ANT MIM 30

UHF In-Ear System

  • Stereo oder Dual Mono
  • Frequenzbereich: UHF 823 - 832 MHz und UHF 863 - 865 MHz
  • 96 Kanäle - 8 Gruppen a 12 Kanäle
  • 2 Kombi-Eingänge (XLR/6,3 mm Klinke)
  • stereo oder separat mono regelbar
  • 12 dB PAD/Eingangsdämpfung schaltbar
  • Limiter
  • Abmessungen Sender: 212 x 44 x 96 mm
  • Abmessungen Empfänger: 64 x 90 x 23 mm
  • Gewicht des Senders: 560 g
  • Gewicht des Empfängers: 95 g
  • inkl. Rack-Einbauset mit BNC Kabel und PE-40 InEar Höhrer

Weitere Infos

Schaltbare Frequenzen Ja
Mono/Stereo Mono, Stereo
Limiter Ja
Inkl. Hörer Ja

Analoges In-Ear-Drahtlossystem für Einsteiger

Das ANT MiM 30 ist ein analoges Drahtlossystem für In-Ear-Monitoring, das sein Stereosignal in gleich zwei UHF-Frequenzbereichen überträgt, nämlich in der LTE-Mittenlücke und im ISM-Band. Weil beide Frequenzbereiche anmelde- und gebührenfrei nutzbar sind, lässt sich das MiM 30 sofort betreiben und es entstehen keine weiteren Kosten. Obwohl es sich um ein Einsteigerset zum Budgetpreis handelt, gehört nicht nur ein Rack-Einbauset mit zum Lieferumfang, sondern ein Paar Marken-Knopfkopfhörer von Beyerdynamic ist auch noch mit an Bord. Dazu bietet die Funkstrecke eine Vielzahl von Features, die die Bedienung der Drahtlosanlage komfortabel und übersichtlich machen.

Praxisnahe Features

Mit 12 wählbaren Funk-Kanälen, die in 8 Gruppen organisiert sind, hält das ANT-System insgesamt 96 Kanäle bereit. Beide Eingänge des ANT MiM 30 sind als Combo-Buchsen ausgelegt und können sowohl XLR- als auch Klinkenstecker aufgreifen. Im Betrieb ist dann die separate Regelung zweier Monosignale ebenso möglich wie das gemeinsame Verarbeiten eines Stereosignals. Sowohl der Taschensender des Wireless-Systems als auch der stationäre Empfänger haben ein hintergrundbeleuchtetes Display, sodass alle angezeigten Parameter auch im Halbdunkel des Bühnenrands gut erkennbar sind. Das geringe Gewicht des Taschenempfängers von unter 100 g und seine flexible Kurzantenne machen ihn zu einem leicht zu tragenden und widerstandsfähigen Gehilfen. Im Gegensatz zum MiM 20 bietet das MiM 30 eine zuschaltbare 12 dB starke Eingangsdämpfung und einen Limiter, der vor Übersteuerungen schützt.

Bequeme Bedienung

Musiker und Sprecher können sowohl auf dem Display des stationären Senders als auch praktischerweise am Display des Taschenempfängers alle relevanten Infos ablesen, wie gewählte Frequenz, aktuelle Empfangsstärke und auch den Batteriestatus. So behalten Sänger, Instrumentalisten, Moderatoren und Präsentatoren im Eifer des Gefechts on stage stets den Überblick. Und mit dem beiliegenden Rack-Einbauset lässt sich der Empfänger im Nu für die Unterbringung in einem 19"-Rack herrichten. Die daran frontseitig befestigte Antenne sichert dann auch in größeren überfüllten Racks besten Drahtlosempfang. Um das im Sender eingespeiste Signal und dessen Aussteuerung schon vor der Übertragung checken zu können, bietet das MiM 30 auf der Vorderseite seiner Transmitter-Station einen regelbaren Kopfhörerausgang. So lassen sich Auftritte mit diesem Einsteigermodell bequem bestreiten.

Über ANT

Die Marke ANT existiert seit Juni 2017 und gehört zum italienischen Hersteller AEB Industriale. AEB Industriale wurde 1974 in Bologna gegründet, wo sich noch heute der Hauptsitz befindet und alle Produkte entworfen und entwickelt werden. Außerdem stellt das Unternehmen seit drei Jahrzehnten PA-Produkte für die Marke dBTechnologies her. Im Portfolio von ANT befinden sich vor allem Lösungen für kleinere Beschallungen. Dazu zählen aktive Einzellautsprecher, Kleinmischpulte sowie Drahtlosanlagen für Gesang, Instrumente, DJing und Moderationen.

Starker zweiter Kanal

Um als Schlagzeuger einer Band trotz der Lautstärke des eigenen Spiels den Überblick zu behalten, ist In-Ear-Monitoring eine gute Sache. Das ANT MiM 30 kann dem Schlagzeuger dabei mit seinen zwei Kanälen nicht nur einen vom FOH eingespielten Clicktrack, sondern auch gleich noch die Signale einzelner anderer Instrumente oder auch einen Submix der übrigen Bandbesetzung aufs Ohr geben. Und aufgrund des geringen Preises des Wireless-System muss nicht lange überlegt werden, sondern es lässt sich ohne großes Risiko ausprobieren, ob die Drahtlosübertragung zweier Kanäle den Drummer bei seiner Performance unterstützt. Performer, die auf Anweisungen angewiesen sind, können das ANT MiM 30 nutzen, um sich neben ihrem eigenen Monitorsound auf dem zweiten Audiokanal Anweisungen geben zu lassen. Das ist z.B. praktisch für die Proben von Sänger/innen in Amateur-Musicals, weil der Musical-Regisseur die Proben für kleinere Kommentare und Bemerkungen nicht unterbrechen muss.

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

LD Systems MEI 1000 G2
30% kauften LD Systems MEI 1000 G2 268 €
XVive U4 Monitor Wireless System
19% kauften XVive U4 Monitor Wireless System 239 €
the t.bone IEM 75
7% kauften the t.bone IEM 75 139 €
LD Systems MEI 100 G2
6% kauften LD Systems MEI 100 G2 198 €
Unsere beliebtesten In-Ear Drahtlosanlagen
63 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Viel InEar für wenig Geld
Latti, 10.01.2018
Ich suchte eine InEar-Strecke in der unteren Preisregion, da ich sie nur ca. 5 - 10 Mal im Jahr brauche und mir daher kein teures Sennheiser-System zulegen wollte. Also hab ich einfach mal geschaut, was hier zu finden war und bin schließlich auf die relativ neue Marke "ANT" gestoßen, hinter der ja ein großer PA-Hersteller mit jahrelanger Erfahrung steckt, was ich im Nachhinein erforscht habe...

Was soll ich sagen? Bisher zwei Gigs und eine Probe damit gespielt und ich bin mehr als begeistert was man hier für den Preis bekommt. Beim allerersten Einschalten dachte ich, das Gerät sei kaputt, weil ich absolut nichts gehört habe, bis dann schließlich die Gitarre angefangen hat zu spielen. Also wirklich absolut rauschfrei (aber das hängt ja auch immer von der Umgebung und den übrigen Funkstrecken/Frequenzen und Stromquellen ab)

Der Klang ist im Vergleich zum aktuellen Sennheiser-Flaggschiff natürlich nicht ganz so differenziert, aber das habe ich auch nicht erwartet. Ich spiele Bass und höre alle anderen Instrumente und Stimmen wunderbar heraus.

Die Bedienung ist einfach (auch wenn ich mal ins Handbuch schauen musste, was die einzelnen Funktionen alles machen) und alle notwendigen Funktionen sind vorhanden (Lock, Limiter, etc.)
Alle Funktionen sind auch direkt auf dem Display angezeigt - es gibt keine Menüs o.Ä.

Die Verarbeitung finde ich ebenfalls für den Preis absolut top! Das Bodypack (sehr leicht und aus Kunststoff) sitzt fest und der Volumeregler ist gut erreichbar und lässt sich gut einstellen.

Beim Einschalten muss man kurz warten, dann wird der Sound langsam reingefaded, was ich sehr toll finde, weil man hier noch schnell reagieren kann, BEVOR es zu laut wird und weh tut.

Derzeit verwende ich das System noch mit meinen T-Bone EP6 Hörern, werde diese aber bald durch etwas Hochwertigeres ersetzen, da man gerade beim Bass schnell an die Grenzen stößt. Ich bin gespannt, was das soundtechnisch in Verbindung mit diesem System ausmacht.
Mittels der mitgelieferten Rackblenden ist nun alles einem kleine 2HE-Rack verbaut und transporttauglich.

Ich würde mir das System sofort wieder kaufen und kann es ohne jegliche Einschränkungen allen empfehlen, die ab und zu mal ein InEar-System brauchen und deren Ansprüche nicht im Profi-Bereich liegen.

Einziges Manko: Die mitgelieferten InEar-Hörer sind einzig und allein für die Mülltonne. Spaßeshalber habe ich sie ausgepackt und mal probegehört und direkt entsorgt ... mehr muss ich nicht hinzufügen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Wenn nur nicht Störgeräusche aufmoduliert wären - sonst perfekt!
MarieHuana, 10.06.2021
Einleitend sei gesagt, dass wir schon teure Sennheiser-InEar-Systeme im Einsatz hatten. Aber aufgrund der nicht mehr legal nutzbaren Frequenzen musste ein neues System her. Wollten aber keine 4-stellige Summe mehr ausgeben. Also schnell das MIM30-System aufgrund der guten Bewertungen bestellt.

Bedienung, Verarbeitung und Features mehr als ausreichend. Absoluter Preis-/Leistungstipp! Das Beste ist, dass in Spielpausen absolute Ruhe ist. Auch der Sound (Stereo-InEar) beim Abhören von Halbplaybacks mit anderen Ohrhörern (in unserem Fall Sennheiser - halboffen) ausprobiert, einfach klasse und steht dem teuren Sennheiser-System in nichts nach...

Aber: Beim Test nur mit Vocals (Solo) fällt auf, dass das System sehr hörbare und störende Nebengeräusche dem eigentlichen Signal zufügt. Und ganz wichtig: Dies liegt nicht an der Funkstrecke als solcher. Auch wenn die Feldstärke beim Empfänger 100% beträgt, addiert sich zum reinen Nutzsignal eine störende Aufmodulation (vor allem bei Sprache und Solo-Gesang), die einen Live-Einsatz für uns unmöglich macht. Vielleicht habe ich ja auch nur ein "Montagsmodell" erwischt. Geht leider wieder zurück zu Thomann. Ansonsten ein wirklich Klasse-InEar-System!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Nach ca. 60 Einsätzen...TOP!
Dennis486, 15.06.2020
Ich hatte zwischenzeitlich mit meinem Gitarristen zusammen für einen Auftritt so ein Sennheiser twin Tuner in ear System für über 1000 Euro im Einsatz. Haben das Gerät dann gleich wieder zurückgeschickt, weil es weder keinen besseren Sound und auch sonst keine bessere Verbindung bot. Mein Gitarrist hat ein Gerät von LD in ähnlicher Preiskategorie. Beide Geräte sind top. Ich habe die unbrauchbaren in Ear Kopfhörer gegen von KZ ZS 10 mit 5 Treibern ersetzt. Ich weiß was ihr jetzt denkt...billigheadphones mit 5 Treibern...ja klar. Mag subjektiv sein, aber mir gefällt der Sound besser als bei den ebenfalls günstigen aber immer noch doppelt so teuren Shure SE 215.
Für ambitionierte in ear Anfänger, die auf den Geldbeutel schauen müssen, kann ich dieses System sehr empfehlen. Habe selten Störungen gehabt und ein Satz Batterien hält locker 3 Stunden durch, eher 4, was mir aber zu riskant ist.
Mich persönlich stören generell blau leuchtende Displays und die winzigen Symbole auf dem Empfängerdisplay. Habe auf der Bühne ungern meine Lesebrille auf. Ich muss vor nem Auftritt aber auch selten im Menü herumfummeln. Also ist das zu vernachlässigen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Solides In-Ear Monitoring
Gaudator, 15.07.2019
Ich benutze den MIM 30 zum Monitoring im Rahmen einer Rock-/Metal Band. Als Kopfhöhrer verwende ich den Shure SE215.

Die Wiedergabe des Monitorsignals ist von guter Klarheit und Qualität. Das Klangbild in Verbindung mit den Kopfhöhrern ist ausgewogen und gibt sowohl Schlagzeug als auch für mich relevant den Bass sauber wieder.
Beim Anspielen, besonders von leisen Tönen, tritt hörbares Rauschen auf, dass jedoch im Bandkontext nicht ins Gewicht fällt.
Als tragbaren Kopfhöhrerempfänger zum Musikgenuss ist er also offensichtlich nicht geeignet. Für's Monitoring im Proberaum und auf der Bühne durchaus.
=> Stern Abzug beim Sound für das Rauschen.

Empfänger und Sender sind der Preisklasse angemessen verarbeitet und wirken für den Hobbybetrieb robust genug.

Die Bedienungsanleitung ist verständlich und gängige Einstellungen wie Kanal, 2x Empfänger als Mono an einem Stereosender sind schnell und einfach möglich.

Unsere Gitarristen und Sänger haben sich ebenfalls welche angeschafft.

Alles in allem eine klare Empfehlung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring - erst seit wenigen Jahren wirklich bezahlbar - ist ein Segen für jeden Live Musiker. Warum? Hier erfahren Sie mehr.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

3
(3)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Jazz Bass MN Black

Fender Squier Affinity Jazz Bass MN Black; Jazz E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 38,1 mm (1,5"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius:…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
RAV Vast B/H Kurd red

RAV Vast2 B Kurd red edition, H/ f#, g, a, h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Zhiyun Smooth Q3 Gimbal

Zhiyun Smooth Q3 Gimbal; professioneller 3-Achsen-Stabilisator für Smartphones; integriertes Füll-Licht mit drei Helligkeitsstufen; Gestensteuerung und Smart Following zur automatisierten Verfolgung von Personen im Sichtfeld; Panorama-Modus mit "Magic Clone" Funktion; ZY Cami App für einfaches Streamen (RTMP); faltbar für kompakte Transportabmessungen;…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Libec TH-Z Camera Tripod

Libec TH-Z Camera Tripod; Stativsystem mit Neiger und Mittelspinne; verfügt über einen Videokopf (TH-Z H) mit DualHead System der sowohl für eine 75 mm Halbschale, als auch für Stative mit Flat Base verwendet werden kann; Videokopf kann auf Slidern, Skater…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.