Thomann CTM-700

2951 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Immer dabei
Peter3525, 31.12.2015
Für dieses Geld eigentlich unschlagbar! Ich habe mir bereits ein Zweitgerät gekauft.
Ich stimme damit Gitarren, Bässe und versch. Blasinstrumente.

Stimmgerät:
Großes, ausreichend beleuchtetes Display mit einem Zeiger, der nicht nervös herumzappelt. Korrekturen in der Grundstimmung sind problemlos möglich. Ausreichend präzise. Die beiliegende Klammer erfüllt ihren Zweck absolut gut, ebenso wie das Mikrofon und der Klinkeneingang.

Unnötig sind m.E. die verschiedenen Einstellungen für Violine, Bass, Gitarre etc. Wenn man versehentlich umgestellt hat und dadurch der zu stimmende Ton einfach nicht existiert, kann das, gerade bei Auftritten oder in der Probe, sehr verwirrend sein! Chromatik reicht!

Metronom:
Das typische PiepPiepPiep ist nicht allzu nervend und kann vor allem in der Lautstärke geregelt werden! Sehr gut! Die Tempoeinstellung ist einfach und intuitiv. Gut sind auch die verschiedenen LEDs, so dass man immer die "Eins" erkennen kann. Einstellungen bleiben beim Ausschalten erhalten, das ist praktisch.

Auch hier herrscht eine unnötige Vielfalt, die eher zur Verwirrung als zu Hilfe beiträgt. Bspw. sind verschiedene Rhythmen, Synkopen, Triolen etc. einstellbar. Anfänger überblicken das nicht und Fortgeschrittene brauchen es nicht.

Allgemein lässt sich sagen, dass es sich hier um ein überraschend wertiges Gerät handelt, das auch wesentlich teurere in den Schatten stellt. Viele kleine Details, z.B. der Aufstell-Bügel oder die Microbatterien statt Knopfzellen sind sehr gut durchdacht.

Lediglich bei der Bedienung ziehe ich einen Punkt ab: Zu viele Funktionen auf zu wenige Tasten verteilt - ein klassischer Fall von Over-Engineering. Die Beschriftung ist für mit auch nicht intuitiv.
Dennoch würde ich das Gerät sofort wieder kaufen und bedenkenlos weiter empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Sehr zufrieden
Greta, 06.10.2017
Ich hatte zuvor ein kleines Clip-On-Stimmgerät, war mit diesem aber irgendwann unzufrieden, weil die Batterein zu schnell aufgebraucht wurden und ich keine Lust hatte, ständig Knopfbatterien nachzukaufen.

Daher habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und mich schließlich für das Thomann CTM-700 entschieden.

Dass man es nicht an den Kopf der Ukulele klemmen und dort lassen kann, stört mich nicht, da ich eigentlich immer eine Möglichkeit habe, es irgendwo abzulegen. Auch das Kabel des war bisher immer lang genug um problemlos den Abstand von Tisch o. ä. zur Ukulele zu überbrücken. Eigentlich finde ich es sogar ganz praktisch, dass es etwas größer ist, da man es so nicht ganz so leicht verlegt oder verliert.

Ich verwende es hauptsächlich mit dem Clip, manchmal aber auch mit Mikrofon, was ebenfalls gut funktioniert, sofern man sich in einigermaßen ruhiger Umgebung befindet.

Das Display ist groß genug, gut beleuchtet und somit gut lesbar. Nähert sich die Ladung der Batterien ihrem Ende, wird das Display dunkler, und ist somit bei schlechteren Lichtverhältnissen nicht mehr so gut zu erkennen, aber es funktioniert weiterhin. (Was bei meinem vorherigen Stimmgerät nicht unbedingt der Fall war.)

Mit der Lebensdauer der Batterien bin ich bisher sehr zufrieden, außerdem kann man natürlich auch Akkus benutzen, was für mich ein weiterer Vorteil gegenüber den kleinen Clip-On-Geräten ist.

Mit den Funktionen des Metronoms bin ich ebenfalls zufrieden, bisher konnte es alles, was ich brauchte. Das Tempo wird durch einen Zeigerauf dem Display, drei LEDs und Piepsen angezeigt (wobei auch der unterschiedliche Töne für den ersten Taktschlag etc.verwendet werden), sodass man sich aussuchen kann, was einem die beste Orientierung bietet.

Der Piepston ist ist angenehmer als der eines anderen digitalen Metronoms, das ich zuvor verwendet hatte. Und es ist praktisch, nicht mehr zwei Geräte dabei haben zumüssen. Die Bedienung hat sich mit ein wenig Herumprobieren auch recht schnell erschlossen.

Kurz: Sehr zufrieden, würde es wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Da gibt es auch Alternativen
Michael aus Ils***, 21.04.2021
Klar, kann alles was die Beschreibung verspricht.
Aber: nicht immer einfach zu bedienen, man muss manchmal nachdenken, wie man was jetzt umschaltet.

Ganz unangenehm fand ich den Sound des Metronoms. und war oft verwirrt über die hohen Piepstöne, kam oft auch deshalb aus dem Takt. Für gleiches Geld bekommt man auch ein funktionables Metromon von Korg, wenn man kein zusätzliches Stimmgerät braucht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Super!
Dirk150, 24.03.2017
Braucht man das heute noch? Für akustische Gitarren gibt es großartige Apps für Smartphones zum Stimmen. Seine Stromgitarre kann man mit einem Bodentuner, Platz auf dem Pedalboard dafür vorausgesetzt, eleganter und gleichzeitig gemutet stimmen. Allerdings ist mein Pedalboard auf ein Minimum reduziert, und da musste das Polytune Mini einem EQ weichen. Ohne Pedalstimmgerät geht für mich besser als ohne EQ. Ein. Argument für ein Stimmgerät? Vielleicht. Aber dann muss es auch per 6,3 mm Klinke angeschlossen werden können und zusätzlich einen 6,3 mm Output haben. Beides ist bei dem CTM-700 der Fall.

Für akustische Gitten gibbet es diese Kopfplattenklammern von günstig bis teuer, die auch an der E-Gitarre ihren Dienst tun. Ich mochte die Dinger nie leiden, obwohl ich einige davon probiert habe und die Idee eigentlich ganz gut finde. Aber bitte nicht mit einer Klammer. Gebt mir ein PolyTune zum Anschrauben an der Rückseite der Kopfplatte. Das wäre geil? Ansonsten ist bei mir dort der Stammplatz fürs Kapo.

So ein Clip macht aber mehr als nur eine Befestigung zu leisten. Der tatsächliche Vorteil ist, dass per Kontaktmikrofon gestimmt wird. Dies funktioniert eben auch bei Umgebungsgeräuschen, wo eine akustische Mikrofonierung zum Stimmen schnell nervig bis praktisch unmöglich werden kann. Das Abnahmeprinzig mittels Clip hat also in bestimmten Situationen durchaus seine Vorteile. Wenn also ein echter Vorteil gegenüber dem Smartphone und dem Bodentuner bestehen soll, dann bei ein Stimmgerät, was man anklippen kann, was aber nicht ausschließlich aufs Anclippen reduziert ist (s.o.). OK, auch das leistet das CTM-700. Und zwar sehr gut! Die Genauigkeit von +/- 0,5 Cent ist für meine Anwendungen absolut ausreichend.

Das wichtigste Kriterium bei Stimmgeräten ist für mich, wie schnell, zuverlässig und stabil die jeweiligen Saiten erkannt werden. Hier macht sich das CTM-700 ganz hervorragend. Es kann locker mit dem PolyTune Mini 2 mithalten. Dem PolyTune Clip ist es sogar überlegen an meinen Gitarren.

Stichwort Gitarren: Ich habe das Gerät an folgenden Gitarrentypen getestet: Western (6 und 12 saitig / Mikro und Klemme), Stromgitarren (Tele, Paula / kabelgebunden und mit Klemme), Konzertgitarre (Mikro und mit Klemme), Ukulele (Mikro und mit Klemme), Bassukulele (Mikro und mit Klemme). Bei allen getesteten Gitarren waren die Ergebnisse sehr gut. Da springt nichts hektisch hin und her und da wird auch auf Game-Charakter im Display verzichtet. Gut, denn dadurch ist die Anzeige immer deutlich ablesbar. Diese wird noch einmal dadurch verbessert, dass das Gerät durch einen Bügel auf der Rückseite aufstellbar ist. Und dieser ist noch nicht mal aus Plastik.

Stichwort Plastik: Das ganze Gerät ist sonst aus Kunststoff gefertigt. Der ist aber gut griffig und wirkt nicht übertrieben billig.

Ein Metronom hat es auch. Ja. Aber sorry, ich bin Gitarrist und nicht Basser oder Drummer. Ich habe diese Dinger immer gehasst. Und dieses Metronom finde ich auch doof. Diese Gepiepse geht mir fürchterlich auf den Senkel. Egal ob in Achtel- oder was weiß ich welchen Taktschlägen. Ja, kann man einstellen. Habe ich kurz probiert und dann schnell wieder ausgestellt. Interessant finde ich den Ansatz ein Stimmgerät mit einem Kopfhörerausgang auszustatten. Wozu? Ach ja, für?s Metronom?

Ebenso wenig benutze ich die Funktion der Stimmtonausgabe. Die Lautstärke lässt sich, wie auch bei dem Metronom, per Volume-Regler einstellen.
Die Bedienungsanleitung ist für mein Empfinden recht unübersichtlich. Vieles erschließt sich intuitiv. Anderes nicht. So habe ich z.B. bisher noch keine Möglichkeit gefunden, den Stimmton abzuschalten, ohne dabei das ganze Gerät auszuschalten. Kann ich persönlich aber gut mit leben, da die Stimmtonfunktion von mir nicht genutzt wird.

Fazit: Mitbestellen! Für weniger als 10 ¤ bekommt man hier ein wirklich gutes und vielseitig einsetzbares Stimmgerät inklusive Clip und Batterien.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Geht so
Christoph Niessen, 23.12.2020
Es funktioniert eigentlich alles so wie es soll , ist obendrein noch sehr kompakt und passt in jeden Instrumentenkoffer oder Trommelstocktasche.
Das Ausschlußkriterium für mich ist aber das die Displaybeleuchtung im Metronombetrieb nach einigen Sekunden abschaltet, sodaß die LCD Anzeige, welche die Bewegung eines anlogen Metronoms simuliert nicht oder nur sehr schwer sichtbar bleibt.
Sollte man nachbessern, dann wäre es perfekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Synthi-geeignet
NickTheFarmer, 18.10.2019
Vorweg: mein Exemplar hat keinen Terz-Bug, ein A ist ein A, ein C# ist ein C#. ABER SIEHE UPDATE GANZ UNTEN!

Wie stimmt man einen analogen Synthesizer, ohne dabei Töne auszugeben? Genau, mit einem kabelgebundenen Tuner. Ich war kurz davor, einen Snark zweckzuentfremden und mit einem Kabel zu versehen, da fand ich dieses Gerät.

Das Konzept ist einfach: Tuner mit Mono-Klinke-Kabel mit dem Ausgang des Synthesizer verbinden, an den Knöpfen drehen, fertig. Nur: da kommt manchmal ein Sinus raus, manchmal etwas ganz krass verzerrtes, mal ein Ton mit 22Hz, mal einer mit 12kHz, mal ein ganz leiser, und manchmal ein ganz lauter. Das Geniale ist, dass dieser CTM-700 hier all das klaglos verträgt und dabei auch noch richtig anzeigt! Das hätte ich so nicht erwartet.

Die anderen Funktionen brauche ich nicht, ich weiß noch nicht einmal, wohin ich den Clip geworfen habe. Aber allein die Anwendung am Synthi ist jederzeit den Kaufpreis wert.

UPDATE 3.1.2020: Jetzt schlug der Fehler auch bei mir zu: plötzlich hieß die tiefste Gitarrensaite nun B (zu deutsch H), nicht mehr E, die anderen waren ebenfalls um eine Quarte umbenannt. Nach ein paar Minuten ohne Strom (Batterien entnehmen!) ging der Fehler aber von allein wieder weg. Also Firmware-Bug, von dem man wissen sollte, bevor man sich zu sehr wundert oder gar die Gitarre verstimmt bis Saiten reissen (oder noch schlimmer).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Top !!!
Sinwist, 25.07.2021
Ich bin immer wieder erstaunt wie Thomann das macht, man bekommt für wenig Geld viel.
Es ist gut verarbeitet, funktioniert bestens und ist meiner Meinung nach einer der besten Stimmgeräte auf dem Markt.

Vielen Dank Thomann !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
An sich ganz gut
Sebastian1492, 05.03.2021
Gut verarbeitet, das Metronom klappt auch gut, aber der Tuner liegt leider einen ganzen Ton daneben. Ich habe die Stimmung meiner Gitarre mit drei anderen Tunern gecheckt und dieser hier lag immer einen ganzen Ton zu hoch (Bspw. wenn dieser ein E anzeigte, gaben die anderen noch ein D an).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Leider eine Enttäuschung!
Evgeny 2012, 02.01.2021
Die Verarbeitung ist natürlich super gewesen.Alles andere leider nicht.
Wenn ich meine Gitarre mit dem"Korg" Stimmgerät stimmte, dann zeigte dieses dass sie verstimmt war.Es hat mich wahnsinnig gemacht! Und dann wollte das Ding noch den Klan der Gitarre nicht erkennen.Nach langen spielereien mit dem schönen Gerät hab ich es zerstört.Jetzt nutze ich ein "Korg" Stimmgerät weiter und kenne keine Probleme.
Ich will niemanden entmutigen, aber für mich war es leider nichts!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Nur teilweise überzeugt
Rabe09, 16.02.2018
Das Gerät bietet eine Unmenge von möglichen Funktionen. Dadurch sind die wenigen Tasten alle mehrfach belegt, was meiner Meinung nach zulasten der Bedienbarkeit geht. Bei meinem Exemplar war die beiligende Bedienungsanleitung zudem in Englisch und für mich fast unlesbar klein gedruckt. Die deutsche mußte ich erst als PDF aus dem Netz laden und selbst ausdrucken.

Die Funktion als Metronom klappt recht gut. Ich benutze es als Solches jedoch nicht (mehr). Die Töne sind zwar in der Lautstärke einstellbar, haben allerdings eine für mich sehr unangenehme, auf Dauer nervende, Frequenz. Bin dafür jetzt auf PC-/Handy-Software umgestiegen.

Stimmgerät: Bei "E-Gitarre direkt per Kabel verbunden" (ich habe es der Einfachheit halber zuhause in den Line out meines Amps gestöpselt, klappt super) oder auch mittels des eingebauten Mikrofons gibt es absolut nicht zu meckern. Das Display ist ausreichend groß und leuchtstark, die Anzeige wirklich genau und fein genug.

Leider war das mitgelieferte Kontaktmikrofon nicht zu gebrauchen. Beim testweisen Stimmen darüber lagen reproduzierbar sämtliche Saiten mehr als einen Halbton daneben. Da ich dieses ohnehin nicht wirklich benötige habe ich nicht reklamiert, sondern das Kontaktmikrofon schlicht entsorgt.

Fazit: Bedienung könnte einfacher sein. Für das wozu ich das Gerät benutze (Stimmen von E-Gitarren) ist es wirklich geeignet. Bei einem Defekt werde ich jedoch als Ersatz eher ein paar Euro mehr für ein reines Stimmgerät ausgeben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
LogoK, 02.07.2021
Als Beginner bekam ich eine Trompete aus dem Fundus eines Chores, die schon einige Jahre und wohl auch einige Bläser hinter sich hat.
Doch wie bitte erzeuge ich denn den gewünschten Ton? Noch gelten ja Beschränkungen in Bezug auf Unterricht durch die Gesetzgebung zur pandemischen Lage. Ein Instrument, mit dem ich mir den Ton selbst vorgeben könnte, gibt es leider im Haushalt nicht. Tägliches Üben ist mir wichtig und dennoch mag ich mir nicht erst Fehler antrainieren.
Recherche und abschließend ein Telefonat mit einer sehr angenehmen und sachkundigen Beraterin bei Thomann bewegten mich zum Kauf.
Das kleine und handliche Gerät funktioniert fast selbsterklärend, die Bedienungsanleitung und kurz und aussagekräftig, das Gerät lässt sich aufgrund der Größe problemlos transportieren und praktisch verstauen.
Ich kann mir nun beim Üben den Ton wunderbar anhören und damit verinnerlichen und anschließend die Reproduktion hervorragend kontrollieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Gutes Metronom - Stimmgerät hat jedoch einen eigenartigen Bug (Feature?!)
SalRig, 14.01.2019
Als Schlagzeuger benutze ich hauptsächlich die Metronomfunktion des Geräts. Die tut was es soll. Das Piepsen des Metronoms hat einen wohl definierten Anschlag, ist gut hörbar und trotzdem relativ angenehm.
Die Bedienung ist etwas eigenartig, da die Knöpfe mit jeweils zwei Funktionen belegt sind, wobei eine durch kurzes Drücken, die andere durch Halten aufgerufen wird. Das kann anfänglich durchaus etwas verwirren, ist aber kein großer Mangel.

Bezüglich der Funktion als Stimmgerät:
Ich habe mir speziell dieses Metronom mit Stimmgerät zugelegt, da ich auch Saiteninstrumente spiele und, falls bei der Bandprobe jemand sein Stimmgerät vergessen hat, ich für alle Fälle ein Backup dabei habe.
Nun war eben das der Fall. Der Bassist brauchte ein Stimmgerät. Ich gebe ihm meines. Der beginnt wie wild am Kopf seines Instruments zu schrauben. Nach kurzer Zeit gibt er es mir Kopf schüttelnd wieder zurück und meint das Gerät sei doch ein kompletter Schwachsinn.
Da er sehr tief gestimmte 6 Saiter Bässe benutzt, hab ich mir nur gedacht, dass eventuell das Stimmgerät Probleme mit den tiefen Frequenzen hat und nicht weiter nachgefragt.
Als ich dann einmal Daheim im Keller mit meiner Akustikgitarre sitze um meine Einsingübungen zu machen und davor die Gitarre stimmen will, zeigt mir das Stimmgerät beim Anschlagen der tiefen E Saite ein C# an!?
Da meine Konzertgitarre eigentlich sehr stimmstabil ist, habe ich es mit meinem Tuner am Smartphone überprüft. Die Saite gibt ein perfektes E wieder.
Ich probiere die restlichen Saiten aus.
Ergebnis: Das Stimmgerät zeigt alles um 3 Halbtöne tiefer an.
Nun gut probieren wir den 440Hz Kammerton aus und schauen was rauskommt: konsistent mit seinem restlichen Verhalten gibt das Stimmgerät statt dem erwarteten A das um 3 Halbtöne höhere C von sich ... .

Fazit
Mit etwas um die Ecke denken (immer eine kleine Terz dazu rechnen) kann man das Stimmgerät durchaus benutzen ... falls das ein beabsichtigtes Feature ist um seine Musikerkollegen zu verarschen, wäre ich allerdings schon gerne auf der Verkaufsseite darüber informiert worden ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Mehr braucht man nicht um loszulegen
EternalSoulTorture, 15.06.2021
Das Stimmgerät liegt bei mir zuhause am Verstärker und kommt vor jeder Session und beim Einstellen von Gitarren und Saitenwechsel zum Einsatz. Vorweg: Das Metronom war mir nicht wichtig und hat meine Kaufentscheidung nicht beeinflusst.

Das Stimmgerät funktioniert gut. Die Reaktionszeit finde ich vollkommen in Ordnung. Bundreinheit einstellen funktioniert auch, obwohl man hier das eine oder andere Mal doppelt prüfen muss um ganz sicher zu gehen.
Bedienung:
Ein / Aus ist ein Selbstläufer, das Einstellen der jeweiligen Stimm - und Metronommodi ist nicht schwer. Ich bin etwas dusselig und stelle mich an zwischen Stimmgerät und Metronom umzustellen (weil ich es selten tue, wiegesagt, es wird zu 98% als Stimmgerät bei mir genutzt).
Das Metronom bietet einige standartisierte "Programme" an. Das finde ich interessant. Die Lautstärkeregelung ist im Übrigen auch ein gutes Feature in meinen Augen.
Das Stimmgerät ist gut ablesbar. Ich hatte nach einem etwas größeren Display gesucht und hier gefunden. Soweit ich es beurteilen kann, ist die eingestellte Stimmung auch stets korrekt.

In meine Augen macht man hier nichts falsch und bekommt doch recht viel sein Geld. Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Besser als das CTG-10
15.06.2016
ich habe mir wegen des eingebauten Metronoms dieses Gerät gekauft und muss sagen, das es besser als das kleine CTG-10 ist, es reagiert wesentlich schneller und hat auch keine Probleme wie das CTG-10 bei dem man öfter mal eine Saite nochmals anschlagen muss.

Das mit dem Ton-Abnehmer wurde ja auch schon gesagt, habe dann auch gleich meine Akkustikgitarre mal mit dem Tonabnehmer an den Verstärker angeschloßen und es funktioniert wundebar, man muss nur ein kleines bisher mehr aufdrehen.

Die Bedienung bekommt man auch von alleine raus, man benötigt dazu keine Anleitung M/T (Metronom/Tuner Taste) lange drücken zum Umschalten, Power Taste kurz startet metronom, Powertaste lang schaltet Gerät ein/aus.

Ich kann das Gerät weiterempfehlen, vorallem bei dem Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Oberfläche wird mit den Jahren klebrig
JePH, 23.03.2020
Ich muss mich leider einigen anderen unzufriedenen Rezensenten anschließen. Im Prinzip ein tolles kleines Gerät, alles funktioniert. ABER: Das Plastik/Gummi der Oberfläche löst sich mit den Jahren irgendwie auf und man bekommt klebrige Finger davon. Habe das nicht mit gängigen Mitteln entfernt bekommen. Ist ein blödes Gefühl, ein funtionierendes Gerät wegzuwerfen, aber so macht es keine Freude.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Gut + preiswert = Kaufempfehlung
CJW, 19.12.2009
Das THOMANN CTM-700 habe ich mir als Zweitstimmgerät gekauft und ich hatte angesichts des geringen Preise keine zu hohen Erwartungen an das Gerät. Um so mehr war ich erstaunt wieviel Thomann hier für 10.- bietet.

Das Gerät erlaubt einwandfreie Stimmungen, es ist gut ablesbar und einfach zu bedienen - und nicht zuletzt sieht es recht schick aus mit dem blauen Display. Die Metronomfunktion nutze ich persönlich nicht, aber manch einer kann sie bestimmt gut brauchen.

Das THOMANN CTM-700 kann auch Töne (wie eine Stimmpfeife) über den eingebauten Lautsprecher abspielen, was durchaus nützlich sein kann. Ein weiteres sehr hilfreiches Feature ist die Möglichkeit den Referenzton (A) von 430 bis 450 Hz einstellen zu können.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Wenn's ginge, bekäme es 6 Sterne
Matt137, 03.02.2013
Der Ko-Gitarrist in meiner Band hat sich ein Stimmgerät für den dreifachen Preis besorgt und trotzdem siegt das Stimmgerät von Thomann auf ganzer Linie. Dass die Tasten stellenweise doppelt belegt sind, mag anfänglich ein Hindernis zu sein, aber da gewöhnt man sich schnell dran.

Es kann direkt eingestellt werden, ob man eine Standardstimmung für Gitarre, Bass, Ukulele oder Violine haben will oder eine chromatische Stimmung. Das Stimmen selbst kann entweder durch Mikrofon, Stimmpfeife, Klinke-Input oder einen Clip an dem Gitarrenkopf via Holzschwingungen erfolgen. Dickes Plus in dieser Hinsicht! Neben dem Stimmgerät wurde hier auch noch ein Metronom eingebaut (weniger zum Einpacken in die Gitarrentasche!). Außerdem hat das Gerät sowohl einen Input als auch Output, sodass es sich auch gut zwischen Instrument und Verstärker schalten lassen kann, damit man die Reinheit der Stimmung immer im Auge hat.

Obwohl die Anzeige digital ist, ist sie trotzdem sehr genau und leicht zu benutzen. Ich könnte mir kein besseres Stimmgerät vorstellen!

Nachtrag, 4 Monate Besitz:
Als ich heute meine Gitarre über den Kopfplatten-Clip des Geräts gestimmt habe, fiel mir ein zu versuchen, ob man das Gerät nicht auch gleich als Tonabnehmer verwenden könnte. Ich steckte also den Clip an die Kopfplatte und das Klinken-Ende in meinen Verstärker und es kam tatsächlich ein Signal an! Zwar sehr abgeschwächt, da es über die Schwingung der Kopfplatte aufgenommen wurde, aber dennoch. Für meine Band ist das gut zu gebrauchen, denn nun können wir sogar spontan andere nicht elektrische Saiteninstrumente verstärken ohne weitere Kabelage oder Elektronik! Ist natürlich mehr Witz als Ernst, aber trotzdem ein Lob wert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Tut was es soll.
Dominic580, 18.07.2013
Das Metronom/Tuner tut im Prinzip was das Gerät soll: die Tuner-Funktion ermöglicht ein genaues Stimmen des Instruments. Hier hat man die Möglichkeit, entweder einen chromatischen Tuner zu nutzen oder ihn speziell für seine Gitarre, seinen Bass, Ukulele oder seine Violine zu nutzen. eigentlich reicht aber der chromatische Tuner vollkommen aus, aber so hat man noch einige Extra-Features ;)

Das Metronom bietet sehr viele Möglichkeiten. Natürlich kann man einfach einen Klick ohne Akzente durchlaufen lassen, oder verschieden Taktarten einstellen. Auch kann man es in Vierteln, Achteln, Triolen, Triolen mit Pausen, Sechzehntel und auch Sechzehntel mit Pausen zwischendurch laufen lassen. Zwei verschieden "Galopps" hat es auch. Fürs Üben ist das Gerät also nahezu perfekt.
Es besitzt auch einen Kopfhörerausgang, wobei ich es aber schade finde, dass der Klick nur aus einem Hörer kommt. Dies könnt ihr vermeiden, indem ihr es per Klinkenkabel (3.5mm! Kopfhörerausgang!)über den Amp laufen lasst, allerdings ist dann das Üben über Headphones notwendig.
Auch gibt es eine Input- und eine Outputbuchse, lässt sich also auch über Verstärker nutzen. Dies kann ich allerdings nicht empfehlen, da ich auf diese Weise das Gerät für einige Tage unbrauchbar gemacht habe....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Raten anstatt intuitiv bedienen
Nicknäim, 07.05.2021
Der erste Test des Teils war etwas nervig. Anstatt zu verstehen, wie man zwischen den Modi Stimmen und Metronom wechseln kann, war wildes Rumdrücken angesagt. Innerhalb des MetronomModus ging es mir ähnlich und ne bedienerfreundliche Oberfläche ist was anderes.
Alles in allem, aber dank des Preis grad noch in Ordnung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Ein Stimmgerät, ein Stimmgerät...
SirAdrianFish, 08.02.2018
Mein letzter Stimmgerätekauf liegt mehr als 3o Jahre zurück, von daher war ich etwas irritiert über den Preisverfall, und anfänglich durchaus skeptisch, als ich mir für "¤ 8,90", zeitgleich zu meinem Marcus Miller V7 Vintage Alder-5 TS Bass, ein neues Stimmgerät gönnte.

Die Handhabung des Gerätes ist selbstklärend und alle Knöpfe sprechen gut auf den Tastendruck an. Das eigentliche Stimmen funktioniert ebenfalls ohne Beanstandungen - dies sowohl den Klinkeneingang, wie auch über das eingebaute Mikrophon. Letzteres funktionierte sogar beim E-Bass ohne angeschlossenen Verstärker. Ich für mich habe mir allerdings angewöhnt, beim Stimmen von Saiteninstrumenten, Flageolett-Töne zu verwenden.

Beim Thema Stimmen schließt sich auch gleich der erste Kritikpunkt an. Stimmt man einen Bass in der Grundstimmung H/B-E-A-D-G wird dieses auf dem Thomann CTM-700 Stimmgerät als F-B-E-A-D angezeigt. Die Grundstimmung habe ich testweise mit zwei, wenn auch schon in die Jahre gekommenen Stimmgeräte,, sowie einer entsprechenden Smartphone APP überprüft.

Ob man in einem Stimmgerät ein Metronom benötigt, muss jeder für sich selber einscheiden. Die Sounds selber sind freakig, aber dazu spielen würde ich auf Dauer nicht wollen.

Ein zweiter Kritikpunkt betrifft den Bypass. Wird das Stimmgerät dauerhaft zwischen E-Bass und verstärker (Harley Benton HB-40B) geschaltet, entsteht eine Brummschleife. Bei passiver Schaltung der PickUps ist das Brummen noch zu vernachlässigen, bei aktiver Schaltung der PickUps ist an spielen nicht mehr zu denken. Je weiter man das Stimmgerät vom Verstärker entfernt betreibt, umso geringer wird auch das Brummen.

Kleine AAA-Batterien (2x) sind im Lieferumfang enthalten.

Ein günstiger Preis macht leider noch kein gutes Stimmgerät aus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Ein Wunderwerk der Technik
spiel das Ding, 08.03.2021
Mein Produkt macht seit ungefähr sechs Jahren seinen Job. Und zwar sehr gut. Das Gerät hat einige nützliche Zusatzfunktionen, was andere Geräte nicht haben. Nur Kaffee kochen geht nicht :-)
Stimmgenauigkeit ist sehr gut. Und das Hartgummigehäuse hat sich auch noch nicht aufgelöst.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Das 3. Ohr für Musiker
Ingo235, 17.02.2021
Das Stimmgerät wurde schnell geliefert. Es enthält alle wesentlichen Features, die man von einem Stimmgerät erwarten mag und ist sehr zuverlässig. Die Anzeige ist im Vergleich zu anderen Stimmgeräten sehr Detailreich aufgebaut und zeigt das Stimmergebnis wesentlich genauer an, im Vergleich zu anderen Anbietern.
Ich kann das Stimmgerät nur empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Stimmt alles
AliD, 09.06.2019
ich benutze dieses Teil um meine Bässe zu stimmen. Und siehe da: es funktioniert! Die Anzeige ist sehr gut ablesbar, zeigt den gespielten Ton an, und vor allem ob er stimmt. Auch bei 5 Saitern erkennt es problemlos die tiefe Saite, selbst wenn sie noch einen halben oder gar ganzen Ton tiefer gestimmt ist. Chromatisch halt... Seltener nehme ich das Gerät als Taktgeber zum Üben, geht aber auch.
Live habe ich das Stimmgerät am Tuner Out meines Verstärkers angeschlossen, es ist bei allen Lichtverhältnissen benutzbar.
Ich habe mehrere von diesen Geräten im Einsatz: Proberaum, Basskoffer, Bühnenkiste, noch ein Basskoffer... sie sind ja nicht sooo teuer.Und wenn man mal eins verschlampt oder irgendwo liegen lässt, geht man auch nicht gleich pleite dran. Nachkaufen lohnt immer!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Soviele Möglichkeiten
Sven Wittmann, 23.03.2021
Die Einstellungen als Metro sind enorm, davon nutze ich 1/4 und 1/8 Noten. Die Leuchtanzeigen find ich praktisch, da ich es sichtbar stelle und die Backingtracks nicht beeinflusst werden. Ebenso lässt sich die Lautstärke einstellen. Als Stimmgerät schätze ich das große Display, mit einem Blick stimme ich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Top für den Preis
Burny Songwriter, 21.05.2021
Macht alles zuverlässig wie ich es vorgestellt habe!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Thomann CTM-700

€ 9,90
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versand bis voraussichtlich Donnerstag, 29.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-60
Fax: 09546-9223-24
9
(9)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

1
(1)
Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

Kürzlich besucht
POWERbreathe Fitness Plus medium blue

POWERbreathe Fitness Plus mittlerer Widerstand, Stärkung der Atemmuskulatur, Steigerung von Kraft und Ausdauer, Töne werden länger und einfacher gehalten, Vibrationen in den Tönen werden reduziert, incl. Bedienungsanleitung, Mundstück, Nasenclip und Tasche, Farbe: blau. Der POWERbreathe Special hilft beim Warm-Up und…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.