ABM 5050-S Vintage Tremolo

76

Vintage Tremolo

  • modernes High-End Vintage Tremolo
  • kompatibel zu Vintage ST-Style Gitarren
  • 6-Punkt Befestigung
  • verbesserte Saitenführung - Advanced String Guide
  • Reiter: vernickelter Stahl
  • Bohrlochabstand (max): 56,4 mm (2,22 inch)
  • Einzelsaitenabstand: 10,6 mm (0,42 inch)
  • Gesamtsaitenabstand: 53 mm (2,09 inch)
  • Stahlblock
  • Block Abmessungen (H x B): 41,15 x 73 mm (1,62 x 2,87 inch)
  • schraubbarer und in der Gängigkeit verstellbarer Hebel
  • Finish: Chrom/Nickel
  • made in Germany

Im Lieferumfang enthalten:

  • schraubbarer und in der Gängigkeit verstellbarer Tremoloarm
  • Montage-Schrauben
  • verzinntes Federblech inkl. Schrauben
  • 5 Tremolo-Federn
  • 2 Hebel-Knäufe in Schwarz und Creme-Weiß
  • verschiedene Höhenverstellschrauben für das Customizing
  • Innensechskant-Schlüssel und Protector-Box
Erhältlich seit März 2015
Artikelnummer 359752
Verkaufseinheit 1 Stück
Befestigungsart 6-Punkt
Farbe Nickel
169 €
228,11 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.09. und Freitag, 30.09.
1
H
Ein absolut geniales und musikalische Vintagetremolo wie Leo Fender es gedacht hatte
Harald769 02.02.2016
Wo gibt es denn sowas?
Ein "Made in Germany" Vintage Tremolo mit hochwertigsten Bauteilen für den gleichen Preis von einem Original Fender American Vintage Tremolo?

Bei ABM. Dieses Tremolo ist der absolute Hammer! Die beste Empfehlung und ideale Investition für's Leben, um eine gute Strat noch besser, perfekter und musikalischer zu machen.

Folgende Vorteile habe ich gegenüber meinen alten Fender Tremolo wahrgenommen:

1) Das 53 mm String Spacing sorgt dafür, dass die hohe und auch tiefe E-Saite nicht mehr über das Griffbrett rutschen. Das hat mich bei Bendings oft genervt, da plötzlich die hohe E-Saite wegrutschte und ich den Ton überhaupt nicht mehr sauber spielen konnte. In Live-Situationen ist mir das mehrfach passiert. Jetzt ist dieses Phänomen weg.

2) Der Stahltremoloblock, die Stahlgrundplatte sowie die Stahlsaitenreiter sorgen für unglaublich viel Sustain und einen durchsetzungsfähigen Twangsound. Jetzt klingt meine Strat so, wie ich mir den Sound immer von einer Vintagestrat vorgestellt habe. Es ist so, als hätte jemand eine Decke von meinem Amp weggenommen klarer, perliger und glockiger Sound, mit definierten Bässen, klarer Saitentrennung und ohne harsche Höhen. Und das allein durch ein neues Tremolo, und vor allem schon unverstärkt spür- und hörbar!!

3) Ich spiele das Tremolo gerne freischwebend. Klingt für mich auch besser. In letzter Zeit sind mir vor allem im Livebetrieb bei extensivem Tremologebrauch öfters Saiten gerissen, vor allem die hohe E-Saite. Das Problem ist durch das ABM behoben. Hier reisst nun gar nichts mehr. 100% Zuverlässigkeit vor allem in Livesituationen.

4) Zudem ist das Tremolo fast absolut stimmstabil, selbst bei intensiven Tremologebrauch.

5) Bei Fendertremolos wackelt der Tremolohebel wie ein Kuhschwanz. Was habe ich nicht alles versucht: Federn im Gewindeschacht, Teflonband, Gewinde bis zum Anschlag eingedreht; das Wackeln und damit die direkte Kontrolle über das Tremolo lies sich nie richtig herstellen. Das ABM hat eine kleine Madenschraube integriert, mit der man das Spiel des Tremolohebels von locker bis richtig fest einstellen kann. Da wackelt nichts mehr.

6) Mein altes Tremolo hatte den Nachteil, dass der Hebel immer am Klinkenkabel - ein hochwertiges Monster-Rock-Kabel - hängen und stecken blieb. Und plötzlich war die Stimmung einen Halbton höher, und ich völlig perplex, weil ich im ersten Moment bei einem Gig nicht wusste, warum sich meine Strat so krass verstimmen konnte. Jetzt ist viel Freiraum, sodass man jede Form von Klinkenkabel in die Gitarre stöpseln kann.

7) Und letztens: der Einbau ist für ein wenig geübte Schrauber ohne Probleme machbar. Und das Einstellen klappt auch hervorragend. Hatte ich schon erwähnt, dass man mit diesem Tremolo von ABM die Oktavreinheit absolut perfekt einstellen kann? Und dass die Saitenhöhe deutlich niedriger einstellbar ist, ohne das Schnarren von Saiten?

Fazit: Alles in allem ist - neben meiner Eric Johnson Strat, den Kloppmann Real 65 PUs, meinem Rodenberg GAS 909 - dieses Tremolo von ABM die allerbeste Investition für einen genialen und verstimmungsfreien Stratsound, der einem als Gitarrist vor allem eines liefert: eine große Schippe an richtig gutem Sound, um noch musikalischer spielen zu können.
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Sehr gute Investition
Lars68 18.05.2015
Dieses Tremolosystem bringt tatsächlich eine deutliche Verbesserung in Bezug auf Klang und Stimmstabilität. Der Einbau gestaltet sich sehr einfach.

Im Lieferumfang ist alles, was zu einem Tremolosystem gehört, enthalten - einschließlich Schrauben und Federn.

Wer sich eine eigene Strat aus Einzelteilen zusammenbauen möchte, muss also nicht noch zusätzliche Kleinteile beschaffen.

Ich habe das Tremolo in eine 50s Stratocaster verbaut, und mich dabei für den wärmer klingenden Messingblock entschieden. Den übrig gebliebenen Stahlblock hätte ich gerne für eine andere Strat noch verwendet und er lässt sich auch an eine Fender Standardplatte anschrauben. Leider ist die Bohrung für den Arm aber leicht versetzt, so dass der Arm nicht eingeschraubt werden kann. Das geht also nur mit einer Überarbeitung der Platte.

Nachtrag: Ich habe bei einem Metallbaubetrieb die Platte meiner MX Strat aufbohren lassen und kann also den Stahlblock verwenden, mit dem Ergebnis einer Klangverbesserung.

Ich bin allerdings der Meinung, dass der Hersteller künftig darauf verzichten sollte, zwei Blöcke beizulegen, sondern lieber eine Stahl- und eine Messingvariante anbieten sollte - zu einem geringeren Preis, denn in den wenigsten Fällen lässt sich der übrig gebliebene Block noch irgendwie verwenden. Aber bezahlen muss man ihn ja doch.

Tremoloblöcke kosten alleine so zwischen 30 und 80 Euro.


Ansonsten auf jeden Fall empfehlenswert.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Hammer!
S.B.A. 29.08.2021
Einfach nur sooo gut. Zusammen mit den Seitenreitern von Highwood Guitars eine mega Kombo. Deutlich mehr Sustain, Klarheit und der verringerte Saitenabstand ist super...
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

w
Performer Upgrade
whatever666 06.07.2022
Hab mit diesem Teil meine Fender Performer Stratocaster "veredelt". Gibts nichts zu meckern - klar nicht billig, aber ich finds klasse. Ob jetzt mehr Höhen oder seidiger oder kann ich nicht sagen, da ich keinen AB Vergleich angestellt habe - was mir jedoch aufgefallen ist, dass ich den Input von meinem GT1000 um 2 dB runterregeln musste ...
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden