Ampeg PF-500 Portaflex

Bass Topteil

  • Leistung: 500 W an 4 Ohm, 300 W an 8 Ohm
  • Dual JFET Vorstufe
  • Class D Endstufe
  • regelbarer Kompressor
  • Regler für Gain, Bass, Mid, Treble und Volume
  • Mid-tone control: 5-position
  • Ultra Hi/Lo Boost
  • Balanced Direct Out (XLR)
  • pre/post EQ Option
  • -40 dB pad
  • Ground Lift
  • FX Loop mit regelbarem Mix, per Fuß schaltbar
  • Audio In (zum Üben, z.B mit MP3 Player)
  • Kopfhörerausgang
  • 15 dB Input Pad
  • Mute (per Fuß schaltbar)
  • Poweramp In
  • Preamp Out
  • Tuner Out,
  • Speaker Ausgänge: Speaker Twist und Klinke
  • Abmessungen (H x B x T): 76,20 x 355,60 x 279,40 mm
  • Gewicht: 5 kg
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Metal
  • Metal Line
  • Rock
  • Rock Line
  • Slap
  • Slap Line

Weitere Infos

Leistung 500 W
Equalizer 3-Band
Kompressor Ja
Limiter Ja
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Ja
Lautsprecheranschluss Klinke, Speakon
Kopfhöreranschluss Ja
DI-Ausgang Ja
Tuner-Out Ja
Rackformat Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Ampeg PF-500 Portaflex
45% kauften genau dieses Produkt
Ampeg PF-500 Portaflex
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
469 € In den Warenkorb
tc electronic BQ500 Bass Head
10% kauften tc electronic BQ500 Bass Head 204 €
Ampeg PF-350 Portaflex
5% kauften Ampeg PF-350 Portaflex 343 €
tc electronic BQ250 Bass Head
5% kauften tc electronic BQ250 Bass Head 169 €
Ampeg PF-800 Portaflex
5% kauften Ampeg PF-800 Portaflex 649 €
Unsere beliebtesten Transistor Bass Topteile
111 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Achtung Schutzschaltung
Stachel, 12.07.2013
Also über das Teil wurde schon viel gesagt. Super Sound, ordentlich Dampf auf geringes Gewicht etc.
Das Problem mit dem zu lauten Lüfter, was häufig berichtet wurde: Ich würde vermuten, dass Ampeg das gelöst hat. Wenn mein Laptop daneben steht kann ich eher die drehende Festplatte hören, als den Lüfter vom Ampeg. Natürlich ist der jetzt noch neu und unverstaubt. Trotzdem wollte ich diese Info mal mitteilen.
Außerdem wurde ich schon oft gefragt, ob man denn mit so einem kleinen Top, auch einen Fullstack befeuern kann:

1. Warum sollte man nicht?

2. Ich konnte letztens über das Equipment einer anderen Band spielen: Warwick Fullstack: 4*10" + 1*15". Top drauf und los geht es ohne jegliche Probleme. Ich musste bloß während der Mucke immer mal wieder ran und die Lautsärke nach unten korrigieren.

Ich hoffe ich konnte bei einigen noch Zweifel beseitigen. Also für den Preis auf jeden Fall einen Test wert

Korrektur nach etwa 3 Wochen: nun ist auch bei mir das Lüftergeräusch sofort beim einschalten zu hören. Mich stört es jetzt nicht wirklich, aber für Aufnahmen mit Box und allem wäre es vermutlich wirklich störend (Ich nehm immer über DI auf)

Weitere Infos nach 1,5 Jahren: Das Top macht immer noch Spaß. Man liest immer wieder, dass der Amp bei hoher Belastung auch mal aussteigt. Das ist mir tatsächlich vor einigen Wochen passiert. In einem winzigen Club bei gefühlten 40 Grad und folglich hoher Luftfeuchte spielte ich über eine 1x15" Box. Hätte ich gewusst, dass ich damit den ganzen Laden beschallen muss, hätte ich mehr mitgenommen. Ergebnis war, dass ich den Amp zwei Stunden auf Anschlag (!) gefahren bin und er dann plötzlich keinen Ton mehr von sich geben wollte (Fault-Leuchte). Kurzes Aus- und wieder Anschalten brachte ihn wieder zum singen, allerdings bilde ich mir ein, dass er in der abgegebenen Leistung an diesem Abend nicht mehr Konstant blieb. Also: Nicht ewig auf Anschlag fahren, wenn ihr nicht sicher seid, dass der Amp die erzeugte Wärme wegbekommt!

Und noch ein Update ach 2 Jahren: Das Teil ist mir bei einem Open-Air wieder ausgestiegen. Nach ca. 1,5 Stunden, in denen ich den Amp unter guter Last gefahren habe, ist er zwei mal die Schutzschaltung gekommen (Master weiter aufdrehen hat noch einiges an der Lautstärke geändert, als Info für die richtig Technikaffinen). Kurzes Neustarten führte zwar dazu, dass ich weiterspielen konnte, allerdings musste ich ihn dann doch etwas drosseln. Gespielt hab ich über 2 Markbass-Boxen, konnte also die ganzen 500 Watt abrufen. Leider muss ich mittlerweile sagen, dass dieses Manko nicht klar geht. Dementsprechend kann ich hierbei leider keine Kaufempfehlung mehr ausstellen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Toller Bass amp zum guten Kurs
gygoph, 25.07.2020
Ein tolles Topteil mit sehr autentischem Ampeg Sound!
Der Preis gemessen an den Features und auch dem Sound sind wirklich klasse. Er klingt nicht ganz so mittig wie der Markbass und man kann den Sound stark mit den TC electronic Topteilen vergleichen. Tiefmittig, etwas rockigerer durchsetzungsfähiger Sound
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Guter Clean-Sound
chris133, 18.04.2017
Sehr gut klingender kleiner Class-D-Amp.
Nur wenn man versucht den Amp per Gain-Regler in die Zerre zu fahren klingt es sehr eklig.
Darüberhinaus guter Klang, gute Verarbeitung und alle Anschlüsse die man so braucht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Nix zu meckern ...
Achim aus J., 29.12.2014
Zuerst: Mal wieder eine perfekte Leistung von Thomann. Sehr schnelle Lieferung und super Abwicklung. Bitte weiter so :-) !

Ich setze den PF-500 als Antrieb für meine "kleine" Anlage, in Zusammenspiel mit 2 1x12er Boxen von Eden, ein. Macht zwar nicht so viel Druck und Schub wie mein großer Fullstack, doch für die meisten Locations reicht die Leistung vollkommen aus. Hatte bereits den kleinen Bruder PF-350 und bin jetzt doch auf den PF-500 umgestiegen. Das "Upgrade" hat sich gelohnt, alleine schon wegen der erweiterten Anschlussmöglichkeiten.

Der PF-500 hat, im Gegensatz zu vielen anderen leichtgewichtigen Amps, richtig Charakter im Ton. Er klingt halt nach Ampeg, und das ist nun mal amtlich. Da der Preis mittlerweile gefallen ist, kann ich dieses Teil nur empfehlen.

Nicht lange zögern, sondern bestellen und glücklich werden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 435 € verfügbar
469 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Bass­ver­stärker!
 
 
 
 
 
Youtube
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Recording King RO-328 All Solid OOO

Recording King RO-328 All Solid OOO; Westerngitarre; 000 Size; Decke gealterte Adirondack Fichte massiv; X-Bracing; Herringbone Binding; Boden und Zargen indischer Palisander (Dalbergia Latifolia) massiv; Hals Mahagoni; Thin V Hals Shape; Griffbrett und Steg Palisander (Dalbergia Latifolia); 20 Bünde; Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G

Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G; Videoaufnahmegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; zeichnet unkomprimiertes und komprimiertes Video in höchster 10-Bit-Qualität auf und ist mit allen gebräuchlichen Videosoftwares kompatibel. Beispielsweise DaVinci Resolve, Avid Media Composer,...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.