaler sitzender Position auf das Gerät schaut. Die Installation der Software und Treiber verlief zügig. Allerdings gab es schon die erste Ernüchterung beim Öffnen des Control Panels. Für Windows scheint Antelope wohl noch nicht die Treiber optimiert zu haben, denn der Control Panel - zumindest bei uns - lies aufgrund seiner bildlichen Darstellung keinen schönen Workflow zu. Sehr problematisch war vor allem die Tatsache, dass die +48V Phantomspeisung nur über das Panel und nicht am Interface selbst aktiviert werden kann und ausgerechnet diese Funktion wurde uns im Panel nicht angezeigt.
Kommen wir zum Sound und somit auch zum Vergleich mit dem SSL2+. Wir haben die beiden Interfaces in Sachen Soundqualität (Monitore/Kopfhörer) und Aufnahmequalität miteinander verglichen. Zu unserer Überraschung klang das SSL bei allen Aufnahmen besser. Die Aufnahmen lösten besser auf, waren klarer und auch wärmer.
Auch in Verbindung mit dem RME Quadmic II klang das SSL besser. Als Testmikrofone dienten das AKG C414 XLII und das Warm Audio W87R2. Auch die Monitorboxen und Kopfhörer konnten deutlich besser auflösen und waren merklich lauter. Hier dienten als Referenz die KRK Rokit Pro 8 und die Yamaha HS5. Als Kopfhörer kamen die Sennheiser HD 26 Pro und die Beyerdynamics DT150 zum Einsatz.

Unterm Strich machte das Zen Go keinen schlechten Eindruck, aber es konnte zu keinem Zeitpunkt den Preis von 500,- EUR rechtfertigen. Wir werden mit dem SSL2+ verbleiben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Etwas gewöhnungsbedürftig
FredH, 16.03.2021
Der ständige Datentransfer per Internet stört mich, da man nicht genau weis was die ganze Zeit Online übertragen wird. Zwar ist die Datenmenge gering aber stetig. Wie man den Transfer beenden kann habe ich noch nicht herausgefunden. Ich verwende einen Mac mini M1 Rechner. Die angegebenen Latenzwerte habe ich auch nicht erreicht, egal mit welchen Einstellungen. Sie sind zwar noch im Rahmen, allerdings nicht wie erwartet. Die Software ist unübersichtlich. Die Software ist nicht berauschend. Der Softwaremixer nicht mein Ding.
Die Beschreibung leider mangelhaft.
Jetzt zur Hardware:
Die Rechnerbelastung ist recht hoch auch ohne die Software einzusetzen (DSP ???).
Der Klang ist gut und klar.
Die Grundeinstellungen sind allerdings Mühsam ohne jegliche Informationen.
Schade das es nur ein 2/8 Interface ist. Okay 1 x Stereo noch als S/Pdif. Allerdings kaum nutzbar ohne ein weiteres S/Pdif Interface Gegenstück.
Okay. Der Markt an USB-C Interfaces ist leider erschreckend gering. Das alte USB 2 ist ja selbst in der langsamsten Version noch allgegenwärtig.
Ich habe dieses Interface aus folgenden Gründen zugelegt:
Wenigstens USB-C, geringe Latenz, M1 Unterstützung, klarer Sound und gutem Mic Gain Reserven. Die Software ist eher ein Zusatz.
Ich hoffe die Software und Firmware wird zügig weiter entwickelt. Hier ist sehr viel Luft nach oben. Auch eine MIDI (2) Interface würde sicher nicht schaden. Hardware technisch ist da sicher noch einiges möglich. Es ist ja noch neu auf dem Markt.
Nichts desto trotz ist das Preis / Leistungsgefüge in Ordnung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ging zurück
Stefan717, 05.03.2021
Bin mit dem Teil überhaupt nicht glücklich geworden. Hauptgründe:
- Kopfhörerausgänge zu leise, sowohl für bey­er­dy­namic DT-770 Pro 250 Ohm, als auch AKG K701. EIN anständiger Kopfhörerausgang wäre deutlich besser gewesen als 2 für mich unbrauchbare. Statt dessen vielleicht ein Hi-Z Input auf der Front, damit man nicht ständig an der Rückseite rumfummeln muss?
- Verstärkung des Mic-Preamps für meine dynamischen Mikros etwas zu gering. Beim MOTU Track16 ist der Gain offiziell nur +53db, dort erhalte ich aber einen ausreichenden Pegel.
- Klang des Monitor-Ausgangs besser als beim MOTU Track16, aber im Vergleich zu meinem 9 Jahre alten Rega DAC deutlich harscher, unmusikalischer und weniger detailliert.

Der Plan, MOTU Track16 und Rega DAC beide durch den Zen Go zu ersetzen, ging nicht auf.

UPDATE 10.3.2021: Heute Benachrichtigung von Antelope erhalten.
Es steht eine neue Software zur Verfügung
"• Updated headphone DAC output voltages to support a wide range of high-impedance headphones. "
Das Problem ist also zumindest erkannt und könnte eventuell behoben worden sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Für Home Recording...
Zwicke, 01.05.2021
Verarbeitung und Aufnahmequalität finde ich top! Installation und workflow sind auch easy. Die verschieden Mic Pre's klingen wirklich sehr gut und auch für Bassaufnahmen sind sehr gut verwendbare Pre's vorhanden. Bei den Gitarren Simulationen finde ich bisher ich nur die cleanen Amps brauchbar bzw. klingen die echt toll. Die distorted Amps klingen für mich eher nach Blechdose, wobei das Spielgefühl, dank der geringen Latenz, wirklich "real" ist.
Was aber immer noch nicht verfügbar ist: AFX2DAW für Windows! Das war eigentlich der Hauptgrund, wieso ich mich für dieses Gerät entschieden habe. Somit kann ich die tollen Plug Ins nicht in meiner DAW nutzen und das FX Bundle habe ich bisher eigentlich unnötigerweise gekauft. Das ärgert mich sehr. Deshalb bei den Features nur 3 Sterne. Alles in allem hätte es für mich auch ein günstigeres Interface getan, da ich meine Amps mikrofoniere und sie auch ziemlich laut aufreissen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1A Interface! Kokurrenzlos!
PARDC, 26.02.2021
Das Interface ist in Sachen Verarbeitung, Sound und Bedienung in der Preisklasse absolut konkurrenzlos. Die anderen Namenhaften Hersteller sind um einiges teurer und liefern nicht annähernd soviel Features wie z.B. die sehr guten PlugIns. Über die Qualität der Gitarren Amps PlugIns kann man sich streiten, aber ich bin das sehr verwöhnt mit meinem Kemper, Mesa usw...

Einzige wirklichen zwei Probleme dieses Gerätes ist die Stromversorgung über USB... Hier benötigt man einen Anschluss, der die Leistung auch liefert. Am besten mal googeln was so ein USB C Anschluss alles kann im Gegensatz zu einen USB 2 Port... Ein Adapter löst das Problem nicht. --> Dafür kann man aber extra Strom über den zweiten Port zuführen, was ich z.B. auch so mache.

2. Punkt: Der Kopfhörerverstärker ist für einige Kopfhörer einfach zu schwach.

Trotzdem muss ich sagen: Absolute Empfehlung! Würde ich sofort wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Exoten können besser sein
Emanuel aus R., 01.04.2021
Antelope konkurriert hier mit dem Apollo Solo: Die Bedienung ist beim Antelope besser (die lange LED-Anzeige ist das, was benötigt wird). Zwei Kopfhörerausgänge - klasse. Die Stereo-Breite ist besser. SPDIF - wer braucht, bekommst. Zwei USB-C Anschlüsse für extra Power. Antelope ist bisschen größer als das solo und Apollo liefert einen minimal besseren Klaviersound in den Mitten - aber für Gesang in unserem Fall sofort eindeutig wahrnehmbar: Antelope. Testen lohnt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Bonita, pero solo eso
danstellmacher, 26.03.2021
Lamentablemente la conexion USB captura todos los sonidos que emiten los componentes del computador... Lo que hace imposible trabajar con ella. Con el mismo computador he provado otras 2 interfaces (Presonus, Audient) y no he tenido ese problema.
Otro usuario había descrito el mismo problema.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Erstklassiges DSP Interface
S. Wagner, 23.04.2021
Das Interface sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr gut verarbeitet. Die Bedienung ist intuitiv und zusammen mit der Routingsoftware eine große Hilfe für den richtigen Recordingmix.

Durch dem powerstarken Prozessor und den Vorverstärkern kann man wunderbare Aufnahmen mit den Preampplugins etc. machen.

Ich bin wirklich sehr glücklich mit dem Interface.
Klare Kaufempfehlung :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Top Interface zum Top Preis
hatti123, 25.03.2021
Ich nutze das Interface hauptsächlich zum aufnehmen von Gesang.
Die Qualität der Preamps und der Wandler sucht in diesem Preissegment seinesgleichen.
Ich hatte anfangs ein kleines Problem mit dem Monitoring, welches vom Antelope-Support sehr schnell gelöst wurde.
Ich kann das Interface auf jeden Fall weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Empfehlenswert
karmageddon, 01.03.2021
Habe das Antelope Zen Go seit gut 14 Tagen in Benutzung und bin äusserst zufrieden damit.
Die Registrierung/Anmeldung war einfach (Registrieren/Launcher downloaden/Gerät an USB anschliessen/Treiber und Software installieren) und wie ich finde intuitiv (gibt auch einige Tutorials im Internet).

Positiv:
- Preis / Leistung
- Verarbeitung / Design
- Software Control Panel intuitiv (nach wenig Einarbeitungszeit) und umfangreich
- Wandler / Preamps (beides sonst nur in höherpreisigen Interfaces zu finden)
- Treiber (läuft bei mir unter Windows 10 bislang stabil und ohne Abstürze)
- Latenzen (gering / lässt sich gut mit arbeiten)
- PlugIns (klingen wirklich gut / super für Monitoring und Direkt-Aufnahme)
- Support (hat auf Anfrage per Mail sehr schnell reagiert)

Negativ:
- PlugIns nur zur Aufnahme oder über Einbindung als Hardware-Inserts in DAW nutzbar
(extra erhältliche Software AFX2DAW zur Einbindung nur für MacOS/Thunderbolt)

Ich habe einige Interfaces in Benutzung gehabt (MOTU/Audient/RME), bin hier aber bislang vom Gesamtpaket überzeugt und hoffe, dass das in Zukunft auch so bleiben wird (Treiber-Pflege, AFX2DAW für Windows/USB, Stabilität und falls Nötig Support).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Antelope Zen Go Synergy Core

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Dienstag, 3.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Testfazit:
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
Wampler Gearbox Dual Overdrive

Wampler Gearbox Dual Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Andy Wood Signature Pedal; enthält modifizierte Versionen von zwei der beliebtesten Drive-Schaltungen von Brian Wampler: Kanal 1 basiert auf dem Tumnus und Kanal 2 auf dem Pinnacle; von oben schaltbare Reihenfolge; zwei Ein-…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.