Boss GX-100

18

Multi-Effect Pedal for Electric Guitar & Bass

  • Authentic tube amp sound with realistic response thanks to AIRD technology
  • 200 Memory locations
  • 23 Amp types and over 150 BOSS effects
  • Versatile amp/effect routing with 15 assignable blocks
  • Numerous speaker types & import possibility of own WAV impulse responses
  • Individually assignable integrated control footswitch and expression pedal with toe switch
  • Send/return loop for external pedals in four-cable setups
  • Amp control switch output
  • Computer editing with BOSS Tone Studio for macOS & Windows
  • Optional Bluetooth Audio MIDI Dual Adapter for editing sounds and streaming audio via iOS and Android mobile devices (Art. 522827, not included)
  • Controls: 1,2,3,4, Select, Output Level
  • Push buttons: Page Up/Down, Effects, CTL/EXP, Menu/ Exit, Write, In/Out Settings
  • Switch: Ground Lift
  • LED: 1, 2, 3, 4, C1, Bank Up/Down, C2/Tuner, EXP 1 SW
  • Foot switch: 1, 2, 3, 4, C1, Bank Up/Down, C2/Tuner, EXP 1 SW
  • Input: 6.3 mm jack
  • L&R output: 2x 6.3 mm jack
  • Headphone output: 6.3 mm stereo jack
  • FX Send & Return: 2x 6.3 mm jack
  • AMP CTL 1, 2: 6.3 mm stereo jack
  • CTL 3,4/EXP 2: 6.3 mm stereo jack
  • Midi In & Out
  • Mains adapter connection: Hollow female plug 5.5 x 2.1 mm, negative pole inside
  • Power consumption: 1200 mA
  • Power supply with a PSB-1U 9 V DC mains adapter (included in delivery)
  • Dimensions (W x D x H): 490 x 193 x 73 mm
  • Weight: 3500 g

Note: Battery operation is not supported

available since March 2022
Item number 538371
sales unit 1 piece(s)
Design Floorboard
Tube(s) No
Amp Modeling Yes
Effects Yes
Headphone Output Yes
Direct Out Yes
MIDI Interface Yes
Integrated Expression Pedal Yes
Connections for Pedals or Switches No
Aux-Input Yes
Integrated Tuner Yes
USB-Port Yes
Drum-Computer No
Incl. Tuner 1
Expression Pedal 1
Headphone connection 1
Line Out 1
PSU included 1
Incl. power supply 1
Show more
555 €
All prices incl. VAT
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
Free shipping. Delivery by approx. Wednesday, 8.02.
1
a
Unbeatable at this price point
artemusprime 13.12.2022
This unit is incredible for the price. I remember most modelling pedals being cheap and beginner level about a decade ago but it's not the case these days. The GX is very well built, heavier than I expected. Every switch is fully programmable and customizable, per patch. Can also send MIDI CCs per switch, so I've mapped some switches in Ableton Live for scene scrolling and launching. The display is great but the unit can be used without heavily relying on the touch screen and instead by using buttons and encoders. The rotary encoders feel great, are not cheap, are indented and 'click in'. The four rotaries below the display can be mapped to any parameter within the patch for quick access. Very logical and straightforward UI, doesn't take long to learn. The blocks (hexagons) are color coded by category. No latency to speak of when playing and switching patches. A separately sold Bluetooth module can be purchased for editing of patches on an iPad or phone, so you don't have to crouch constantly. I've literally recreated my own rig (amp, stompboxes) on the GX-100 and couldn't believe how good it sounded and responded to touch, so I'm selling everything and keeping this as my main amp/effects unit. Near-infinite possibilities in patching, routing and assigns, including the expression pedal, which has good travel and sensitivity. Time based effects such as delays can be tempo synced to an incoming MIDI clock, or you can set the GX to be a master clock and send a MIDI Start/Stop from one of the switches. BPM can be set per patch also. The looper module seems to be basic because obviously Boss won't eat into its own looper market with the GX. I couldn't find a way to sync the looper to the internal or external clock or quantize the bars, so it's just a basic looper for quick ideas, with you as the reference in timing. Maybe it'll get better with an update but it's just a minor con for me.
Overall, I'm very impressed with the GX-100 and would recommend it if you're in the market for a swiss army knife of a modeller on a moderate budget.
handling
features
sound
quality
5
1
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
SS
Ziel erreicht
Sian Sian 12.11.2022
Mit dem GX100 bin ich den Schritt von Einzelpedalen zum Multieffekt gegangen. Mein Ziel war eine komplette Effektsammlung zu erhalten, sowie Brumm und den Patchsalat loszuwerden.

Ich verwende den GX100 sowohl stand-alone (direkt in ins Pult/PA) als auch als Effektprozessor mit der 4 Kabel Methode an einem klassischen Röhrenverstärker.

Positiv:
Rauschen/Brummen stark reduziert
Der Manual Mode simuliert ein Pedalboard und ermöglicht den direkten Zugriff auf Einzeleffekte, zb Booster, wenn ein Solo kommt.
Den Amptyp, sowie Gain, Speaker, whatever kann man auf die Knöpfe unter dem Display mappen - sehr praktisch um Originalsounds möglichst schnell abzubilden, ohne gleich ein neues Patch anzulegen.
Wechseln von 4-Kabel Modus auf Standalone und zurück ist unkompliziert - einfach den SND/RTN Block durch einen AMP Block zu ersetzen
Die Bedienung ist zeitgemäß per Touchscreen und Knöpfen. Sooo angenehm! Das Handbuch habe ich vor dem Kauf gelesen. Für die Konfiguration des Loopers habe ich es nochmal kurz gebraucht, ansonsten gehen die Einstellungen intuitiv und ohne Frust.
Die Tone Studio App habe ich noch nicht ausprobiert - man braucht sie auch nicht, denke ich. Insofern macht der GX100 mich unabhängig vom Computer, ich bin überall konfigurationsfähig und kann mich auf das Spielen konzentrieren.
Als regelmäßiger Nutzer der Loopfunktion habe ich mir noch den Doppelfusschalter FS7 zugelegt - den klette ich seitlich an das GX100-Gehäuse, wenn ich zuhause bin. Für Gig und Probe bleibt der Schalter zuhause.
Für ein Gitarrensolo von David Gilmour brauchte ich einen Kompressor. Dieser rauschte zunächst recht stark. Nach einigem Probieren und Recherchen konnte ich das Rauschen durch ein Noise Gate hinter dem Kompressor eliminieren, mit dem Trick, das Inputsignal direkt von der Gitarre abzugreifen. Im Ergebis Sustain ohne Ende, ohne Brummen.

Verbesserungswürdig:
Loops sind nach dem Aus-/Einschalten gelöscht

Fazit: Ziel erreicht.Ich habe nun eine kompakte Lösung für meinen Gitarrensound, bei verbessertem Klang und viel weniger Rauschen. Die vielen Effekte werde ich wohl nur nach und nach erforschen können, aber darauf freue ich mich schon :-). Und das Beste: Nach dem Verkauf meiner Effektpedale (Iridium, Blue Sky, CryBaby, Compressor, Polytune, Mojomojo, Expressionpedal, etc.) stehe ich sogar mit einem fetten Plus auf dem Konto da!
handling
features
sound
quality
14
6
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
M
Une fois de plus déçu par Boss
Montigui 25.11.2022
J'ai eu plusieurs produits Boss (et Roland d'ailleurs) mais aucun ne m'a jamais emballé. J'ai toujours ressenti un léger manque de je ne sais quoi. Et ce GX 100 est de loin celui qui m'a le plus déçu.

J'annonce tout de suite, je ne compare pas à un ampli lampe avec pédales etc. Je joue depuis des années sur multi effet (en grosse majorité) et plugins.

Commençons tout de suite par l'ergonomie. Là, j'avoue, il y a des gros progrès même si ça pourrait être un peu mieux. L'appli (qui fonctionne grâce à un récepteur bluetooth à acheter en supplément) est certes lente mais bien fichue. Rien a dire.
Connectivité pas mal, mais j'aurais aimé ne pas avoir besoin de payer un supplément pour faire passer mes backing track. Ça aurait été natif mais un poil plus cher c'était mieux.

Le son... Bah bof quoi. Alors oui, les cleans sont jolis... Quoique ce sont sans doute les magnifiques reverbs et delay qui y contribuent beaucoup (pour le coup, là c'est ce que j'ai vu de plus satisfaisant, ils ont vraiment réussi leur modélisations, ils éclatent la concurrence de cette gamme de prix). Les crunch sont pas mauvais mais sans plus. La saturation hard rock est minable (et je joue surtout de ça T_T), il manque un truc dans la plage de fréquence et de la dynamique. Je ne sais pas pour le metal, j'ai pas les guitares pour.

Alors, oui, je sais, certains arrivent à les faire chanter magnifiquement mais je suis pas ingé son, a bidouiller chaque paramètres. Moi, si quand je règle le gain, bass, medium, treble, j'ai pas un joli son, j'insiste pas, je trouve ça inutile d'ajouter les compresseurs, distos etc. Ça devrait sonner un minimum et bah ici non.

Je renvoie donc le produit à Thomann, merci à eux de le reprendre.
handling
features
sound
quality
4
10
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
M
Seit 5 Jahren die gleichen Softwareprobleme
Musikmillion 07.04.2022
Das Gerät geht zurück, weil es genau die gleichen Probleme bei der umständlichen Software-Installation gibt, wie schon seit Erscheinen des Vorgängers GT-1000 (siehe Kritiken in Internetforen). Da hat Boss nichts, aber auch gar nichts dazugelernt. Man muss sage und schreibe 4 (!) Software-Pakete separat herunterladen und installieren: Zwei auf Mac/PC (GX-100 Treiber + Bedienoberfläche "Boss Tonestudio"). Danach zwei auf dem GX-100 (aktuelle Version des Betriebssystem und - separat - den IR Loader). Auf meinem PC scheiterte die USB-Verbindung mit dem GX-100 per USB-Kabel. Auf meinem Mac (etwas älteres Modell mit OS X und mit Windows-VM) ließ sich der Treiber nicht installieren. Schließlich hab ich es aufgegeben. Fast 2 Tage Arbeit umsonst.

Daher nur 2 Sterne für die Bedienung. Die ist ansonsten klasse.
Das neue farbige Touch Display ermöglicht eine super einfache Programmierung der Effektkette. Ein Quantensprung im Vergleich zum GT-1000.
Zwar hat der neue Bildschirm bei weitem noch nicht die Qualität eines Smartphone-Touchscreens (Buchstaben muss man nach wie vor immer noch über die Drehregler eingeben, und kann sie nicht einfach antippen).
Doch die Effektkette ist ruckzuck in 10 Minuten programmiert. Beim GT-1000 hab ich dafür ne Stunde rumgefummelt.

Allerdings muss ich schweren Herzens auch auf einige gute Funktionen des GT-1000 verzichten. Z.B. zwei Fußschalter „opfern“, denn das GT-1000 hat 10 Fussschalter, und das GX-100 nur 8.
Auch vermisse ich beim GX-100 den genialen dritten Modus des GT-1000, den sog. „Pedalboard-Mode“, wo man ohne Hin- u. Herschalten zwischen Bänken und Presets auf einen Blick ganze 10 Stompboxen zur Verfügung hat, so wie bei einem analogen Pedalboard.

Das hat der GX-100 nicht. Da muss man wieder wie früher hin- u. herschalten zwischen den altbekannten Modi „Memory Mode“ (fertige Presets) und „Manual Mode“ (pro Preset zuschaltbare Zusatzeffekte). Die Umschalterei erfordert einige Konzentration und Übung.

Hier hilft zum Glück das Display. Denn es ist nun farbig (GT-1000: s/w). Das erleichtert die Orientierung beim Hin- u. Herschalten. Man erkennt viel leichter, welcher Fußschalter denn nun welchen Effekt schaltet. Weist man z.B. einem Fußschalter die Funktion „Delay“ und die Lämpchen-Farbe „rosa“ zu, dann leuchtet auch darüber im Display die Farbe „rosa“ auf, in einem Kästchen mit der Beschriftung „Delay“.
Die zwei „fehlenden“ Fußschalter kann ich teilweise etwas kompensieren durch raffinierte Mehrfach-Belegung der verbleibenden acht. z.B. kann man im „Memory-Mode“ jedem der vier Haupt-Schalter 1-4 jeweils eine Rhythmus- und eine Lead Funktion zuweisen (also 2 x 4 = 8 Sounds). Oder im „Manual-Mode“ ein- und denselben Fussschalter als zwei verschiedene Stompboxen verwenden, z.B. einmal als „Tubescreamer, crunchy, mittig“ und dann als „OD-1, verzerrt, höhenreich“.

Anschluss + Soundqualität:
Ich steckte das Gerät direkt in den Amp-Input des Clean-Kanals eines Röhren- bzw. Transistoramps, sei es mit an- oder mit ausgeschalteten Amp-Simulationen am GX-100. Meist aber lasse ich die Amp-Sims ganz weg und benutze nur die Effekte, dann spüre ich den Charakter des Amps mehr. Mit den Amp-Sims verliert man deutlich an Dynamik und Anschlagsgefühl, trotz „AIRD“-Technologie und trotz Anpassbarkeit auf verschiedene Gitarren-Pickups über INPUT-Selector. Custom IR´s habe ich noch nicht probiert.
Die Effekte sind sehr gut, das muss man Boss lassen.

Klingt genauso wie das GT-1000, das allerdings schon 4 Jahre alt ist. Also nix neues beim Amp-Modeling. Hmmmh....

Verarbeitung
Das GX-100 ist extrem robust, aber für ein semiprofessionelles Gerät übertrieben groß und schwer. 3,4 kg ist genauso schwer wie meine Gitarre und man braucht einen stabilen Extra-Rucksack um es zu transportieren. Daher würde ich das GX-100 nur ungern zu ner spontanen Jam Session mitschleppen - da greif ich lieber zu nem leichten Pod Go.
handling
features
sound
quality
15
55
Report

Report

YouTube on this topic