Thomann DP-26

Digital-Piano

  • 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik
  • 20 Sounds, 2 Demo Songs, 50 Styles
  • 64-stimmige Polyphonie
  • LED-Display
  • Modi: Layer, Split, Duo
  • Master EQ, Reverb, Chorus
  • Sequencer: 5 User Songs - Melodie und Begleitung, Duet, Harmony
  • Music Library: 60 Preset Songs
  • L-/R-Hand-Übungen
  • Pitch Bend
  • Metronom
  • Transpose-Funktion
  • Lautsprecher: 2x 10 W
  • Anschlüsse: 2x Kopfhörer, MIDI Out, USB-Midi, Sustain, Aux In/Aux Out
  • Abmessungen (B x T x H): 1365 x 366 x 137 mm
  • Gewicht: 12,9 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Netzteil, Notenablage und Sustain Pedal
  • passende Taschen: Art. 394939 oder Art. 146377 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Schutzhülle: Art. 497390 (nicht im Lieferumfang enthalten)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Clavinet
  • E-piano 1
  • E-piano 2
  • Organ
  • Piano 1
  • Piano 2
  • Vibraphone

Weitere Infos

Design Schwarz
Oberfläche Satiniert
Holztastatur Nein
Ivory Feel Tastatur Nein
Begleitautomatik Nein
Anzahl der Rhythmen 50
Polyphonie 64
Anzahl der Sounds 20
Speichermedium USB to Host

Hammermechanik zum Hammerpreis!

Das Thomann DP-26 Digitalpiano gehört trotz umfangreicher Ausstattung und gehobener Qualität zu den preiswertesten seiner Klasse. Wie nur wenige Digitalpianos in diesem Bereich verfügt es über eine gewichtete Tastatur mit Hammermechanik und bietet damit Einsteigern von Anfang an die Spielerfahrung einer echten Piano-Tastatur und erfahrenen Spielern ein klaviergerechtes Spielgefühl. Authentische Piano- und viele weitere Instrumentenklänge sorgen zusammen mit flexiblen Tastatureinstellungen für Abwechslung und eine einfache und übersichtliche Bedienung mit vielen zusätzlichen Features für schnelle Erfolgserlebnisse. Das DP-26 ist allein oder im Set mit Keyboardständer und Kopfhörer erhältlich.

Das Wichtigste in Kürze

Außer diversen Klavier- und E-Piano-Sounds stecken im DP-26 insgesamt 20 Instrumentenklänge, von Orgel über Strings bis zum Vibraphone, dazu Effekte wie Hall und Chorus. Eine Begleitautomatik mit 50 Klavier-Begleitpattern und 60 vorprogrammierten Übungsstücken bietet die Möglichkeit, die spielerischen Fähigkeiten zu verbessern, während die integrierte Recording-Funktion Ideen festhält oder zur Kontrolle des eigenen Spiels bis zu fünf Songs aufnimmt. Wer das Digitalpiano mit MIDI-fähigen Klangerzeugern oder einer Verstärkeranlage verbinden möchte, der findet die entsprechenden Anschlüsse an der Rückseite, genau wie die Buchse für das beiliegende Sustain-Pedal.

Der perfekte Partner zum Einstieg

Das Thomann DP-26 Digitalpiano eignet sich mit seiner hochwertigen Tastatur bestens für den Einstieg, aber auch erfahrene Spieler schätzen das authentische Spielgefühl. Anfängern, Wiedereinsteigern oder Gelegenheitsspielern bietet das DP-26 mit seinen Begleitpattern, Übungsstücken und Aufnahmefunktionen die Möglichkeit, auch ohne Lehrer am eigenen Können zu feilen.

Über Thomann-Digitalpianos

Neben den bekannten Marken nehmen die von namhaften Herstellern gefertigten Thomann-Instrumente inzwischen einen großen Raum in unserem Sortiment ein. Thomann-Digitalpianos sind mit ihrem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis nicht nur für Schüler und Anfänger erste Wahl. Sie überzeugen durch technische Features, die für gewöhnlich wesentlich teureren Instrumenten aus dem Profi-Segment vorbehalten sind und durch kompromisslos guten Klang.

Das Überall-Piano

Ob Wohnzimmer, Studentenbude oder Vereinsheim – das DP-26 bildet das musikalische Zentrum, entweder über seine eingebauten Lautsprecher oder lautlos über Kopfhörer. Ideal gerüstet zeigt sich das Digitalpiano für den Musikschulunterricht, wo unter anderem die teilbare Tastatur ideale Voraussetzungen für vierhändiges Spiel oder den Lehrer-Schüler-Einsatz gewährt. Und mit knapp 13 kg ist das DP-26 auch kein Schwergewicht und schnell vom Wohnzimmer zur Grillparty in den Garten verlegt.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Thomann DP-26 + Millenium KS-2010 +
4 Weitere

Bundle-Angebot 1

Sie sparen € 33
€ 344

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomann DP-26
54% kauften genau dieses Produkt
Thomann DP-26
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 309 In den Warenkorb
Thomann SP-5600
16% kauften Thomann SP-5600 € 369
Thomann SP-320
8% kauften Thomann SP-320 € 235
Casio CDP-S100
3% kauften Casio CDP-S100 € 345
Yamaha P-45 B
3% kauften Yamaha P-45 B € 429
Unsere beliebtesten Stage Pianos
517 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Umstieg von Klavier durch Hammermechanik - nicht nochmal
J. Zimmermann, 22.04.2020
Ich habe das DP26 nun bald 2 Jahre. Hab lange hin und her überlegt, ob es dieses oder das Yamaha P45 wird. Letztendlich hat mich dann der Preis überzeugt vom Bundle mit Holzständer und die Hammermechanik. Mit "normalen" gewichteten Tasten, wie sie das Yamaha besitzt, hatte ich bis dahin noch keine Erfahrung - ich hatte bis dahin fast ausschließlich nicht-elektronische Tasteninstrumente bespielt und empfand die Hammermechanik als must-have.

Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung, aber man sollte wirklich nicht zu viel erwarten. Für den Preis ist das Gesamtpaket schon erst mal brauchbar, für Anfänger allemal, aber ich würde es nicht an erfahrenere Spieler empfehlen. Möchte man Qualität und Spaß, sollte man tatsächlich etwas mehr Geld investieren und vom DP26 absehen. Für Anfänger, zur vorübergehenden Überbrückung, oder als Zweitinstrument reicht es zu. Nach 15 Jahren Klavier und vor 2 Jahren Umstieg auf E-Piano werde ich damit aber einfach nicht wirklich glücklich.

Der Klang ist ausschließlich bei den beiden Piano-Sounds zu gebrauchen, nach 2 Jahren empfinde ich diese aber auch nicht mehr als gut, immer noch in Ordnung, aber nicht gut.
Die integrierten Lautsprecher sind okay - zum Heimgebrauch ausreichend, für alles Andere gibts ohnehin Boxen, Kopfhörer, etc.

Einen ganz großen Nachteil seh ich in den Tasten. Anfänglich war ich begeistert von der Hammermechanik, wirkt es doch beim Spielen so, wie ein echtes Klavier. Allerdings ist die Mechanik recht übertrieben, die Tasten sind dadurch zu schwergängig aber insbesondere fehlt die Anschlagsdämpfung der Tasten sowohl nach unten als auch nach oben gänzlich! Dadurch knallen diese sehr hart in ihre Ausgangsstellung zurück, was Erschütterungen verursacht, die in einem Mehrfamilienhaus jeder Mitbewohner durch Wände und Decken deutlich hören kann - ich spreche aus reichlich Erfahrung und dabei hab ich glücklicherweise sehr entspannte Nachbarn.
Desweiteren haben die Tasten mehrere Millimeter seitliches Spiel, kippeln dadurch ziemlich locker hin und her, was das Spielen doch recht unpräzise macht.

Ansonsten hat das DP26 gefühlt tausend verschiedene Optionen und Einstellungen, von denen ich nicht ansatzweise die Hälfte ausprobiert hab, weil ich sie einerseits einfach nicht brauche. Ich nutze es vorrangig als Klavier.
Die Bedienung finde ich zum Teil sehr kompliziert (ein weiterer Grund, warum ich einige Funkionen nicht kenne - ohne intensiv im Handbuch nachzulesen lernt man die aber auch nie kennen). Hier fehlt mir der Vergleich der Bedienung bei anderen Geräten, möglicherweise nur persönliche Befindlichkeit.

Der Holzständer aus dem Bundle wirkt relativ robust, ist aber ein typisches Möbelstück, was man besser nicht zerlegen und wieder zusammenbauen sollte. Nach dem dritten Transport der Piano-Ständer-Kombi ist es doch etwas kippelig, wackelt beim Spielen und ist nicht mehr ganz passgenau, dabei hab mich aufgrund der theoretisch zu erwartenden höheren Robustheit dafür entschieden.
Die integrierten Pedale - 3 Stück - ich nutze sowieso wie die Meisten nur 1, das 2. ist in der Funktion wie üblich beim Klavier, das 3. hat hier überhaupt keine Funktion (?), sind ebenso kippelig wie die Tasten am Piano und quietschen und knarzen bereits nach kurzer Zeit - logisch, sie schleifen durch das kippeln ja andauernd (!!!) am Kunststoffgehäuse, da müssen sie ja knarzen...

Alles in allem, wie ich bereits beschrieb: zu dem Preis sollte man nicht zu viel erwarten, auch wenn die Beschreibung vielleicht überzeugender als die von vergleichbaren Geräten wirkt.
Ich würde es jedenfalls nicht noch einmal kaufen und werde beim nächsten Gerät ein paar hundert Euro mehr investieren.
Vielleicht bin ich als Klavierspieler auch von handwerklicher Verarbeitungsqualität, Fertigungstoleranzen und Klängen verwöhnt, doch einige Dinge sind hier ganz eindeutig nicht akzeptabel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ideales Einsteigerpiano
08.05.2016
Eine kleine Zusammenfassung:
Für das Thomann DP-26 mit dem Preis, bleiben keine Wünsche offen. Die Klangqualität ist gut bis sehr gut, einzig in der sehr lauten Einstellung übersteuern die Lautsprecher etwas. Guter Klaviaturanschlag, welcher für meinen Geschmack leicht zu träge ist, ermöglicht aber ein dynamisches Spiel. Die Verarbeitung ist in Ordnung, deutlich besser als der Preis es vermuten lässt. Der Klang ist einem Piano sehr nah, kann aber mit meinem 1400¤ teureren Yamaha nicht mithalten, was ich aber für normal halte. Es macht Spaß auf dem Piano zu spielen ohne das man den Kauf auch nur annähernd bereut.

Kaufidee:
Ich wollte ein zweites Piano, da es stetig Streit um unser Digitalpiano gibt, immer wenn ich spiele möchte meine Tochter auch. Also war die Idee ein zweites, günstigeres Gerät anzuschaffen geboren. Um zu gucken ob es auch einen Wert hat, suchte ich mir ein günstiges Gerät heraus.

Abwicklung:
Ich kaufte auf Vorkasse, nach Zahlungseingang war das Piano innerhalb einer Woche in meinem Besitz. Es wurde gut und sicher verpackt geliefert.

"Unboxing"
Auspacken, Aufstellen, loslegen! Ja so einfach ist es wirklich, ich konnte das Piano sehr einfach aus der Ummantelung befreien, alle Anschlüsse sind absolut selbsterklärend, Vorraussetzung sind auch erstmal nur zwei, Strom und für das Pedal.

Erster Eindruck:
Das Piano ist mit seinen gut 20 Kilo eigentlich ein Leichtgewicht. Die Matte Oberfläche suggeriert etwas edles, die Klaviatur erscheint sehr sauber verarbeitet mit einer sehr angenehmen Haptik. Der Lautsprecherstoff in diesem grün - grau ist nicht wirklich schön, erfüllt aber seinen Zweck. Der Klang ist ok bis gut, je nach Verwöhnungsgrad des geneigten Hörers. Es ist um Welten einem Keyboard überlegen, gegenüber einem Model in der 1500¤ Klasse aber deutlich unterlegen.

Ton:
Wie bereits im ersten Eindruck beschrieben ist die Tonwiedergabe gut. Was hier noch dazu gehört, der Ton ist für mein Ohr so angenehm das es durchaus Spaß macht mit dem Piano zu spielen. Es gibt Pianos im unteren Preissegment da kommt man beim besten Willen nicht in die Musiktrance, mit dem DP-26 geht dies durchaus.

Für mich eignet sich dieses Digitalpiano für jeden Anfänger, als Zweitpiano oder zur Stimmumfangsbestimmung sehr gut. Ich würde es wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gesucht. Gefunden.
Thomas K. 912, 24.03.2020
Ich bin eigentlich Singer/Songwriter mit Schwerpunkt Gesang, Gitarre, Cajon. Da ich nach und nach tiefer in den Bereich Recording einsteige, habe ich zunächst nach einem MIDI-Controller gesucht, bin aber dann doch recht schnell an dem Gedanken hängen geblieben, dass ich im Grunde dann doch auch gerne ein vollwertiges E-Piano haben wollte, das mir als Einsteiger für das Klavierspiel gute Dienste leisten kann und zudem noch als Master-Keyboard fungieren sollte.

Alles in allem bin ich dann schnell bei einem Bundle-Angebot für das DP-26 gelandet. 300 EUR für Keyboard, Ständer und Kopfhörer waren als Einsteiger-Ausrüstung sehr ansprechend. Nachdem auch die anderen Reviews sehr solide ausfielen und auch noch ein Skoove-Gutschein dabei war um einen Online-Kurs fürs Piano ausprobieren zu können, fiel es mir schwer "Nein" zu sagen.

Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt. Das Keyboard macht einen ordentlichen Eindruck. Als Anfänger kann ich kaum Vergleiche zu anderen Tstaturen anstellen, aber die gewichteten Tasten fühlen sich keinesfalls billig an. Die Lautsprecher sind nicht die Wucht, aber als Anfänger übe ich eh lieber mit Kopfhörern. Die Sounds sind ok, aber haben jetzt nicht die Wärme eines echten Klaviers oder der anderen emulierten Instrumente. Das spielt für mich nicht so die Rolle. Um zu üben sind die Klänge prima und wer mehr will, kann auch ohne allzu großen Aufwand per DAW und VST-Schnittstelle diverse kostenfreie oder auch kostenpflichtige virtuelle Instrumente testen.

Alles in allem genau das, was ich gesucht habe. Ich bin hochzufrieden! Lieferung wie üblich zack zack und ohne Macken. Wenn noch eine Keyboardabdeckung dabeigewesen wäre, wäre es perfekt gewesen. Die braucht man meiner Ansicht nach dringender als einen Kopfhörer, den man in der Regel eh zu Hause hätte. Gepasst hat die Gator GKC 88 (Art. 247238).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Preis-Leistungsverhältnis TOP
01.04.2017
Ich wollte ein einfaches, günstiges, aber voll ausgestattetes ePiano für Auftritte im Kindergarten, in der Grundschule oder auf Festen, wo das Instrument nicht immer überwacht ist und leicht mal ein Knirps drauf rumdrückt, ein Bier drauf abgestellt wird oder ähnliches. Dafür ist mir mein teures Roland zu Schade.
AM DP-26 gefiel mir die gute Verarbeitung, wenn die Materialien auch billig wirken. Aber bei dem Preis will ich da nicht meckern.
Die Tasten sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Minuten hatte sich ein gutes Spielgefühl eingestellt. Die Tastatur würde ich (dank Hammermechanik) als das eigentliche Herzstück des Pianos bezeichnen. Sie ist natürlich nicht mit einer von Roland oder Kawai zu vergleichen, aber für den Preis super.
Die Knöpfe, Bedienoberfläche, Display etc. sind einfach gehalten, aber funktional. Die Anleitung ist auf ordentlichem Deutsch und leicht verständlich. Etwas irritiert hat mich aber das breite Sortiment an Einstellmöglichkeiten (was ich als positiv bewerte), aber das Fehlen von RHYTHMEN, die man wie ein Metronom ablaufen lassen kann. Die sind leider nicht dabei und das ist auch der Grund, warum ich mich gegen das DP-26 entschieden habe. Ich benötige diese eben für meine Arbeit, wer auf sie verzichten kann, hat für 299 Euro ein super Einsteiger-ePiano.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 309
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-34
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Instrumente für Einsteiger
Instrumente für Einsteiger
Welches Instrument wähle ich nach der musikalischen Grund­aus­bil­dung für mein Kind? Hier finden Sie Hilfe.
Online-Ratgeber
Digitalpianos
Digitalpianos
Inzwischen sind Digitalpianos mit aus­ge­zeich­neten Klang­ei­gen­schaften erschwinglich geworden. Sind sie eine Alternative zum Klavier?
Online-Ratgeber
Klaviere
Klaviere
Bei der Fülle von Infor­ma­tionen, die ein Klavierkauf mit sich bringen kann, möchten wir Ihnen den besten Überblick verschaffen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Thomann DP-26 Digital Piano sound only
1:55
Thomann TV
Tho­mann DP-26 Digital Piano sound only
Video
Thomann DP-26 Digital Piano
3:41
Thomann TV
Tho­mann DP-26 Digital Piano
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step Pattern-Sequencer; Speicherplätze für...

Kürzlich besucht
AKAI Professional EWI Solo

AKAI Professional EWI Solo; Elektronisches Blasinstrument mit eingebautem Lautsprecher; Authentische Blasinstrument-Performance, und -Ansprache; 200 akustische und synthetische Preset-Sounds; Mundstück mit Luftdruck- und Biss-Sensor; 13 Touch-Sensoren, 8 Oktav-Rollen (2 bewegliche Rollen und 2 feste Touch Sensoren); 12+ Stunden Spieldauer über wiederaufladbare...

Kürzlich besucht
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

Presonus AudioBox 96 Studio Ultimate 25th Anniversary Edition; Aufnahmestudio Set; bestehend aus: AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 u. v. m.) (ESD-Download), Eris...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted Ice Blue, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Griffbrett: Roasted Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL;...

Kürzlich besucht
Omnitronic TRM-202 MK3

Omnitronic TRM-202 MK3; 2-Kanal-Rotary-Mixer mit 3-Band-Frequenzisolator für DJs; klassischer Rotary-Mixer mit 2 Eingangskanälen und integriertem 3-Band-Frequenzisolator für DJs; Gainregler, 2-Band-Equalizer (Höhen/Bässe) und Phono/Line-Umschaltung je Kanal; effektive Boost- und Kill-Funktion; Kill-Charakteristik erlaubt das völlige Auslöschen von Bässen, Mitten und Höhen für...

Kürzlich besucht
Magma CTRL Case MPC One

Magma CTRL Case MPC One, passend für Akai MPC One und Geräte mit ähnlicher Größe, 6 mm EVA-Durashock-Hartschaum und wasserabweisendes 600D Polyesteraußenmaterial, Robuster Reißverschluss, Praktisches Kabelmanagement-System, Schützender Noppenschaumstoff im Deckel, Kompatibel mit Decksaver Cover, Abmessungen außen 320 x 320 x...

Kürzlich besucht
beyerdynamic T1 3rd Generation

beyerdynamic T1 3. Generation High-End Tesla Kopfhörer, offen, ohrumschließend, Übertragungsbereich 5 - 50000 Hz, Impedanz 32 Ohm, Kennschalldruckpegel 100 dB ( 1 mW ), Belastbarkeit 300 mW, max SPL 124 dB (300 mW), Tesla-Technologie, textilummanteltes, steckbares Anschlusskabel in 3 m...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step...

Kürzlich besucht
RME HDSPe AIO Pro

RME HDSPe AIO Pro; 30-Kanal PCI-Express Audiointerface; 192 kHz / 24 Bit; ADI-2 Pro-Konverter AK5572 und 2 x AK4490; der gesamte analoge Eingangsbereich setzt auf das Schaltungsdesign des ADI-2 Pro (+24 / +19 / +13 / +4 dBu); Mute-Relais auch...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 STR

Larry Carlton H7 STR; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Square ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

Kürzlich besucht
Rane Mag Four Fader

Rane Mag Four Fader, Kompatibel mit RANE Seventy, Seventy-Two MKII und Seventy-Two, Kontaktlose Fader-Technologie, zusätzlich mit Hall-Sensor, Anpassbare Magnetfeldspannung, Duale, verspiegelte Hochglanz-Stäbe für ein reibungslose Performance, Exklusive, von RANE entwickelte Fader Cap, DeoxITFaderLube F100 Fader-Spray enthalten

Kürzlich besucht
Audio-Technica ATH-M50 XBT PB

Audio-Technica ATH-M50 XBT PB Special Edition Kopfhörer - geschlossen, ohrumschließend, 45 mm Treiber mit Neodym-Magnetsystem und CCAW-Schwingspulen, 90 Grad schwenkbare Ohrmuscheln, Bedientasten am Kopfhörer, Bluetooth Version 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit, Frequenzbereich 15 - 28000 Hz, Impedanz 38 Ohm,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.