Alesis Samplepad 4

58 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.6 /5
  • Bespielbarkeit
  • Geräuschemission
  • Verarbeitung
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Schönes Upgrade zum Percussion Pad :D
binhbong, 09.12.2020
Ich habe das Teil geholt als Upgrade zum Sample Percussion Pad, da ich nach etwas (noch) kleinerem gesucht habe (portabilität) aber trotz dessen mindestens genauso viel Funktionalität besitzt (das Baby ist einfach kleiner als ein A4 Blatt!!!!). Die Verarbeitung von außen siehr ganz ordenlich aus, fühlt sich hochwertig an. Die 4 beleucheten pads sehen im dunkeln schon geil aus und lassen sich bis jetzt fehlerfrei bespielen (was beim Perc Pad schon gestört hat. Auch wie das andere kann man eigene Samples raufladen (hier sogar in Stereo/48kHz). Auch sehr schön ist die USB Buchse zum direkten Verbinden mit dem PC (MIDI Aufnahmen ist sehr einfach).

Was auch sehr geil ist (für die Ableton User oder auch andere DAW-User, Nebenfakt): Man kann mit dem Teil Live Sets ansteuern mit den 4 Pads und finde ich ist dieses Teil sehr Live tauglich :D.

Ein kleiner Negativ-Punkt gibt es aber noch: Die Navigation mit den 4 Tasten ist gewöhnungsbedürftig, aber irgendwoher muss Material etc. gespart werden nh ;).

Aber ja trotz allem ein schönes Teil welches mir sehr gut gefällt :D.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Für den Preis ziemlich gut
LD:J, 17.01.2020
Das Samplepad hat vier gummi-pads, auf denen man spielen kann. Sie sind sehr hochwertig und man bekommt sie vermutlich auch bei sehr starkem spielen nicht kaputt. Die Led?s sind hell genug, um die Pads auch im dunklen zu erkennen. Auch das Display ist sehr einfach zu bedienen. Es lassen sich außerdem eigene Samples über eine SD Karte, welche nicht höher als 32 GB sein darf, auf das Pad spielen. Jedoch ist zu erwähnen, dass die Ladezeit der Samples von der SD Karte sehr lange ist. Ich gehe von einer halben Minute aus. Auch zu erwähnen ist das leise rauschen beim Kopfhörerausgang, was bei Betrieb eigentlich nicht mehr wirklich stört.
Störend ist jedoch etwas ganz andres: Bei den oberen zwei Pads gibt es manchmal Probleme. Spielt man schnell darauf, wird manchmal das Sample des darunterliegenden Pads abgespielt. Passiert zwar nicht oft, ist aber trotzdem ein Kritikpunkt. Wenn es an der Software liegt, lässt es sich aber bestimmt irgendwann beheben.

Fazit:
+Robuste Gummipads
+Leicht bedienbares Display
+SD Kartenslot für mehr Samples
+Loopfunktion
+Timeout einstellung für energiesparmodus

-Leises Rauschen beim Kopfhörerausgang
-Lange Ladezeiten beim SD Kartenslot
-Identifizierungsprobleme bei den oberen beiden Pads (wenn sehr schnell gespielt wird)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Sehr impfindlich
D' Rick, 25.11.2018
Ich habe mir das Samplepad gekauft, um auch Bassdrops und Effekte nutzen zu können.
Nachdem ich alle internen Sounds ausprobiert habe und mir keine gefallen hat, habe ich mir eine Bibliothek mit Bassdrops aus dem Internet geladen, auf eine SD-Karte gespielt und ausprobiert. Hat nach ein paar versuchen, erneuten renderns und dem lesen der Anleitung auch funktioniert.
Mittlerweile haben sich auch 2 Glocken (AC/DC- Hells Bells und Undertaker) dazugesellt.
Es ist bisher nur eine kleine Spielerei, die ich zuhause nutze, da sich Live noch kein Nutzen für mich ergeben hat.

Montiert habe ich das Samplepad mit einem Passenden Halter an einem Ständer neben meiner Hi-Hat. Was auch zu einem Problem führt.
An diesen Ständer habe ich außerdem noch einen Percussionhalter mit einer Cowbell befestigt. Trozdessen, dass ich die Samples auf eine Impfindlichkeit von 1 gestellt habe, lösen sie abundzu aus, wenn ich die Cowbell spiele. Bisher war das aber kein Problem und ich konnte mich bisher gut damit abfinden.

Was mir noch gut gefällt: Das Display. Ich kann alles gut lesen und die Bedienung mit dem 4 Pfeiltasten gefällt mit ebenfalls. Wenn man mal versteht, wie die Steuerung funktioniert ist sie sehr einfach und meiner Meinung nach auch übersichtlich gestaltet.

Da ich ein akustisches Schlagzeug spiele, stört mich auch die Lautstärke der Anschläge absolut nicht.

Alles in allem bin ich mit dem Pad zufrieden und werde es auch weiterempfehlen.
Sollte ich es mal live auf der Bühne testen, wird meine Bewertung aktualisiert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Voll in Ordnung!
kupsu, 25.01.2016
Für den Preis macht es was es soll. Ob 14MB pro Set zeitgemäß sind...naja dachte da geht mehr, da es sich ja um eine Art Nachfolger zum Sample Pad handelt. Dennoch bin ich zufrieden und für paar Samples zum Abfeueren reichts, mehr aber auch nicht. Als Übergang bis das Roland Spd Sx ins Haus kommt passt es :D. Was etwas unangenehm auffällt ist das keine passenden Schrauben mitgeliefert werden, um das Gerät an einer Halteplatte zu befestigen und man diese sich noch besorgen muss. Im Manual keine Infos über die Größe. M5x20 und alles ist gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Schwierig verwendbar
jannes.muench, 06.06.2018
die Anschlagdynamik passt, die Bedienung ist leicht und unkompliziert und auch die leuchtenden Ränder machen sich erkenntlich. Problem: Eigene Samples von der SD Karte. Das Gerät hat ständig Probleme beim Lesen der Samples. Immer wird SD-Karten Fehler angezeigt und erst nach dem 20ten Mal rein und raus schieben lädt das Gerät die Datei. Oft ist es so, dass das Gerät mit der SD Karte gar nicht klar kommt und stunden lang neu booten muss. Es ist nervig und entspannter ohne dem Teil zu spielen. Die integrierten Sounds funktionieren alle, da gibts nichts zu meckern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Nix für Liveauftritte und lange Samples!
zZohaNn, 11.11.2018
Für Anfänger die ihr Drumset um einige Sounds erweitern möchte gut.
Leider dürfen eigene Samples nicht größer als 10MB .wav sein, was bei wav Dateien doch etwas schwer ist. Angeblich dürfen die Dateien bis zu 14 MB groß sein. Beim hochladen der Sounds (was schon ein par Sekunden dauert), hat er schon bei einer Größe von 10,7 MB gemeckert.

Fazit: Für einfache Sounds OK, aber nix für den Liveauftritt. Lange Ladezeiten der Samples.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
als Spielzeug gut
MistMantis, 19.07.2020
Tut, was es soll, hat aber folgende Mängel, die es für mich eher zum Spielzeug als Live-tauchlich machen:
- Die Dynamik der Pads ist zwar einstellbar, aber nicht fehlerfrei und pro Pad unterschiedlich. Daher kann ich mich nicht zuverlässig auf die Dynamik verlassen.
- Am Main-Out gibt es ein Summen, wodurch das Sample Pad einfach nicht für Live zu gebrauchen ist.

Als Spielzeug und zum Experimentieren aber durchaus zu gebrauchen.

(Zur Verarbeitung kann ich noch nicht viel sagen.)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
RotaGilla, 03.02.2019
Tut was es soll...
Gute Bespielbarkeit, jedoch relativ lange Ladezeiten. Bei Einsatz im Studio aber nicht relevant.
Wird bei mir primär für Effekte und Shots eingesetzt, viel Spaß macht es, wenn man sich Bass-Samples lädt.
Möchte ich nicht mehr missen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Für den Preis, in Ordnung
14.07.2016
Das Alesis Samplepad 4 macht schon Spaß, das muss man sagen. Es tut was es soll, lässt sich relativ einfach bedienen, und man hat ein breites Spektrum an Möglichkeiten es einzusetzen. Auch optisch, dank der beleuchteten Pads, die beim Triggern heller aufleuchten ein echter hingucker.

Leider sind die entstehenden Störgeräusche nicht gerade unauffällig und die Ladezeiten dauern (gerade bei Files, die von einer externen SD Karte kommen) unangenehm lang.

Fazit:
Für meine Zwecke (rumexperimentieren, beim Schlagzeug üben ein paar Zusatzklänge einbauen,...) ist das Samplepad ausreichend (vor allem für den Preis). Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber live ist es vermutlich (auf Grund der genannten Nachteile) nur bedingt zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Tolles preiswertes Samplepad
Whatsop, 06.02.2018
Ich habe mir das Samplepad gekauft, um ins gewöhnliche Schlagzeugspielen ein paar Effekte einbauen zu können.
Ich habe mich für dieses Produkt entschieden, da man hier zusätzlich zu den vielfältigen vorinstallierten Sounds, durch eine SD-Card eigene Sounds hinaufladen kann. Diese Funktion klappt einwandfrei und das Samplepad lässt sich auch problemlos an eine Stereoanlage mit AUX-In Funktion anstecken, wenn kein Chinch-Anschluss zur Verfügung steht (allerdings ist hierbei zu empfehlen, dass man ein 6,35mm Klinkenkabel + Adapter verwendet um Störgeräusche zu vermeiden).
Da ich keinen darauf abgestimmten Ständer gefunden habe, wusste ich mir mit einem Snareständer und einer Holzscheibe (auf die das Samplepad aufgeschraubt werden kann) zu helfen.
Daher in jeder Hinsicht für mich ein guter Kauf.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
Home Reared Meat-Maik, 16.11.2019
Macht genau was es soll, leider sind die Ladezeiten etwas lang
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bespielbarkeit
Geräuschemission
Verarbeitung
10.11.2016
Ich verwende das Pad als Erweiterung meines Sets. Dass das Metronom nicht nur auf den Kopfhörerausgang gelegt werden kann ist zwar ärgerlich aber kann man mit dem Preis rechtfertigen. Dass es (teils massive) Crosstalking Probleme gibt kann man auch noch mit dem Preis rechtfertigen. Dass wenn man zwei Pad gleichzeitig anspielt oft nur eines ausgelöst wird vielleicht auch noch, aber jetzt funktioniert nach nicht einmal zwei Monaten ein Pad gar nicht mehr und das noch dazu einen Tag vor einem Gig. Von mir gibts dafür keine Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Alesis Samplepad 4

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 16.04. und Samstag, 17.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
(2)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Atem Mini Extreme

Blackmagic Design Atem Mini Extreme; Video Mixer; verfügt über alle Features des ATEM Mini Pro, sowie zusätzlichen 8 HDMI-Eingängen, 2 separaten HDMI-Ausgängen, 2 USB-Ports und einer Kopfhörerbuchse; Außerdem verfügt dieses Modell über 4 Chromakeyer, 6 DVE für Bild-im-Bild-Darstellungen, 2 Mediaplayer...

(9)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

Kürzlich besucht
Zoom G6

Zoom G6; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Effektboard mit 6 Fußschaltern und Expression-/Volume-Pedal; Amp Modeling; 4,3" LCD Touchscreen-Farbdisplay; 240 Patches; 100 Presets; Effektketten mit bis zu sieben Effekten plus Verstärker Emulation; Funktion zum Laden von Impulsantworten zur Lautsprecher-Simulation; Play-Mode-Fußschalter für den direkten...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,...

(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1...

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

(1)
Kürzlich besucht
K&M 107 Music Stand Black Set

K&M 107 Music Stand Black Set, K&M Notenpult 10700-000-55 schwarz inkl. K&M 10711 Tragetasche, Gesamthöhe max.ca.1.680mm, Material Stahl, Spannelemente aus Metall, Notenauflage 485 x 240 x 42 mm, Notenpultkopf kann waagerecht eingestellt werden, Notenpultkopf traditionell zusammenlegbar, Stabile Strebenkonstruktion, Rohrkombination 2-fach...

(1)
Kürzlich besucht
LP Ridge Rider Cowbell Tommy Lee

LP 009TL Ridge Rider Tommy Lee Signature Cowbell, Kuhglocke, Größe 8", patentierte Schraubstockklemme passend für L-Rods von 3/8" - 1/2", aufgeschraubter Jenigor Protektor, schützt die Kuhglocke und dämpft den Sound, made in USA,

(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:...

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:...

Kürzlich besucht
Meinl Snarecraft Cajon 100 Green B.

Meinl Snarecraft Cajon 100 Green Birch, Modell: SC100GRB, Special Edition, Korpus und Schlagfläche aus Birkenholz, Farbe: Green Burst, zwei eingebaute Snarespiralen, abgerundete Kanten für angenehmeres Spielgefühl, Abmessungen (H x B x T) in cm: 50 x 30 x 30

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.