Access Virus Ti2 Darkstar

17

Synthesizer

  • Quality synth-action Keyboard mit 37 Tasten
  • Aftertouch
  • Dual DSP system mit über 80 Stereo-Voices
  • USB-B Port für MIDI- und Audioübertragung
  • VirusControl VST / AU zur Integration des VIRUS in den PC/Mac OS 10.14
  • MIDI I/O
  • 129 Effekte
  • 6 analoge Out 6,3 mm Klinke
  • 2 analoge In 24-Bit
  • SPDIF I/O
  • programmierbarer Arpeggiator
  • 512 RAM-Patches + 2048 ROM-Patches
  • 2 Pedal Anschlüsse
Erhältlich seit August 2013
Artikelnummer 320335
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Ja
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 80
Tonerzeugung Virtuell Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out, 1x Thru
Speichermedium USB to Host
USB Anschluss Ja
Effekte Multieffektprozessor
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 6
Digitalausgang Ja
Display Ja
Pedal Anschlüsse 1x Pedal, 1x Sustain
Maße 112 x 565 x 335 mm
Gewicht 9,6 kg
Mehr anzeigen
2.350 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 9-12 Wochen lieferbar
In 9-12 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

17 Kundenbewertungen

16 Rezensionen

D
Top Synth aber Mac IOS Catalina und Big Sur Probleme
Dalil 02.03.2021
Zum Synth selber werde ich nichts schreiben, denn dieser ist eine Legende und es wurde bereits alles gesagt. Ich will nur auf die Probleme mit den neusten Mac IOS hinweisen: auf Catalina kann man die Access Software installieren und diese als VST-Instrument benutzen aber OHNE Sound über USB Ausgabe und (zumindest in Ableton 11) ohne die Möglichkeit der Automation. Das Control Center, über welches man auf den Virus die Software und Sounds einspielen kann, funktioniert NICHT! Bei Big Sur ist es noch schlimmer: da startet nicht mal die VST Instrument Software. Einzige Möglichkeit den Synth als VST einbinden zu können, die auch bei Big Sur funktioniert: der Virus HC Editor von Mystery Islands. Hier bitte aber GENAU alle Installationsanweisungen befolgen, sonst gibt es Abstürze, wenn man auch nur eine Kleinigkeit vergessen hat (z.B das falsche Modell oben ausgewählt hat).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NH
Überzeugt in jeder Hinsicht !!
Nicolas H. 842 01.06.2015
Habe den VIRUS TI2 mittlerweile ausgiebig testen können und kann nur sagen, das Teil ist mehr als geil ! Verarbeitung, Bedienung und Sound sind top! Die Tastatur spielt sich gut. Die Bedienung am Gerät ist intuitiv und sehr gut; die Qualität des Gerät ist klasse.
Jetzt mal etwas zu den Features: Audio: es gibt drei Ausgänge, die sich getrennt adressieren lassen (diese Funktion ist über USB ebenfalls verfügbar). Einen Audio-Eingang gbit es ebenfalls; mein Tipp: einfach mal ein Audiosignal von einem CD-Player einschleifen und durch die Effekte laufen lassen --> :-)
Bei den Software Features muss ich sagen, weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Der Control Center integriert sich optimal in den Sequencer (bei mir Live 9). Hierüber lassen sich 16 Midi-Spuren an den VIRUS senden, welche in jeweils einem Slot einen Sound spielen können; einfach nur cool. Man kann einen entsprechenden Modus auch Stand-Alone verwenden, wenn man bestimmte Slots auf unterschiedliche Bereiche der Tastatur legt --> Live-Performance 2.0 würde ich das nennen !
Last but definately not least: der Sound - der ist wirklich der Hammer - die Presets des Geräts sind prädestiniert für ein bestimmtes Genre (EDM); es lassen sich aber durch die Vielfalt der Elemente im Synthy auch eigene Sounds basteln, die nahezu überall verwendbar sind.
Fazit: geiler Synthy mit einem exzellenten Gesamt-Konzept; ich habe bisher keinen Synth gesehen, der sich so gut in eine Produktionsumgebung einfügt (ich verwende neben einigen SW-Synth auch NORD LEAD 4, Roland SYSTEM-1 und einen microKORG).
Klare Weiterempfehlung !!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SC
Im Midi Verbund leichte Schwierigkeiten
Space Cafe 17.01.2018
Vorab: Kein richtiger Off-Schalter am Virus, das stört mich lebenslang. Natürlich durch drücken der beiden Transpose Tasten geht er An bzw. Aus. Ich schalte meine Geräte richtig aus, nehme sie vom Netz wenn ich nicht damit arbeite, so oder so. Zwei Fehler konnte ich auf lange Dauer feststellen: Werden zu viele Parameter verdreht kann sich der Virus schon mal aufhängen. Steuern andere Geräte den Virus per Midi funktioniert Transpose nicht, das ist sehr ärgerlich. Dieses Problem habe ich bis heute noch nicht gelöst. Ansonsten aber alles Top mit kleinen Abstrichen bei manchen Sounds. Ich persönlich habe auch den Virus C, der kann mit dem TI locker mithalten wenn auch weniger Sounds on Board. Mehr an dieser Stelle nicht. Einen TI (Total Integration) empfehle ich nur eingeschränkt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
T
There are better synths nowadays, but this one is still a classic
TheRaros 21.04.2020
Are you doing Futurepop, Trance, Ambient? you will never get tired of this synth.

Are you interested in Virtual analog emulation? not so incredible in 2020, but ok-ish.

A digital powerhouse Synth? Nowadays Hydrasynth or Peak are MUCH better than the Virus for this role.

Beware of the non-existing support. Access does not take care of any requests anymore, so if you buy this you are basically on your own... Why 4 stars then? Because it sounds good, it has its own character, and even if it is not the best synth in any class, it can fulfill ANY role without any problem.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube