Musikerpaar Valentinstag
10 Lovestorys von einflussreichen Musikerpaaren

10 Lovestorys von einflussreichen Musikerpaaren

Love is in the air: Zum Valentinstag liegt Romantik in der Luft. Und die hat für uns natürlich mit Musik zu tun. Immerhin gibt es zahlreiche berühmte Paare, die sowohl solo als auch gemeinsam beeindrucken. Zum Tag der Liebe kommen hier einige der einflussreichsten Musikerpaare mit Glamour-Faktor – Lovestorys zwischen Traum und Albtraum. 


1. Beyoncé und Jay-Z – zwei Stars heiraten und werden gemeinsam zu Mega-Stars

Beyoncé und Jay-Z zählen zu den absoluten Traumpaaren und sind zugleich das bestverdienende Ehepaar Hollywoods. Sie lernten sich bereits 1999 kennen, erzählen der Öffentlichkeit aber auch nach Veröffentlichung des gemeinsamen Songs „Crazy in Love“ noch immer, sie seien nur befreundet. Erst 2014 verpackte Beyoncé in „Resentment“ das Statement, dass ihre Beziehung 2002 begann.

Beyoncé hat mittlerweile 22-mal den Grammy gewonnen. Jay-Z ist als Rapper und Musikproduzent nicht weniger erfolgreich. Auch und erst recht mit ihren gemeinsamen Songs wie „Crazy in Love“ und „“Déjà Vu““ landeten sie Mega-Hits. 2018 brachten sie dann das gemeinsame Album „Everything is Love“ auf den Markt. Passt doch zum Valentinstag.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

2. Alicia Keys und Swizz Beatz – Liebe auf den zweiten Blick

Eine Liebesgeschichte, die offensichtlich aus Kontrasten geboren ist, ist die zwischen Alicia Keys und Swizz Beatz. Sie ist die Zarte und Emotionale mit der Mega-Stimme, er für seinen großmäuligen Charakter bekannt. Die zwei kennen sich aus Teenagerzeiten, aber gefunkt hat es damals noch nicht. Swizz war Alicia zu überheblich. Erst 2010 haben sie geheiratet.

Richtig los ging die Karriere bei Beatz mit seinem ersten Soloalbum „G.H.E.T.T.O. Stories“. Danach landete er einen Hit nach dem anderen. Inzwischen wird sein Vermögen auf über 65 Mio. US-Dollar geschätzt. Bereits Keys Debüt-Album „Songs in a Minor“ von 2001 war innerhalb von einer Woche ausverkauft und im Erscheinungsjahr über 10 Mio. Mal verkauft. Und ständig wird sie mit Grammys und weiteren Auszeichnungen überhäuft.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

3. Whitney Houston und Bobby Brown – eine tragische Beziehung

Der Rolling Stone führt die legendäre Whitney Houston als die beste Sängerin ihrer Zeit und mit 411 Auszeichnungen als die am häufigsten ausgezeichnete Künstlerin aller Zeiten. Bobby Brown zählt mit Hits wie „My Prerogative“, Humpin‘ Around“ oder „Good Enough“ zu den erfolgreichsten US-amerikanischen R&B-Sängern. 14 Jahre waren die beiden verheiratet. Über Jahre hinweg führten sie einen exzessiven Lebensstil inklusive Drogen und Alkohol.

Auch nach der Scheidung 2007 kam Whitney von den Drogen nicht los. Sie verstarb 2012 mit gerade mal 48 Jahren. Drei Jahre später starb die gemeinsame Tochter Bobbi Kristina unter ähnlichen Umständen. Fünf Jahre danach starb Bobby Brown Jr., der Sohn von Bobby Brown aus der Beziehung mit Kim Ward. Bei all diesen tragischen Todesfällen waren Drogen im Spiel.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

4. Mick Jagger und Marianne Faithful – Sympathie für den Teufel inklusive

1964 schrieben Mick Jagger und Keith Richards für die damals noch makellose und aus aristokratischem Hause stammende Marianne Faithful den Song „As Tears Go By“. Kurze Zeit später kam sie mit Mick zusammen. Die darauffolgende Zeit muss für sie wie ein intensiver Kulturschock gewesen sein. Drogenkonsum war im revolutionären London der Sechziger an der Tagesordnung. Die beiden waren vier Jahre ein Paar; Untreue, ein Selbstmordversuch und eine Fehlgeburt inklusive. Dabei war es aber zugleich eine höchst inspirierende Zeit. Es entstanden Songs, die zu Mega-Hits werden sollten wie „Sympathy for the Devil“ und „Wild Horses“. Das Thema des Songs: Mick erzählt darin vom Ende der Beziehung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

5. Kurt Cobain und Courtney Love – eine tragische Lovestory

Kurt Cobain und Courtney Love lernten sich 1990 in der Underground-Szene von Portland kennen. Bereits zwei Jahre später feierten die beiden auf Hawaii Hochzeit. Und noch im selben Jahr wurden sie glückliche Eltern ihrer Tochter Frances Bean. Leider stand die Ehe unter keinem guten Stern. Kurt und Courtney konnten nur zwei Hochzeitstage miteinander erleben. Bereits seit Jahren litt Cobain an Magenproblemen, deren Ursache nicht festgestellt werden konnte. Um die Schmerzen zu lindern, griff er zu Drogen, spritzte Heroin und wurde süchtig. Auch nach der 6. Therapie kam er von den Drogen nicht los. Kurz darauf wurde er in seiner Garage tot aufgefunden. Im Blut hatte er eine Überdosis Heroin; Suizid hatte er mit einem Kopfschuss aus der eigenen Waffe begangen. Inzwischen verwaltet Courtney Love das Vermögen ihres verstorbenen Mannes. Er soll nach wie vor der bestverdienende Tote sein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

6. Rihanna und A$AP Rocky – wollen bald heiraten

Ein Paar voller Romantik, das genau in diese Zeit gehört, sind die zauberhafte Rihanna, längst ein Mega-Star und Grammy-Gewinnerin, und der Rapper, Produzent und Schauspieler A$AP Rocky. Die beiden sind gerade mal seit 2020 liiert, aber offenbar hat’s richtig gefunkt. Ende Januar haben die beiden in der Öffentlichkeit bekanntgegeben, dass sie ein Baby erwarten. Nun wollen die beiden sehr bald heiraten. A$AP schaffte den Durchbruch mit seinem Debut-Album 2013, das wie auch das Folgealbum umgehend auf Platz 1 der Billboard 200 kletterte. Rihannas steht mittlerweile als Ikone über allem. Ihr Vermögen wird aufgrund ihrer musikalischen Mega-Erfolge und ihrer Investments für Kosmetikprodukte inzwischen auf etwa 1,4 Milliarden Euro geschätzt. Zur Geburt und Hochzeit gratulieren wir erst, wenn es soweit ist. Alles andere soll ja Unglück bringen. Wir sind von soviel Liebe zum Valentinstag begeistert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

7. Ike und Tina Turner – zwischen zwischen Mega-Erfolg und Brutalität

So gar nicht liebevoll ging es in der Ehe von Ike und Tina Turner zu. Ab den 60er-Jahren tourten fast in der ganzen Welt und hatten als Dauerbrenner mit ihrem Crossover aus Funk, Soul, Blues und Rock’n’Roll immense Erfolge. Songs wie „Proud Mary“ und „Nutbush City Limits“ gehören noch heute zu den Klassikern der Musikgeschichte. Ike war drogensüchtig und gewalttätig. Als Tina Turner es endlich schaffte, sich von ihrem brutalen Ehemann zu trennen, war sie ein nur noch ein abgemagerter Haufen Elend. Glücklicherweise schaffte sie es, wieder aufzustehen und landete bei ihrem Comeback einen Hit nach dem anderen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

8. John Lennon und Yoko Ono

Ein schillerndes und zugleich geheimnisvolles Star-Paar sind John Lennon und die japanische Künstlerin Yoko Ono. Beinahe 15 Jahre versetzten sie die Welt mit ihrer außergewöhnlichen Aura in pures Staunen, allerdings auch in polarisiertes Erstaunen. 1966 lernten sie sich bei einer Ausstellung von Yoko Ono in London kennen. 1969 heirateten sie auf Gibraltar. Nachdem Yoko den gemeinsamen Sohn Sean Taro Ono Lennon auf die Welt gebracht hatte, zogen die beiden sich aus der Öffentlichkeit zurück, eine Phase, die insgesamt fünf Jahre dauern sollte. Nach zuvor fünf weiteren gemeinsamen Alben veröffentlichen sie 1980 das gemeinsame Album „Double Fantasy“. Drei Wochen nach der Veröffentlichung wurde John Lennon vor seiner Wohnung in New York ermordet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

9. Paul und Linda McCartney: Niemand sollte etwas essen, das ein Gesicht hat

Linda McCartney war die erste Ehefrau von Beatle Paul McCartney. Eigentlich war sie als Fotografin in der Szene bestens vernetzt, kannte die Rolling Stones ebenso wie die Animals und zahlreiche weitere. Dabei hat sie die Wege der Beatles auch als Musikerin recht frühzeitig gekreuzt. Zu „Let It Be“ steuerte Linda 1970 den Background-Gesang bei. Danach war sie an etlichen Solo-Alben von Paul beteiligt, auch an der Gründung der „Wings“, mit denen Paul nach den Beatles weitermachte. Sie lebten auf ihrer Farm in Schottland und gehörten zu den prominenten Vorreitern der Vegetarier-Bewegung. Als sich ein Lamm in das Haus verirrte, während sie gerade Lammfleisch aßen, änderten sie ihre Einstellung mit dem überzeugten Slogan: „Iss niemals etwas, das ein Gesicht hat!“

https://youtu.be/1LMSOfs10mA

 

10. Johnny Cash und June Carter Cash

Der berühmteste Song von Johnny Cash stammt aus der Feder seiner Ehefrau June Carter Cash: „Ring of Fire“. Er handelt von Johnnys Tabletten- und Alkoholsucht und der schwierigen Zeit ihrer bis dahin heimlichen Liebe. Sie schaffte es, dass er nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder nüchtern auftreten konnte. Es war eine starke Ehe, die allerdings recht spät begann. Beide waren bereits zuvor verheiratet, June sogar zwei Mal. Die Affäre der beiden begann während einer gemeinsamen Tour 1961. Erst sieben Jahre später sagte June „Yes“ zu Johnnys Heiratsantrag, den er ihr vor Publikum auf der Bühne machte. Es war sein 31. Antrag. Bis zu Junes Tod im im Jahr 2003 waren die beiden 35 Jahre verheiratet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Dein Lieblingspärchen der Musikgeschichte?

Welches berühmte Musiker(ehe)paar mögt ihr persönlich am liebsten und warum? Verratet es uns in den Kommentaren unten!

Author’s gravatar
Dominic hat als E-Gitarrist einer Alternative-Rockband etliche Clubs im deutschsprachigen Raum unsicher gemacht (die wenigsten davon mussten anschließend zu machen). Mit seiner Unplugged-Band steht er auch heute noch regelmäßig auf der Bühne.

3 Kommentare

    Das Dutzend hättet ihr auch gleich voll machen können, z.B. mit
    Sony & Cher und Bruce Springsteen & Patty Scialfa oder Crissie Hynde & Jim Kerr.

    Ja dann sind da noch Garth Brooks & Trisha Yearwood, Tim Mc Graw & FAith Hill, Chris Stapelton & Morgane Hays. Keith Urban & Nicole Kidman, gwen Stefani & Blake Shelton… auch moderne Countrypaare sind glücklich miteinander!

    Petra Zieger und Peter Taudte
    Tamara Danz und Uwe Hassbecker
    Meg und Jack White
    Annie Lennox und Dave Stewart
    Stevie Nicks und Lindsey Buckingham
    Poison Ivy und Lux Interiur

Schreibe einen Kommentar

ANZEIGE