Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Antelope Discrete 4 Synergy Core

73 Kundenbewertungen

5 64 Kunden
4 5 Kunden
3 3 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

Antelope Discrete 4 Synergy Core
1.085 €
1.205 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 23.10. und Montag, 25.10.
1
A
Klang!
A.. 25.07.2020
Hier kommt meine vorläufige Bewertung, die ich ergänzen werde, wenn das zugehörige Mikrofon da ist und wenn ich es schon länger in Gebrauch habe.
Ich plane CD-taugliche Aufnahmen meines Soloprojekts zu machen, vor allem Gesang und Keyboards / Synthies, und auch Live-Performances mit Ableton etc anzugehen und hier möchte ich vor allem dann guten Vocal Sound haben.

Mein altes Großmembran Mikrofon Rode NT1a gefiel mir noch nie so recht und ich wollte gern ein professionelles Mikrofon und Kompressor und Interface ergattern. Alles, was mir im Thomann Katalog gefiel, wurde in der Summe viel zu teuer für mich. Auch das Antelope Discrete 4 Synergy Core ist für mich echt das absolute Limit und ich überlege immer noch, ob ich da den Vogel abgeschossen habe, aber hier habe ich alles auf einmal und der Klang ist doch überzeugend und vor allem auch für Liveperformances sehr gut einsetzbar. Das Bundle mit der Bitwig Lizenz und dem Edge Solo Mikrofon war für mich entscheidend für den Kauf und nun warte ich sehnsüchtig auf das Mikrofon. Die Bitwig Lizenz ist bereits am nächsten Tag per Mail zugestellt worden. Für AFX2DAW und für ein Thunderbolt Kabel (plus Adapter auf Thundertbolt3 für mein Macbook hab ich jetzt erstmal keine Kohle und probiere ohne auszukommen. Benutze ein USB B auf USB3 Kabel direkt ins Macbook, was bislang immer direkt funktioniert hat, während die Verbindung über USB Hub nicht so gut vom Rechner erkannt wurde. Die Software finde ich entgegen anderer Meinungen eigentlich ganz gut bedienfreundlich. Wichtig ist, dass man beim ersten Anschließen eine Internetverbindung hat. Eine Woche nach dem Kauf erhielt ich noch einen 100 Euro Gutschein für Käufe aus dem Plug In Store. Wenn man was gekauft hat, kriegt man dafür Codes und muss die in seinem Account nochmal "claimen" und dann am besten auch nochmal online sein, wenn man das Interface ansteckt und dann oben rechts auf das Fragezeichen klicken, um die Software dann auf dem Gerät zu installieren. Das finde ich zugegebenermaßen unintuitiv aber man kriegt es schon hin und man sollte sich vielleicht ein paar von Antelopes Getting Started Videos anschauen, wenn man sicher sein will. Ich bleibe natürlich besorgt, weil es so viele Reviews mit Treiberproblemen gibt, aber bei mir funktioniert alles soweit wunderbar.
Der Klang ist wunderschön und warm und verweist mein altes Scarlett interface in den Schrank. Ich freue mich auf das Mikrofon. Ausprobiert habe ich bislang nur die Preamp und Compressor Plugins und habe mir dazu noch einen Deesser und einen weiteren Preamp und Compressor gegönnt. Es ist jetzt nicht massig viel dabei, stattdessen doch schon eher viele Gitarrenamps und Gitarrenspeaker Simulationen. Das brauche ich gar nicht aber vielleicht kommt ja irgendwann der Tag wo ich einen Gitarristen bitte ein paar Spuren einzuspielen und dann kann ich einfach das Interface und einen Kopfhörer in den Rucksack packen und ihn besuchen. Finde ich schon cool eigentlich.
Für mich ist die Qualität von Gesangsaufnahmen entscheidend. Werde deshalb mein Review ergänzen, wenn das Edge Solo Mikrofon da ist. Mit meinem Handmikrofon klingt es schonmal geil.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Stolzer Preis - Stolzes Interface
Mikehdmn 14.10.2021
Vorab ich bin großer Ichika Nito Fan, natürlich beeinflusst das jemanden der auf der Suche nach einem neuen Interface ist, erst Recht wenn besagter Künstler Werbung dafür macht und es auch anscheinend selber benutzt.
Kurz zu mir Hobbygitarrist, der sich des öfteren mal aufnimmt da mein altes Interface (Line6 GX Pod) doch schon älter ist (über 10 Jahre), dachte ich mir, es wird doch ein wenig Zeit für ein neues.

Software: Gibt es nicht viel zu sagen, außer dass auch ich der Meinung bin, Afx2Daw sollte darin enthalten sein. Gut in den meisten Fällen ist besagte Software fairerweise bei Aktionen dann mit dabei. Möchte man die Effekte von Antelope in seiner DAW verwenden, benötigt man besagte Software. In der Regel nimmt man nunmal das trockene Audiosignal seiner Gitarre auf und stellt das Ganze im Nachhinein ein. Wer die Effekte nicht verwenden möchte, sondern sich anderweitig bedient, dem kann das Ganze natürlich egal sein (Oder man nimmt das Wet Signal der Gitarre auf, das geht natürlich auch, ist aber wie gesagt ein Nachteil). Des Weiteren als ich die Bedienungsanleitung überflogen habe (übrigens nur in Englisch) hab ich die Eingänge die ich in meiner DAW danach benutzen möchte nicht gefunden. Bei 16 In Eingänge wäre das doch von Vorteil, aber vielleicht habe ich das auch überlesen, möchte mich nicht darauf festlegen.

Interface: Nachdem alles eingerichtet war, dachte ich mir als Erstes, wozu soll ich da noch n Gitarrenverstärker draufhaun, der Klang war schon mehr als genial, hätte nix zu beanstanden.

Support: Erstklassig, haben mir nach ner Stunde geantwortet, hätte ich nicht gedacht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Exzellente Wandler und sperrige Bedienung
tigerspring 03.02.2020
Einsatz: im Home-Studio. Produziere viel in the box und nehme Vocals, Gitarren und Klavier/Orgel über Mic/Line auf.
Instrumentals, Arrangements, Mixing, Mastering.

Positives:
- Wandler sind exzellent - der Sound wirklich überragend
- Plug-Ins klingen gut und die 36 Stück, die kostenlos sind, bieten genug Auswahl (man kriegt viele Klassiker dazu, allerdings fehlen z.B. Neve Pre-Amp oder Tube-Tech Kompressor -> toll für Rap Vocals). Außerdem sind die Namen der Plug-Ins aus Copyright Gründen geändert - Website schafft Abhilfe
- Die vier Kombo XLR/Klinken Eingänge sind stabil verarbeitet und gut erreichbar (zwei hinten, zwei vorne). Mic-Pres klingen wunderbar klar!
- Die Kopfhörer Ausgänge haben ordentlich Dampf

Neutral:
- Das Display ist keine Augenweide
- Man muss alle Funktionen mit nur 3 Knöpfen und einem Drehregler bedienen (außer man arbeitet in der Software). Das war für mich persönlich etwas nervig, da man sich z.B. mit einem der Knöpfe in der Reihenfolge: Monitor, HP 1 (Headphone 1), HP2, HP3, HP4, Line Out durchwählt. Problem: bin ich einmal auf HP1, muss ich fünf mal auf den Knopf drücken, um wieder die Monitor Lautstärke mit dem Drehregler bedienen zu können.
Man kann den Monitor in der Software aufdrehen, genauso wie die Kopfhörer - ich habe diese Funktion lieber "an der Hand".

Negativ:
- Die Software ist alles andere als intuitiv bedienbar (im Vergleich zu UAD Console beispielsweise)
- Ohne das AFX2DAW Plug-In, das man extra erwerben muss, können die Plug-Ins nicht in der DAW verwendet werden. Man muss die Spuren aufs Interface schicken und von dort wieder zurück (routing). Geht zwar alles - vor allem für outboard erprobte User kann es ein tolles Gefühl sein mit dieser Art von digitalem Outboard zu arbeiten - aber für mich war es dem Workflow sehr hinderlich. Ich arbeite gerne in the box.
- Support ist ziemlich schlecht zu erreichen und sprachlich nicht immer gut im Englischen (hatte mit drei verschiedenen Mitarbeitern zu tun)
- FAQ und Hilfe zu Fragen rund ums Produkt teilweise sehr schwer oder gar nicht zu finden (vor allem im Vergleich zu UAD wieder auffällig schlecht)

Das Antelope Discrete 4 Synergy Core ist, technisch gesehen, ein tolles Produkt! Die Wandler haben eine überragende Qualität und mit vier Kombo-Eingängen und vier Kopfhörer-Ausgängen ist man für viele Situationen gut gewappnet.
Für mich waren der kontraintuitive Workflow mit dem Gerät, die schlechte Erreichbarkeit und die Undurchsichtigkeit der Firma, was Fragen rund um z.B. Installation und routing (dazu findet man nichts von der Firma selbst) die Gründe mich gegen das Antelope zu entscheiden.
Von anderen Usern (Facebook-Gruppen) habe ich Beschwerden rund um Software-Probleme und, damit einhergehend, unzureichende Bereitstellung von Information seitens Antelope gehört. Hier kann ich nur letzteres bestätigen. Wenn man einigermaßen technisch versiert ist, kriegt man das mit der Software hin.

Insgesamt: zufrieden mit minus
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Very good - but not perfect
Tott79 07.10.2021
I bought this interface 09/2021 and had ZERO problems regarding product installation, registering and driver / firmware updates on the latest Win 10 using USB2. I have not used the Thunderbolt connection yet, but i bought the interface because of the ability to use it on my actual I9 music PC with Win 10 but also on my older PC and also on a Mac if i like to switch at some future point in time. Be aware that there is NO Thunderbolt cable included - a bit of a bummer but no deal breaker.

The built quality and the sound quality are great - it's better than my older UAD USB Twin. I can really recommend the Discrete 4 Synergy Core.

You get a ton of FX for different purposes, but you can only use them inside your daw for mixing if you own the AFX2DAW Plug-In from Antelope Audio. It is often included during promotions, but you have to check that first. If you don't own the plugin, you can only use the FX during recording using the Antelope Software coming with the interface.

If you have some time, do some research for the best promotions for this interface over the year. Antelope Audio sometimes include a very pricey modeling mic called Antelope Edge Solo.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Highend-Sound im mittleren Preissegment
MGKeys 02.12.2020
Auch wenn die Registrierung des Produktes etwas umständlich ist - das Interface selbst ist klanglich über jeden Zweifel erhaben. Ein guter, druckvoller, klarer Sound, bei dem für meinen Geschmack keiner der Mitbewerber in dieser Preisklasse etwas entsprechendes anbietet. Im November 2020 gab es noch ein Micro von Antelope dazu (Solo Edge Modelling Mic) - ein sehr guter Deal!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Transparent, Klar und hochwertig
N_99 02.08.2019
Ich habe das Interface angeschlossen und direkt einen Klangunterschied bemerkt, nur beim abspielen von Audio! Der Bass war direkt tighter und die Höhen sehr hochauflösend. Ich hatte Jahrelang mein 150 Euro Interface, welches mir auch bis jetzt immer gute Dienste geleistet hat. Aber schon der Unterschied beim Sound, durch die Converter und die Clock ist die Investition wert. Das Gerät an sich fühlt sich wertig an und sieht auch echt super aus. Vielleicht ein bisschen umständlich zu bedienen, da es nur einen Poti für alle Ein/- und Ausgänge gibt, allerdings lässt sich das auch bequem über die Software bedienen.
Zu den FPGA effekten muss ich sagen, dass ich doch sehr überrascht bin, da ich anfangs etwas skeptisch war. Wenn man z.B. einen der Preamps verwendet, hört sich die Wärme und der Charakter, den es er gibt definitiv echt an. Nicht, als ob einfach nur ein "Effekt" drübergelegt wurde. Echt super, um in Echtzeit damit aufzunehmen und zu Monitoren. Auf einmal reicht ein nur Ein bisschen EQ und zusätzliche Kompression in der DAW aus, was ich z.B. bei Vocalaufnahmen vorher nicht behaupten konnte.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Starkes Interface - auch mit Apple M1 ;-)
Matschge 01.05.2021
Hallo zusammen, hier mein Feedback zum kürzlich erhaltenen Antelope Discrete 4 Synergy Core Interface. Muss dazu sagen, dass ich auch seit kurzem ein Macbook Pro mit M1 Chip besitze und daher auf der Suche nach einem kompatiblen Interface war. Bin mit dem D4SC fündig geworden und sehr begeistert. Die Inbetriebnahme war entgegen einiger Kommentare aus dem Internet problemlos. Auch die Tips auf der Antelope Seite (Blog) waren sehr hilfreich. Mit dem dazu erhaltenen Edge Solo Mikrofon können professionelle Aufnahmen gemacht werden. Bin von der Qualität der im Bundle enthaltenen Plug-Ins sehr begeistert. Auch das Mikro klingt top und die Emulationen können mit den Originalen mithalten. Auf jeden Fall eine günstigere Alternative. Einziger kleiner Kritikpunkt wäre das im Moment (ist auch so auf der Antelope-Seite kommuniziert) die Nutzung der AFX2DAW in Kombination mit M1 noch nicht vollständig funktioniert wie gewünscht. Im Moment können nur Spuren (vergleichbar mit Analog-Outboard-Nutzung) zurück geroutet und dann bearbeitet wieder aufgenommen werden. Eine reine Nutzung der Effekte in der DAW pro einzelner Spur als Plug-In geht noch nicht. Kommt aber hoffentlich bald ;-) Zusammenfassend, echt ein tolles Interface und mit den Anschlussmöglichkeiten und möglichen Erweiterung der Kanäle über ADAT für jedes Home-Studio mehr als ausreichend.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

LT
Discrete 4 SC im täglichen Gebrauch
Lexa Thomas 14.01.2021
Hab mein Studio ergänzt um MacMini M1 und meinem Fireface 800 ein modernes Interface von Antelope an die Seite gestellt. Hintergrund meiner Entscheidung ist die interne Wordclock und die Fähigkeit, ähnlich wie die UAD-Satellites externe FX zu berechnen und über Thunderbolt 2 der DAW zur Verfügung zu stellen. Und genau letzteres habe ich noch nicht zum Laufen gebracht, der M1 will sich partout nicht mit dem Interface über TB2 verbinden, hab schon alles denkbare ausgecheckt und den Support kontaktiert. Aber das Interface an sich läuft prima über USB und klingt einfach gut.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Top Sound
panam 21.02.2021
Was den Klang betrifft, ist das D4 tatsächlich ein Quantensprung. Obwohl mein bislang verwendetes Interface (RME Babyface) auch sehr gut ist. Die Anbindung an Windows über USB funktioniert problemlos. Unglaublich nervtötend ist die Aktivierung des Gerätes bei Antelope. Ich weiss nicht, warum es zunächst nicht funktioniert hat. Ich weiss aber auch nicht, warum es dann doch "irgendwie" geklappt hat.
Nachtrag vom 8.5.2021. Nach längerer Verwendung muss ich leider feststellen, dass die Anbindung über den Antelope Launcher eine Geduldsprobe ist. Es bedarf oft mehrerer Versuche, bis das Gerät erkannt wird. A.e. funktioniert es, wenn man den Empfehlungen des Herstellers nicht folgt. D.h. Den Launcher startet und erst dann das Gerät einschaltet/über USB verbindet. Bei einem Preis von ca. 1000 Euro will ich daher keine 5 Sterne mehr für die Gesamtbewertung vergeben. 3* ist schon eine Höflichkeitsbewertung.
-
Update vom 17.5.21. Es geht mir jetzt schon etwas auf die Nerven. Aktuelles Problem ist eine Art Klirrfaktor bei Vocals, auch wenn der Eingangspegel niedrig ist, Ich habe verschiedene USB Interfaces und verschiedene Laptops, Das Problem besteht nun bei allen Interfaces und allen Laps, Bei einem Lap habe ich Windows komplett neu aufgesetzt, Ohne Antelope. Und das Problem ist gelöst.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

k
Mega geiles Gerät
krizprozac 18.11.2019
Sensationeller sound der Preamps!! 4 Kanäle und 4 Kopfhörerausgänge! Alles was eine Rockband braucht!! Super Echtzeiteffekte für Latenz armes aufnehmen!! Thunderbolt UND Usb!! Würde ich jederzeit wieder kaufen, bin begeistert!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Your browser doesn't support javascript. Please update to the latest version or try another, modern browser.
Antelope Discrete 4 Synergy Core