Kundencenter – Anmeldung

2-Wege Aktiv-Bassreflexlautsprecher

  • Tieftöner: 5,5" Carbon/Rohacell/Glass mit 50 W
  • Hochtöner: X-A.R.T. mit 50 W
  • Shelving Filter Hochton: > 5 kHz ~ +/-6 dB
  • Shelvingfilter Tiefton: < 300 Hz ~ +/-6 dB
  • Frequenzbereich: 50 - 50.000 Hz
  • Übergangsfrequenz: 2500 Hz
  • max Peak SPL / Paar 1m: 110
  • Pegelsteller Eingang/Gain: +14 dB / - unendlich dB
  • Pegelsteller Hochton: +/-4 dB
  • THD 90dB/1m > 100 Hz: <0,6%
  • Eingänge analog: XLR / Cinch
  • Eingangsimpedanz: 30 kOhm
  • Abmaße (B x H x T): 170 x 280 x 220 mm
  • Gewicht: 6,4 kg

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 100 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Nein
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Ja
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

ADAM lässt Grüßen

ADAMs AX-Serie vereint viele technische Besonderheiten, die für eine erstklassige Klangqualität sorgen: Angefangen beim X-ART-Hochtöner, der die Höhen und oberen Mitten präzise wiedergibt und abschließend beim PWM-Verstärker, der für viel Schmackes untenrum sorgt, sind alle Lautsprecher bis ins kleinste Detail durchdacht. Ein kleinerer Vertreter dieser Serie ist der A5X-Lautpsprecher, der im Gegensatz zu seinen größeren Pendants (A7X, A8X) zusätzlich mit einer Stereo-Link-Funktion ausgestattet ist. Mit deren Hilfe sind beide Lautsprecher mit nur einer Lautstärkeregelung zu steuern. Mit einer Gesamtleistung von 100 W (RMS) und einem maximalen Schalldruckpegel von 110 dB schlägt sich der A5X auf dem angegebenen Übertragungsbereich (50 Hz-50 kHz) wirklich gut.

Eine solide Box

Der X-ART-Tweeter wird von einem 50 Watt A/B-Verstärker angetrieben, während der 5,5 Zoll große Woofer von einem 50 Watt PWM-Verstärker (Class D) in Schwingung gebracht wird. Beide Verstärker bieten zusammen angemessene Leistungsreserven und eine verzerrungsfreie Wiedergabe. Das 28cm hohe Bassreflexgehäuse des A5X ist in seiner Geometrie so optimiert, dass Reflexionen am Gehäuse reduziert werden. Des Weiteren erlauben die Bassreflexöffnungen auf der Vorderseite eine wandnahe Positionierung und eine druckvolle, kompressionsarme Basswiedergabe. Ebenfalls auf der Front angebracht sind der EIN/AUS-Schalter und die Lautstärkeregelung zuzüglich Status-LED. Nebst XLR- und RCA-Anschlüssen für die Eingangssignale und den Stereo-Link befinden sich auf der Rückseite LF-, HF-, und Tweeter-Level, um den Lautsprecher auf den genutzten Raum anzupassen.

Produzenten und Engineers

Die Auswahl an Nahfeld-Monitoren ist riesig und so verwundert es auch nicht, dass die richtige Entscheidung gar nicht so einfach zu treffen ist. Zum Glück machen es die A5X einem recht leicht, denn sie sind mit allerlei Features versehen, die den meisten ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden: Nach vorn gerichtete Bassreflexöffnungen für eine wandnahe Positionierung, ein sehr detailliertes Klangbild dank X-ART-Hochtöner und die Stereo-Link-Funktion sind nur einige der Dinge, mit denen die A5X punkten können. Auch die Anschluss- und Einstellmöglichkeiten auf der Rückseite und der Power-Schalter und Lautstärkeregler auf der Vorderseite sind nützliche Eigenschaften.

Über Adam Audio

Adam Audio wurde im März 1999 in Berlin gegründet und beschäftigt sich seitdem mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Lautsprechern speziell für die professionelle Audiotechnik. Grundlage und Anlass für die Gründung war der neu entwickelte X-ART-Hochtöner, der auf dem in den 60er-Jahren entstandenen Air Motion Transformer von Oskar Heil basiert. Tatsächlich vermochten es die Advanced Dynamic Audio Monitors (ADAM), innerhalb kürzester Zeit neue Maßstäbe im professionellen Monitoring zu setzen. Die Firma beschäftigt über 50 Mitarbeiter im Berliner Werk, ist in über 75 Ländern vertreten und betreibt eigene Verkaufsniederlassungen in den USA (Nashville) und Großbritannien. Die Liste der namhaften Studios, die Adam-Monitore verwenden, ist lang und wächst stetig. Seit 2019 gehört Adam Audio zur Focusrite Group.

Studio- oder Hi-Fi-Setup

Eines ist ganz klar: Im Studio machen die A5X eine herausragende Figur. Der Klang ist detailreich und druckvoll, die Tiefenstaffelung ist sauber und die Ortung geht leicht von der Hand. Gleichzeitig sind Ermüdungserscheinungen nach längerem Hören Mangelware, sodass auch ausgedehnte Sessions bis zum Ende Spaß machen. Die A5X sind ebenfalls für eine Hi-Fi-Anwendung im heimischen Wohnzimmer zu gebrauchen. Mühelos verrichten die „ADAMs“ auch hier einen guten Dienst, sind doch auch in diesem Fall die Shelving-Filter ein wertvolles Gut, um störenden Raumeinflüssen entgegenwirken zu können. Zusätzlich erspart einem die Stereo-Link-Funktion ein doppeltes Anpassen der Lautstärke.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Adam A5X 2x + Adam Sub 7 +
5 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.149 €

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Adam A5X
30% kauften genau dieses Produkt
Adam A5X
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
369 € In den Warenkorb
Adam T5V
12% kauften Adam T5V 149 €
Adam A7X
9% kauften Adam A7X 499 €
Adam T7V
9% kauften Adam T7V 179 €
Presonus Eris E3.5
4% kauften Presonus Eris E3.5 99 €
Unsere beliebtesten Aktive Nahfeldmonitore
83 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Unglaublich, trotz widriger Umstände!
02.01.2017
Vorab zu meinem Setup: Ich betreibe ein kleines Wohnzimmer-Studio, in dem ich diverse Bands (Rock) sowie Podcasts abmische und selbst eigene Musik (elektronisch, Film, Hip-Hop) produziere. Zu meinem Equipment zählen u. a. ein Focusrite 2i2, ein MacBook und ein Behritone-Würfel als Zweitabhöre.

Meine Hauptabhöre waren bis vor kurzem 6-Zoll-Monitore der Firma KRK. Da ich meine Arbeitsoberfläche leider verkleinern musste, sollte demzufolge eine neue Abhöre her - sozusagen ein Downgrade auf 5-Zöller. Aufgrund guter Rezessionen im Netz habe ich mich am Ende für die ADAM's entschieden. Über das Argument "kann bis 50 kHz wiedergeben" kann man getrost hinwegsehen, sollte man nicht zufällig eine Fledermaus hinter den Reglern sitzen haben. Alle anderen Spezifikationen klangen dagegen sehr vielversprechend.

Die Monitore werden sehr hochwertig und sicher verpackt geliefert. Wichtig: Bis auf ein Cinch-Kabel (zwecks Kopplung beider Geräte) sowie jeweils einem Netzteil sind keine Kabel dabei. Vorab also unbedingt welche dazu bestellen! Das Anschließen ging super schnell und die Lautsprecher konnten sofort getestet werden. WOW! Aus einem vermeintlichen Downgrade entpuppte sich ganz schnell eine vernichtende Kritik an meine vorherigen Abhörmonitore!

Neben ihrer sehr hochwertigen Beschaffenheit hat es mir vor allem der glasklare Klang sehr angetan. Was aber noch deutlich mehr hervorzugeben ist, ist diese unfassbar gute Tiefenstaffelung! Noch nie konnte ich so "tief" in einen Mix reinhören und jedes Instrument einzeln lokalisieren. Wow! Dazu muss ich betonen, dass ich leider nicht über die beste Raumakustik verfüge. Hierfür stellt ADAM die Möglichkeit einer Raumkorrektur zur Verfügung, die ganz in Ordnung ist. Natürlich lassen sich hier keine chirurgischen Eingriffe vornehmen und Problemfrequenzen bekämpfen; es dient vielmehr einer groben Anpassung der Tiefen + Tiefmitten sowie der Höhen. Was ich damit aber betonen möchte: Selbst bei eher schlechteren Raumbedingungen klingen diese Lautsprecher super! (Wichtig: Das ist meine subjektive Meinung und soll nicht stellvertretend für alle Raumsituationen sein! Jeder sollte sich seiner räumlichen Umgebung vorher selbst bewusst sein.)

Als einziges "Kontra-Argument" kann man lediglich den nicht komplett abgedeckten Bassbereich nennen. Dies sollte einem aber von vornherein klar sein. Was die Monitore trotz ihrer Größe im Bassbereich bewegen, lässt mich diesen Punkt eher widerwillig als "Kontra" einstufen - denn sie geben den Tieftonbereich knackig genug rüber, ohne dabei "gezwungen" und/oder zu dünn zu klingen. Ich bezeichne es aus diesem Grund eher als notwendigen Kompromiss zwischen Platzersparnis und Klang. Denn auf meinem gerade mal 140x70 großen Schreibttisch wirken Sie nicht zu "overloaded".

PROS:
+ glasklare Wiedergabe
++ Tiefenstaffelung
++ Stereoabbildung
+ kompakte Größe, die auch bei kleineren Studiosetups gut aussieht
+ nach vorne ausgerichtete Power-Schalter, Lautstärke-Potis und Bassreflexöffnungen
+ Auch banales Musikhören macht darauf Spaß!

CONTRA:
- keine 100%ige Wiedergabe der Tiefen, zusätzliche Anschaffung eines Subwoofers erforderlich

Fazit: Äußerst gutes, ehrliches und chirurgisches Werkzeug zur Analyse und Beurteilung von Mischungen, die sich auch in kleineren Studioumgebungen zu Hause fühlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Kleine Ausmaße, großer Sound
Hlgr, 12.01.2021
Der Adam A5X ist ein ausgezeichneter Studiomonitor für beengte Homestudio-Verhältnisse. Ich verwende ihn fürs Gitarre Spielen und beim Aufnehmen über ein Fractal Audio FM3.
Die vorher besessenen JBL 305P II waren etwa gleich groß, aber in jeder Hinsicht billiger und ließen sich nicht gut an meinen ungünstig gebauten Raum anpassen. Der Bass lässt sich mit den A5X weiter und präziser absenken, der Sound ist insgesamt wunderbar klar und transparent. Die Nuancen der gemodelten Amps des Fractal lassen sich sehr gut heraushören. Die Sprachverständlichkeit ist ausgezeichnet und das Musikhören macht ebenfalls Spaß. Einen Subwoofer vermisse ich überhaupt nicht und meine, dass Bässe weit genug runter gehen.
Die kurz benutzten A3X sind nur unwesentlich kleiner und waren wegen mangelnder Bass Anpassungsmöglichkeit in meinem Raum leider nicht zu gebrauchen, obwohl sie schon präziser als die JBL klangen.
Für den stattlichen Aufpreis für die A5X erhält man einen angemessenen Gegenwert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Super Sound im Heimstudio
WS_Welli, 02.08.2020
Die aktiven Monitore sind jetzt seit einem halben Jahr bei mir im Heimstudio in Betrieb.
Sie sind schwer, wie man es von Monitoren gewohnt ist und wirken sehr hochwertig verarbeitet.
Die Front ist chic und der Tieftöner wirkt duch seine Carbonoberfläche sehr wertig und edel.

Zum Sound:
Die Höhen sind mit dem Bändchenhochtöner sehr sauber und differenziert aufgelöst und fügen sich nicht aufdringlich in den Mix ein - wirklich sehr schön!
Die Mitten sind kraftvoll und nicht und nicht pappig
Einzig die Bässe sind etwas schwach auf der Brust, aber es sind ja immernoch 5.5" Treiber!
Angeschlossen werden sie bei mir mit XLR vom UA Apollo Twin X Duo.
Die Möglichkeit zwei Lautsprecher mit unsymmetrischem Cinchkabel zu linken habe ich ausprobiert und bin begeistert, dennoch bleibe ich bei der symmetrischen Variante!
Die A5X bieten die Möglichkeit, High und Lowshelf einzustellen und sie so etwas an den Raum anzupassen.
Auch ein Lautstärkenangleich des Hochtöners ist möglich.
Bei mir nicht notwendig - aber auf jeden Fall sinnvoll.

Alles in allem eine klare Kaufempfehlung - für den Preis fast unschlagbar!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Adam
Wolfgang H, 29.04.2021
Monitor - perfekter Klang dieser Preisklasse, Ein-/ Ausschalter an Frontseite, Bassreflexsystem - ist eine gute Wahl, würde ich wieder kaufen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 315 € verfügbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 29.09. und Donnerstag, 30.09.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.