AKAI Professional LPD8 MKII

7

Laptop Pad Controller

  • 8 anschlagsdynamische MPC-Pads mit RGB-Hintergrundbeleuchtung
  • 8 zuweisbare Drehregler zur Steuerung von DAW-Plugins, virtuellen Instrumenten und mehr
  • 4 programmierbare Speicherbänke
  • Plug´n´Play-Betrieb ohne Treiberinstallation
  • Stromversorgung über USB-B Port
  • Abmessungen (B x T x H): 306 x 81 x 34 mm
  • Gewicht: 390 g
  • inkl. USB-Kabel und MPC Beats Music Production Software mit Drum Samples und Plug-In Instrumenten
Erhältlich seit Oktober 2022
Artikelnummer 552527
Verkaufseinheit 1 Stück
USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Pads 8
Display Nein
Drehcontroller 8
Fader 0
Zugriegel Nein
Erweiterung Nein
49 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 23.05. und Freitag, 24.05.
1

Der LPD8 ist zurück!

Mit dem LPD8 MKII bringt AKAI den beliebten Kompakt-MIDI-Controller in einer modernisierten und verbesserten Version zurück auf den Markt. Ausgestattet ist der Controller wieder mit Acht anschlagsdynamischen MPC-Style Trigger-Pads, welche diesmal mit RGB-Hintergrundbeleuchtung versehen wurden, und acht überarbeiteten Drehreglern. Die Modi der Pads und Regler lassen sich über vier Buttons auf der linken Seite zwischen Program, Pad, Progam Change und MIDI CC umschalten. Ebenfalls auf der linken Seite des Controllers befindet sich der USB-Anschluss für die Verbindung mit einem Laptop oder PC. Da der Controller über das mitgelieferte USB-Kabel mit Strom versorgt wird, ist kein weiterer Anschluss notwendig.

AKAI Professional LPD8 MKII

Kleines Gerät, große Möglichkeiten!

Ausgestattet mit acht Pads und acht Drehreglern, lässt sich der LPD8 MKII perfekt zum Triggern von Samples oder Loops und zum Ansteuern von Parametern, wie Lautstärke oder Panning, verwenden. Gemeinsam mit dem beiliegenden Softwarepaket, bestehend aus der AKAI eigenen DAW MPC Beats, zugehörige Expansion Packs und Software-Instrumenten, wie etwa Hybrid 3 oder den MiniGrand, entfaltet der LPD8 MKII seine vollwertigen Produktionsmöglichkeiten in nur einem kompakten Controller. Sollten die voreingestellten Funktionen des Controllers jedoch nicht ausrauchen, hilft der Software-Editor, welcher kostenlos auf AKAIs Homepage heruntergeladen werden kann. Mit seiner Hilfe kann jede Funktion des Controllers an die eignen Vorstellungen angepasst werden. Dabei können sogar vier unterschiedliche Programmeinstellungen gespeichert und auch ohne Software-Editor am Controller wieder abgerufen werden.

AKAI Professional LPD8 MKII, Detail

Perfekt für Produktion & Performance

Durch seine kompakte Größe und einem Gewicht von lediglich 390 Gramm eignet sich der LPD8 MKII Controller nicht nur ideal für mobile Produktions- oder Performance-Sessions, sondern kann auch perfekt als platzsparende Setup-Erweiterung für eine Live-Performance oder für das DJ-Setup verwendet werden. Auch wenn sich der LPD8 MKII mit einem sehr günstigen Preis auf dem Markt ansiedelt, fühlt sich die Verarbeitung des in AKAI typischen Rot und Schwarz gehaltenen Plastikgehäuses sehr robust und griffig an, sodass auch eine längere, intensive Nutzung des Controllers keine Probleme darstellt. Die an der Unterseite befestigten Gummifüße sorgen dabei stets für den nötigen Grip des Controllers.

AKAI Professional LPD8 MKII, Laptop Pad Controller

Über AKAI Professional

Die Marke Akai Professional hat ihren Ursprung im japanischen Traditionsunternehmen Akai, das zum Zeitpunkt seiner Gründung 1929 zunächst Elektromotoren und etwas später auch Tonbandgeräte und Hi-Fi-Produkte herstellte. Spätestens seit 1988 steht der Name Akai schließlich aber auch für Hip-Hop wie kaum ein anderer. Mit der Entwicklung des ersten MIDI-Production-Centers, oder kurz MPC, das in Zusammenarbeit mit Roger Linn entstand, gelang Akai ein legendärer Wurf: Das MPC prägt den Sound von Hip-Hop- und Elektromusik noch bis heute maßgeblich. Bekannte Nutzer der MPC-Reihe sind u. a. DJ Shadow, Eminem und Kanye West. Heute ist Akai bekannt für seine robusten und vielseitigen USB-MIDI-Controller, zu denen nicht zuletzt die langlebige APC-Reihe von Ableton-Controllern gehört.

Mach den LPD8 zu deiner Geheimwaffe

Mit dem zugehörigen Softwarepaket und eigener DAW ist der LPD8 von AKAI nicht nur für den einfachen Einstieg in die Musikproduktion ideal geeignet, er ist auch eine sinnige Erweiterung für jedes Amateur- oder Profi-Produktions-Setup. Egal ob Ableton, FL Studio oder andere gängige DAWs, mit dem LPD8 Controller wird dein Workflow dank einfacher MIDI-Belegung schneller als je zuvor. Nutze die RGB-Pads für das schnelle Einspielen von Samples und Loops, zum Abspielen von Clips oder verwende die Regler zum Ansteuern und Automatisieren beliebiger Parameter in der DAW. Auf diese Weise lässt sich nicht nur der Produktions-Workflow verbessen, auch die Umsetzung von Live-Sets wird damit einfacher denn je.

7 Kundenbewertungen

4.9 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Verarbeitung

3 Rezensionen

T
Guter und günstiger USB Pad-Controller
TA1P 22.10.2022
Funktioniert alles auf anhieb, mit der zusätlichen Software die man bei Akai laden kann, sind auch viele Einstellungen möglich, leider nicht alles dabei was ich mir gewünscht hätte, oder ich habe es noch nicht herausgefunden. Das Teil ist wesentlich schwerer als sein Vorgänger, hat aber jetzt auch mehrfarbige Pad Beleuchtung und einen vernünftigen USB-B Anschluss anstelle des Mikro-USB, welcher beim alten Modell auch die Schwachstelle war. Alles im allen ein guter Controller, vielseitig einsetzbar, für kleines Geld. Kann ich empfehlen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate es
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
COMPACTO, LIGERO y CON TODO LO NECESARIO
Miguel Ángel C. 15.11.2022
En mi estudio es habitual implementar efectos de sonido a las filmaciones que nos llegan.
Montar y desmontar el teclado maestro de 9 octavas con teclas contrapesadas para grabar impulsos MIDI y disparar los efectos, requiere tiempo y no siempre es lo ideal.

Con el AKAI LPD8 hemos eliminado ese tiempo de espera, accediendo a los bancos de sonidos y muestras de forma inmediat, permitiéndonos grabar los impulsos cómodamente y con rapidez.

La construcción es realmente sólida. El acceso y la respuesta de los Pads sensibles a la velocidad y sus botones rotatorios es inmediato, casi sin configurar ni programar nada. Además viene acompañado de un completo pqaquete de software (para descarga) realmente interesante y útil.

Se ha convertido en una herramienta fundamental, reemplazando en muchas funciones al teclado maestro, que ahora sólo lo montamos para grabar pianos y teclados.

Desde principios de los años 80, AKAI conoce muy bien las necesidades de los técnicos y los músicos a la hora de diseñar y lanzar sus productos.

Sin ninguna duda, el LPD8 es una herramienta INMEJORABLE por su portabilidad y su robustez.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
L
Un contrôleur de stream complet et pas cher
LenweSaralonde 01.12.2022
Le LPD8 MKII est une excellente alternative aux contrôleurs de stream type Stream Deck, en étant moins cher et offrant beaucoup plus de possibilités de contrôle, notamment grâce au plugin obs-midi-mg pour OBS.

La construction est en métal et parait robuste. Le paramétrage avec l'application est très facile et aucun pilote n'est requis puisque c'est du standard MIDI.

Les pads offrent 3 modes de fonctionnement (CC, note ou program change ) activables avec un seul bouton, ce qui multiplie davantage les possibilités de contrôle (changer de scène en mode Program Change, soundbox en mode Note etc.).

Il faudra cependant utiliser un splitter MIDI logiciel pour l'utiliser avec plusieurs applications simultanément (ou bien rerouter les messages MIDI vers un câble virtuel dans OBS).

En revanche, il n'est pas possible de modifier la couleur des pads en MIDI avec des messages SysEx (ces derniers étant réservés pour la mise à jour du firmware et la programmation depuis l'appli) ce qui aurait pu être un plus pour avoir un repère visuel des réglages du stream (scène active etc.).

Un câble USB coudé plutôt que droit ainsi qu'un support permettant d'incliner le pad aurait également été appréciés mais ceci peut s'ajouter par la suite.

Ce pad est une valeur sûre et saura certainement répondre à vos besoins, qu'ils soient musicaux ou non.
Bedienung
Features
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden