Akai EWI Solo

12

Elektronisches Blasinstrument

  • mit eingebautem Lautsprecher
  • authentische Blasinstrument-Performance und -Ansprache
  • 200 akustische und synthetische Preset-Sounds
  • Mundstück mit Luftdruck- und Biss-Sensor
  • 13 Touch-Sensoren
  • 8 Oktav-Rollen - 2 bewegliche Rollen und 2 feste Touch Sensoren
  • 12+ Stunden Spieldauer über wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie
  • OLED-Display
  • Line Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Klinke
  • Aux-Eingang: 3,5 mm Klinke
  • USB-B Port (MIDI- und Ladefunktion)
  • Abmessungen (B x H x T): 765 x 76 x 82 mm
  • Gewicht: 800 g
  • inkl. USB-Kabel, Netzteil (5V DC), Umhängegurt und Quick-Start Anleitung
Erhältlich seit September 2020
Artikelnummer 497848
Verkaufseinheit 1 Stück
B-Stock ab 395 € verfügbar
427 €
563,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 5.10. und Donnerstag, 6.10.
1

Ausdrucksstarkes elektronisches Blasinstrument

Die Bezeichnung „EWI“ steht für Electronic Wind Instrument – auf Deutsch: elektronischer Blaswandler. Mit dem EWI Solo stellt Akai Professional ein drahtloses Modell vor, das eine umfangreiche musikalische Ausdruckskraft mit der Kontrolle traditioneller akustischer Blasinstrumente vereint. Darüber hinaus werden auch synthetische Klänge geboten. Das Mundstück verfügt über einen Luft- und Lippensensor, mit dem Klänge beim Spielen umfangreich verändert werden können. Die 13 Touch-Sensoren bieten Kontrolle über Parameter, mit denen sich der Klang des Instruments weiter verändern lässt. Ebenfalls lassen sich hierüber auch Effekte einstellen, um dem Klang Lebendigkeit beizufügen. Dieses üppig ausgestattete eigenständige Instrument bietet allen Künstlern eine breit gefächerte künstlerische Ausdruckskraft.

Besonderes Spielgefühl

Auf der Vorderseite des Instruments finden sich die verchromten Klappen, auf denen Noten mit acht Fingern gespielt werden können. Auf der Rückseite sind Oktavrollen angebracht, die mit dem Daumen der linken Hand bedient werden und die Oktavlage über eine rechte Erdungsplatte steuern. Mit der gegenüberliegenden Erdungsplatte aktiviert man die Portamento-Funktion, die sich dort auch wieder abschalten lässt. Der Daumen der rechten Hand formt hier nicht einen sogenannten Daumenhaken, der zur Stabilisierung des Instrumentes dient, wie es etwa bei einem Saxophon der Fall ist. Er macht Gebrauch von zwei Platten, die zum Pitchbend dienen. Durch das Mundstück aus weißem Silikon bläst man gegen eine Membran. Diese wiederum steuert einen Parameter zur Notenerzeugung. Der Lippendruck dient zur Steuerung des Vibrato-Effektes. Über einen Regler lassen sich vier verschiedene Griff-Presets laden: Flöte, Oboe, Saxofon und EVI (Electronic Valve Instrument) – hier kann jeder die für sich passende Konfiguration finden.

Eigenständiges drahtloses Instrument für eine freie Performance

Das EWI wurde in den 70er-Jahren als eigenständiges Instrument von Nyle Steiner vorgestellt. Seit den 80er-Jahren beschäftigt sich Akai Professional mit der Entwicklung dieses Instruments, das unter anderem von den Jazzmusikern Michael Brecker, Candy Dulfer und Bob Mintzer verwendet wurde. Es ist eher mit einem Synthesizer vergleichbar und stellt nicht etwa die digitale Variante eines akustischen Instruments dar. Dafür bietet es außergewöhnliche Klänge und ermöglicht den Zugriff auf zahlreiche Parameter und Effekte im innovativen Design – das macht jede Performance zu einem Hingucker. Das EWI Solo kann völlig unabhängig gespielt werden – es benötigt keine Kabelverbindung zu einem Rechner. Die Stromversorgung erfolgt über wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus, die eine Spieldauer von bis zu zwölf Stunden ermöglichen.

Über Akai Professional

Die Marke Akai Professional hat ihren Ursprung im japanischen Traditionsunternehmen Akai, das zum Zeitpunkt seiner Gründung 1929 zunächst Elektromotoren und etwas später auch Tonbandgeräte und Hi-Fi-Produkte herstellte. Spätestens seit 1988 steht der Name Akai schließlich aber auch für Hip-Hop wie kaum ein anderer. Mit der Entwicklung des ersten MIDI-Production-Centers, oder kurz MPC, das in Zusammenarbeit mit Roger Linn entstand, gelang Akai ein legendärer Wurf: Das MPC prägt den Sound von Hip-Hop- und Elektromusik noch bis heute maßgeblich. Bekannte Nutzer der MPC-Reihe sind u. a. DJ Shadow, Eminem und Kanye West. Heute ist Akai bekannt für seine robusten und vielseitigen USB-MIDI-Controller, zu denen nicht zuletzt die langlebige APC-Reihe von Ableton-Controllern gehört.

Vielfältige Klangmöglichkeiten

Die Klangerzeugung des Instrumentes erfolgt samplebasiert: Auf dem Instrument befinden sich intern bereits 200 akustische sowie synthetische Stereosounds. Auf dem Display auf der Rückseite des EWI Solo lassen sich die Sounds auswählen – ungefähr die Hälfte davon stellen Samples diverser Blasinstrumente dar. Daneben gibt es aber auch ungewohntere Klänge wie synthetische Bässe, Leads und sphärische Sounds. Einige Parameter wie etwa die Cutoff-Frequenz oder der LFO können hier direkt am Instrument geregelt werden. Mit dem Sound- und Software-Editor des EWI Solo für Mac und PC lassen sich die Sounds noch detaillierter konfigurieren. Auf der Rückseite findet man weiterhin Buttons, über die Presets abgerufen und gespeichert sowie Effekte zugeschaltet werden können. Am unteren Ende sind der USB-Anschluss und ein Stereoklinkenausgang untergerbacht.

12 Kundenbewertungen

7 Rezensionen

B
Erster Eindruck gut.
Bärbele 16.12.2021
Als Laie für elektronische Instrumente ist es für mich sehr schwer, das Instrument zu bedienen. Ich kann tonleiter und ein paar kleine Liedchen spielen, aber einige Dinge sollten erklärt werden. Vielleicht gibt's Lehrer?
Ich kann viele normale Blasinstrumente ein wenig spielen, aber der Einstieg ins ewi ist für mich sehr schwer, zumal es keine richtige, ausführliche Anleitung auf deutsch gibt. Mit meinem mageren Englisch finde ich die einfachsten Bedienungsmöglichkeiten /Anweisungen /Hilfestellungen nicht. Z.B wie man das ewi reinigt steht nicht drin. Viele Fachausdrücke auf Englisch verstehe ich nicht, eine gute Anleitung gibt's auch nicht zu googeln. Eine Weile werde ich es noch testen, ausprobieren, wenn ich weiter nicht klar komme, schicke ich es zurück.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Sound und Pegel
TobiLensi 09.07.2022
Der Pegel der aus dem verbauten Lautsprecher zu hören ist reicht um im Hotelzimmer Songs anzuspielen oder zuhause ohne großen technischen Aufwand Malta üben. Aber keineswegs reicht dieser Pegel um auch nur in winziger Besetzung im Proberaum mit anderen Instrumenten mithalten zu können. Da muss man auf alle Fälle verkabeln.
Und auch der Sound des Speakers ist nicht so wirklich befriedigend. Klingt sehr nach Spielzeug.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
b
AKAI has done a wonderful job creating a semi-pro EWI
beatley 08.12.2020
The new EWI solo is close to being the best EWI and also therefore the best wind synth on the market in many respects. It has a good on-board battery, the OLED display/navigation features are great, the new F#-key is a great addition. The on board speaker makes it possible to take out the EWI and practice without any complicated setup. It just works. The instrument is a joy to both practice and perform on. I take it out many times a day, and it's probably the best addition I've had to my music setup in years.

I've always been of the opinion that wind synths sound much better as synthesizers than an imitation of wind instruments. The EWI solo has about 200 on-board sounds, and around half of them are sampled real-life instruments. They sound fairly good as far as that kind of instrument goes, but I'd never use them for anything but novelty purposes. That goes doubly for things like guitar/xylophone/piano/steel drum patches and similar, which to me make little sense at all. Several of the actual synth sounds, on the other hand, are decent, although they probably don't live up to the EWI 4000S overall, especially not with Patchman's sound bank.
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Yn
Très plaisant !
Yuukan na Senshi 30.03.2022
Je voulais un instrument à vent pour créer des loops perso que j'intègre dans ma musique électronique via un DAW. Et ben vous savez quoi ? Je n'ai pas un mais plus de 200 instruments !!!! La qualité des sons est largement suffisante pour cette application et les réglages permettent une prise en main évolutive en fonction du niveau de l'utilisateur. Bravo !
Ansprache
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube