Alto Live 802

83

Professioneller 8-Kanal / 2-Bus Mixer

  • 5 XLR-Eingänge mit DNA-Mikrofonvorverstärker
  • zuschaltbare Phantomspeisung
  • Dynamikkompressoren (Kanäle 1-2)
  • 3-Band EQ plus 2 Aux Sends pro Kanal
  • 60 mm Fader mit Mute Schalter und LED
  • USB Audio Verbindung mit Pegelregelung
  • 100 Alesis DSP Effekte
  • symmetrische XLR, symmetrische / unsymmetrische 6,3 mm Ausgänge
  • 9-Band Grafik EQ für Main- oder Monitorausgänge
  • Kopfhörerausgang mit unabhängiger Pegelregelung
  • Abmessungen: 305 x 346 x 80 mm
  • Gewicht: 3,5 kg
Erhältlich seit April 2015
Artikelnummer 361600
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 5
Anzahl der Line Eingänge 8
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 48 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version 2.0
Breite in mm 305 mm
Tiefe in mm 346 mm
Höhe in mm 80 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ B
Breite 305 mm
Tiefe 346 mm
Höhe 80 mm
Gewicht 3,5 kg
zeitgleich verwendbare Kanäle 6
Mic-In 5
Mono Line-in 4
Stereo-In 2
Hi-Z Input 0
Phantom Power 48V
Master Out XLR
Auxwege 2
Anzahl Pre Aux maximal 1
PC-Schnittstelle USB-B
Interface Input 2
Interface Output 2
USB/SD Direkt Record Nein
Rec Out (Analog) 1
Low Cut 1
Insert 1
Kompressor 1
Panorama 1
Effekt Prozessor 1
USB Play Nein
Bluetooth Play Nein
Lampen Anschluss USB
Fußschalter Schalter
Lieferumfang Dynamikkompressoren
Tasche Nein
Zonen 0
Null Latency Monitoring 1
19" Nein
19" Rackmount Nein
Rackmount Nein
110V fähig Ja
Case Thomann 268315
Case Thon Nein
Mehr anzeigen
299 €
395,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 21.05. und Montag, 23.05.
1

Top Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Alto Live 802 ist ein kleines analoges Mischpult für’s Recording und den Liveauftritt. Dieses Mischpult zeichnet sich durch ein außergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Eine im Vergleich zum Alto Live 1604 reduzierte Anzahl von Ein- und Ausgängen macht Aufnahmen und Liveauftritte von kleineren Ensembles und Solokünstlern möglich. In abgedunkelten Sälen sorgt die Farbkodierung der einzelnen Mixersektionen für einen guten Überblick. Equalizer in den Eingängen ermöglichen die Klangbearbeitung. Ein Aux-Weg bietet Anschluss für einen oder mehrere Monitore. Übrigens hat Alto Professional keineswegs auf digitalen Zusatznutzen verzichtet. Ein USB-Audiointerface und ein Alesis-DSP sind ebenfalls an Bord.

Mit einem Mix aus digitalen Features

Das Alto Live 802 bietet fünf XLR-Eingänge für Studioaufnahmen und Livesound. Von diesen können vier alternativ mit einem Linesignal in mono, der fünfte mit einem Stereosignal belegt werden. Für weitere Linesignale stehen noch zwei Stereo-Inputs bereit, davon einer mit Klinken- und einer mit Cinchbuchsen. In den ersten zwei Kanälen ist ein Kompressor zuschaltbar. Dreibandige Equalizer in den Eingangskanälen bieten eine einfache Klanggestaltung. Von den beiden Auxwegen kann zum Beispiel einer für den Monitorweg und der zweite für ein externes Effektgerät genutzt werden. Über das USB-Audiointerface können zwei Kanäle auf PC oder Mac aufgenommen oder abgespielt werden. Der Alesis-DSP des Mixers bietet nicht weniger als 100 24 Bit-Effekte. Diverse Halleffekte, Delay, Flanger und Chorus laden zum Experimentieren ein.

Für Bandaufnahmen und die Clubbeschallung

Die klassische Kanalstruktur des Alto Live 802 bietet Musikern und Beschallern, die mit Analogpulten vertraut sind, einen schnellen Einstieg in den Mix und einen guten Überblick über die Aufnahme. Fürs Recording können das Audiointerface, die Klinken-Main Outs oder der Stereo Cinch-Ausgang genutzt werden. Beschallern stehen zwei XLR-Ausgänge zur Verfügung. Überdies profitieren Live-Techniker davon, dass die Aux-Returns und der Monitorausgang auf 60 mm-Fadern liegen. So sind die Level besonders fein justierbar. Natürlich können Clubbetreiber auch beides verbinden und Bands anbieten, das Live-Konzert gleich mitzuschneiden. Ob im Studio oder im Club, die Levelanzeige mit zwölf LEDs informiert bestens über eventuelle Übersteuerungen des Mixes.

Über Alto Professional

Alto Professional ist ein US-amerikanischer Hersteller von Beschallungsequipment. Die Produktpalette reicht von Lautsprechern über Funkstrecken bis zu Mischpulten. Auch Zubehör wie Schutzhüllen und Wandhalterungen gehört zum Portfolio. Für viele Solokünstler, DJs und kleine Ensembles gehören die roadtauglichen Produkte zum zuverlässigen Tourgepäck, zeichnen sie sich doch durchweg durch ihr geringes Gewicht aus. Gegründet im Jahr 2000 von passionierten Toningenieuren ist Alto Professional darauf spezialisiert, erschwingliche Tontechnik für den Livebereich zu entwickeln. Und sollte mal eine Frage zum Produkt unbeantwortet bleiben, bietet der in Ratingen ansässige Deutschlandvertrieb inMusic bei Bedarf telefonischen Support.

Live-Recording

Um die richtige Atmosphäre gleich mitzuschneiden, kann der Liveauftritt mit einer Recording-Session verbunden werden. Sind die Eingänge der Band verkabelt, schließt man die Frontlautsprecher an die Main Outputs an. Die Monitore werden hintereinander mit Aux 1 verbunden. Nun kommt der 9-bandige grafische Equalizer ins Spiel. Er kann wahlweise vor die Summe oder die Monitore geschaltet werden. Mit ihm wird Feedback eliminiert und ein angenehmer Saalsound zubereitet. Mit der On-/Off-Funktion kann seine Wirkung im direkten Vergleich leicht überprüft werden. Am besten spielt man zum Einpegeln der Beschallungsanlage einen Titel, dessen Sound man gut kennt. Mit dem USB-Audiointerface schließlich zeichnet man das Summensignal auf.

83 Kundenbewertungen

48 Rezensionen

Z
Vielseitiges und übersichtliches Kleinpult für Live.
ZAREC 12.12.2018
Ich suchte ein kompaktes Pult mit möglichst vielen Monokanälen und Extras (Inserts, internes FX, Channelmute, Summen EQ, doppelte Main Outs, internes Netzteil). Das Alles stellt dieses Pult zur Verfügung. Im Vergleich mit dem Mackie ProFX8 hat dieses Pult einen Mikrofonkanal mehr bei nahezu gleichen Abmessungen.

Die Power-USB Buchse benutze ich für eine LED-Pultleuchte. Wem die eingebauten Kompressoren zu schlecht klingen, kann in 4 Kanälen per Insert-Buchse Outboard-Equipment einschleifen. Auch ein besseres Multi-FX kann bei Bedarf ergänzt werden. Das interne FX kann man dann nicht gleichzeitig für einen anderen Effekt nutzen, weil der dafür nötige zusätzliche Post-Aux-Pegelsteller in den Kanälen leider fehlt.
Bei der AUX-Return-Buchse fehlt die "L/Mono" Beschriftung. In der Anleitung ist diese Mono-Funktionalität jedoch beschrieben.

Die Main-Outs (XLR + Klinke) und Tape in/out sind auf der Rückseite platziert, was der Übersichtlichkeit auf der Oberseite zu Gute kommt.

Die Preamps sind nicht so leistungsfähig (nur max. 50dB Gain/45dB nach Datenblatt, das ist für dynamische Mikrofone bei leisen Signalen zu wenig). Wer aber externe Preamps für Gitarre und Gesang verwendet (z.B. tc VoiceLive, o.ä.) und nur Line-Pegel-Equipment nutzt, benötigt die Mikrofonamps im Pult nur als Backup.

Eine SOLO-Funktion gibt es nicht, dafür ist in jedem Kanal eine LED als Signalindikator vorhanden.

Wegen der fast gleichen Abmessungen habe ich die Tasche vom Mackie PoFX8 dazubestellt. Die Tasche funktioniert für mich gut, passt aber nicht 100%. Da es keine passende Tasche vom Hersteller gibt und ich keinen Koffer wollte, bin ich bei der Mackie-Tasche geblieben.

Die Faderknöpfe habe ich mit farbigen Knöpfen im Stil der Allen&Heath ZED Serie neu bestückt. Diese kleine Perfektion war mir das Pult wert.

FAZIT:
Das Dynacord CMS600 war mir viel zu groß und andere (analoge) Kleinpulte haben die Features des Alto Live 802 nicht in dieser Kombination und Kompaktheit. Wer keine hochverstärkenden Mikrofon-Preamps im Pult benötigt, möglichst viele "Live-Features" in einem relativ kleinen Mischpult sucht und dabei bis zu 6 (7 mit AUX Return) Mono-Signale mischen möchte, der sollte sich dieses Pult einmal näher ansehen.
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Alto Live 802
Anonym 21.12.2015
Eigentlich ein ganz gutes Mischpult in dieser Preisklasse

+ gute Ausstattung
+ Kompressor on Bord
+ Grafik EQ in der Summe
+ gute Haptik
+ Effekte ganz Ok wenn man sonst nichts hat
+ Anbindung an dem PC ist wirklich Plug & Play bei mir halt

- Mic preamp leider nicht so Rauscharm
- ganz leichtes kratzen am Gain Poti im 1Kanal und das schon am 2 Tag
- Sound könnte etwas besser sein
- der Lack geht ab
und somit habe ich es weiterverkauft.

Für DJ Anwendungen oder kleinere Bands würde ich es bedenkenlos weiterempfehlen.
In meinen Fall als Instrumentalist auf der Akustik Gitarre war mir der Sound nicht ausreichend gut genug.
Schade eigentlich.
Lustig finde ich dass das Denon mit dem DN-408X ca.100 Euro mehr kostet und sich fast wie ein Ei dem Alto gleicht.
Wer hat von wem Abgekupfert ??
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Einwandfrei
Soli 02.02.2021
und meiner ansicht nach die bessere wahl in diese preisklasse, nachdem behringer hier in der verarbeitungsqualität etwas nachgelassen hat. der effekprozessor von alesis muss sich auch nicht verstecken. ist sein preis - wert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Für Bühne Top, fürs Studio flop
B.Ka 23.05.2021
Habe mir den Mixer für ein Homestudio zugelegt. Für diesen Zweck ist es allerdings absolut unbrauchbar. Sobald man eine Aufnahme startet (egal mit welcher Software, Cubase, Band in a Box etc.) hat man einen lauten Pfeifton in den Boxen und hinterher auch in der Aufnahme. Hab es eingeschickt, kam nach einiger Zeit zurück und hatte den selben Pfeifton. Ich habe das Gerät behalten und nutze es jetzt für die Bühne. Da tut es seinen Dienst und es funktioniert alles wie es soll. Deshalb noch die drei Sterne. Wer einen Mixer fürs Recording haben will sollte sich eher nach was anderem umschauen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden