Alto TS 312

84

Aktiver Fullrange Lautsprecher

  • Lautsprecherbestückung: 12" / 1,5"
  • Leistung: 1.000 W RMS / 2.000 W Peak
  • Class D Endstufe
  • Bi - Amp
  • Frequenzgang: 46 - 22.000 Hz
  • Maximalpegel: 128 dB
  • Abstrahlwinkel: 90° x 60°
  • 2 Kanal Mixer mit XLR / Klinke 6,3 mm Komboeingängen
  • XLR Ausgang
  • Groundlift Schalter
  • Contour Switch
  • 36 mm Boxenflansch
  • M10 Flugpunkte
  • Abmessungen: 605 x 354 x 350 mm
  • Gewicht: 16,3 kg
  • passendes Cover: Art. 420070 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passender Wandhalter: Art. 465323 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit April 2018
Artikelnummer 436862
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 354 mm
Tiefe 350 mm
Höhe 605 mm
Gewicht 16,3 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 12
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 1000 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 2
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Nein
USB Player Nein
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Hochtöner in Zoll 1,4
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Leistung RMS 1000 W
Schalldruck in dB 131 dB
Abstrahlwinkel Hor 90 °
Abstrahlwinkel Ver 60 °
Frequenzbereich (-3dB) von 53 Hz
Frequenzbereich (-3dB) bis 20000 Hz
Frequenzbereich (-10dB) von 46 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 22000 Hz
Line Out XLR
Ground Lift 1
Flugfähig M10
Ständerflansch 35 mm
Hersteller Hülle 420070
Spezial Wandhalter 465323
Mehr anzeigen
419 €
539,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 19.05. und Freitag, 20.05.
1

84 Kundenbewertungen

55 Rezensionen

SS
Kraftpaket ALTO TS312 (2000W)
Steve S. J. 28.03.2022
Erfahrung und Beurteilung: an die 20 Jahre habe ich über Boose, dann über Mackie gespielt (live Party/ Gala Band). Denn samtigen, Weichspüler sound von der Boose ist Jahre lang Referenz gewesen. Die Mackie empfand ich erst etwas Knochig / Metallic in den Höhen, die dann auch schnell mal Weh taten. Aber sehr laut und mit EQ auch toller sound.
Die ALTO Ts 312 sollen angeblich 2000W haben. Die Wirkleistung ist an und für sich nicht die Lautstärke allein, aber eben auch. Aus der Erinnerung behaupte ich mal, dass die ALTOs mit abstand die Lautesten Boxen sind die ich bis jetzt belauscht habe. In einen 30m2 Proberaum ist bei halber Lautstärkeregelung an der Box die Schmerzgrenze überschritten. Von daher ist der Schaldruck im Verhältnis zur Wirkleistung glaubwürdig. Wenn auch nur Physikalisch messbar.
Der Klang, der sound: Die Aktivboxen verfügen über keine Klangregelung weder ein EQ und auch kein DSP. Ein Mischpult ist erforderlich, ohne hört sich z.B. ein Mikrophone oder ein CD Player/iPod an wie ein Grammophon o.a. Denn auch braucht es für den DJ Einsatz unbedingt einen Vorverstärker mit Klangregelung, d.h. eben ein Mixer. Für die Verwendung an einen Kemper Stage ist das aber egal und gut.
Da und dort habe ich in den Bewertungen gelesen die Boxen würden Rauschen. Ich gehe mal davon aus, dass dies dann wohl eher an den verwendeten Mixer und dessen Einstellungen lag. Wenn vorher 450 RMS Boxen die zu 3/4 aufgedreht wurden, dann ist es der selbe Rauschabstand zum Nutzsignal als würde man die ALTOS auf 3/16 aufdrehen, so jedenfalls die Proportionen. Das Eigenrauschen kommt nicht durch die Endstufe, jedenfalls nicht so, dass es mehr als andere stören würde.
Ich empfinde den Sound als sehr direkt und hart. Also die Butter weichen Bässe einer Bose P.A. 802 II mit Sub-Bass werden nicht geboten, die sind ja auch meist gelogen. Aber dafür ehrliche straffe analytische Bässe, es sind immerhin 12" Speeker.
Preis / Leistung ist in dieser Produktsparte unübertroffen.
Der Preis ist monoton steigend, Angebot und Nachfrage entsprechend.
habe diese für 350,- € gekauft jetzt sind sie bei 419,-€
Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ha
Das rockt!!
Holger aus E. 28.02.2022
Auf der Suche nach einer Solo-Box für den kleinen Gig bin ich auf Grund der Beschreibungen und der technischen Daten hängen geblieben. Und muss sagen: Alles super!
Für den kleinen schnellen Gig auf ein Stativ gehoben, dank der Feststellschraube auch ordentlich gesichert und los gehts. Die Präsenz in Höhe und Tiefe ist beachtlich, da muss nicht viel am Pult geschraubt werden. Die Box hat ordentlich Bums und eine weiche Aussprache. Gut für die tägliche Musik - aber Metaller suchen keine Fullrange Box :-)
Die Schräge für den Monitoreinsatz ist durchdacht, wobei man darauf achten sollte, welche Seite man benutzt, die Stecker und Kabel danken es.
Einzig die Oberfläche ist ein wenig empfindlich - aber mit etwas Vorsicht auch haltbar genug für den Einsatz auf der Bühne.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Alto TS312
steini6850 06.05.2018
Ich suchte nach neuen Tops für mein 18 Zoll Bassfundament. In erster Linie auf Kirchlichen Veranstaltungen bis ca. 300 Personen. Als Mixer verwende ich den Soundcraft UI16 und die Subs sind mit Obertone 18XB700 bestückt und kann volle 1000W RMS und 2000W Peak pro Stück.

Optik:
Die Optik ist absolut Top. Für eine Kunststoffbox sieht sie sehr wertig aus und fühlt sich auch gut an. Die Potis laufen sauber und die Taster reagieren wie gewollt. Das Gitter ist sehr stabil und hinter dem Gitter mit einem Schaumstoff nochmal gegen Feuchtigkeit gesichert.
Als ein negativen Punkte sehe ich die Anfälligkeit des Kunststoffes. Das hat bereits am ersten Tag bei mir Optische Kratzer in Form von gräulicher Verfärbung, wodurch sie im Alltag schnell abgegriffen aussehen könnte. Aber das muss sich beweisen. Hier empfehle ich wie be fast allen Boxen eine Hülle zu benutzen.

Handling:
Die Alto TS312 hat vier Griffe (rechts/links und oben/unten) womit man sie immer gut getragen, aufs Stativ gesetzt oder verpackt bekommt. Zusätzlich kann man sie auf dem Stativ verschrauben.
Die Monitor Schräge ist nach beiden Seiten gut gewählt, womit sie auch stabil steht. Zusätzlich hat sie am Boden und an den Schrägen kleine Gummi Füße wodurch sie auch auf rutschigen Untergründen sehr gut steht. Aufgrund des geringen Gewichtsund der guten Anordnung der Griffe kann man sie gut alleine aufs Stativ heben.

Klang Allgemein:
Ich habe die Box mit meinem Beyerdynamik MM1 Kalibrierten Messmikro mal durchgemessen und bin erstaunt über den Freqeunzverlauf. Bis 56 Hz. geht sie problemlos glatt runter, wodurch sich ein -3dB bei 53 Hz ergibt und dann dafür steil abwärts, sodass ein -10dB bei 50Hz bereits erreicht ist. Gemessen habe ich auf einem Stativ mitten in einem größeren Raum.
Im Mitteltonfeld ist die Alto TS312 relativ neutral. Auch der Übergang zum Hochtöner scheint gut vollzogen. Jedoch hat die Box bei 130Hz bis 400Hz eine +3dB Grundton anhebung, wodurch Stimmen einen angenehmen Klang bekommen.
Der Hochtöner dagegen ernüchtert gegen den sehr guten Bass. Bis 12,2KHz ist 0dB und danach ein starker abfall. Über 15,5KHz kommt die Box definitiv nicht mehr mit ihrem doch sehr starken Hochtöner. -3dB bei 13KHz und -10dB bei 17KHz.

Empfundenes Klangbild:
Der Bass ist wirklich enorm, der aus der Alto kommt. Wenn man bei 60Hz am EQ Bass reindreht kommt auch wirklich Bass raus. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass sie im Fullrange dann schnell an ihren X-MAX kommt. D.h. je nach Musikstil sind dann nicht mehr als 110dB auf 1m distanz drin (80Hz 8dB anhebung), da dann nicht der Limiter, sondern der Sub Limitiert. Aber bis dahin klingt der Bass wirklich gut. Da sie keine Klangregelung besitzt oder ein DSP, ist die Alto nur mit Mischpult oder Controller zu betreiben, da sie natura erstmal nicht überzeugt auf dem gesamten Klangbild. Für Freunde des Plug and Play ist die Alto keine gute Wahl. Nach Anpassung des EQ klingt sie aber sehr gut und kann einen sehr heftigen Pegel fahren mit Bassunterstützung. Ich denke 2x 18"Subs pro Alto TS312 sind problemlos drin (habe derzeit nur einen pro Seite) bei einem LowCut der Alto bei 109Hz mit >18dB. Die 1000W RMS des AMPs sind vermutlich niemals von dem Tieftöner und dem Hochtöner ausnutzbar. Man hat das Gefühl das die Limiter LED nie angeht, also Reserve ohne Ende.
Nachdem ich für Konserven Musik über den Mittenbereich ein -4dB gesetzt habe klingt die Box auch sehr angehem für besonders Elektronische oder auch Rock Musik. Wo viele Instrumente zum Einsatzkommen z.B. Klassik würde ich auf jedefall zu einem teureren Top Empfehlen. Was mich auch etwas stört ist das sehr große Grundrauschen der Box, dass bin ich von meinen anderen Amps nicht gewöhnt. Daher ist sie für mich für Theater Einsatz nicht geeignet. Natürlich hört man das nicht mehr, wenn Musik anliegt. Daher für Konzerte eher zu vernachlässigen. Leider vermindert sich das Rauschen nicht, selbst wenn man die Pegel auf 0 zurückstellt.

Conutour Schalter:
Der Countour Schalter finde ich nicht sonder gut durchdacht. Mit drücken dieses Taster werden bei der Schwelle von 1KHz darunter und darüber jeweils wie ein X angehoben über den kompletten Freqeunzbereich wobei die 1KHz der Nullpunkt darstellen. Dabei werden die Höchsten und tiefsten Frequenzen jeweils um 3dB angehoben und dann wie ein Shelf der Rest mit. Gefällt mir im Klangbild gar nicht.

Abstrahlverhalten:
Ich bin überrascht, dass man selbst sitzend dicht unter der Box noch ein saubers Klangbild bekommt, somit kann man bis kurz vor das Stativ (ca. 1m entfernung bei Bodenhöhe der Box von etwa 1,6m) Leute setzen. Auch nach den Seiten spielt sie sehr gleichmäßig ab und unter Winkel klingt sie fast noch etwas besser als direkt.

Als Monitor:
Als Monitor klingt sie sehr gut auch aufgrund des großen Abstrahlverhaltens. Ich empfehle 1m Abstand bei meiner Größe von 1,86m jedoch geht im Notfall auch näher, aber auf etwa 1-4m klingt sie am besten. Als Monitor für Gitarre, Bass und E-Schlagzeug finde ich die Alto absolut gelungen und die hat wirklich absolute Reserven.

Fazit:
Wenn man wie ich über ein Digital Pult oder entsprechenden Controller, bzw. EQ verfügt ist aus der Box für wirklich wenig Geld enorm viel rauszuholen. Allerdings ohne fehlt was.
Für Mobile DJ?s genauso wie Livemusik bis max. 400-500 Personen mit min. 2x 18"Zoll Subs pro Seite oder auf mittleren Bühnen als Monitor fühlt die Alto TS312 sich wohl. Die 800W Stromaufnhame für den 1000W AMP glaubt man sofort im Pegel und Bassfundament.
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Super Topteil - 5/5 Sternen
JannisG 18.03.2021
Verwende es hauptsächlich für Partys draußen und Feiern bis 50 Personen drinnen. Extrem laut das Teil, kommt auch gegen 2x 18 Zöller mit jeweils 600 Watt noch super an. Braucht ewig bis es in den Limiter geht, davor fallen einem eher die Ohren ab, klare Kaufempfehlung bezüglich Klang und Lautstärke. Hat auch als Fullrangebox gute Verwendung, ist zwar "nur" ein 12 Zöller, dafür aber erstaunlich viel Bassleistung.
Das einzige was stört ist das Gehäuse, zeiht jegliche Kratzer magisch an, schon einmal mit dem Finger drüber streichen hinterlässt bereits Spuren. Lässt sich mit einer Schutzhülle aber gut beheben.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube