ABM 2504g Bridge

18

Brücke

  • eines der besten Nashville Type Single Cut Replacements überhaupt
  • Made in Germany
  • das ideale Sound-Tool zum professionellen Single Cut-Tuning
  • 100% kompatibel zum Original
  • hochwertigste, aus dem vollen Glockenmessing gefräste Ausführung
  • geringste Fertigungstoleranzen
  • sehr schnelle Ansprache, gesunder Basiston, klare Höhen und lebhafter Obertongehalt und lang anhaltendes Sustain
  • viel durchsetzungsfähiger als ein einfacher Druckguss Steg
  • ideal in Verbindung mit einem ABM 3020- (noch mehr Ton und umkippende, Obertöne) oder dem 3020a-Saitenhalter (Offener High-End Gitarrenton)
  • erweiterter Einstellweg der Intonation
  • Oberfläche: hochglanz 24 Karat Gold
  • inkl. Stahl-Befestigungsbolzen und Messing-Einschlaghülsen

Abmessungen:

  • Bolzenabstand: 74 mm
  • Saitenabstand: 52 mm / 10,4 mm
  • Breite: 85 mm
  • Tiefe: 14 mm
  • Höhe: 14 mm
  • Radius: 12" = 304,8 mm
  • Bolzenaufnahme: für 4 mm
  • Bolzen: M5 mit 4 mm Kopf
  • Buchse: Innengewinde M5 mit 7 mm Außendurchmesser
Erhältlich seit Juli 2011
Artikelnummer 266527
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Gold
Bauweise Nahsville Bridge
Einzelreiter Ja
Saitenhalter Nein
102 €
161,66 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 7.02. und Mittwoch, 8.02.
1
O
Klang-Tuning vom Feinsten!
Ollie 30.06.2015
Nachdem ich bereits meine Epiphone Casino mit einer ABM 2504n Bridge erfolgreich optimiert hatte, habe ich jetzt auch meine Höfner Verithin Vintage klanglich sowie optisch veredelt. Die Höfner hatte einen aufgesetzten Ebenholz-Steg, wie bei einer Jazzgitarre, die aber Einiges an Klang-Qualität absorbiert hat, wie ich nach der Umrüstung festgestellt habe!
Das Resultat war mehr als deutlich zu hören. Erstens sind die hohen Register der E1 und H2-Saiten viel fester im Ton (die waren vorher irgendwie dünn und substanzarm) und zweitens ist die Gitarre am Amp um Einiges lauter! Das Sustain hat ebenfalls etwas profitiert und die Saiten klingen absolut ausgewogen zueinander. Insgesamt ist die Klampfe klanglich nahe an eine ES 335 herangekommen (ohne ihren eigenen Charakter zu verlieren), was den Kaufpreis absolut rechtfertigt.
Anmerkung: Ich habe 2 Löcher für die Gewindebuchsen der Bridge bohren müssen, was mir eher zufällig mit der Handbohmaschine ganz gut gelungen ist. Da die Toleranzen für den Buchsenabstand und den Winkel der Mittelachsen extrem eng sind, rate ich dazu das einen Profi machen zu lassen, bzw. eine Ständerbohrmaschine zu verwenden.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SF
Erstaunliche Klangverbesserung
Sgt. Floyd 09.02.2013
Ich habe die Brücke zusammen mit dem passenden Saitenhalter in meine "alte" Les Paul Studio einbaut, die ich mir im Jahr 1995 gekauft habe. Aufmerksam geworden bin ich hierauf durch den Test von Udo Pipper in G&B. Meine Studio ist fast original, allerdings sind originale (alte) Bumblebees eingebaut, die den Sound schon deutlich verbessert haben, die Gitarre wurde hierdurch viel druckvoller, transparenter und voluminöser.

Dem Ergebnis von Udo Pipper kann ich nur voll und ganz beipflichten: Die ABM-Teile sind hervorragend verarbeitet und machen einen qualitativ sehr guten Eindruck. Sie sind absolut genau gearbeitet und die Montage ist sehr einfach, einzig das Einkerben der Böckchen ist trickreich und kann schief gehen.

Nach dem Umbau klingt die Gitarre viel luftiger, vor allem ist die Saitentrennung deutlich höher. Auch bei voll geschlagenen Akkorden ist jeder einzelne Ton viel besser und deutlicher auszumachen. Das Sustain erhöht sich enorm und die Dynamik der Gitarre verbessert sich ebenfalls erheblich.

Mit diesen Bauteilen kann man seine Studio oder andere Gitarren, die mit qualitativ weniger guten Bauteilen ausgestattet sind, deutlich und dabei preisgünstig aufwerten. Dadurch erhält man zwar kein Instrument, dass jetzt einer alten gut klingenden Les Paul Konkurrenz machen könnte, aber die wesentlich teureren Les Pauls aus aktuellen Baujahren müssen sich schon warm anziehen.

Insgesamt eine sehr sinnvolle und preiswerte Anschaffung, wenn man ein gutes Instrument verbessern will.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Das klingt
Ster 28.12.2015
Wenn man den Steg anklopft klingt er und das wirkt sich auf den Gesamton des Instruments auch aus. Ein Problemchen hat man, wenn die Eigenfrequenz mit denen der Hölzer disharmoniert. Ein Leichtgewicht ist der Steg auch nicht wegen seines Materials. Die Verarbeitung ist excellent, er passt auf Anhieb in die Löcher, ein Ersatzsattelchen mit Schraube ist dabei, nur muss man ihn kerben. Sobald alles gemacht ist, kann man loslegen, aber wirklich loslegen. Auch bei nicht gut klingenden, allerdings auch nicht dissonierenden, Hölzern, bringt der Steg ein Quäntchen mehr Helligkeit, Biss und Sustain. Für gute Klanghölzer ein Gewinn in den drei Sparten. Würde ich mir nochmal kaufen, obwohl nicht billig. Preiswert ist aber nicht immer Synonym für billig.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
Glockenmessing für den Ton
Mathias R. 07.08.2019
Wie alles was ich von ABM kenne, ist auch diese Brücke einfach empfehlenswert. Bestehend aus guten, massiven Materialien und solide gefertigt stellt sie ein gutes Replacement dar. Etwas handwerkliches Geschick sollte man mitbringen, um die ungekerbten Saitenreiter seinem Instrument anzupassen. Die Brücke klingt sehr offen, druckvoll mit guter Saitentrennung, stabilen Ton und untertstützt das Sustain ohne störende Nebenräusche. Klangschluckende Federn finden hier keine Anwendung, sämtliche Bohrungen und Gewinde sind sehr passgenau. Sie passt saugend und bietet damit eine perfekte Verbindung zwischen Saiten und Korpus. Nicht gerade billig, aber Qualität hat ihren Preis.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden