Kundencenter – Anmeldung

Alesis MultiMix 8 USB FX

Kompakter 8-Kanal Mixer

  • mit Mikrofon-, Line- sowie Instrumenteneingängen
  • 16-Bit, 44.1/48 kHz Stereo USB Ausgang ermöglicht Aufnahme und Wiedergabe auf dem Computer
  • XLR Eingänge mit Gain Regler, schaltbaren Trittschallfiltern und 48V Phantomspannung
  • 6,3 mm Klinkeneingänge für Line-Signale
  • Hi-Z Eingang zum direkten Anschluss von E-Gitarren und passiven E-Bässen
  • 3-Band EQ mit semi-parametrischen Mitten für Kanal 1 und 2
  • 3-Band EQ für 3 und 4, 2-Band EQ für die Kanäle 5 – 8
  • integrierter DSP-Effektprozessor mit Fußschalter-Bypass und Aux Weg für externe Effektprozessoren
  • mehrfarbige LED-Aussteuerungsanzeige zur Pegelüberwachung
  • Main- und Kopfhörerausgänge mit unabhängiger Lautstärkeregelung
  • Plug-und-Play USB-Verbindung für Mac und PC, keine Treiberinstallation notwendig
  • der MultiMix 8 USB FX überträgt das Master-Stereosignal zum Computer und führt ebenfalls ein Stereosignal zurück
  • Abmaße (B x T x H): 275 x 285 x 80 mm
  • Gewicht: 2,2 kg
  • inkl. USB Kabel, Netzteil, Schnellstartanleitung und Software Pro Tools First "Alesis Edition" (Download), AIR Mini Grand, DB-33 und Eleven Lite
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Equalizing
  • Percussion Room
  • Voc Reverb

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 4
Anzahl der Line Eingänge 8
Anzahl der Instrumenten Eingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 48 kHz
Maximale Auflösung in bit 16 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version 2.0
Breite in mm 273 mm
Tiefe in mm 260 mm
Höhe in mm 83 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ B

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Alesis MultiMix 8 USB FX + Rode NT1-A Complete Vocal Recording +
6 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Alesis MultiMix 8 USB FX
26% kauften genau dieses Produkt
Alesis MultiMix 8 USB FX
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
145 € In den Warenkorb
Behringer Xenyx X1204 USB
12% kauften Behringer Xenyx X1204 USB 168 €
Behringer Xenyx X1622USB
8% kauften Behringer Xenyx X1622USB 179 €
Behringer Xenyx QX1002USB
7% kauften Behringer Xenyx QX1002USB 83 €
Behringer Xenyx Q802USB
7% kauften Behringer Xenyx Q802USB 64 €
Unsere beliebtesten Analoge Recording-Mischpulte
207 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tut solide was es soll
EmberHugOfHell, 26.06.2021
ACHTUNG 2! Der Anschluss ist USB 1.1, nicht USB 2.0.
Falls das für jemanden wichtig ist.

Einsatz: Als Stand-Alone um Keys und Mics zu mischen im Jam - oder dies und zugleich als "externe Soundkarte" am Windows-Rechner.

Die Einschränkungen sind klar (keine Schiebe-Fader, nur 1 Effektprozessor, nur Stereo-Anbindung), die bewerte ich darum nicht.
(Uffbasse, es gibt ein sehr ähnliches Mischpult, dass via USB alle Kanäle übertragen kann, das hat dann wohl auch 24 Bit und USB 2, daher kamen wohl auch die falschen Datenangaben?)

Postiv:
+ nicht viele Effekte, aber sehr gute Hall-Effekte
+ geringe Latenz (PC- USB - Alesis - USB- PC) out-in ca. 60 ms (gemessen via Audacity)
+ kalibrierbare Mitten für Monokanal 1 und 2
+ Monokanal 2 für Instrumentenimpedanz schaltbar
+ Neben dem Main-Out freier AUX-Kanal, auf den man jeden Kanal mischen kann oder nicht
(nutze ich eigentlich nur fürn Stimmgerät)
+ USB-In / 2TRKS -In (sind im Grunde dasselbe, je nachdem wie man's anschließt) lassen sich auf Monitor-Out und Main-Out separat schaltbar rein- oder rausrouten
+ trotz USB 1.1 und nur 16 Bit bessere Soundqualität selbst nur bei Wiedergabe am PC als seperate Soundkarte als die High-Definition-Device-Onboard-Karte meines schon etwas betagten PC's und geringere Latenzen als diese
+ Lo-Cut-Filter auf Kanälen 1-4 Mono, gut für Mikros
+ Gut verarbeitet, fühlt sich wertig an, wird nicht heiß

Negativ:
- Line 2TRKS / USB wird, wenn geschaltet, einfach durchgeroutet ohne interne Pegelregelung und ohne Effektkanal (sprich, wenn der PC-Ausgang reingemischt werden soll, muss dessen Lautstärke im PC geregelt werden, das geht nicht am Mischpult seperat)
- Phatomspeisung nur für Kanäle 1-4 zusammen aktivierbar, nicht einzeln
- EQ mittenkalibrierbar nur für Kanäle Mono 1+2
- 3-fach EQ nur für Kanäle Mono 1-4, die beiden Stereo Line-in haben nur 2-fach EQ
- Kanäle 5,6 und 7,8 sind jeweils nur Line-in-Stereokanäle, die zusammengefasst sind

Im Grunde ists also ein Mischpult mit
- 4 Monokanälen via Klinke oder XLR, auf die ALLE eine Phantomspeisung gelegt werden kann, einer davon als Instrumentenkanal schaltbar
- 2 Stereo-Line-In-Kanälen
- 1 x 2TRKS bzw. USB-In- Kanal ohne interne Klangbeeinflussung im Pegel und ohne Effekte - ob beide gar zusammen betrieben werden können, habe ich noch nicht ausprobiert

Fazit: Man schaue, was man wirklich an Kanälen braucht und wenn's passt und die 16 Bit auf 48 KHz reichen (DAW und Betriebssystem entsprechend einstellen!), ist's gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Das hat gedauert - aber was lang währt :)
25.01.2016
Wie ich gerade erst gesehen habe, habe ich die kleine Mische bereits seit April 2012 und habe gerade erst angefangen wirklich etwas damit zu machen. Klingt blöd, war aber nicht anderes möglich, da ich in den letzten 3 Jahren zu kaum etwas in Sachen Musik gekommen bin.

Zum Thema:
Ich benutze die Multimix8 mit Cubase, als USB-Soundkarte und Audio Input.
Für meine Wohnzimmerstudiobelange ist das komplett ausreichend, ich kann mir aber vorstellen, dass die Kleine auch bei kleinen Gigs und im Ü-Raum gute Dienste leistet.
Die Einrichtung von ASIO war nur bedingt einfach, aber wenn das Setup steht, keine weiteren Probleme.
Die Effekte sind eine nette "Spielerei", aber nicht unbedingt notwendig oder wichtig.
Die Potis sind leichtgängig, die Pans rasten in Mittelstellung leicht ein, insgesamt gute Komponenten.

Da das Gerät immer noch gelistet ist: Für den Preis um die 150 -160 ¤ ein schickes, kleines USB-Mischpult, dass ich auch wieder kaufen würde. Es kommt halt darauf an, was man macht.
Würde ich Fader benötigen, wäre das Gerät wohl nichts für mich.
Die eingebauten Effekte sind - wie gesagt - ein Goodie (der Klang ist gut, aber es sind eben Presets).

Die Verarbeitung finde ich insgesamt sehr gut.

Ein Plus für mich, ist die Größe des Pultes, da es gut neben mein Notebook passt und nicht zu viel Platz schluckt, wobei es auch dabei kleinere Geräte zu einem ähnlichen Preis gibt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Kompakter Mixer ohne Macken
EgonV, 09.09.2014
Dieser kompakte Mixer verfügt eigentlich über Alles, was ein Einsteiger oder Heimanwender braucht.

Bei mir arbeitet dieses Mischpult als Homerecording - Gerät. Die Kanäle reichen für eine Heimanwendung eigentlich aus (bei mir 2 Gitarren, 2 Mikrofone, Keyboard und Bass). Die Einstellmöglichkeiten am Mixer sind gut, lediglich die Fader vermisst man manchmal.

Zusätzlich verfügt das Mischpult über einen direkten Gitarreneingang auf Kanal 2, der über einen Knopfdruck aktiviert werden kann. Der interne Effektprozessor funktioniert ebenfalls gut.

Die weiteren Funktionen (z.B. Kopfhörerausgang, Eingang für Backtracks,...) runden dieses solide Gerät ab.

Die Phantomspeisung kann nur für alle Kanäle oder für keinen (also nur gesamt) geschalten werden, was manchmal zu Problemen führen kann.

Ein großer Pluspunkt ist das Stereo USB - Interface. Mit dem beigelegten Cubase ist es sehr schnell möglich, erste Aufnahmeerfolge zu erzielen. Nach wenigen Einstellungen im Cubase kann es schon losgehen. Allerdings ist zu beachten, das bei mehreren Instrumenten natürlich die Abmischung vorher schon stimmt, da nachträglich nichts mehr an den einzelnen Kanälen herunmgeschraubt werden kann, da die Aufnahme ja Stereo erfolgt.

Ein Abhilfe kann man sich schaffen, indem man einen Ausgang auf ganz rechts und einen auf ganz links dreht, so hat man eine Möglichkeit doch 2 Kanäle quasi separat aufzunehmen.

Als Einsteigergerät wärmstens zu empfehlen. Ich habe es auch gegenüber dem vergleichbaren Behringer - Modell vorgezogen, da hier einfach das Drumherum (Programm dabei, passende Anleitung, etc...) besser passt.

Auf jeden Fall anschauen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Erstklassiges PLV
Magman, 07.02.2016
Ich suchte für mein Duo einen Mixer mit mind 8 Kanälen der ein gutes FX an Bord hat, sowie eine gute Klangreglung. Der Multimix hat einen sehr guten Hall an Bord, so wie man das auch von Alesis erwartet.
Die ersten beiden Kanäle haben eine parametrische Mittenreglung was ideales Arbeiten mit Mikros zulässt. Die meisten Mixer in der Größe haben einen 2,5 KHz Mittenregler was mMn keinen Sinn ergibt wenn man effektiv arbeiten möchte. Da klingen Vocals meist muffig. Alle Potis greifen gut und haben auch genügend Wiederstand, so dass sie sich nicht versehentlich verstellen. Das Pult ist trotz der guten Ausstattung und der kompakten Größe immer noch übersichtlich.
Man bekommt man mit dem Alesis MultiMix8 einen tollen kompakten Mixer der gut klingt, eine gute FX Sektion besitzt, nicht rauscht und dazu noch preiswert ist. Absolute Kaufempfehlung meinerseits!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Alesis MultiMix 8 USB FX
(207)
Alesis MultiMix 8 USB FX
Zum Produkt
145 €

Alesis MultiMix 8 USB FX; Kompakter 8-Kanal Mixer mit Mikrofon-, Line- und Instrumenteneingängen; 16-Bit, 44.1/48 kHz Stereo USB Audio Interface ermöglicht Aufnahme und Wiedergabe auf dem Computer;...

Alesis Multimix 4USB FX
(59)
Alesis Multimix 4USB FX
Zum Produkt
99 €

Alesis MultiMix 4 USB FX; 4-Kanal Mixer mit Digitalausgang; Rauscharmes 16-Bit / 44.1 kHz Digitalsignal über USB für einfaches Computer Recording; 15 DSP Effekte; 4 Linepegel Eingänge; 2 XLR...

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Donnerstag, 23.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.