the t.bone TWS Headset 863 MHz

115 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Viel gute Technik für wenig Geld
Campus Koblenz, 26.10.2009
Wer das T.Bone TWS Headset kauft, braucht sich bei dem nächsten Event nicht zu fürchten! Trotz des niedrigen Preises ist eine dauerhafte, absolut rauschfreie und sehr stabile Übertragung gewährleistet. Sogar bei größerer Entfernung spielt das Set einwandfrei mit. Ebenso sind keinerlei Überlagerungen und sonstige Störungen zu hören wenn viele drahtlose Mikros gebraucht werden und einige gleichzeitig senden.

Wir benutzen diese Sets seit einigen Jahren vielfach am Campus. Es hat noch nirgends Probleme gegeben. Wir sind absolut überzeugt von dem Produkt. Zumal die direkte Lademöglichkeit des Bodypacks das einzig Wahre ist! Und das suchen sie bei den meisten Herstellern leider vergebens.....obwohl deren Produkte um ein vielfaches teurer sind!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Sehr gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis
tests4u, 28.11.2010
Als Drummer benutze ich das Mikrofon hauptsächlich für Backgroundvocals. Wichtig war mir die Nierencharakteristik, damit das Mikrofon nicht zuviele Umgebungsgeräusche des Schlagzeugs aufnimmt - das klappt hervorragend. Ich habe auch nie Probleme mit Rückkopplungen etc. Zwar "kollidiert" der Nackenbügel etwas mit meiner Brille, aber man gewöhnt sich daran. Auch ruckartige Bewegungen bringen den Sitz des Nackenbügelmikrofons nicht aus der Ruhe. Die Funkübertragung ist tadellos.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Auch für Schlagzeuger geeignet
Björn6347, 16.09.2015
Selbst bei lauter Musik vermag sich das Headset Mikro ohne Rückkopplung durchzusetzen - bei leiseren Tönen der Mitmusiker ist auch ohne Popschutz kein störendes Atemgeräusch zu hören. Die Bedienbarkeit ist denkbar einfach. Eine Übertragung war sogar durch eine dicke Betonwand störungsfrei möglich. Das Headset ist sehr unauffällig und hält auch bei heftigeren Kopfbewegungen einwandfrei. Natürlich kann man vom Sound keine Sure Qualität erwarten, aber für Hintergrundgesang im härteren Musikbereich ist es bestens geeignet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
perfekt!
abartignormal, 23.03.2014
Da gibt's für den Preis ehrlich nichts zu meckern. Ich kann damit das Line-Out Signal meiner Keytar genau so klanglich sauber an die Anlage (über weite Strecken!) übertragen, wie meine Stimme durch das beigefügte Nackenbügelmikrofon.
Klar geht's immer noch besser, markenbewusster und teurer, aber wer will das?

Danke, liebe Tho-Frauen und Männer!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Erstklassiges und zuverlässiges Funkmikro
KlausK, 21.10.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 HT 863 MHz
Seit nunmehr vier Saisons verwenden wir 4 Funksets der Serie TWS16 im harten Livebetrieb bei ca. 10 Events jährlich. Dabei hat uns die Qualität der Geräte vollends überzeugt, egal ob in engen Kneipen, großen Sälen oder auch im Freien im Biergarten - die Funks haben uns noch nie im Stich gelassen. Mit den 16 einstellbaren Frequenzen gabs noch nie Probleme.

Keine Aussetzer, nicht mal, wenn der Gitarrist mit der Polonaise rund ums Gasthaus marschierte!!! Wahnsinn! Die Batterien (2xAA je Sender) halten ca. 10 - 12 Stunden und wenn ihre Energie zu Neige geht, so zeigt eine rote LED dies am Sender zuverlässig rechtzeitig an.

Die Verarbeitung ist angemessen, selbst wenn mal ein Sender oder Mikro runterfällt, ist es stoßempfindlich genug, das zu tun, für was es gemacht wurde: Saubere Sprach- und Signalübertragung ohne Kompromisse.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Noch mehr Leistung für diesen Preis wäre unverschämt
Christoph aus P., 12.10.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Für diesen Preis ein vollwertiges modulares Schnurlossystem zu kriegen ist schon eine positive Bewertung wert.

Im Preis-Leistungsverhältnis kaum zu toppen. Ein vollwertiges Full diversity Funksystem (ich vermeide bewusst Mikrofon) mit guter Tonqualität und mit Leistungsreserven für unter 100,00 Euro ist schon eine positive Bewertung wert. Alle Features die man unbedingt benötigt sind vorhanden. Kanalwahl (zwar manuell) in 16 Kanaälen des jeweiligen Bandes, Mic/Line Schalter am Funksender, Gain Einstellung an der Basissation, Ladekabel für optionale Akkus, 19" Racktauglich mit zweiter TWS, Empfangsanzeige, Klinke und XLR-Ausgang, ich wüsste nicht, was mir noch fehlt.

Auf digitale Kanalanzeige und diversity Emfangsanzeige kann ich verzichten, solange die Reserven für Standardumgebungen ausreichend sind. Ich bin jedenfalls bis jetzt an noch keine Grenze gestoßen. Meine erste TWS habe ich seit über einem Jahr in mehr oder weniger wechselnden Bedingungen im Einsatz. deshalb habe ich mir eine zweite zugelegt. Ich denke das spricht für sich.

Bei den features gabs bei mir nur Abzüge, weil es sicherlich höherwertige Funksysteme gibt. Die Antennen könnten über BNC abnehmbar sein. Müssen es aber (auch bei meinem Rackeinbau) nicht unbedingt sein.
Tolles Einsteigergerät mit allem Notwendigen an Bord.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Ein großartiges Angebot trotz geringem Preis
Andreas898, 13.11.2009
Dieses Headset, besticht durch sein großartiges Preis/Leistungsverhältnis. Die Verarbeitung ist gut. Die relativ große Mikrofonkapsel, stört bei der Benutzung in keinster Weise. Die Klangqualität ist sehr natürlich. Mann erhält einen warmen, satten Klang. Die ideale Veinbarung zwischen Mikrofon und Line-In wertet das ganze System nochmals auf.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Geht so...
TRACK24, 08.12.2011
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Reichweite ca. 30-50 m im Freien ohne Hindernisse dazwischen. Viel Zubehör (Kabel, Rackwinkel). Leicht mit 2. TWS in ein Rack einbaubar. Gute Verarbeitung, wenn auch Plastikgehäuse.

Höhen fehlen eindeutig (Durchsichtigkeit/Brillanz) und daher wohl eher nur für Sprache geeignet. Aber: so gut wie kein Rauschen hörbar, wenn sie richtig eingestellt ist (Verstärkung am Sender). Keine deutsche Bedienungsanleitung, aber auch die Englische ist sehr rudimentär.

Sie ist keine Profi-Funkstrecke, aber wer die obigen Einschränkungen akzeptieren kann, hat für wenig Geld viel erhalten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Ich werde mich kurz halten...
Marcel P., 24.09.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Kurz Version:
Bin wirklich sehr zufrieden mit dem TWS Funksystem, die Übertragung klappt wunderbar und dadurch das der Empfänger direkt in mein Effektgerät (samt Verzerrer), daher merke ich kaum einen Unterschied zwischen der Funkübertragung und dem Kabel, unverzerrt klingt die Funkübertragung jedoch nicht ganz so schön. Die Zusatzfunktion, das Bodypack am Empfänger per mitgelieferten Kabel zu laden (wenn man Akku's im Bodypack eingesetzt hat), mag zwar auf den ersten Blick recht sinnvoll klingen, nur im nachhinein finde ich die Funktion eher sinnlos, da ichg die Akku's lieber mit dem dazugehörigem ladegerät lade, anstatt die Funkanlage laufen zu lassen, damit die Akku's aufgeladen werden.

Alles in Allem bin ich aber sehr zufrieden mit dem Funksystem, da es für meine Zwecke vollkommen ausreicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Vorsicht, neue Frequenzen ab 2012
Andreas W. aus Kaarst, 02.07.2011
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Die alten UHF-Mikrofonfrequenzen werden ab April 2012, wenn das analoge Satellitenfernsehen abgeschaltet wird, auch gleich neu vergeben. Die Frequenz, mit der diese Funke arbeitet, darf dann noch bis Dezember 2015 verwendet werden, wobei man ggf. mit Ausfällen rechnen muss. Man findet aber (Stand Juni 2011) die neuen Geräte bisher nur sehr selten am Markt (beispielsweise fängt Sennheiser gerade mit der Umrüstung der Funkstrecken an).

Ansonsten: Die Anlage macht ihren Job bisher störungsfrei. Gegen Rauschen darf man jedoch nicht empfindlich sein, das hört man schon deutlich (getestet auch mit sehr guten Mikros). Man hört zu Beginn und Ende eines gesprochenen Satzes im Hintergrund das Hoch- und Runterfahren des Noise-Cancelling-Schaltkreises.
Für Live-Präsentationen ist das okay, und angesichts des Preises kann man nicht wirklich meckern, denn für hochwertige Aufnahmen muss man deutlich mehr Geld anlegen und sich gleich bei Sennheiser, Beyerdynamic & Co. umschauen.

Die Bedienungsanleitung ist viel zu knapp, so dass man mit den Empfindlichkeitseinstellungen erstmal "rumprobieren" muss, bis die Level vernünftig zum sonstigen Equipment passen. Das Batteriefach des Taschensenders lässt sich nur schwer öffnen, bei Verwendung von (meistens etwas dickeren) Mignon-Akkus nur noch mit Gewalt.

Mit der Zuverlässigkeit der Übertragung hatte ich bisher in geschlossenen Räumen keine Probleme, wobei mein Aktionsradius maximal 20 m betragen hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Klein, fein und einfach genial!
Marcel2110, 03.12.2011
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich möchte zu allererst erstmal sagen, dass dies mein erstes Funkset ist, ich also keinen Referenzwert habe. Aber nichts desto trotz bin ich voll und ganz mit dem Teil zufrieden! Man hat insgesamt 16 Kanäle auf der Frequenz, wodurch man in der Band, auch mit mehreren Geräten, keinerlei Probleme kriegt. Ich selbst spiele über das System Gitarre, während auch unserr Bassist kabellos ist :)
Und weder bei den extremen Höhen der Gitarre (bei Soli, etc.) noch den extremen Tiefen des Basses (ein 5-Saiter) gibt es Probleme.

Die Verarbeitung ist voll und ganz in Ordnung. (Auch wenn man manchmal wirklich das Gefühl hat, dass man die Batteriefachabdeckung abbricht^^)

Was die Reichweite angeht war ich total baff! Hab das System in mein Boss ME-25 Effektpedal gestöpselt und das Pedal an den Verstärker. Dann hab ich diesen voll aufgedreht. Der ganze Aufbau stand im Dachgeschoss des Hauses. Und selbst 2 Stockwerke tiefer (und noch tiefer im Keller) konnte man alles noch hören. Also für eine Normale Bühne reicht die Reichweite voll und ganz aus.

Wo wir jetzt auch schon bei der Bühnentauglichkeit wären. Also ich habe das Ding, genau wie unser Bassist bei den Proben verwendet und erst kürzlich auch auf einem Konzert. Es gibt keinerlei Probleme, die Batterien halten ewig (es sei denn, man vergisst bei längeren Spielpausen den Sender auszuschalten)

Einziges Manko, was mit bisher aufgefallen ist:
Das Netzteil! Es gibt, sobald man es eingesteckt hat, ein penetrantes, nervendes Piepen von sich.
Aber aufgrund der Tonhöhe und der allgemeinen Lautstärke, zum Beispiel auf der Bühne, fällt das weder beim Spielen, noch in Pausen auf.

FAZIT: Top Teil für einen super Preis! Sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Kein großer Schnickschnack, wie LED Anzeigen,etc. Für Leute die einfach Spielen wollen, ohne über irgendwelche Kabel zu stoppel nur zu empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Problemlos!
Fabian270, 09.03.2012
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich habe mir für Live-Auftritte endlich für eine Funkanlage entschieden. Ich bin vorher was Funk anging recht kritisch gewesen, aber der Kabelsalat auf der Bühne hat mich am Ende doch zu einem "Test" einer Funkanlage geführt. Ich habe erstmal nach einer preiswerten Variante gesucht und bin so auf den T-Bone gekommen.

Die Anlage ist schnell auf- und abgebaut, nicht sonderlich sperrig und hat eine sehr praktisches Bodypack, dass selbst in meine enge Lederhose passt:-) Den ersten test habe ich im Proberaum gemacht --> Urteil: Kein hörbarer Unterschied zum Kabel. Nicht bei dem Sound, den man in einem üblichen Bunker hat. Die Bewegungsfreiheit war extrem ungewohnt, aber einfach klasse. Dann kam der Härtetest: Die Bühne! Unser Gitarrist hatte auch eine Funkstation (anderes Fabrikat) dabei und wir haben uns gegenseitig beim Soundcheck gestört:

KEIN PROBLEM, denn der T-Bone hat 16 Frequenzen. Selbst, wenn die ganze Band Funk hat, kann man problemlos switchen. Der Schalter für die Frequenz ist auch so gestaltet, dass man nicht versehentlich umschalten kann. Weder beim Sound, noch beim Gerät selber, habe ich Mängel feststellen können. Demnach 5 Daumen hoch! Bei dem Preis macht man nichts falsch.

Falls man in ein Studio geht, sollte man allerdings vielleicht doch mit Kabel einspielen. Könnte mir dann doch vorstellen, dass man im Detailbereich unterschiede feststellen könnte, aber ganz ehrlich: Live und im Proberaum kann mir keiner erzählen, dass er hörbare Unterschiede zum Kabel wahrnimmt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Preis-/Leistungshammer!!!
Thorsten aus K., 11.03.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich habe das Teil gerade ausgiebig mit meiner Music-Man Petrucci Gitarre und Verstärker getestet. Zwischendurch zwischen Kabel (Sommer Cable!) und Sender gewechselt um Klangunterschiede rauszuhören.

Jetzt mal Klartext für alle: Es bestehen Klangunterschiede (lt. mir, unserem Bassisten sowie zweitem Gitarristen bestätigt), jedoch sind diese "marginal" im Vergleich zu dem Komfort des Senders. Vor allem im verzerrten Bereich merkt man, dass etwas der "Bums" fehlt (Bässe sowie Obertöne werden leicht abgeschwächt wiedergegeben).

Zur Beruhigung: man hört das wirklich erst beim öfteren direkten Vergleich in leiser Umgebung. Für Profis im Studio ist weiterhin ein Kabel zu empfehlen.

Ansonsten ist das echt amtliche Teil alltagstauglich und dem leichten Soundverlust kann man mit Verstärkereinstellungen entgegenwirken. Alles in Allem waren wir alle überaus überrascht, welch gute Leistung aus dem günstigen Teil kommt!

Ihr macht in jedem Falle nichts falsch und bzgl. der leichten Klangdifferenzen sollte sich jeder selbst ein Bild machen. Ich werde bei dem Teil bleiben und kann ab sofort während der Probe auch auf dem Klo weiterspielen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Einstigesmodell zum fairen Preis!
MaO, 18.10.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Wer einen Sender ausprobieren möchte um zu sehen wie er damit klar kommt und nicht auf grossen Festivalbühnen steht, der findet hier genau das Richtig! Klar, ein professioneller Sender ist das nicht! Er hat nicht so viele Senderplätze, er hat nicht so viele PreSets, die Frequenzen sind eingeschränkter, aber: dafür kostet er ja auch nur einen Bruchteil von einem professionellem System.

Ich habe das System auf Konzerten gespielt in Hallen/Clubs bis ca 400 Leuten. Keine Probleme! Vorher habe ich den Mischer gefragt welche Frequenzen belegt sind (ein weiteres feature das fehlt: professionelle checken sowas selbsständig!) und habe dann daraufhin meine Freuquenz vergeben, dauerte ca. 1 Minute! Fertig. Gestört wurde das Signal nie! Wenn die Batterie alle ist wird das durch eine Lampe angezeigt! Mehr braucht man eigentlich nicht!

Fazit: Für einen so niedrigen Preis muss man eben wissen das man auf einige features verzichtet. Die Verarbeitung ist gut, und das System an sich ist leicht zu bedienen. Zum Einstieg ist das System zu empfehlen. Geht es auf grössere Bühnen oder alle Muskier in der Band haben ein ähnliches Gerät würde ich auf ein anderes System umsteigen. Das Preis/Leistungsverhältnis ist sehr gut...Technische Probleme hatte ich nie!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Brauchbares Set
Erich3096, 01.10.2015
Nicht gerade für Gesang, aber hervorragende Leistung bei Moderation.
Reichweite im Freien bei freier Sicht 80-100 m ohne Sörungen Möglich.
Gutes Preis Leistungsverhältnis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Problemlose Drahtlos-Anlage für kleines Geld
Markus805, 17.12.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich habe die T.Bone TSW für den Einsatz vor allem bei Seminaren gekauft, um den Vortragenden Bewegungsfreiheit zu verschaffen. Für solche Zwecke ist die Anlage hervorragend, wobei die Anforderungen hinsichtlich möglicher Störfaktoren (Wände oder andere den Empfang trübende Faktoren) nicht sehr hoch sind.

Gut gefallen hat mir die Soundqualität, die ich nicht in solcher Klarheit und guten Dynamik erwartet hatte.

Die Bedienung der Anlage ist sehr einfach, da kann man nicht viel falsch machen - und ist trotzdem mit Diversity-Empfang, Squelch-Regler und Gain-Regler am Sender bestens gerüstet. Die Möglichkeit, den Übertragungskanal zu wechseln macht die Anlage auch für den Einsatz in komplexeren Setups (mit mehreren Wireless-Systemen) tauglich.

Die Verarbeitung finde ich rundum gut, als einzige Einschränkung würde ich hier den Deckel des Batteriefachs erwähnen (Sender und Deckel sind aus Plastik, man weiß nie, wie fest man zum Öffnen drücken muß bzw. drücken darf ohne daß was abbricht...). Clever ist dann aber wieder, daß der Deckel untrennbar am Sender befestigt ist (wieviele Batteriefachdeckel liegen vereinsamt auf irgendwelchen Bühnen rum, weil sie von ihrem "Herrchen" getrennt wurden...)

Toll ist an der Anlage auch die Ausstattung: neben dem Lavalier-Mikro gibts gleich noch ein Gitarren-Adapterkabel dazu, und Montagewinkel für ein Rack liegen ebenfalls bei. Das war früher auch anders, da mußte man sowas extra kaufen. Prima!

Last but not least: die Verwendung standardisierter Anschlüsse für die Mikros am Sender (bei mir die AKG-Version) erlaubt den problemlosen Austausch bzw. das "upgrade" des Mikros. Was ich auch nach einigen Experimenten genutzt habe: das beigefügte Lavaliermikro ist klanglich zwar in Ordnung, aber die Befestigungsklemme ist so angebracht, daß das Mikro nur dann in Richtung Mund zeigt, wenn man es an einem Hemdkragen günstig befestigen kann. Befestigt man es an einem Pullikragen oder anderem, ist daher keine ideale Ausrichtung möglich. Das ist aber auch der einzige Wermutstropfen den ich an dem günstigen Set gefunden habe. Und da Thomann mit dem Earmic 500 ja eine günstige Alternative parat hat, war das auch kein Problem.

Insgesamt ein gutes Angebot - im E-Gitarren- oder Gesangs-Betrieb wird man sicher Unterschiede zu deutlich teureren Systemen hören, aber für Sprache, Redner oder weniger ambitionierte Nutzer ist das Set eine super Wahl.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Zufriedenheit auf ganzer Linie!!
Philipp035, 05.12.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Nachdem ich auf einem Konzert die Funkstrecke eines Freundes benutzt habe, war ich von der Freiheit beim Spielen ohne Kabel gepackt worden und hab nach günstigen Alternativen zu der benutzten Anlage gesucht (war eine Samson Funkstrecke). Sie sollte eine hohe Kanalanzahl haben, geringes Rauschen, einstellbar und vorallem günstig sein! Normalerweise lassen sich gut und günstig schlecht kombinieren. Aber dieses Gerät hat mich vollkommen überzeugt!

Die Entjungferung hat es bei einem Minimalauftritt mit 2 Gitarren erlebt, eine mit, die andere ohne Kabel. Es gab KEINEN Unterschied! Kanalwahl geht ohne Probleme von statten, Störungen geb es keine, Ausgangspegel ließ sich sehr gut einstellen, keine Übersteuerung oder Verzerrungen, kein Unterschied zum Kabel. Das Grundrauschen der Anlage ist sehr minimal und auch nur zu hören, wenn man einen Ton spielt. Sonst arbeitet die eingebaute Rauschunterdrückung. Die LED Anzeigen sind sehr praktisch um bereits genutzte Frequenzen zu erkennen.

Die Reiwchweite dieses Gerätes ist ebenso Phänomenal! Empfänger stand im zweiten Stock einer Schule, der Sender mit Gitarre neben der Schule (Erdgeschoss) in einer Kneipe und man konnte (laut Berichten anderer Gitarristen) den Sound fehlerfrei hören! Was will man mehr?

Die Verarbeitung der beiden Geräte ist makellos. Einzig das Gehäuse des Sender hätte an den Kanten mit Metall verkleidet sein können, um ihm mehr Wiederstandsfähigkeit zu verleihen!

Mit dieser Anlage bin ich mehr als zufrieden! Danke, für solch ein klasse Angebot!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Viel Bewegungsfreiheit
Manfred936, 12.11.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich setze als Bassist während der Auftritte und auch Bandproben den "THE T-BONE TWS" seit 2 Jahren regelmässig 4 mal pro Woche ein und bin hier so begeistert, dass ich ihn nun ein zweites mal für meine Bass-Schülerin bei Thomann erwerben konnte - die ebenfalls sehr zufrieden ist.

Um eines vorweg zu nehmen: Der Klang ist anders. Ein Kabel hört sich definitiv etwas besser an, wobei ich hier differenzieren muss: Genaugenommen handelt es sich zunächst einmal um eine Veränderung und nicht Verbesserung / Verschlechterung. Im Einsatz an einer eGitarre fand ich die hörbare Veränderung allerdings (meine persönliche Meinung) als zu intensiv. Mein Bruder, der ein super Gitarrespieler ist, war schluss endlich von meiner Begeisterung nicht anzustecken, was ich persönlich auch nachvollziehen kann. Irgendwie scheint die Änderung des Klanges bei hohen/hellen Seiten massiver wahrnehmbar zu sein, aber beim Bassspiel - und hier durch die ganze Saitenlage - sind die Ergebnisse absolut akzeptabel. Wenn man nun nicht gerade im Studio ein Basssolo spielt, ist der Mehrgewinn immens. Die Bewegungsfreiheit (und der eigentliche Bewegungsradius ist kaum größer geworden) verschafft einem ein ganz neues Bühnen-Erleben. Es macht viel Spass sich frei und selbstsicher zu präsentieren und das spürt im Endeffekt auch das Publikum. Der Bodypack hat rund 50 Stürze vom Gürtel gut überwunden (nicht dass er schlecht gebaut wäre, aber so ist das Bühnenleben halt nun mal....) und funktioniert immer noch einwandfrei. 16 einstellbare Frequenzen erlauben es Überlagerungen zu umgehen - gebraucht habe ich sie noch nicht.

Ich bin froh eine Variante mit AA Batterien zu haben - die sind günstig und langlebig und vorallem immer parat. Aber - und das ist mir persönlich sehr wichtig - die Batterien halten ewig. Mir ist noch nie der "Saft ausgegangen". In der Regel vergesse ich alle paar Monate mal den Bodypack abzuschalten und dann ist er wirklich leer, aber bei 4 x 2 Stunden Live-Einsatz die Woche hält der eine gefühlte Ewigkeit (ich weiss nicht was die ofiziellen Angaben sind, aber für 48 Stunden Betrieb schafft er auf jeden Fall - vielleicht sogar sehr viel mehr..)

Die Verarbeitung an sich ist okay und es gib nichts zu monieren. Das Design ist schlicht und nicht so "fancy", wie die neueren Modelle, dafür bekommt man aber, was man erwartet. Der Receiver hat einen balanced XLR und einen unbalanced Klinke ausgang und zeigt mit Hilfe einer LED-Leister sehr exakt an, wie stark er ein Signal empfängt. Man sollte lediglich darauf achten, dass der Receiver auf ebenem Untergrund steht (mein leicht geneigter Amp hat eine Anti-Rutsch Matte gebraucht, um sich mit dem Receiver anzufreunden)

Fazit: Für den Bassisten uneingeschränkt empfehlenswert, da - und da muss jedem klar sein, dass wir uns hier im 100 Euro Segment und nicht bei der 800 Euro Sennheister G2 Variante bewegen - man sich ein robustes, bühnentaugliches Gerät zulegt, an dem man viel Freude haben wird.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
T.Bone
Gaggi, 12.01.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Hat mich nicht überzeugt. Habe es zu Hause mit einen Bass Cube benützt,dafür war es ausreichend. Doch als ich (und ein befreundeter Bassist) es ausprobierten,waren wir entäuscht. Es hat ein 1/3 der Leistung der Pick up`s gefressen und noch Nebengeräusche produziert. Ok, was will man für den Preis erwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Unbeschreiblich gutes Preis-Leistungsverhältnis
FCG-Band, 01.04.2015
Also für den Preis ein solch gutes Headset zu finden (Wir haben das Bundle [Mit Empfänger] gekauft) ist echt nicht üblich. Was wir als sehr gut empfanden war die Klangqualität (kein Atemgeräusch, keine Störfrequenzen, kein Knacken oder Rauschen) und der sehr geringe Stromverbrauch (der Batterie des Senders). Was auch noch ein sehr großer Vorteil ist, ist es das man dieses Set (den Sender) auch an ein Instrument (beiligendes Kabel) anschließen kann.

Also alles in einem ist dieses Mikrofon echt der Hammer und nur empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Preislich attraktiver Einstieg in ie Welt der drahtlosen Headsets!
Fuge1, 03.11.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Wir haben uns 6 TWS 16 PT letztes Jahr für die Aufführung eines Kindermusicals angeschafft. Für einen Bundlepreis für 129EUR kann man da was falsch machen? Wir haben alles richtig gemacht. Für insgesamt 8 Aufführungen pro Jahr ist das Preisleistungsverhältnis top.

Die Telefonberatung bei Thomann war sehr ehrlich! Die Mitarbeiter wiesen auf die Begrenztheit der einstellbaren Sendefrequenzen hin. Würde ein Auftritt open-air erfolgen ist man sicherlich nicht so flexibel wie Produkte aus dem Hause Sennheiser, die preislich in einer ganz anderen Liga spielen und klingen.
Sinnvoll empfand ich beim Livemix die LEDanzeige. So konnte ich gut ablesen welcher Solist schon online ist oder wo evtl Störungen sind.

Bei allen Aufführungen haben wir neue Batterien für die Taschensender genutzt. Alles hat reibungslos funktioniert. Für Aufführungen auf ehrenamtlicher Ebene mit schmalen Geldbeutel sind die TWS 16 PT ein guter Einstieg in die Welt der drahtlosen Funkheadsets.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Naja,für ein Mikrofon reichts allemal
Karsten966, 04.05.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich habe mir dieses Teil vor knapp 2 Jahren zugelegt und bin recht entäuscht davon. Das man für rund 100 Euro keine Eierlegende Wollmilchsau bekommen kann ist mir ebenfalls klar,nur ich hatte vom Klangbild wesentlich mehr erwartet. Ich spiele einen Thunderbird Bass und haue auch gerne mal etwas fester in die Saiten um sounds ala Motörhead zu erreichen nutze ich dazu noch einige Treterchen wie einen Micoamp und einen Compressor von MXR.

Wenn ich nun die Funkanlage ins spiel bringe könnte ich schwören,daß es einen enormen Höhenabfall bewirkt und die untertöne anfangen in verschiedensten Frequenzen zu schwummern.Im Kabelbetrieb habe ich dieses merkwürdige Ereignis nicht. Deswegen liegt Das T.Bone TWS16 863 auch schon seit 2 Jahren und nur für einen Gig benutzt in der Originalverpackung. Schlußfazit: Es ist allemal für eine Losbude auf der kirmes zu gebrauchen. Kauft Euch lieber ein Hochwertigeres Teil!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Wem der Klang nicht soo wichtig ist...
Frahh, 28.11.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
So erstmal mein Anwedungsgebiet. Ich spiele in einer Hardcore Band Bass und da man Live den Bass sowieso so gut wie nie alleine hört ist diese Gerät für den Preis wohl unschlagbar. Es nimmt keine (hörbaren) Höhen und die Reichweite ist mehr als ausreichend.

Man muss allerdings damit Leben das dass Teil ziemlich rauscht, was allerdings nicht schlimm ist wenn man Live spielt. Mit Gitarre rauscht es etwas weniger als mit meinem Bass (warum auch immer). Zur Verarbeitung hab ich nur einen riesenmangel. Ich versteh nicht warum man das Kabel von der Gitarre (Bass) zum Sender so verschwindend Dünn machen kann.

Egal alles in allem mehr als nur brauchbar. Zum Proben und auf der Bühne wo der Sound nicht allzuwichtig ist Perfekt, vor allem für den Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Endlich kabellos !!
SteHi, 01.11.2009
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Wer es einmal ohne Kabel auf der Bühne erlebt hat möchte es nie mehr missen !!

Egal ob einer großen Bühne rumtoben oder beim Kneipengig nirgends mehr "hängenbleiben". Da sind die knapp 100 Euro sehr gut investiert. Bestellung und Lieferung erfolgen prompt und problemlos. Der Sender und Empfänger nebst Zubehör ist gut einer kleinen Schachtel untergebracht.

Ausgepackt und losgelegt. Als Bassist mit 5-Saiter hatte ich so meine Bedenken wegen Sound-Klarheit per Funk. Ein Unterschied zum Kabel ist schon zu hören, jedoch meine ich nicht unbedingt negativ - der Sound kommt finde ich etwas komprimierter. Das einzige was mir nicht gefällt ist die Tatsache, dass am Transmitter ein 3 pol. Mini XLR-Anschluss ist. Es ist zwar im Lieferumfang ein passendes Kabel für 6,3 Klinke dabei, allerdings kostet ein entsprechendes Ersatz-Kabel fast 15 Euro. Schön wäre hier auch eine "normaler" Klinke-Buchse am Transmitter.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Verarbeitung
Super Kiste
Fitnessfreak, 23.05.2010
· Übernommen von the t.bone TWS 16 PT 863 MHz
Ich benutze das T.Bone TWS16PT seit nun ca. 3 Jahren als Fitnesstrainerin und konnte seit dem nichts negatives an diesem Gerät feststellen. Das Set ist sehr sehr sehr zuverlässig und musste trotz rauem Umgang von einigen anderen Trainern und Betriebszeiten von 5 und mehr Stunden täglich nie zur Reparatur gebracht werden.

Zwei kleine Mankos gibt es jedoch: Der Ein- und Ausschalt-Knopf am BatteriePack ist sehr klein und nur mit dem Fingernagel zu bedienen. Darüber kann man aber hinwegsehn. Des Weiteren kommt es -zu mindest bei mir- zu kleineren Rückkopplungen, wenn der Saft des Senders zur Neige geht. Dies ist aber erst nach 30 - 40 Stunden (je nach dem, wie viel der Benutzer quasselt ;) ) der Fall. Im Vergleich zu anderen Produkten, die ich aus anderen Vereinen kenne, ist das sehr lang.

Alles in allem kann ich das The T.Bone TWS16Pt mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Das Preis - Leistungsverhältnis ist super, wie man das von Thomann gewohnt ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the t.bone TWS Headset 863 MHz

€ 138
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Funkmikrofone
Funkmikrofone
Unser großer Online-Rat­geber öffnet Ihnen die Welt der drahtlosen Mikrofone. Alles, was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
Kürzlich besucht
TC Electronic Plethora X5

TC Electronic Plethora X5; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Flexibles und einfach zu bedienendes TonePrint Pedal-Board; 127 anpassbare Speicher-Presets, bestehend aus bis zu 5 Toneprint-Pedalen; 75 Toneprint FX-Speicher-Presets pro Pedal, einschließlich Hall Of Fame 2 Reverb, Flashback 2 Delay, Sub...

Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX100

Fender Mustang GTX100; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 100 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

Kürzlich besucht
Vicoustic Super Bass Extreme Ult Oak

Vicoustic Super Bass Extreme Ultra Brown Oak; 2er Set Bass Trap aus Akustikschaum und Holz; für die Eckmontage konzipierte Bassfalle;, optimaler Wirkungsbereich: 60-125 Hz; maximale Effektivität: 75 -100 Hz; Kombination aus Membran (wandelt Druckschwankungen in Luftbewegung), hochdichtem Akustikschaum und mikroperforierter...

Kürzlich besucht
Simmons SD1200 E-Drum Set

Simmons SD1200 E-Drum Set, 764 Preset Sounds, 128 User Sounds, 50 Preset Kits, 25 User Kits, 4 Demo Songs, 25 User Songs, farbiges LCD zur einfacheren Bedienung, 5x Lautstärke Fader, Metronome, Reverb, Chorus, Delay Effekte, 2-Band EQ pro Kit, 2x...

Kürzlich besucht
Dunlop Jacquard Strap - Black Thistle

Dunlop Jacquard Strap-Black Thistle; Gitarren/Bassgurt; Jacquard-Stoff; Black Thistle Muster; 5 cm Breite; Länge einstellbar 84 - 152 cm (33 1/16" - 59 13/16"); Echtleder Enden (schwarz)

Kürzlich besucht
Varytec Giga Bar HEX 3

Varytec Giga Bar HEX 3; LED Bar mit 6in1 LEDs; RGBAW + UV LEDs; einfache Steuerung über mitgelieferte IR Fernbedienung oder das integrierte Display; Metallbügel für stehende und hängende Montage; Technische Daten: Lichtquelle: 3 x 12 Watt RGBAW + UV...

Kürzlich besucht
Toontrack SDX The Rooms of Hansa

Toontrack SDX The Rooms of Hansa (ESD); Erweiterungspack für Toontrack Superior Drummer 3 (Art. 419735); produziert und aufgenommen von Michael Ilbert in den Hansa Tonstudios Berlin; 4 verschiedene Aufnahmeräume: Meistersaal, Live Room, Marble Room, Vocal-Booth sowie der berühmte Raumklang des...

Kürzlich besucht
Waves OVox Vocal ReSynthesis

Waves OVox Vocal ReSynthesis (ESD); Vokaleffekt-Plugin; stimmengesteuerter Synthesizer und Vocaleffektprozessor, basierend auf Waves Organic ReSynthesis®-Technologie; ermöglicht innovative Tonhöhen-, Harmonisierungs- und Arpeggierungseffekte bis hin zu klassischen Vocoder- und Talkbox-Effekten; Note Mapper zum automatischen Abspielen von Akkorden, Harmonien oder Skalen aus Gesangsspuren;...

(1)
Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Simmons SD600 E-Drum Set

Simmons SD600 E-Drum Set, 336 Sounds, 35 Preset Kits, 10 User Kit, 3 Preset Songs, 10 User Songs, Metronom, Reverb, Chorus, Delay und Flanger Effekte, 2x 6,3mm Mono Klinken Input für 4. Tom und 2. Crash Pad, 2x 6,3mm Mono-Klinken...

(1)
Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX50

Fender Mustang GTX50; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 50 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.