We love lefties!

We love lefties!

Heute ist der internationale Linkshändertag und diese Chance lassen wir uns natürlich nicht entgehen, um dieses Thema in Bezug auf Instrumente zu durchleuchten. Zum Glück sind die Zeiten vorbei, in denen jeder Linkshänder zum Rechtshänderumerzogen“ wurde und die Musikinstrumentenindustrie hat schon seit vielen Jahren erkannt, dass man manches Instrument auch einfach spiegelverkehrt bauen kann. Ein paar Ausnahmen gibt es allerdings noch.

Eine kleine Auswahl für die Linkshänder unter euchJedem ist das Bild von Hendrix mit der umbesaiteten Strat ein Begriff, doch wer sich den Aufwand nicht machen mag, der kann einfach auf eine der vielen Lefty-Gitarren zurückgreifen. Die Gitarrenindustrie gilt in unserer Branche als Vorreiter und hat inzwischen einiges im Angebot, das Gleiche gilt natürlich auch für die Bassisten.

Für die Drummer ist die Lage um einiges einfacher. Dein Drumset kannst du ganz einfach seitenverkehrt aufbauen und fertig. Und auch für die Metalheads unter euch ist gesorgt: Double-Bass-Pedale gibt es auch für Leftys in Hülle und Fülle.

Auch für Lefties: Kontrabass, Violine und Upright BassJa, es gibt Linkshändergeigen, allerdings lernen die meisten Spieler „richtig“ herum, weil das Bild des Orchesters sonst gestört wird. Es wird bei Orchestern sogar der sog. „Strich“ ausgemacht – jeder Geiger streicht zu jeder Zeit in dieselbe Richtung wie jeder andere.
Beim Cello oder dem Kontrabass könnte man denken, dass die Hendrix-Variante auch funktioniert – das stimmt so leider nicht ganz. Bei den speziellen Linkshänderinstrumenten müssen die Stimmstöcke gespiegelt, das Griffbrett anders gerundet und der Steg passend dazu gebaut werden. Doch auch die tiefen Streicher sieht man eher selten spiegelverkehrt.

Bei der Blockflöte ist es recht einfach, rechtshändig zu spielen. Die Querflöte ist eher ein „Rechtshänderinstrument“, da sie rechts vom Körper gehalten wird, aber wie soll es auch anders sein, auch hier gibt es Ausnahmen. Andere Holzblasinstrumente wie Saxofon, Oboe, Klarinette und Fagott sind fast immer Spezialanfertigungen.

Ein seltenes Stück Blech: Die Lefthand Trompete von ThomannTrompeten gibt es auch in der alternativen Bauweise, diese Variante gehört aber noch zu den Sonderlingen. Posaunisten können ihr Instrument ohne Probleme links- oder rechtsherum spielen. Nur Posaunen mit Quartventil müssen einen speziellen Umbau über sich ergehen lassen.

Ob du nun links- oder rechtsherum spielen magst, ist dir in den meisten Fällen selbst überlassen. Die Hauptsache ist allerdings, dass du Musik machst und es genießt. Alles andere ist unwichtig.

Artikel auf dem Header-Bild v.l.n.r.: Harley Benton Western, NS Design Upright Bass, Harley Benton Akustik-Bass, Thomann Trompete, Harley Benton Banjo, Harley Benton Kahuna, Harley Benton Jazz Bass, Gewa Violine, Harley Benton Strat, Thomann Kontrabass, Gretsch Drum.

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

7 Kommentare

    Na, bei Gibson und Epiphone ist ja dieses Jahr ziemlich flaute für Leftys!
    Schade, aber es gibt ja noch andere. Die Explorer von ESP sind toll, aber leider gibt es insgesamt zuwenig freakiges als Lefty, wenn Ihr Ideen braucht, kann ich eine gleich liefern: Die Thomann eigene Marke qualitativ vielleicht noch ein bisschen besser machen, und ein paar Sahnestücke anbieten. Ich bin der Meinung, wenn sich herumspricht, das Harley Benton auch so gut kann wie andere Hersteller, habt Ihr ziemlich leichtes Spiel. Ne Flying V in Psycheldeic.Farben für die Stoner Fraktion z.B.
    Oder ne SG in besonders hochwertiger Ausgabe. Füllt die Lücke! Ihr habts doch drauf!!

    Erstmal danke für das Lob. Du hast Recht, manche Firmen kümmern sich nicht allzu sehr um Linkshänder-Modelle. Wenn es dann auch noch eine exotischere Gitarrenform sein soll, wird es noch kniffliger. Mit Harley Benton fühlen wir uns im niedrigen Preisbereich sehr wohl und wir haben es geschafft Instrumente zu bauen, die es mit solcher Qualität zu diesen Preisen wahrscheinlich nirgendwo außer bei uns gibt. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja auch mal Harley Bentons aus einem höheren Preisbereich im Flying V Style und in psychodelischen Farben… 😉

    Was die linkhandergitarren angeht;
    Linkhander wie ich haben kein problem damit ertas mehr zu zahlen fur eine linkshandergitarre. Was die Harley Benton marke angeht je nach rechthanderpreis 10, 20, oder 30 Euro!!!!!
    Ihr habt hier die moglichkeit einer neue Markt.
    Und bitte nicht nur im schwartz. Farbe ins leben, darum geht’s.

    Schonen grusz.

    Als ich vor knapp 4 Jahrzehnten Gitarre lernte, drückte mir meine Lehrerin eine Sperrholzkindergitarre für Rechtshänder in die Hand (die ich heute noch habe…). Ich wurde überhaupt nicht gefragt, ob ich Links- oder Rechtshänder bin. Erst als wir nach Monaten anfingen, zu strummen, fiel auf, dass ich mich als Linkshänder schwer tat, den Rhythmus mit der rechten Hand zu halten. Über die Jahre habe ich zwar gelernt, ordentlich Rhythmusgitarre zu spielen, aber es dauerte lange und bis heute fällt mir finger picking und Sologitarre leichter. Auf eine Linkshändergitarre bin ich nie umgestiegen, das war mir doch zu viel Aufwand. Hätte ich nur damals als Kind eine Linkshändergitarre bekommen!

    Hi Jochen, diese Erfahrung mussten leider viele Musikschüler machen. Manche hatten damit kein Problem und andere sind im Nachhinein gar nicht froh darüber. Also wenn du mal Lust hast, komm einfach vorbei und wir versuchen zusammen ein paar Lefties aus. Könnte auch bei mir sehr spaßig werden! 😉

    Könnt Ihr mir mehr Infos geben zu Linkshänder-Trompeten?
    Je nach dem, was wie schnell gespielt bzw. „geträllert“ wird, komm ich mit der rechten Hand nicht mehr mit …
    Danke vorab

    Hallo Elke,

    unser Team berät dich gerne. Am besten du rufst mal bei uns in der Brassabteilung durch: +49 9546 9223-26

    Beste Grooves
    Franziska

Schreibe einen Kommentar

ANZEIGE