Alesis V49 MKII

6

USB-MIDI Controller Keyboard

  • 49 anschlagsdynamische Tasten
  • 8 anschlagsdynamische Trigger-Pads mit Note Repeat und Full Level Funktion
  • Arpeggiator mit 6 Modi
  • Tap Tempo und einstellbarer Time Division
  • Gate und Swing
  • 4 zuweisbare Drehregler
  • Pitchbend- und Modulationsräder
  • Oktavwahlschalter
  • Sustain-Pedaleingang: 6,3 mm Klinke
  • USB 2.0 (bus-powered)
  • Abmessungen (B x H x T): 812 x 244 x 94 mm
  • Gewicht: 2,75 kg
  • inkl. MPC Beats Softwarepaket mit 7 Expansion Packs und 60 Gratis-Lektionen von Melodics
Aftertouch Nein
Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 4
Fader 0
Pads 8
Display Nein
MIDI Schnittstelle Keine
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Erhältlich seit Oktober 2021
Artikelnummer 528607
Verkaufseinheit 1 Stück
Maße 812 x 244 x 94 mm
Gewicht 2,8 kg
Besonderheiten Keine
Mehr anzeigen
B-Stock ab 92 € verfügbar
99 €
131,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 25.01. und Mittwoch, 26.01.
1

Kompaktes USB-MIDI-Controller-Keyboard

Der V49 MKII ist mit 49 Tasten, acht Pads, jeweils vier zuweisbaren Reglern und sechs Tasten für hilfreiche Funktionen ausgestattet. Somit ermöglicht er eine solide und bequeme Steuerung von virtuellen Instrumenten in jeder DAW. Mit ihm lassen sich Bassläufe, Akkorde und Melodien einspielen, sowie auch Effekte steuern. Erstmals vorgestellt wurde der ursprüngliche V49 im Jahr 2014 auf der NAMM. Er ist der Nachfolger der Q-Serie von Alesis. Die zweite Generation von 2021 bietet nun auch einen Arpeggiator, um so auf Knopfdruck Strukturen zu schaffen. Mit dem V49 MK II finden Musiker und Produzenten ein schlicht ausgestattetes USB-MIDI-Controller-Keyboard mit einer leichtgewichteten Tastatur, der durch vielseitige MIDI-Funktionen überzeugen kann. Dieser Controller ermöglicht einen unkomplizierten Workflow und ist mit jeder DAW kompatibel.

Einfache Steuerung virtueller Instrumente

Mit den 49 Tasten hat man einen Umfang von vier Oktaven und ein zusätzliches hohes C. Durch die beiden Oktavwahlschalter ist man in der Lage, die Tonlage um eine Oktave zu transponieren. Neben dem Einspielen mit der Tastatur lassen sich die vier 270°-umfassenden Drehregler mit MIDI-Funktionen belegen, sodass man hiermit unter anderem Filtersweeps gestalten, die Lautstärke ändern und Effekt-Sends aufdrehen kann. Die acht anschlagsdynamischen Drum Pads lassen sich nicht nur zum Einprogrammieren von Drums nutzen – mit ihnen können auch Clips und Samples gestartet oder einzelne Spuren aktiviert werden. Neben einem Pitch-Bend- und Modulationsrad sind auch die beliebten Funktionen Full Level, Note Repeat und Tap Tempo für den Arpeggiator mit dabei. Anschließen lässt sich auch ein separat erhältliches Sustain-Pedal auf der Rückseite über eine 6,3mm-TS-Klinke.

Nahtlose Integration in jede DAW

Der V49 MKII lässt sich nahtlos per USB-Anschluss in jede DAW integrieren. Einsteiger und Fortgeschrittene der Musikproduktion werden sich über die im Lieferumfang enthaltene Software MPC Beats von Akai Professional sowie über das MPC Beats Expansion Pack erfreuen. Hiermit können eigene Songs in einer intuitiven Audio- / MIDI-Umgebung arrangiert und gemischt werden. Die DAW bietet eine Vielzahl von Effekten, wie auch die virtuellen Instrumente Bassline, Tubesynth und Electric. Dazu kommen 60 Gratis-Lektionen von Melodics, um das Spielen mit dem Controller intensiv üben zu können. Das Gehäuse des V49 MKII ist robust und schlank gestaltet, sodass er sich ohne Probleme auch in mobilen Situationen bewähren kann. Verwendet werden kann der Controller auch mit einem iOS-Gerät, wie zum Beispiel einem Tablet. Hierzu ist ein separat erhältliches Camera Connection Kit erforderlich.

Über Alesis

Die Firma Alesis wurde im Jahr 1984 von Keith Barr im kalifornischen Hollywood gegründet und hat sich zu einem der führenden Hersteller von Signalprozessoren, Drumcomputern, Synthesizern und diversem Studio-Equipment entwickelt. Die erfolgreichsten Produkte der frühen Jahre waren das MIDIverb, die HR-16 Drum Machine sowie die ADAT Multitrack Digital-Recorder. Seit 2001 steht Alesis unter der Führung von Jack O'Donnell, dem Inhaber der Firma Numark, der auch AKAI, Denon und viele weitere Hersteller ins Boot holte und derzeit zahlreiche Brands unter dem Dach von InMusic vereint. Alesis spielt seit vielen Jahren eine entscheidende Rolle im Bereich der E-Drums und bietet in diesem Segment Produkte in allen Preisklassen an.

Inklusive Arpeggiator und zuweisbaren Funktionen

Der interne Arpeggiator ist mit 6 Modi ausgestattet. Bei ihm lassen sich Time Division, Gate, Swing, Latch und Sync über die Tastatur einstellen. Mit dem Software-Editor lassen sich die Pads, Regler und Taster MIDI-Kanälen und Funktionen zuweisen. So können dem Modulationsrad, den Pads und dem Sustain-Pedal hier auch MIDI-CC-Befehle zugewiesen werden. Mit den vier zuweisbaren Tasten lassen sich Programmwechsel-Nachrichten (Program Change) senden. Der Software-Editor lässt sich über das Internet herunterladen und ist mit den Betriebssystemen Windows und OSX kompatibel. Der V49 MKII ist plug-and-play-kompatibel, sodass keine Treiber manuell installiert werden müssen. Die Stromversorgung des V49 MKII erfolgt über das mitgelieferte USB-Kabel, daher wird kein zusätzliches Netzteil benötigt.

1 Kundenbewertungen

i
Bewertung
ifflinger 21.12.2021
Mit Thomann Musikinstrumenten, ist man immer auf der sicheren Seite.
Aller höchste Qualität.
Thomann, war sein letztes Wort,
dann schmiss er die Angel und den Spaten fort...
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden