Top 5 Effektgeräte Gitarre 2020

Top 5 Effektgeräte Gitarre 2020

Nach wie vor sind sie bei Gitarreros nicht wegzudenken, die kleinen, bunten Helferchen auf dem Bühnenboden. Eine geschickt zusammengestellte Effektkette macht den Gitarrensound erst so richtig individuell, zumindest wenn man die Geräte sorgfältig aussucht. Hier sind ein paar topaktuelle Effektgeräte, die ihr dabei unbedingt in die engere Wahl ziehen solltet: unsere Top 5 für 2020. Am Ende der Liste oder unter diesem Link findet ihr das Video mit allen fünf Bodentretern. 👟💥

TC Electronic Plethora X5

Die Dänen mal wieder: Sie haben alles richtig gemacht, indem sie fünf ihrer erprobten und beliebten TonePrint-Pedale in ein Gehäuse gepackt und mit einer ausgefuchsten Steuerung kombiniert haben. Zur Erinnerung: Mittels TonePrint lässt sich ein passendes TC-Pedal zu fast jeder Art von Effektgerät programmieren. Ihr könnt euch vorstellen, welche Fülle an Möglichkeiten das Plethora X5 bietet. Dazu kommt die Möglichkeit, ein Expression-Pedal anzuschließen oder das Gerät per MIDI anzusteuern sowie sehr flexible Routingmöglichkeiten, mit denen man auch externe Effekte einbinden kann – sofern man sie überhaupt noch benötigt.

Preis: € 412

Walrus Audio MAKO D1

Ein Delay-Pedal. Ja und? Was soll daran so toll sein? Ein simples Delay, das war gestern. Das kann jeder dahergelaufene Effektmulti. Das Walrus Mako D1 ist aus einer ganz anderen Abteilung. In einem Pedal bietet es fünf unterschiedlich klingende Delay-Programme, eines davon sogar mit zwei parallelen Delays, dazu umfangreiche Eingriffsmöglichkeiten für das genaue Verhalten. Da kann das Attack genauso bestimmt werden wie die rhythmische Unterteilung im Tap-Modus. Programmierbarkeit und MIDI-Anbindung gehört ebenfalls in das Portfolio. Dabei klingt es absolut inspirierend und ist zudem kinderleicht zu bedienen.

Preis: € 319

Harley Benton DNAfx GiT

Jawohl, auch Harley Benton ist mit dem DNAfx GIT vertreten, und darauf sind wir besonders stolz. Hinter seinem schlichten Gehäuse hat es dieser Multieffektmodeler nämlich faustdick hinter den Ohren. Natürlich sind hier die üblichen Verdächtigen zu finden, also Models der bekanntesten Vorbilder sowie eine schier unüberschaubare Anzahl an Effekten. Dazu kommen aber auch eine Speaker-Simulation mittels Impulsantworten sowie eine Rhythmussektion inklusive Looper, was das Üben erfreulich bereichert. Trotz der wenigen Regler ist die Bedienung ziemlich intuitiv. Zusätzlich gibt es auch eine Schnittstelle zum Computer, die unter anderem das bequeme Editieren auf einem großen Bildschirm erlaubt.

Preis: € 139

Line6 Pod GO

Im letzten Jahrtausend – so lange ist das schon her – kam die amerikanische Firma Line 6 mit dem ersten Modeling-Preamp auf den Markt. Das Ding hieß POD, und der Name steht auch heute noch für erschwingliche Modeling-Technologie. Die Soundqualität ist freilich auf der Höhe der Zeit. Kein Wunder bei einem Gerät, welches das hochgelobte Helix in der Familie hat. Von diesem kommen etliche der POD-Go-Sounds, aber auch aus der Urzeit sind noch ein paar dabei. Und natürlich hat man eine riesige Menge an verschiedenen Amp-Models, an Effekten und an Speaker-Cabinets zur Verfügung – letztere realisiert durch Impulsantworten. Die charakteristische Bohnen-Optik des Urvaters ist zwar Geschichte, aber so ein bodentaugliches Gehäuse mit Expression-Pedal ist ja auch deutlich flexibler!

Preis: € 467

EarthQuaker Devices Afterneath V3

Von der überwältigenden Vielfalt kommen wir direkt zu einem absolut spezialisierten Spezialisten: Das Afterneath V3 von EarthQuaker Devices kann ausschließlich Hall, besitzt als kleines Bodentreterchen allerdings ganz schön viele Knöpfe. Diese steuern weniger den Sound als vielmehr das Verhalten des Gerätes. Eigentlich haben wir es nämlich weniger mit einem Effekt, sondern eher mit einer Erweiterung des eigenen Instruments zu tun, speziell wenn man es mit einem Expression-Pedal koppelt. Dann schweben flirrende, wabernde Klangwolken kontrolliert durch Raum und Zeit. Schwer zu erklären, also hört euch die Sounddemos an. Aber Vorsicht: Macht süchtig!

Preis: € 233

Video Top 5 Effektgeräte 2020 für Gitarre

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

2 Kommentare

    Ihr seid der Wahnsinn
    Egal ob Profi Heimtrainer oder Unterhalter
    Jeder wird top bedient
    Danke

    Heyho Alfons,
    vielen Dank für deine Wertschätzung, gerne doch.
    Beste Grooves vom Team 😉

Schreibe einen Kommentar