Cristina Mancuso – Hotline Frankreich

Cristina Mancuso – Hotline Frankreich

Lieblingsalbum:Parachutes von Coldplay
Lieblingssong:Minuetto von Mia Martini
Herkunft:Trapani in Sizilien/Italien
Alter:27

Ciao oder – besser – salut Cristina!
Ich habe Französisch in der Schule gelernt und an der Universität Fremdsprachen studiert. Danach habe ich sechs Monate in Frankreich gelebt, bevor ich zu Thomann kam. Ich habe mich in der französischen Hotline beworben, da ich mein Französisch anwenden wollte und eine fremde Sprache weiter ausloten wollte.

Wie lang arbeitest du bereits für Thomann?
Es sind mittlerweile 4 Jahre und ein Monat.

Was machst du hier genau?
Ich arbeite in der französischen Hotline im Kundenservice. Wir helfen Französisch sprechenden Kunden, wenn es Fragen zu Produkten gibt, Probleme mit der Lieferung oder der Bezahlung. Nach 2,5 Jahren in der Hotline arbeite ich seit Juni letzten Jahres auch im Key Account Management. Es handelt sich dabei um einen neuen und besonderen Service für Kunden mit größeren Aufträgen. Ziemlich interessant das Ganze. 🙂 Ich habe oft verschiedene Kunden am Telefon, aus Italien, Frankreich, Spanien …

Was bedeutet dir Musik?
Mein Vater ist Musiklehrer und seit ich fünf Jahre alt war, hat er versucht, mir die Musik näher zu bringen. Musik ist also eine Konstante, der Dreh- und Angelpunkt meines Lebens. Musik hat schon immer mein Leben beeinflusst. Von Anfang an war Musik ein wichtiger Teil davon und das auf verschiedene Weise: Selbst spielen, zuhören etc. Es ist eine Sache, die ich nie aufgeben könnte, wahrscheinlich könnte das niemand. Ein Instrument zu spielen ist eine emotionale Sache. Das ist auch der Grund, warum ich hier bin: Die Leidenschaft für Fremdsprachen und Musik zusammen bringen – dieser Aspekt ist für mich sehr interessant.

Kannst du mir etwas über deine Karriere als Flötistin erzählen?
Ich habe mit neun Jahren angefangen. Ich hatte zwei Jahre privaten Unterricht und bin danach an die Universität in der Nähe meines Heimatortes gegangen und habe dort meinen Abschluss gemacht. Dann habe ich die Fremdsprachen studiert und ging nach Frankreich, wo ich musikalische Erfahrungen in mehreren Orchestern sammelte. Mittlerweile spiele ich ein weiteres Instrument, nämlich Bass.

Welche Band hast du als Kind gehört und ist dir nun peinlich zuzugeben?
Backstreet Boys, Britney Spears und Nick Carter – jetzt höre ich sie aber nicht mehr. Mein Musikgeschmack hat sich etwas geändert. 😉

Was Cristina sonst noch zu erzählen hat, erfahrt ihr im Video. 😉

Author’s gravatar
Franziska startete ihre Musiklaufbahn an der Violine und ist heute musikalisch zwischen Smetana und In Flames zu Hause. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in allerlei Kulturbereichen und lebt ihre Leidenschaft - die Kunst - in all ihren Facetten.

Schreibe einen Kommentar