Yamaha SLG200NW NA

46

Silent Guitar mit Nylonsaiten

  • Mahagonikorpus
  • Mahagonihals
  • Ahorn/Palisander Rahmen
  • Ebenholzgriffbrett
  • Palisandersteg (Dalbergia latifolia)
  • 19 Bünde
  • Mensur: 650 mm
  • Sattelbreite: 52 mm
  • String Spacing: 11,5 mm
  • SRT Piezo Tonabnehmer
  • SRT Mic Modeling Preamp System (Neumann U67)
  • Regler: Power, Master Volume, Aux In Volume, Bass, Treble, Tuner, Blend und Smooth Control Effects (Reverb 1, Reverb 2, Chorus)
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Farbe: Natural Satin
  • inkl. Softbag, In-Ear Kopfhörer und 2 AA-Batterien
Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 408646
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Natur
Decke Keine
Boden und Zargen Keine
Griffbrett Ebenholz
Sattelbreite in mm 52,00 mm
Mensur 650 mm
Cutaway Ja
Tonabnehmer Ja
Koffer oder Gigbag Ja
€ 799
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

46 Kundenbewertungen

36 Rezensionen

S
Erstklassig!
SanMartino 11.01.2021
Die neue Silent Guitar SLG200NW hätte ich schon längst bestellen sollen. Als Mieter in einem hellhörigen Haus mit empfindlichen Nachbarn ist das Teil eigentlich Goldes wert. So kann man auch bis tief in die Nacht noch üben, ohne jemanden zu stören. Hier meine Einschätzung im Detail: Die Gitarre ist erstklassik verarbeitet, da fehlt sich nichts. Das Zusammenschrauben geht blitzschnell. Die Standardmaße einer Klassikgitarre 650/52 erlauben gewohntes Üben wie auf der Hauptgitarre. Der Hals ist sehr angenehm zu greifen, nicht zu klobig, nicht zu schmal. Ergonomisch gesehen, ist der schmale Hartholzrahmen im Vergleich zu einer regulären Gitarre nicht ideal. Man muss schon ein wenig herumprobieren, bis man eine einigermaßen bequeme Position erreicht hat. Ich behelfe mir einem Gitarrengurt und zusätzlich einem Kissen zum Unterlegen auf das Bein. Sound: Ohne Kopfhörer klingt die Gitarre nicht vollig lautlos, aber doch sehr leise, ganz ähnlich wie eine E-Gitarre. Trotzdem kann man auch so, also ohne Kopfhörer üben. Durch den soliden, relativ schweren Holzkorpus hat die Gitarre ein langes Sustain. Das Schlagbrett ist aus dünnem Plastik und recht piffrig (bitte verbessern Yamaha!) Der Headphone-Sound ist ausgezeichnet, falls man ganz auf das eingebaute Mikrofon setzt. Der hinzu regelbare Piezosound hingegen ist m. E. recht gruselig und wird daher von mir nicht verwendet. Die zwei mitgelieferten Hall-Effekte klingen dagegen richtig gut! Die Schaltknöpfe bzw. Regler sind wenig ergonomisch: Insgesamt um einiges zu klein, so dass man immer wieder herumfrickeln muss. Dies könnte leicht verbessert werden. Abzüge gibt es für den Stromverbrauch, denn der ist relativ hoch, so dass eine Batterieladung nicht allzulange hält. Wiederaufladbare Akkus sind daher also sehr zu empfehlen. Der eingebaute Tuner arbeitet sehr gut, wünschenswert wäre noch ein Metronom. Über den Klinken-Ausgang läss sich die Gitarre bequem an einen Verstärker anschließen.
Natürlich ersetzt die Yamaha Silent Gitarre keine Standard-Nylonstring, aber als Ergänzung ist sie einfach nur hervorragend, für mich inzwischen unverzichtbar.
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

SH
Gut klingende Konzertgitarre in "leise"
Stefan, HB 18.05.2020
Auf der Suche nach einer Gitarre, die sich auch ohne Störung der Nachbarn im Garten bzw. abends/nachts spielen lässt, stieß ich auf die Silent Guitars von Yamaha. An dieser Stelle kurz zu mir und meinen "Ambitionen": Ich spiele hobbymäßig für mich selbst, in der Vergangenheit überwiegend Westerngitarre und zuletzt immer häufiger auch klassische Gitarre. Dabei kommen zumeist eher einfache Solostücke (z. B. im Stil von M. Langers Acoustic Pop Guitar Solos) auf den Notenständer, hin und wieder probiere ich mich auch an (einfacher) Liedbegleitung.

Ich habe mich für die Nylonversion mit dem breiteren Hals entschieden, weil
a) die N-Modelle (für andere) leiser sind als die S-Version und
b) der Hals genau so breit ist wie an meiner "richtigen" Konzertgitarre

Ich habe den BLEND-Regler zu 100% auf MIC gedreht; dann klingt die Gitarre für meine Ohren deutlich weicher als eine Valdez No. 7. Der Treble-Regler steht bei mir grundsätzlich mittig, die Effekte sind aus. Wenn ich "in" einen Verstärker bzw. eine USB-Soundkarte spiele, reduziere ich den Bassanteil - mit Kopfhörern darf es etwas mehr Bass sein. Gezupfte Stücke klingen richtig gut. Der Klang beim Strumming gefällt mir bei Konzertgitarren grundsätzlich nicht wirklich, das gilt auch für die SLG. Zum Üben ist das aber absolut okay und mit Abstand die leiseste Variante :-)

A propos Kopfhörer: Die mitgelieferten Hörer empfinde ich als eher unangenehm, andere InEars schlagen sich da besser. Die Lösung mit dem besten Tragekomfort ist für mich aber ganz klar ein OverEar-Kopfhörer; ich nutze ein Modell von Superlux mit 32 Ohm Impedanz. Hier höre ich bei halb aufgedrehter Lautstärke Gitarre und Umgebung.

Zum Spielgefühl: Der Hals hat (zumindest gefühlt) die gleiche Form wie die erwähnte Valdez-Gitarre, er ist jedoch etwas stumpfer. Natürlich ist der Korpus der SLG schmaler, dadurch halte ich sie anders als eine "normale" Gitarre. Trotzdem kann ich zwischen beiden Gitarren ohne Schwierigkeiten wechseln. (Nebenbei fällt dabei auf, wie laut eine Konzertgitarre doch ist.)

Bei der Verarbeitung habe ich einen Punkt abgezogen, weil das Pickguard - versehentlich als Tragegriff missbraucht - dabei einen recht labilen Eindruck macht.

Klasse ist wiederum die Möglichkeit, über den AUX-Eingang z.B. ein Metronom anzuschließen und den Klick nur selbst zu hören.

Fazit: Die SLG200NW ist eine leise klassische Gitarre, die über Kopfhörer, USB-Soundkarte und Verstärker gleichermaßen gut klingt und sich wie eine normale klassische Gitarre spielt. Durch ihr kompaktes Packmaß passt sie dafür auch bei Urlaubsfahrten deutlich besser ins Auto als diese. Dank des AUX-Eingangs werden Übungs-"Sessions" mit Metronom im Garten der Reihenhaussiedlung oder zu nachtschlafender Stunde möglich. Sollte ich mich einmal aufnehmen, werde ich vermutlich zur SLG greifen. Wer also eine leise Konzertgitarre sucht und beim Spielen vor/für Publikum mit dem Umweg über Verstärker etc. leben kann, ist aus meiner Sicht bei der SLG200NW genau richtig.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Gute Silent Kassik mit Verarbeitungsmängel
iBoth 16.09.2019
Die Grundbasis der Silent und der Sound ist jetzt wirklich sehr gut, aber leider erst nach der Optimierung und Nacharbeit.
Als erstes fiel auf, dass das Plastikschlagbrett bei einigen Tönen stark vibrierte. Da wurde wohl die Eigenfrequenz angeregt, bzw. war die Montage nicht 100%.ig. Nach dem Abdämpfen und Hinterfütterung war es o.k.
Leider waren das nicht die einzigen Defizite, denn der Sattel war augenscheinlich von der schmaleren Version genommen, denn er stand zum Hals ca. 1mm auf beiden Seiten zurück und die Saitenfächerung war mit der 50.ger Version gleich.
Zum Glück gibt es die guten TUSQ Parts und nachdem ich Steg und Sattel ersetzt habe, kam ich auf einen komplett besseren Sound und Bespielbarkeit.
Diese Anpassungen sollte jeder, der die "Standardbreite" von 52 mm bevorzugt, vornehmen. Auch die Tonreinheit und Ansprechverhalten hat sich enorm gesteigert und das mit zwei Teilen für zusammen ca. 20€.
Das Yamaha diese einfacheren weichen Plastikteile eingebaut werden, ist mir absolut unverständlich, denn für 650€ sollte man solche Verarbeitungsschwächen eigentlich nicht haben.
Wie auch immer es ist jetzt ein sehr gutes Gitarrenwerkzeug.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PJ
Yamaha SLG200NW NA
Pierre Joseph 30.08.2019
Die Silent Guitar mit Nylonsaiten von Yamaha ist ein echtes Schmuckstück. Meine Gäste sprechen mich jedes mal darauf an, die meisten halten es für ein Klassisches Instrument denken sofort an Geige :-) Also wer damit nicht spielen möchte hat auf jeden Fall eine sehr schöne Deko zu Hause an der Wand hängen. Die Silent Guitar ist sehr leicht spielbar durch die sehr gute Saitenlage. Außerdem ist die Silent Guitar sehr gut verarbeitet. Die eingebauten Effekte reichen völlig aus und die Yamaha klingt am Verstärker voll und rund.
Mit Kopfhörer klingt die Yamaha sehr gut, man vermisst nichts im Vergleich zu einem Verstärker. Ideale Gitarre um zu Hause zu üben ohne die Mitbewohner zu stören. Ich bin begeistert von der Yamaha SLG200NW NA sowohl in der Verarbeitung als auch im gebrauch. Die ausgewählten Hölzer sind wirklich sehr edel und die Silent sieht in natura sehr viel besser aus als auf dem Fotos im Internet. Wer also auf Design und Spielbarkeit wert legt sollte sich unbedingt eine der Silent Guitars zulegen. Auch der Nachbar freut sich :-)
Klare kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden