Warum ist Vinyl so beliebt?

Warum ist Vinyl so beliebt?

Was für ein schönes Gefühl – eine nagelneue Vinylplatte in den Händen zu halten. Manche mögen das Materialbesessenheit nennen oder sogar einen Fetisch, aber eins bleibt Tatsache: Musik auf Vinyl zu kaufen wird niemals aussterben, und in diesem Artikel zeigen wir dir, warum das so ist … 


Ein haptisches Medium in einer digitalen Zeit

Physische Formate sind heutzutage echter Luxus. Für die, die es sich leisten können, ist das ein besonderer Genuss in unseren digital-dominierten Leben. Die spürbaren Rillen in einer Schallplatte, das Aussehen (und der Geruch) der Papphülle und die Mechanik des die Scheibe abspielenden Plattenspielers können viele faszinieren, besonders die mit einer Schwäche für Technik oder fürs Handanlegen. Letztendlich ist es einfach wichtig, mal eine Pause von Pixeln und W-Lan zu machen, oder?

Eine Investition für Sammler

Viele Vinyl-Sammler öffnen nicht mal das Plastik um ihre Schallplatten. Du fragst dich vielleicht warum und bist der Meinung, das das Verschwendung einer Platte ist. Alles richtig, aber einige Sammler sammeln nur, um ihre Sammlung später einmal zu verkaufen, in „Mint Condition“, also absolut unbenutzt, zu einem deutlich höheren Preis. In der Zwischenzeit können sie sich wenigstens an der Kunst auf den Albencovern erfreuen und mit ihrer Sammlung ihr Heim verschönern.

Album-Kunst im Großformat

Machen wir mal mit dem letzten Punkt weiter, denn „Album Art“, wie es auf Englisch heißt, wird oft sehr geschätzt, entweder wegen ihrer Bedeutung oder ihrem künstlerischen Wert. Auf einem kleinen Quadrat von gerade mal 12 x 12 cm hat ein Cover einer CD Platz – für so manch kunstbewusste Menschen eine echte Schande. Schließlich will auch der Schöpfer eines Albums, dass man es in seiner ganzen Pracht betrachtet. In ein solches visuelles Kunstwerk einzutauchen macht das gleichzeitige Hörerlebnis noch viel magischer.

 

Eine kleine Auswahl der Kollegen:

Unkomprimierte Hi-Fidelity (mit Unzulänglichkeiten)

Selbstverständlich müssen wir den Klang der Musik auf Vinyl erwähnen. Wenn eine Platte richtig für Vinyl gemastert ist, kann sie im Vergleich zu jedem Digitalformat einfach fantastisch klingen. Umso mehr wegen ihres warmen Charakters und dem kaum überhörbaren Rauschen, das analoge Formate ausmacht. Man bekommt nicht den kristallklaren Klang einer CD, auch wenn man nah rankommt. Tatsächlich wünschen sich viele gerade diese Unzulänglichkeiten (Knistern, Knackser und Zischen von Kratzern und Staub). Viele Produzenten versuchen heutzutage, diese Unperfektion digital in der Nachbearbeitung zu imitieren. Das zeigt doch, dass Unperfektion perfekt ist!

 

Zeit nehmen zum Zuhören & Genießen

Aber es sind nicht nur das Physische und die Ästhetik, die Vinyl so begehrt machen, es ist auch das Ritual dabei. Viele Menschen sind heutzutage permanent von (meist digitaler) Musik umgeben. Sei es während ihrer Arbeit oder danach, die Spotify-Playlists spucken unaufhörlich Musik aus. Was macht das mit dem Wert eines Songs? Für so manchen wird Musik zum Wegwerfartikel und rückt ihre Wichtigkeit (buchstäblich) in den Hintergrund.

Mit einer Vinyl-Schallplatte andererseits muss man sich die Zeit nehmen, die Platte aus ihrer Hülle zu holen, die Platte sachte auf den Plattenteller zu legen und dann die Nadel vorsichtig auf der sich drehenden Scheibe aufzusetzen. Was folgt, ist oft eine Session sehr aufmerksamen Zuhörens eines ganzen Albums, entspannt auf dem Sofa oder in einem bequemen Sessel. Man genießt die Details der Musik und dreht die Platte um, wenn die A-Seite abgespielt ist. Ist das nicht wunderschön?


Die Rückkehr des Vinyls

Die Rückkehr von Vinyl ist echt, immer mehr Leute versuchen, ihrem digitalisierten täglichen Hamsterrad zu entkommen, indem sie Musik in analogen Formaten konsumieren. Die Vinylverkäufe sind mit den digitalen Verkäufen und der Menge an Streaming-Abos nicht zu vergleichen, aber sie sinken auch nicht. Und seit 2006 sind die Vinylverkäufe weltweit sogar signifikant gestiegen, von einem Umsatz von 36 Millionen Dollar auf über 700 Millionen Dollar im Jahr 2019. Viele Leute erwarteten einen Rückgang der Vinylverkäufe seit dem Start der Covid-19-Pandemie, aber stattdessen wurden sie Zeugen eines kontinuierlichen Wachstums. Das zeigt doch, dass da etwas Magisches dran ist an diesem historischen analogen Format!

👉 Alle unsere Plattenspieler, Slipmats, Systeme and DJAccessories on thomann.de 👈


Vinyl ist schon lange zurück, schaut doch mal in die Videos von Gibson TV rein:

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

Ein Kommentar

    bin mit meinen 71 Jahren selbst noch ein Vinyl-Oldie und habe bei aller modernen Technik, die natürlich ab der 90iger Jahre auch bei mir Einzug gehalten hatte, meine Plattensammlung über all die Jahre aufbewahrt – inkl. einer vollanalogen Wiedergabekette (mit Edel- Kassettenrekorder) und 3 manuellen Plattenspielern der damaligen Oberklasse, die mittlerweile zwischen 30 und 50 Jahren „auf dem Buckel“ haben. Und auch heute noch werfe ich diese Anlage an, wenn ich richtig gut und entspannt Musik hören will …

Schreibe einen Kommentar