Roland FA-08

Music Workstation und Audio-/MIDI-Interface

  • integriertes Audio-/MIDI-Interface mit 16 Bit / 44,1 kHz
  • 88 Tasten "Ivory Feel-G" Klaviatur mit Hammermechanik
  • Guitar/Mic- und Line-Eingänge für Sampling und Livebearbeitung mit Effekten
  • großes Farb-Display
  • über 2000 Sounds des Integra 7 inkl. SuperNatural und PCM
  • 2 virtuelle Expansion-Slots zur Sounderweiterung über die AXIAL Platform von Roland
  • Samplingsektion basierend auf Roland SP-404SX mit 16 Pads und je 4 Bänken
  • Aufnahme und Wiedergabe der Samples auf bzw. von SDHC Karte
  • interner 16 Spur-Sequenzer inkl. Nonstop Loop Recording und Mehrspur MIDI-/Audio Export zur Weiterverarbeitung mit DAWs
  • 16 unabhängige Multi-Effekt-Prozessoren plus Master EQ und Compressor
  • 6 frei zuweisbare Regler für interne Sounds und DAW Steuerung
  • per Knopfdruck umschaltbar zur DAW Steuerung
  • D-Beam Controller
  • Rhythmus-Patterns
  • Arpeggiator und Chord Memory-Funkion
  • kompatibel mit Apple iPad (benötigt optionales Camera Connection Kit)
  • MIDI Ein-/Ausgang
  • 1 Pedal-Anschluss 6,3 mm Klinke
  • 2 Controller-Anschlüsse 6,3 mm Klinke
  • 1 Klinkeneingang für Externe Klangquellen 3,5 mm Klinke
  • 1 Guitar-/Mic-Eingang umschaltbar mit Levelregler 6,3 mm Klinke
  • 1 Kopfhöreranschluss 6,3 mm Klinke
  • 1 Subwooferausgang 6,3 mm Klinke
  • Main-Ausgang: 2 x 6,3 mm Klinke
  • USB Anschluss für Computer-/iPad Betrieb
  • USB Anschluss für Updates per USB Stick
  • Abmessungen (B x T x H): 1415 x 340 x 142 mm
  • Gewicht: 16,5 kg
  • inkl. Quick Start Guide, Sicherheitshinweise, SD Card, SD Card Protector, Netzteil und Stromkabel

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Ja
Modulation Wheel Ja
Tonerzeugung Modeling, Samplebasiert, Virtuell Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium SD Card
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Sampler Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Pedal Anschlüsse 3
Optionale Expansion-Boards virtuell intern
Display Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Roland FA-08
46% kauften genau dieses Produkt
Roland FA-08
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 1.339 In den Warenkorb
Yamaha MODX8
13% kauften Yamaha MODX8 € 1.522
Yamaha MODX7
11% kauften Yamaha MODX7 € 1.349
Yamaha MODX6
10% kauften Yamaha MODX6 € 1.111
Roland FA-06
7% kauften Roland FA-06 € 950
Unsere beliebtesten Workstations
20 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
14 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Gerät !
Nils aus U., 26.03.2016
Ich besitze den FA-08 nun seit gut 1,5 Jahren und setze ihn hauptsächlich zu Hause zum Klavierspielen, als Sequencer zum Üben und Komponieren, aber auch auf der Bühne auf Jam-Sessions und bei Jazz-Gigs ein.

Bin nach wie vor zufrieden und würde das Gerät wieder kaufen !

Hier die Vor- und Nachteile:

Sound:

+ Super Akkustik Piano + Kontrabass Sound
+ Guter Sound bei Drumset, EBass, SynthBass, EPiano, Strings, Synth/Lead, Pads, Akkordeon und Gitarren
+ Tolle Sound Vielfalt und Möglichkeit zur Anpassung
+ Sehr flexible Layer- und Splitmöglichkeiten
+ Sound insgesamt super abgestimmt und klingt auf der Hifi Anlage sehr professionell
- Abstriche im Live-Sound; hier fehlt z.B. dem EPiano eine gewisse Brillianz
- Schwacher Orgel- und Leslie Sound, mit Ventilator Leslie Simulation gehts halbwegs, aber weit weg von Hammond SK1 (IMHO am besten) oder Nord (noch sehr gut)
- Schlechte Bläser Sounds
- Filter+Resonance Regler bei Synth Sounds können die Lautsprecher killen, hier reagieren bestimmte tiefe und hohe Frequenzen viel zu extrem
- Schlechte Polyphonie: z.B. EPiano + Pad sorgt bereits für fehlende Töne wenn man einige Töne klingen lässt und neue dazu spielt, noch mehr Probleme bei ganzem Sequencer mit Drumset und allem drum und dran

Tastatur:

+ Tolles Spielgefühl, eignet sich für ein sehr dynamisches Klavierspiel
+ Wirkt stabil, Kein Plastik-Geknatter wie bei einigen Konkurrenzprodukten
- Träge: schnelles Repetitieren einer Taste nur bedingt möglich
- Tastendruck klopft etwas laut
- Ganz leichte Verzögerung des Tons (minimal, stört mich nicht wirklich)

Bedienung:

+ Schönes großes Display, übersichtliches Effekt-Routing, Schnell-Wahl von Sounds innerhalb eines Studio-Sets via Nummerntasten
+ Netter Sequencer mit Loop, Schneiden/Kopieren
- Keine Zugregler
- Ständige Shift-Tasten-Drückerei

Software / Support / Updates:

- Bei mir ist das Gerät bzw. die Software bereits schon mal eingefroren und einige Arbeit mit Sequencer war verloren
- nervige Bugs wie Sequencer springt immer auf Anfang nach z.B. Löschen eines Taktes
- Schlechter Roland Support: Zu Bugs/Fehlern wird wenig Stellung genommen es gibt kaum Software Updates
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Roland FA-08 als Korg 01W/proX Ablöser
21.06.2014
Das Roland FA-08 sollte bei mir als Master-Keybord im Home-Studio und als leichterer Live-Synthesizer eingesetzt werden.

Gegenüber einem Stagepiano mit guter Mechanik mit richtig echter Hammermechanik stellt die Tastatur des Roland allein schon wegen des geringeren Gewichts eine gute Alternative da.
Das Ivory-Feel ist angenehm jedoch sehr retro. Es fühlt sich fast wie ein alter Bechstein an.
Vermisst habe ich dann doch tatsächlich das Aftertouch. In vielen Instrumenten die ich im Rechner Spiele und auch fernsteuere habe ich mir doch mehr Aftertouch angewöhnt als ich glauben wollte. Schade dass Roland hier auf die zusätzlichen 10 Cent pro Taste verzichtet.

Den Sampler und die das Audio Device zu integrieren finde ich absolut genial.
Es gelang mir jedoch nicht mit den Mac Treibern VST Instrumente mit hinreichend kurzer Latenz durch diesen Ausgabekanal zu schleusen. Schade und ein echter Minuspunkt für mich. Dennoch finde ich es strategisch richtig in die Workstations der Zukunft ein Sound-Device einzubauen.
Ebenfalls unangenehm ist das Nachladen der Sounds von der Online Plattform. Hierzu muss man mit gut vorbereitetem USB Stick in ein spezielles Boot Menü des Roland. Die Anleitung dazu fand ich aber nicht in den Unterlagen sondern nur in einem Youtube Video.

Zum Sampler bleibt noch zu sagen, dass es wünschenswert wäre ein paar Samples auch auf die Tastatur zu holen (was als MIDI Trigger natürlich geht). Was ich meine Sample-Playing mit Höhentransformation. Das ist vermutlich nur ein Softwareproblem und könnte in zukünftigen Updates nachgereicht werden.
Die Sounds selbst sind Roland üblich und wirken mit KORG Erfahrung etwas "Plastic-DJ". Grösstenteils lässt sich das aber mit der relativ guten Effekt Sektion beheben.
Die SuperNatural Sounds sind dann richtig passabel zu spielen. Leider sind derer viel zu wenige im System (Klavier, Orgel, Gitarre). Der rest sind Integra-7 Derivate, die mit dem charm des PCM Players daherkommen und einiges an Nachbearbeitung brauchen.
Es ist ein richtig schwerer Entschluss aber ich werde Thomann wohl um Money-Back bitte müssen.
So richtig hat er mich nicht überzeugt.

Mein Wunsch für ein Update...
Geringere Latenz im Audio Device.
Aftertouch wieder einbauen.
Mehr Supernatural Sounds.
Sampler mit Pitch-Shifting auf der Tastatur.
Und etwas besser gebrochene Kanten. Man kann sich dann im Alltag doch hie und da verletzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 1.339
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Workstations
Workstations
Nur noch ein einsames Tas­ten­in­stru­ment, das uns rundum glücklich macht? Hier finden Sie alles zu dem Allrounder.
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig 5 v2

Tech 21 Fly Rig 5 v2; Multieffektpedal für E-Gitarre; die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Plexi Verzerrung und Delay der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. Umschaltmöglichkeit zwischen Plexi und Cali Verzerrer Mode, ein unabhängiger Hall mit einstellbarer Raumgröße, ein...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Marshall Acton BT II Black

Acton BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 30 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, Regler für Volumen Bass und Höhen,...

Kürzlich besucht
Playtime Engineering Blipblox

Playtime Engineering Blipblox; Synthesizer für Kinder; geeignet ab 3 Jahre; einfachste Bedienung zum spielerischen Erlernen von Klangsynthese; Oszillator mit 12 Misch-Klängen aus diversen Wellenformen, PWM, Sync und FM; zwei Oszillator-Modulationsquellen wählbar mit einstellbarer Intensität; modulierbarer Tiefpassfilter; zwei LFOs mit Sinus-...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Elements 10

Steinberg Cubase Elements 10 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); klassische Sequenzersoftware für Einsteiger und kleinere Projekte; unterstützt bis zu 48 Audio- und 64 MIDI-Spuren sowie 24 Instrumentenspuren, 16 Gruppenkanäle und 8 Send- und Returnkanäle; max. 24 physikalische Ein- und Ausgänge; Audio-Engine mit...

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

Kürzlich besucht
Sennheiser HD-200 Pro

Sennheiser HD 200 Pro Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, dynamisch, geschlossen, max. Schalldruckpegel: 108 dB SPL @ 1 kHz, Impedanz 32 Ohm, Nennbelastbarkeit 500 mW, Übertragungsbereich: 20 -20000 Hz, 2 m Kabel mit 3,5 mm geradem Klinkenstecker und 6,3 mm...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Modal CRAFTsynth v2.0

Modal CRAFTsynth v2.0; Monophoner Wavetable-Synth; 40 Wellenformen mit Morphfunktion (zwischen Wellenformen einer Bank); Oszillatoren pro Stimme; virtuell analoge, digitale und generative Wellenformen (inkl. Modal 002 Waves); Cross-, FM-, und Phasemodulation, Hard- und Window-Sync, Ringmodulation, Derez/Bitcrush, Wavefolders und Waveshapers; 3x Hüllkurvengeneratoren...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.