AKG K-240 MKII Studio Stereo Kopfhörer

Studio Stereo Kopfhörer

  • halboffen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • Nennimpedanz: 55 Ohm
  • Nennbelastbarkeit: 200 mW
  • Übertragungsbereich: 15 - 25.000 Hz
  • Schalldruckpegel: 91 dB/V
  • abnehmbares Kabel, einseitiger Kabelanschluss
  • 3m gerades Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
  • 5m Wendelkabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
  • schraubbarer Adapter 3,5 mm auf 6,3 mm Klinke
  • Gewicht ohne Kabel: 226 g
  • Gewicht mit Kabel: 281 g
  • inkl. 1 Paar Velours Ohrpolster

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 55 Ohm
Frequenzgang 15 Hz – 25000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

AKG K-240 MKII
39% kauften genau dieses Produkt
AKG K-240 MKII
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
63 € In den Warenkorb
AKG K-240 Studio
16% kauften AKG K-240 Studio 57 €
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
8% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 115 €
Superlux HD-681
6% kauften Superlux HD-681 19,40 €
beyerdynamic DT-990 Pro
4% kauften beyerdynamic DT-990 Pro 115 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
574 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Starke Mitten
Zille, 04.03.2013
Der AKG K 240 MK II.

Kopfhörer von AKG gehören schon seit Jahren zum Standard vieler Tonstudios. Immer wieder sieht man sie dort auf den Ohren von Musikern. Besonders ausfällig war immer wieder der AKG K 240 (Vorgänger des K 240 MK II), mit seinen goldfarbenen Ohrmuscheln.

Der K 240 besticht durch einen sehr musikalischen Klang und einem angenehmen Tragekomfort, sowie des besonders leichtem Gewichts.
Im Vergleich zu seinem Vorgänger lösen die MK II ein bisschen feiner auf! Manch einem vielleicht sogar schon zu fein, oder zu spitz! Ich finde das Verhältnis jedoch sehr ausgewogen.

Der K 240 MK II ist nicht sonderlich Bassbetont und geht auch nicht allzu tief.
Bei DJ´s oder bei Leuten mit Vorliebe von dröhnenden Bässen wird dieser Kopfhörer sicherlich keine Lorbeeren ernten.
Mich überzeugte dieser Kopfhörer vor allem im Mittenbereich. Dort löste er sehr präzise auf und hilft mir vor allem beim Mischen im Studio dort Ordnung zu halten.

Zum Konzept des K240 Mk II lassen sich ein paar Dinge besonders hervorheben.

Zum einen wäre da das Kabel mit dem lösbaren Mini XLR Stecker!
Das ist etwas sehr nützliches, denn nichts ist ärgerlicher als ein toller Kopfhörer mit Kabelbruch welche sich meist nur durch hässliches Flicken oder tauschen des ganzen Geräts reparieren lassen.

Allerdings gibt es auch immer wieder Probleme mit diesem System.
Drei mal ist bisher ein Lötkontakt im inneren des Kopfhörers über dem Mini XLR Eingang losgegangen!
Es lässt sich zwar recht schnell wieder beheben, aber trotzdem ist so etwas nicht akzeptabel zumal das Konzept des Wechselbaren Kabels so keinen Sinn macht!

Der andere positive Aspekt wäre der sich anpassende Bügelband. Dieser passt sich an jeden Kopf an ohne das man etwas verschieben oder drehen muss!

AKG typisch ist das Zubehör wieder einmal ausreichend bestückt!

Neben einem verschraubbaren mini (3,5mm) Klinke auf große (6,3mm) Klinke, gibt es zwei Kabel von mini Klinke auf mini XLR. Eines in 3 Metern und eines in 5 Metern Spiralausführung.
Außerdem gibt es 2 paar Polster für die Ohren. Kunstleder und Velours.

Fazit:
Das Preisleistungsverhältnis stimmt und wer einen ausgewogen klingenden Kopfhörer haben möchte und nicht unbedingt auf dröhnende Bässe besteht, sollte dem K 240 Mk II von AKG mal eine Chance geben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ausreichend für meine Zwecke!
Mamugi, 03.07.2020
Gerade wenn man am Anfang viel für sein Studio braucht, sind die Kopfhörer von AKG aus meiner Sicht keine schlechte Wahl.

Ich habe diesen Hörer zum Zweck des Mixings angeschaft, für Aufnahmen verwende ich aus dem selben Haus den K-271, da diese geschlossen ist und daher kaum etwas bis gar nichts in das aufzeichnende Mikrofon gerät.

Beim Mixingprozess wird oft ein halboffenes oder offenes System empfohlen und beide Typen habe ich ebenfalls nun im Studio verfügbar.

Ich werde mir vielleicht einmal teurere Geräte anschaffen, doch aktuell habe ich noch andere Dinge die ich noch für mein Studio kaufen möchte.

Es kann sein das es vom Sound her und für die Beurteilung eines Mixes, bessere Hörer gibt, doch da habe ich keine Vergleiche, dazu müßte ich mal Thomann einen Besuch abstatten und mir einige Kopfhörer probehören.

Der Tragekomfort ist für meine Bedürfnisse völlig ausreichend, habe das Gerät schon über Stunden aufgehabt ohne das es für mich unangenehm wurde.

Der Kopfhörer ist flexibel genug um auch nur mit einer Seite zu hören und die andere Seite wegzubiegen oder hinter das Ohr zu legen. Da mache ich aber beim mixen in der Regel nicht.

Das Kabel ist entwendbar und austauschbar. Es gibt von AKH, zumindest als ich die Hörer kaufte, Ersatzteile für die Hörmucheln und unterschiedliche Kabel (gerade oder spiral). Leider ist kein zweites Kabel wie beim K-271 dabei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1A
11.10.2014
Klang ist ja etwas schwierig objektiv zu beschreiben, aber ich versuche mich möglichst geradlinig auszudrücken.

Der gesamte Frequenzbereich ist exakt & linear abgebildet, weist keine Löcher oder Überbetonungen auf. Er wird vollständig wiedergegeben.
Bei höheren Lautstärken geht der Bassbereich allerdings etwas in die Knie & die Treiber kommen an ihre Leistungsgrenzen. Wenn man z.B. mal eben wissen will, ob die Drums oder Basslines bei hohem Pegel noch gut klingen, sollte man den Verstärker nicht allzu sehr anheizen. Mir persönlich fehlt etwas mehr an Bassanteilen im Klangbild, aber dann wäre der Frequenzgang vermutlich nicht mehr ganz ehrlich;)
Ansonsten sind die Mitten & Höhen sehr sauber, direkt & das auch bei hohem Pegel.

Hat man die Hörer zum ersten Mal auf den Ohren, erscheint das Stereoabbild extrem weit & räumlich tief. Es ist fast so, als würde man das Audiomaterial auf weit voneinander entfernten Speakern hören. Das liegt wohl an der halboffenen Bauweise, davor hatte ich lediglich geschlossene Hörer. Man kann jedenfalls Stereoquellen sehr gut orten & den gesamten Mix gut beurteilen. Richtige Abhörmonitore auf dem Tisch sind dadurch aber immer noch nicht zu ersetzen, zum Gegenhören sind sie sicherlich eine ausgezeichnete Wahl für die meisten Hörsituationen.

Der Tragekomfort sucht seines gleichen, lässt selbst nach mehreren Stunden nicht nach. Man spürt den Hörer kaum, weil er sehr leicht ist & nicht unangenehm fest aufliegt. Dennoch rutscht er nicht & liegt perfekt auf den Ohren bzw. umschließt diese sogar ganz. Die Polsterung ist angenehm flexibel & man schwitzt darunter nicht, auch nach langen Sessions.

Lediglich die Ermüdung der Ohren durch langes Hören ist bei diesen Hörern etwas nachteilig. Andererseits kann man dem marginal entgegenwirken, indem man ab & an den Pegel ändert. Dennoch schmerzt das Gehör nach langem Arbeiten etwas.

Schlussendlich kann ich die Hörer guten Gewissens weiterempfehlen, für Leute mit einem begrenzten Budget & dennoch relativ hohen Ansprüchen an Ehrlichkeit & guter Stereoabbildung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ein bewährter Klassiker auf Abwegen
umbum_head, 25.07.2012
Schon immer habe ich 240er im Einsatz. Es ist einfach für mich der beste Allrounder; Mischen, Abhören, Drummen, Musikhöhren, ja sogar für Zocken eignet er sich gut. Die halboffene Bauweise lässt einiges an Umgebungsgeräuschen zu, welche ich aber in den meisten Situationen, vorallem beim Schlagzeugspielen, als positiv Empfinde. Auch für Soundsynthese kann ich ihn durch seine Trennschärfe und hochwertige Wiedergabe empfehlen. Im Bassbereich ist der Kopfhörer eher trocken, weil er ohne beschönigenden Schwingungsmassen, Resonanzkörper konstruiert wurde - anfangs ungwohnt, habe ich aber diese präzise Definition des Bassbereichs zu schätzen gelernt. (exakt getunte Subbasses, die auf grossen Membranen schonmal einfach 'verschwimmen'. z.B.). Sehr viel Gewicht lege ich auf den Tragekomfort, denn der 240er ist für mich ein alltägliches Werkzeug. Mir passt er sich im vergleich zu vielen anderen Modellen, ausgezeichnet an - ich könnte ihn 24/7 tragen.
Und jetzt liebe AKG hört mal zu; seit Ihr den 240er als MKII in China bauen lässt, hatte ich bei 2 von 5 Headis (MKII) schon Wackelkontakt!!!! Sowas hatte ich früher nie! Da nützt Euer (im übrigen sehr geschätzes) tauschbares Anschlusskabel rein gar nichts mehr, wenn die Lötstellen nicht sauber ausgeführt sind. Come on, baut sie doch wieder im schönen Austria, ich wäre alleweil bereit mehr zu bezahlen. Meinen ersten 240er habe ich als Lehrling gekauft, 379 CHF ( wenn das meine Eltern gewusst hätten!) und das läge immer noch drin!
Kaufempfehlung.

PS: Kunden die sich über eine zu starke Höhendefinition beschweren, drehen einfach viel zu laut auf oder haben einen extremen Bassanteil im Sound, die Bässe sind ungewohnt trocken und scharf definiert, man neigt also dazu viel zu laut zu stellen um den gewohnten Sound zu kriegen, und wenn der Kopfhörer dann mit Obertönen beginnt (Hirn denkt sich mehr Bass dazu) zu resonieren, sind die Höhen natürlich voll am Anschlag.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Fr, 07.08.

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Youtube
AKG K240 MkII
AKG K240 MkII
Audio­Pro­Heil­bronn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
AKG K-240 MKII Studio Stereo Kopfhörer
1:32
Thomann TV
AKG K-240 MKII Studio Stereo Kopfhörer
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.