Hello New Gear – Juni 2022

Hello New Gear – Juni 2022

Der Sommer kommt mit riesigen Schritten und er bringt uns entsprechend heißes Musikequipment mit! Ohne weitere Umschweife legen wir los!

Shure Aonic 40 WH

Einen neuen Bluetooth-Kopfhörer gibt es in den Farben Schwarz und Weiß von Shure. Der Shure Aonic 40 hat einen Frequenzgang von 20 bis 20.000 Hz, eine Impedanz von 31 Ohm und eine Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden. Das reicht für richtig langen Hörgenuss. Und damit den auch keine Außengeräusche stören, gibt’s eine einstellbare Noise-Cancellation inklusive. Der auf Bluetooth-5-Technologie basierende Kopfhörer hat eine Reichweite von 10 Metern und wird über einen USB-C-Anschluss aufgeladen. Über die kostenlose ShurePlus PLAY App für iOS und Android kannst du auch den Sound einstellen. Und über das mitgelieferte Miniklinkekabel funktioniert der Kopfhörer auch ohne Funk.

Preis: € 225

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shure Aonic Free BK

Große Kopfhörer sind dir zu wuchtig und schränken deine Bewegungsfreiheit zu sehr ein? Dann greif zu In-Ear-Hörern! Die Wireless In-Ear-Hörer Shure Aonic Free funken mit Bluetooth-5-Technologie, unterstützen die Codecs aptX, AAC und SBC und haben einen Frequenzgang von 21 bis 17.500 Hz. 10 Meter Reichweite und eine Akkulaufzeit von bis zu 21 Stunden sorgen für unbeschwertes Hörvergnügen. Der Sound ist einstellbar über die kostenlose ShurePlus PLAY App für iOS und Android. Transportcase mit Ladefunktion, Ladekabel und verschieden große Ohrpassstücke gehören zum Lieferumfang. Die Shure Aonic Free sind in schwarz und rot erhältlich!

Preis: € 179

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Novation FLkey 37

Eine der beliebtesten DAWs im Homestudio ist FL Studio. Doch gerade zu Hause ist der Platz meist beschränkt, da muss ein optimales MIDI-Keyboard mit vielen Funktionen auf engem Raum her, das jede Menge Spielkomfort bietet. Das Novation FLKey 37 ist für FL Studio optimiert und bietet bei einer Breite von gerade mal 55,5 cm alles, was du brauchst: 37 anschlagdynamische Tasten, 16 RGB-beleuchtete anschlagdynamische Pads, Pitch- und Modulationsrad, jede Menge Regler und Tasten für Play, Stop, Record und viele weitere DAW-Funktionen. Immer noch zu groß? Dann schau dir das nur 33 cm schmale Novation FLKey Mini an. Ebenfalls auf FL Studio optimiert, bietet es bei 25 Tasten und 16 anschlagdynamischen Pads 8 Drehcontroller und jede Menge Funktion für deine DAW. Wenn für dich gilt: „FL Studio rules!“, dann sind das die perfekten Keyboards für dich! Mehr Infos zu beiden Keyboards gibt’s im Video unten.

Preise:

FLKey 37: € 229

FLKey Mini: € 109

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Millenium NonaPad

Dieses Sampling Percussion Pad ist so beliebt, dass es lange ausverkauft war. Kein Wunder, bei dem riesigen Funktionsumfang zum günstigen Preis. Und jetzt ist es wieder lieferbar! Das Millenium NonaPad kommt mit 608 Sounds, 30 Kits und 17 Loops, die auf die 9 Schlagflächen verteilt werden können. Für eigene Sounds und Loops stehen 512 MB interner Speicher zur Verfügung. Profifunktionen wie A/B Sampling und Pad-Linking gibt es ebenso wie Kit Chain zur schnelleren Auswahl von Preset Kits und Mute Groups für Einzelsounds. Auch Anschlüsse für weitere Pads und Fußschalter gehören zur Ausstattung. Egal, ob stand-alone oder als Pad-Ergänzung fürs Schlagzeug: Dieses Percussion Pad spielt immer vorne mit!

Preis: € 222

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Roland T-8

Die Roland T-8 hat eine lange Ahnenreihe legendärer Drummachines und reiht sich da nahtlos ein. Diese AIRA Compact Beat Machine ist ein kompakter Drumcomputer mit integriertem Bass-Synthesizer und somit die perfekte Groove-Zentrale für deine Club-Produktionen. Sechs Parts mit Sounds der TR-606, TR-808 und TR-909 sowie ein TB-303 Bass Line Part mit Reglern für Pitch, Cutoff, Resonanz, Decay und Envelope Modulation sorgen für fette klassische Sounds, die einfach nicht aus der Mode kommen. Die legendäre Lauflicht-Programmierung ist ebenso an Bord wie viele erweiterte Sequenzerfunktionen, die eine moderne Beat Machine ausmachen. Die Stromversorgung erfolgt über USB-C und für den Spaß unterwegs ist ein Akku gleich eingebaut.

Preis: € 199

 

Roland E-4

Ebenfalls neu von Roland ist der AIRA Compact Voice Tweaker genannte Roland E-4, ein Vocal-Effektgerät mit direktem Zugriff auf Pitch und Formant über Fader. Und mit Effekten wird wirklich nicht gegeizt! Es gibt Auto Pitch, Harmony, Vocoder, einen einstellbaren Scatter-Effekt für rhythmischen Modulationen und einen regelbaren Master-Effekt (Reverb, Echo, Tempo Delay und Chorus). Der integrierte Looper hat eine Aufnahmezeit von 24 Sekunden und unbegrenztes Overdubbing. Klar, auch dieses AIRA-Gerät läuft mit USB-C-Strom oder integriertem Akku. Beim nächsten Live-Gig geben deine Vocals den Ton an!

Preis: € 199

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Roland J-6

Aller guten Dingen sind 3 – dachte sich auch Roland und präsentiert den Roland J-3 AIRA Compact Chord Synth. Dieser kompakte Synthesizer mit der Synth Engine des legendären Juno-60 liefert 64 Preset-Sounds, die mit Reglern für Filter und Envelope bearbeitet werden können. Das Besondere sind sein programmierbarer Akkord-Sequenzer und die Möglichkeit, Akkorde mit Arpeggios oder rhythmischen Phrasierungen zu variieren. Somit liefert er die perfekten Harmonien zu deinen Beats und Vocals.

Preis: € 199

Zusammen ergeben die drei Roland-Aira-Maschinen ein perfektes Live-Setup. Wie die Geräte klingen und wie das Zusammenspiel funktioniert, erfährst du in folgendem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erica Synths Perkons HD-01

Mit dieser neuen Drum-Machine katapultiert Erica Synths Techno-Grooves in ein neues Zeitalter! Dieser 4-stimmige Hybrid-Drumcomputer hat pro Stimme eine digitale Sound Engine mit 3 wählbaren Algorithmen. Ein analoges Multimode-Filter (Tief- Hoch- und Bandpass) greift dann bei Bedarf tief ins Klangeschehen ein. Ein frei zuweisbarer Modulations-LFO, ein BBD-Delay und die Master-Effekte Opto-Kompressor und Overdrive erledigen den Rest. Der 4-Spur-Stepsequenzer mit 4 wählbaren Clock-Teilern-/Multipliatoren und 4 wählbaren Shuffle-Algorithmen lässt dich auch die abgefahrensten Beats programmieren. Groß, laut, türkis: Das musst du gehört haben – zum Beispiel im Video unten:

Preis: € 1965

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie jeden Monat hoffen wir, dass euch diese Ausgabe gefallen hat! Verratet uns doch in den Kommentaren, welcher der vorgestellten Artikel euch am meisten interessiert!

Wir können es kaum erwarten, das zu erfahren, und sehen uns nächsten Monat in Hello New Gear!

🤘

Author’s gravatar
Dominic hat als E-Gitarrist einer Alternative-Rockband etliche Clubs im deutschsprachigen Raum unsicher gemacht (die wenigsten davon mussten anschließend zu machen). Mit seiner Unplugged-Band steht er auch heute noch regelmäßig auf der Bühne.

Schreibe einen Kommentar

ANZEIGE