AKAI Professional MPK 261

USB/MIDI Pad und Keyboard Performance Controller mit 61 Tasten

  • 61 semigewichtete Tasten
  • 16 MPC Pads mit RGB Beleuchtung
  • je 8 zuweisbare Regler, Fader und Taster
  • Eingänge für Expression und Sustain Pedal
  • Arpeggiator
  • MPC Note Repeat
  • MPC Full Level
  • Tap Tempo und Time Division
  • hintergrundbeleuchtete LCD Anzeige
  • DAW Integration durch umfassende Transport- und Parametersteuerung
  • Tasten für zuweisbare Tastaturbefehle
  • 2 x Klinkeneingang für Expression Pedal
  • 1 x Klinkeneingang für Sustain Pedal
  • USB-MIDI und 5-pol MIDI In/Out
  • iOS kompatibel mit Apple Camera Connection Kit (nicht im Lieferumfang)
  • Abmessungen (B x T x H): 905 x 311 x 86 mm
  • Gewicht: 6,85 kg
  • inkl. Software (Downloads): Ableton Live Lite, Hybrid 3 by AIR Music Tech, SONiVOX Twist 2.0 und Akai Pro MPC Essentials

Weitere Infos

Aftertouch Ja
Splitzonen 2
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 8
Fader 8
Pads 16
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out
Fußcontroller Anschluss Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 3 % sparen!
AKAI Professional MPK 261 + the sssnake SK366-1-BLK Midi +
8 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Arturia KeyLab Essential 61
19% kauften Arturia KeyLab Essential 61 235 €
Arturia KeyLab MkII 61 White
15% kauften Arturia KeyLab MkII 61 White 477 €
Native Instruments Komplete Kontrol S61 MK2
11% kauften Native Instruments Komplete Kontrol S61 MK2 615 €
Native Instruments Komplete Kontrol A61
11% kauften Native Instruments Komplete Kontrol A61 199 €
Unsere beliebtesten Masterkeyboards mit 61 Tasten
39 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
24.07.2015
Was habe ich auf dieses Keyboard gewartet - und ich wurde für die Geduld belohnt!

Ich kann die vielen Internet-Berichte über die hohe Qualität der Verarbeitung voll bestätigen. Die Fader und Drehregler, die Funktionstasten - alles wirkt solide und langlebig. Die Drumpads waren auch eine angenehme Überraschung - die Gummierung ist sehr angenehm, das Ansprechverhalten gefällt mir auch sehr gut - die wahre Qualität wird sich natürlich erst nach Jahren zeigen. Die Spieltasten selbst fand ich auch sehr gut verarbeitet obwohl mir hier die Erfahrung mit wirklich teueren Keyboards fehlt. Nicht quietscht,klappert oder wackelt hier - der Widerstand der Tasten ist straff und angenehm.

Ein schlechter Witz dagegen ist das beiliegende USB Kabel - ich habe schon Würste gesehen die länger waren - und das fehlende Netzteil - es wird davon ausgegangen dass alle Kunden schon damit einverstanden sind den Strom immer über USB zu beziehen - hätte ich mit dem Keyboard nur ein MIDI - Modul ohne PC betreiben wolllen, wäre ich erstmal verärgert und hilflos. Dafür der Sternabzug.

Treiber musste ich keine installieren. Meine DAWs (Cubase,Fl Studio und Reaper) haben das Keyboard sofort erkannt. Die vorprogrammierten Presets für Cubase und FL Studio sind ganz nett gelungen, obwohl FL Studio bei den Transport - Tasten (Play,Stop,Record usw) muckte und ich im Manual auf der AKAI Homepage nachschauen musste wie das zu lösen sei. Aber dann ging alles bestens. Die mitgelieferten Plug-Ins kommen in der Standalone - Version auch gut mit dem Keyboard aus - als VST mucken die gleichen PlugIns dann aber, jedoch ist das nicht AKAIs Schuld sondern hat wohl mit der Art der Einbindung der PlugIns in das Host-Programm zu tun. Die manuelle Zuweisung der Knöpfchen und Regler pro PlugIn klappte per MIDI-Learn dann in 99 % der Fälle gut.


Wer also sich was besseres in dem Bereich gönnen will, die AKAIs beliebten Drum/Sampler-Pads schätzt kann hier zugreifen. Der etwas höhere Preis im Vergleich zu Konkurrenz ist angesichts der Qualität angemessen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Nettes Masterkeyboard mit guter Ausstattung und kleinen Schwächen
StefanHinz, 21.03.2015
Vorab: Das ist mein erstes Tasteninstrument ohne Hammermechanik. Das MPK hat so genannte halbgewichtete Tasten, mit denen man einigermaßen anschlagdynamisch spielen kann. (Wenn man Hammermechanik gewöhnt ist, ist das wahrscheinlich bei jeder halbgewichteten Tastatur eine Herausforderung.) Das Gerät ging zur Reparatur zu Thomann zurück, die es an Akai schickten, deren Support bestätigt hatte, dass wohl Aftertouch auf dem Keybed (also den Tasten, nicht den Pads) nicht funktioniert. Stimmte aber nicht, man muss sich nur trauen, die Tasten wie ein Bauarbeiter zu drücken, dann senden sie das Aftertouch-Signal. Wäre gut, im Handbuch darauf hinzuweisen, und auch gleich mal ein kostenloses Programm wie MidiOX zu empfehlen, mit denen man die Midi-Signale grafisch angezeigt sehen kann. Nun ja.
Das MPK ist ziemlich schwer. Ein anderer Musiker sagte mir, dass Akai Stahlplatten einbaut, damit es sich wertiger anfühlt als andere Keyboards. Jedenfalls rutscht es einem nicht so leicht weg, gut so.
Bedienung: Die Tasten sind, nun ja, siehe oben. Die 16 Pads sind dagegen erstklassig, super sensibel spielbar. Ich verwende sie für alles, nicht nur für Drums.
Fader, Drehknöpfe und Schalter sind 3-fach belegbar und werden über den Bank-Schalter umgeschaltet. Es gibt Vorbelegungen (Presets) für einige gängige DAWs wie Cubase und für Synthesizer wie Hybrid 3 oder Twist. Meines Erachtens sind diese Presets eher weniger geeignet, lassen sich aber problemlos verändern und an die eigenen Vorlieben anpassen.
Womit wir beim Handbuch wären, was erläutert, wie man das macht. Allerdings setzt es voraus, dass man mit eingebauter Midi-Schnittstelle im Gehirn geboren wurde. Das Cubase-Handbuch ist noch schlechter und macht dazu praktisch keine Angaben.

Wer glaubt, mit einem Masterkeyboard wie dem MPK bei der DAW-Bedienung (oder auch bei der Bedienung von VST-Instrumenten) weitgehend auf die Tastatur verzichten zu können, wird enttäuscht. Klar, es lässt sich eine Menge auf die Schalter, Knöpfe und Fader mappen, aber das ist erstens recht mühselig (siehe mein Blog-Artikel) und zweitens sind diese Bedienelemente eben nur Midi. Also brauche ich beispielsweise einen Fader, mit dem ich Spuren oder auch die Kanäle der MixConsole vergrößern kann, und einen zweiten Fader, mit dem ich sie verkleinern kann. Geht Midi-bedingt eben nicht anders, ist aber nicht gerade intuitiv. Mit einem Schalter kann ich beispielsweise Loop anschalten, muss dann aber zweimal drücken, um Loop wieder auszuschalten. Gewöhnungssache, aber nicht sehr hilfreich. Außerdem muss ich mir merken, dass S5 dafür zuständig ist.
Gut dagegen sind die Schalter für DAW Control, mit denen ich bspw. zwischen Spuren wechseln oder den Key-Editor aufrufen (und mit einem zweiten Druck wieder schließen) kann, sowie die Schalter fürs Transportfeld.
Wenn ich mit meinem jetzigen Wissen noch mal eine Kaufentscheidung treffen müsste, würde ich wahrscheinlich erst mal ein kleineres (49 Tasten), billigeres Gerät ausprobieren. Zumindest fürs Homerecording, was mein derzeit einziger Anwendungszweck ist. Für die Bühne ist das MPK wahrscheinlich die bessere Wahl, weil es so verarbeitet zu sein scheint, dass es auch den etwas härteren Einsatz verträgt.
Zubehör: Das mitgelieferte USB-Kabel ist 1 Meter lang und damit ungeeignet, es sei denn, man hat nur das MPK und einen Laptop daneben. Ein längeres kaufen ist kein Problem, wäre aber trotzdem schön gewesen, es im Karton zu finden. Akai liefert Vollversionen von Hybrid 3, Twist 2 und EightyEight mit, was wirklichen Wert hat. CD/DVD liegt nicht dabei, aber aus dem Internet laden hat ohnehin Vorteile (bzgl. Registrierung und dergleichen).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Solide Qualität
Mjusick, 01.06.2019
Es hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt ein paar €'s mehr auszugeben. Die Fader, Regler & co. fühlen sich einfach wertig an.
Die Bedienelemente sind nicht zu klein oder zu eng nebeneinander.
Da hat man wenig Angst, dass live mal was versagt.
Es gibt zwar nicht so viele Funktionen wie bei anderen Controller-Keyboards, als Ableton Live Controller reicht es aber für mich mit dem voreingestellten Preset (Dazu benutze ich noch touchAble Pro...).
Negativ:
- An die Tastatur musste ich mich erst gewöhnen (Bin DX7 gewohnt...), ist mir ein wenig zu straff, aber Qualität gut.
- Aftertoch benötigt nach meinem Geschmack zu viel Druck
- Bei mir kein funktionierendes Preset für die (als kostenloser Download erhältliche) VIP-Software (...aber selber erstellen ist easy...)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Kindheitstraum ein bisschen erfüllt
Slaufk, 30.08.2018
Seit ich klein war träumte ich davon an einer MPC von AKAI zu sitzen und Musik zu machen. Als ich mir jetzt ein neues Master Keyboard zulegen wollte war die Entscheidung schnell getroffen. Es ist einfach toll jetzt ein Produkt im typischen AKAI Design in meinem Studio stehen zu haben. Die Tasten und die Pads lassen sich super spielen und fühlen sich toll an. Ich bin ausgebildeter Pianist und natürlich sind die tasten anders als bei einem Piano aber trotzdem spielen sie sich klasse. Alle anderen Regler (Knöpfe, Fader) sind spitze verarbeitet. Es ist ein bisschen stressig und zeitaufwändig allen Reglern ihre Funktion in Logic zu zu weisen aber wenn das erst einmal gemacht ist klappt alles super! Völlig steressfrei hingegen ist das anschließen des Keyboards. USB Kabel rein... fertig!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Sennheiser HD 560S

Sennheiser HD 560S Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, leichtes Design, Velours-Ohrpolster, offen, max. Schalldruckpegel: 110 dB SPL (1 kHz, 1V), Impedanz 120 Ohm, Übertragungsbereich: 6 -38000 Hz, Klirrfaktor bei 1kHz

(2)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

Kürzlich besucht
Boss OC-5

Boss OC-5 Octave Bodeneffektgerät, für E-Gitarre, OC-2 Vintage Mode, Octave Up & erweiterte Trenn Möglichkeiten; Eingang: E-Gitarre; Regler für Direct Level, Octav Level (+1 Oct), Octav Level (-1 Oct) Range (-2 Oct); Schalter: Vintage/Poly; Ausgänge Direct und Mono, Maße in...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E373

Yamaha PSR-E373 Keyboard, 61 Standard-Tasten mit Anschlagdynamik, 622 Sounds (inkl. 22 Drum/SFX-Kits, 339 XG lite und 20 Arpeggio), 205 Styles, 154 interne Songs, 48 stimmige Polyphonie, 2 Track Sequencer / 5 User Songs, 1 One Touch Setting pro Style, Effekte:...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

Kürzlich besucht
Warm Audio WA-87 R2

Warm Audio WA-87 R2; Großmembran-Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht; Originalgetreue WA-87-B-50V Kapsel; Goldbedampfte 6 µm NOS Mylar Membran; 100% diskrete Schaltung mit NOS Fairchild Transistoren, WIMA und Nichicon Kondensatoren; Cinemag USA Ausgangstransformator; LoCut: 80Hz; Pad: -10db; max. SPL: 125 dBSPL...

(1)
Kürzlich besucht
M-Audio Keystation 88 MK3

M-Audio Keystation 88 MK3; USB-MIDI Controller; 88 anschlagsdynamische, halbgewichtete Tasten in Standardgröße; Transport- und Pfeiltasten zur DAW-Steuerung; Lautstärke-Fader; Pitch- und Modulationsrad; Oktavwahltaster; MIDI-Verbindung über USB und 5-Pol MIDI-Buchse; kompatibel mit iOS-Geräten über Apple USB to Camera Adapter (separat erhältlich);...

(1)
Kürzlich besucht
Strymon Nightsky Reverb

Strymon Nightsky Reverb; Effektpedal; Drei wählbare Reverb-Typen, Mod- und Tone-Sektionen; Voice-Sektion, einstellbare Shimmer-, Glimmer-, Morph- & Pre- oder Post-Drive-Funktionen; einstellbare Reverb-Core Größe, unabhängige Reverb- und Dry-Level Regler; 8-stufiger Sequenzer für rhythmische Tonhöhenschwankungen des Reverbs; 16 Presets von der Frontplatte und...

Kürzlich besucht
Mooer AP10 Air Plug Wireless System

Mooer AP10 - Air Plug Wireless System, digitales Wireless-System für Gitarren, Bässe und akustische Instrumente mit Piezo-Tonabnehmer, 4 schaltbare Kanäle erlauben die parallele Nutzung von 4 Systemen, integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Akku, Reichweite bis zu 15 m, weniger als 5 ms Latenz,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.