Top 5 Bass-Pedals

Top 5 Bass-Pedals

Ob Bassistin oder Bassist: Das gesunde Selbstbewusstsein moderner Tieftöner ist Teil ihrer Persönlichkeit und das zeigt sich inzwischen durchaus auch in der Größe des Effektboards. Kein Wunder also, dass sich im Reich der Bodentreter für E-Bass im Jahr 2018 wieder viel getan hat. Wir präsentieren euch die erfolgreichsten Basseffekt-Pedale des Jahres! Video findet ihr unten! 👟🗯


 

Ampeg Liquifier

Ein Chorus-Pedal zum extrem schlanken Kurs, und das auch noch von einem Hersteller, der wie kaum ein anderer für mächtige Bass-Sounds steht? Schon seit einiger Zeit findet man im Angebot des Traditionsherstellers Ampeg qualitativ hochwertige Effektpedale, die dazu auch noch einfach zu handhaben sind.

Mit nur drei Reglern (Rate, Depth und Effect Level) erzielt man mit dem Ampeg Liquifier spielend leicht ausgesprochen satte und lebendige Sounds. Durch seine Konzeption als Dual-Chorus liefert er bei Bedarf sogar spacige, tremoloartige Klänge, mit denen er aus der Masse der Mitbewerber herausragt.

Natürlich verfügt das Pedal über True Bypass und kann per 9V-Batterie oder Netzteil betrieben werden. Und: Mit Abmessungen von 66 x 114 x 56 mm und einem Gewicht von nur 272 Gramm ist der Platzbedarf auf dem Board durchaus überschaubar!


 

Darkglass Alpha Omega Ultra

Kaum ein Anbieter hat in den letzten Jahren einen derartig kometenhaften Aufstieg hingelegt wie Darkglass Electronics aus Finnland. Mit dem Alpha Omega Ultra schufen Doug Castro und sein Team 2018 prompt einen weiteren Klassiker, denn dieser Treter ist zweifelsohne einer der vielseitigsten Bass-Vorverstärker auf dem Markt!

Der Alpha Omega Ultra besitzt gleich zwei getrennte Verzerrerkreise, die einzeln betrieben oder auch stufenlos miteinander kombiniert werden können. Ein aktiver sechsbandiger Grafik-EQ sorgt für umwerfende Wandelbarkeit, und als Clou hat das Gerät sogar eine Speaker-Emulation an Bord.

Weitere coole Features sind ein Kopfhörerausgang  zum stummen Üben und ein symmetrischer Direktausgang – das Ganze natürlich mit True Bypass. Schön, dass es euch gibt, Darkglass!


 

Aguilar Grape Phaser

Aguilar hat ein Herz für Bassisten: Phaser-Sounds oberster Güte liefert dieser schicke vierstufige Analog-Phaser aus dem „Big Apple“!

Die große Stärke dieses Treters sind klassische Sounds à la „For The Love Of The Money“ von den O’Jays. Aufgrund seiner extrem intuitiven Bedienbarkeit mit nur zwei Reglern – Rate und Color – ist dies ein Effektpedal, das zum ausgiebigen Experimentieren einlädt und dabei keinen sinnlosen Klangbrei generiert. Und: Auf Wunsch lassen sich sogar Klänge erzeugen, die an einen Envelope-Filter erinnern.

Natürlich kommt das Pedal in der bewährten Aguilar-Qualität. Die Stromversorgung übernimmt ein 9V-Block oder ein Netzteil.

 


Mod Devices MOD Duo Modular Pedal

Achtung, hier wird’s wild! Dieser Treter „Made in Germany“ ist mit Maßen von 180 x 75 x 160 und einem Gewicht von 1200 Gramm nicht nur recht kompakt und leicht, sondern dabei auch unfassbar vielseitig.

165 vorinstallierte Amp- und Effekt-Plugins sorgen für beispiellose klangliche Vielfalt, denn sowohl klassische Basssounds wie abgefahrene Effektsounds, Synths etc. stehen zur Verfügung. Im Web hat man zudem Zugang zu mehr als 500 zusätzlichen Plugins im MOD-Shop – und die Anzahl an kostenlosen wie auch kostenpflichtigen Features wächst ständig. Darüber hinaus kann das eigene Spiel geloopt werden, was das Mod Devices MOD Duo Modular Pedal sogar zu einem (ausgesprochen geduldigen!) Übepartner werden lässt.

Weitere Features sind eine digital gesteuerte, mehrstufige analoge Vorverstärkung, Bluetooth-Unterstützung, zwei beliebig belegbare Multifunktionsregler, vier LED-Audioanzeigen, zwei große Multifunktionsgrafikdisplays, zwei USB-Anschlüsse, True Bypass … und, und, und! Keine Frage: Dieses Multieffekt-Pedal wird im Handumdrehen zu deinem persönlichen, unverzichtbaren Bass-Multitool für den Live- und Studioeinsatz!


Tech 21 DP-3X

Wer dUg Pinnick nicht kennt, sollte ihn kennenlernen! Der Amerikaner ist Sänger und Bassist der Band King’s X und bei einer eingeschworenen Fanschar für seinen erdbebenartigen Basssound bekannt. Hat dUg diesen bis vor einiger Zeit noch mithilfe massiver Verstärker- und Boxenwände erzielt, können seine Signature-Klänge nun allein durch dieses kleine Fußpedal nachgebildet und weiterentwickelt werden!

Das DP-3X des bekannten New Yorker Traditionsherstellers Tech 21 verfügt über die Regler Volume, Chunk, High, Mid, Low, Comp und Drive sowie einen Gain- und einen Mix-Taster. Hat man sich hier erst einmal eingearbeitet, stehen unzählige Werkzeuge zur Verfügung, um live oder im Studio eine echte „Wall Of Sound“ zu kreieren. Dazu gehört zum Beispiel auch der bewusst extrem arbeitende Onboard-Kompressor.

Die weitere Ausstattung schließt außerdem einen chromatischen Tuner ein, einen XLR DI-Ausgang und einen Kopfhöreranschluss – das Ganze bei Gehäusemaßen von 19,7 x 6,4 x 3,2 cm. Wer auf laute Rockmusik mit mächtigem Basssound steht, sollte dieses Pedal unbedingt anchecken!

 


Die Bodentreter hört ihr im Video … 🐾🗯


Euer Feedback in den Kommentaren: Welcher Effekt ist euer Liebling, Basser? … ✍

Author’s gravatar
Dominic hat als E-Gitarrist einer Alternative-Rockband etliche Clubs im deutschsprachigen Raum unsicher gemacht (die wenigsten davon mussten anschließend zu machen). Mit seiner Unplugged-Band steht er auch heute noch regelmäßig auf der Bühne.

Schreibe einen Kommentar