Aktiver Nahfeldmonitor

  • 8" Tieftöner
  • 1.9" U-ART Bändchenhochtöner
  • 2 Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner
  • Frequenzbereich: 33 - 25.000 Hz
  • Übergangsfrequenz: 2600 Hz
  • Maximalpegel: 118 dB (1m / Paar)
  • rückseitige Bassreflexöffnung
  • einstellbare +/- 2 dB High-Shelf- und Low-Shelf-Filter
  • je 1 Line-Eingang XLR und Cinch
  • integriertes Weitbereichsnetzteil 100-240V
  • Abmessungen (B x H x T): 250 x 400 x 335 mm
  • Gewicht: 9,8 kg
  • Liefermenge: 1 Stück

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 8"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 90 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Größtes T

Die kleineren Geschwister der Adam-T8V-Boxen wurden 2018 vorgestellt und räumten direkt eine ganze Reihe von Preisen ab: unter anderem den MIPA-Award 2018, den TEC-Award und Best of Show IBC 2018. Das ist erstaunlich, denn die „T-Modelle“ von Adam bewegen sich in einer eher günstigen Preisklasse. 2020 wurde die Serie dann um diesen größeren Gefährten mit 8-Zoll-Woofer erweitert, der sich wie alle weiteren Speaker dieser Serie auch, qualitativ eher an deutlich teureren Speakern, orientiert und das Label „German Engineering“ trägt.

The ART of the Tweeter

Die Besonderheit aller Adam-Boxen – der ART (Accelerated Ribbon Tweeter) – erlaubt langes Arbeiten mit geringen Ermüdungserscheinungen. Durch die Faltung der Membran wird ihr Aufbrechen verhindert, Verzerrungen werden damit effektiv auf ein Minimum reduziert. Dadurch ermöglicht er eine erweiterte Dynamikbandbreite aufgrund der 2,5 mal größeren, akustisch wirksamen Membranfläche (im Vergleich zu einem klassischen Hochtöner nach dem Kolbenprinzip). Dazu kommen eine direkte, schnelle Ansprache im Hochtonbereich auch bei komplexen Transienten und wenn man den gesamten Monitor betrachte ein linearer Frequenzgang von 33 Hz bis 25 kHz sowie eine akustisch optimierte Gehäusegeometrie mit den markanten Kanten, die auch optisch zusammen mit dem ART-Hochtöner einiges hermachen.

Bedroom-Producer & Homestudio-Besitzer

In Anbetracht der vielen Auszeichnungen, die Adams T-Serie erhalten hat, und den vielen positiven Rezensionen von Usern, die sehr zufrieden mit der Anschaffung eines T-Serie-Monitorpärchens sind, ist der Preis, der für die einzelnen Exemplare zu bezahlen ist, ein wahres Schnäppchen - das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist hier nämlich mehr als stimmig. Und genau aus diesem Grund sind alle Monitore der T-Serie die perfekte Wahl für alle semiprofessionellen Produzenten, Singer/Songwriter und Bands, die ihr Studio mit kostengünstigen und dennoch hochwertigen Monitoren ausstatten wollen.

Über ADAM Audio

Adam Audio wurde im März 1999 in Berlin gegründet und beschäftigt sich seitdem mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Lautsprechern speziell für die professionelle Audiotechnik. Grundlage und Anlass für die Gründung war der neu entwickelte X-ART-Hochtöner, der auf dem in den 60er-Jahren entstandenen Air Motion Transformer von Oskar Heil basiert. Tatsächlich vermochten es die Advanced Dynamic Audio Monitors (ADAM), innerhalb kürzester Zeit neue Maßstäbe im professionellen Monitoring zu setzen. Die Firma beschäftigt über 50 Mitarbeiter im Berliner Werk, ist in über 75 Ländern vertreten und betreibt eigene Verkaufsniederlassungen in den USA (Nashville) und Großbritannien. Die Liste der namhaften Studios, die Adam-Monitore verwenden, ist lang und wächst stetig. Seit 2019 gehört Adam Audio zur Focusrite Group.

Ideal fürs Homestudio

Wenn das Budget für die ersten Boxen im Home- oder Bedroomstudio nicht üppig ist, dann bieten sich diese Aktivmonitore an. In diesem Preissegment wird man kaum bessere Boxen finden. Und der Unterschied zu Hi-Fi-/Computerspeakern oder Kopfhörern wird spätestens bei der ersten Mix-Session zutage treten. Minimalste Veränderung – etwa an einem EQ – bilden diese Boxen sofort ab: analytisches Hören vom Feinsten. Später können diese doch recht kompakten Monitore durch einen Subwoofer ergänzt oder sogar zu einem Surroundsystem ausgebaut werden.

ART

Im Vergleich zu den nach dem Kolbenprinzip arbeitenden und mehrheitlich verbreiteten Lautsprechern, vermag die lamellenartig gefaltete Membran des ARTs (und Adams nachfolgenden Iterationen X-ART, S-ART und U-ART, letztere im Adam T7V verbaut) die Luft viermal schneller anzutreiben – daher auch der Name „Accelerating Ribbon Technology“.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Adam T8V
32% kauften genau dieses Produkt
Adam T8V
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
244 € In den Warenkorb
Adam T7V
19% kauften Adam T7V 179 €
Adam T5V
7% kauften Adam T5V 149 €
Yamaha HS 8
5% kauften Yamaha HS 8 255 €
Yamaha HS 7
3% kauften Yamaha HS 7 196 €
Unsere beliebtesten Aktive Nahfeldmonitore
42 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Angenehme Abhöre mit ausreichend Bass
Cloudburst Flight, 24.03.2021
Die Adam T8V sind meine ersten aktiven Monitore und ich habe sie für einen "Zweitarbeitsplatz" in einem akustisch eher ungeeignetem kleinen Zimmer angeschafft.
Als mögliche Alternative hatte ich gleichzeitig die KRK Rokit RP8 G4 bestellt.
Beide Boxen liefern ausreichend Bass, wobei die Adam für meine Ohren die runderen Bässe erzeugen und gefühlt auch etwas tiefer hinabreichen. Ich hatte anfänglich Bedenken wegen der rückwärtigen Bassreflexöffnung der Adam, aber an meinem Sitzplatz (jew. 1,1m von den Boxen) gab es keine unangenehmen Resonanzen oder "Matsch", genausowenig wie bei den Rokit, bei denen die Bassreflexöffnug ja vorne sitzt.
Bei den Höhen waren die Adam erwartungsgemäß sehr klar und detailliert, ohne dabei spitz oder auf dauer anstrengend zu klingen. Die Mitten, im Bereich der Gesangsstimme, schienen mir eher zurückhaltend, was ich persönlich angenehm finde aber die Rokit wirkten in diesem Bereich etwas "präsenter".
Die Stereoverortung fand ich bei beiden Boxen gut, die Tiefenstaffelung und die Räumlichkeit haben mir bei den Adam deutlich besser gefallen.
Erwähnen möchte ich auch, dass ich beim Anschließen der Adam über die unsymetrischen Eingänge bei einer Quelle leichte Störgeräusche wahrgenommen habe, die ich bei den Rokit nicht hatte. Wenn man den symmetrischen Eingang nutzt, sind die Adam sehr rauscharm, deutlich leiser als die Rokit.
Kleine Abzüge bekommen die T8V von mir wegen des ungerasteten Lautstärkereglers auf der Rückseite und den eher rudimentären Möglichkeiten zur Frequenzanpassung.

Fazit: Ob die Adam T8V nun den aller linearsten Frequenzgang haben weiß ich nicht, aber man hört sehr viele Details, speziell in den Höhen und man hat ausreichend Bass um auch ohne Subwoofer die meisten Mixe gut beurteilen zu können. Gleichzeitig kann man über einen längeren Zeitraum ermüdungsfrei abhören und dabei auch noch Spaß haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Fantastische Lautsprecher für diesen Preis
18055, 13.02.2021
Benutze diese Lautsprecher in meiner HiFi Anlage als Stereo Hauptlausprecher. Ich bin mehr als begeistert von der Auflösung und der Gesamtdarstellung der Adams. Der Hochton des Bändchens ist nie nervig sondern löst exakt und sauber auf. Der Bass ist für mein Wohnzimmer (20qm mit ca.2,70m Sitzabstand) völlig ausreichend. Ich hatte vorher so einige wesentlich teurere passiv Lautsprecher (Kef R Serie, Harbeth 7 ESL-3) die teilweise 6x so teuer waren. Aber diese sind besser!!! Unglaublich! Also, ich bin sehr zufrieden und werde sie behalten. Angesteuert werden die Adams vom ADI-2DAC FS bei mir zu Hause. Ein ebenfalls sehr gutes flexibles Gerät mit sehr gutem Preis Leistungsverhältnis. Mehr braucht kein Mensch....ich bin angekommen und nicht mehr auf der Suche.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Eine Freude, damit zu arbeiten!
P.VILLAGE, 05.07.2020
Ich nutze die ADAM T8V in meinem Home-/Projektstudio.
Ich habe lange überlegt, ob es die Yamaha HS8 oder Adam T8V werden sollten. Beides die Champions in der 250 EUR-Klasse. Die T8V haben einen sehr guten Gesamtklang und eine detaillierte Auflösung. Sie eigenen sich hervorragend, um Schwächen im Mix aufzudecken und so zu produzieren, dass die Ergebnisse überall stimmig und gut klingen. Ich brauche definitiv weniger Anläufe, um einen Mix rund zu bekommen! Es macht Spaß, mit den Adams zu arbeiten, und ich habe mich innerhalb kürzester Zeit einarbeiten bzw. einhören können. Als ich danach auf meine alten Speaker zurückgeschaltet habe, dachte ich, die seien kaputt, so krass war der Unterschied. Wie schnell man sich an Qualität gewöhnt...
Wenn ich überhaupt eine leichte Schwäche sehe, dann ggf. etwas im Bassbereich. Der ist nicht ganz so präzise wie erwartet, aber immer noch sehr gut und vor allem bis weit nach unten.
Ich bin im höchsten Maße zufrieden. Mehr geht für den Preis glaube ich nicht!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
vulcan, 14.09.2020
Das entscheidende ist natürlich der Klang. Hier wartet ein 8'' für die Mitten und Tiefen und die Box ist entsprechend groß und schwer, was für ein nearfield schon aussergewöhnlich ist. Der Klang entspricht dem, was man in diesem Preissegment erwarten kann, also keine übertriebenen Erwartungen an die Transparenz hegen. Das gilt vorrangig für den Bassbereich. Grosse Lautstärken sind verzerrungsfrei. Wenn in der Werbung manchmal getönt wird, die Boxen können ein subwoofer ersetzen, so ist das übertrieben. Ich hatte zuvor ein System mit sub, hier kommt die Box nicht ran. Das ist natürlich nur für spezielle Musikrichtungen relevant und Jammern auf hohem Niveau. Insgesamt bin ich gut zufrieden.
Das Äußere ist schmucklos schlicht schwarz. Der Lautstärke-Poti hat keine Rasterung oder Beschriftung, braucht man m.E. auch nicht. Ein Klinken-Eingang fehlt, es stehen XLR und chinch-Eingänge zur Verfügung. Ebenso vermisst man eine stand-bye Schaltung bei Nichtbenutzung. Was die sich dabei gedacht haben? Soll ich jedesmal hinter die Boxen kriechen, um sie ein - und auszuschalten?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 225 € verfügbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Dienstag, 27.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Pace iLok 3 USB-C

Pace iLok 3 USB-C; USB-Kopierschutzschlüssel für durch das iLok-License-Management geschützte Software-Lizenzen; ermöglicht die Nutzung der hinterlegten Lizenzen seriell an unterschiedlichen Arbeitsplätzen; abhängig von der Größe der verwendeten Lizenzen sind bis zu 1500 Lizenzen speicherbar; kompaktes Design und solides Metallgehäuse; nur…

Kürzlich besucht
Walimex pro Light Stand Air 355 cm

Walimex pro Light Stand Air 355 cm; Licht Stativ; mit Luftfederung; Höhe stufenlos verstellbar: 120 bis 355 cm; Transportlänge: 118 cm; Max. Belastbarkeit: 8 kg; Gewicht: 2,15 kg; Standfläche bis max. 135 cm; Aufnahme: 16 mm (5/8 Zoll) Zapfen mit…

Kürzlich besucht
Aodyo Anyma Phi

Aodyo Anyma Phi; monophoner Physical-Modeling Desktop Synthesizer; simuliert verschiedene akustische Klangquellen wie Resonanzkörper, Orgelpfeifen und Saiten; durch Audioeingang auch als Effekgerät nutzbar; 3 Oszillatoren; Effekte: Resonators (Filter), EQ-Delay, Reverb-Chorus, Phaser-Drive und Folder; bis zu 8 Modulatoren wie Hüllkurven, LFOs, Logik-Module…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.