Adoro Silent Beater

2

Beater

  • für Akustikdrums
  • Schaft mit Ø 6,0 mm
  • hart
Erhältlich seit Mai 2022
Artikelnummer 543084
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Beater
24 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.02. und Freitag, 10.02.
1
N
Klasse zum Leise spielen!
Nudelnase 07.10.2022
Ich hatte mir schon für mein e-drum den passenden Beater besorgt, der mich vollends überzeugt hatte, was das wirklich flüsterleise Spiel angeht. Dabei hatte ich mir auch gleich die Version für akustische Drums mitbestellt. Im Vergleich zum e-Beater ist er noch leichter, hat aber keinen flexiblen Schaft, ist etwas länger (so lang wie ein normaler Beater), kann also auch an extra-large Kicks gespielt werden, und er kommt mit zwei Pads. Der eine hat eine glatte Beschichtung und soll bei Meshheads den Abrieb verhindern - ich hab keine Meshheads, aber finde, dass der Klang damit recht gut ist. Dazu gibt es noch einen dickeren weichen Pad, der den Beater noch mal etwas leiser macht, ohne die Kick zu muffeln/dämpfen. Und das ist der eigentliche Clou - bisher habe ich, um leise zu spielen, meinen Balladenpräser übergezogen, einen sehr dicken, fluffigen Überzug für meinen normalen Beater. Ja, das ist etwas leiser, aber vor allem klingt die Bassdrum nun sehr weich, und lässt jeden Attack vermissen. Nicht so der Silent Beater, er macht meine Kick wirklich einfach nur deutlich leiser, ohne den Klang großartig zu verändern, und das hatte mich wirklich überrascht!

Ich kenne die Silent Sticks schon länger, und spiele diese bei den meisten Proben und zu Hause sowieso fast ausschließlich - man kann sich gut an die reduzierte Lautstärke als neues Default gewöhnen, ich bin nach dem Üben meist auch weniger gestresst. Nur die Kick war dann meist deutlich lauter im Kontext. Jetzt ist sie im Einklang mit dem restlichen Set, was meine Band übrigens sehr zu schätzen weiss.

Der Einsatzbereich der Beater (und Sticks) ist somit für mich nicht nur bei den Proben, ich habe sie nun schon im Studio einmal nutzen können, wo man generell begeistert war, und live bei kleinen Wohnzimmer-Gigs sowieso. Letzte Woche hatten wir einen Gig mit Videoübertragung, bei den Proben hatte ich noch den leisen Beater drauf, und die Crew war ziemlich angetan, weil der Raum sonst wohl nicht so gut klingt mit Drums, aber mit der reduzierten Lautstärke kam unser Set wie in Studioqualität rüber; dass so ein wenig leiser spielen so einen großen Unterschied macht, hätte ich auch nicht gedacht. Die andere Band wollte dann auch mit den Sticks & Beater spielen, blöderweise hatte ich nur ein paar dabei, und Angst, dass der Drummer sie mir kaputt haut. Das war zum Glück unbegründet, und da wir zu erst spielten, durfte die zweite Band dann auch mit meinen Sticks und Beater spielen. Ich werde mir jedenfalls noch mal ein zweites Set zulegen für alle Fälle, die nutzen zwar echt kaum ab, aber wenn dann doch mal ein Stick kaputt geht, wäre es echt blöd, keinen Ersatz zu haben, und das hatte ich bei dem Web-Konzert deutlich gemerkt.

Ich kann abschliessend diesen Beater nur empfehlen; die Sticks sowieso.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden