Rode NT1-A Vocal Komplettbundle

Set bestehend aus:

Rode NT1-A Complete Vocal Recording

  • Vocal Recording Set

bestehend aus:

  • Rode NT-1 A Großmembranmikrofon
  • Deluxe-Spinne SM6 mit integriertem Gewebe-Popschutz
  • 6 m XLR-Kabel
  • Staubschutzbeutel

NT1-A:

  • 1" Großmembranmikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 20 - 20.000 Hz
  • Grenzschalldruckpegel: 137 dB
  • Ausgangsimpedanz: 100 Ohm
  • goldplattierte Ausgangskontakte
  • benötigt 48 V Phantomspeisung
  • Abmessungen (H x B x T): 190 x 50 x 50 mm
  • Gewicht: 326 g

Millenium MS 2003 Mikrofonstativ mit Galgen

  • Guß-Sockel mit ausklappbaren Füßen
  • Metall-Knebelschraube am Galgengelenk
  • 3/8" Gewinde für Mikrofonklemmen
  • Höhe von 105 - 170 cm justierbar
  • Schwenkarm: 75 cm
  • Farbe: Schwarz
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Ballad
  • Soul
  • Ballad Male
  • Soul Male
  • Ballad Male Dry
  • Soul Male Dry
  • Ballad Dry
  • Soul Dry
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
164 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
146 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Top Mikrofon!
Tobias612, 09.03.2011
Ich kann nur sagen wie zufrieden ich mit diesem Mikro bin! Leider habe ich keine Erfahrung mit sehr teuren Produkten, aber für mich ist der Klang unschlagbar!

Zum Mikro:

Die Verarbeitung ist für mich super, definitiv das, was ich für diesen Preis erwartet habe. Klanglich kann ich leider nicht sagen, ob das Mikrofon mit teureren Modellen mithalten kann. Das ist das teuerste Mikrofon in meinem Sortiment, das ich allerdings aufgrund der durchweg positiven Meinungen gekauft habe.

Meiner Meinung nach aber, ist der Klang definitiv der beste und mit Abstand reinste den ich bis jetzt aus irgendeinem Mikrofon rausgekitzelt habe. Rauschen = 0 und meine Stimme kommt damit auch sehr angenehm rüber. Auch für Aufnahmen der Akustikgitarre wirklich astrein! Durch den hohen Schalldruck, den das Mikro aushält, kann man auch mal Gitarrenamps damit abnehmen, aber für ultra High-Gain Gitarrensounds werde ich weiterhin mein Shure SM57 benutzen.

Es ist auch sehr empfindlich, was sowie von Vorteil, als auch von Nachteil sein kann:

Durch die große Membran ist das Mikrofon sehr empfindlich und man hört so gut wie Alles. Beim Aufnehmen der Akustikgitarre muss ich aufpassen, da ich durch einen etwas verengten Luftkanal in der Nase laut atme und das leicht auf der Aufnahme zu hören sein kann. Ebenfalls sollte man, wenn man so wie ich ein kleiner Homerecordler ist und mit dem PC im selben Raum aufnimmt, darauf achten, dass der PC keine all zu laute Kühlung besitzt und man das Mikrofon (wegen der Nierencharakteristik) vom PC weg zeigen lässt.

Generell ist das aber kein Nachteil sondern einfach eine Eigenschaft die jedes Großmembranmikrofon besitzt.

Zur Spinne:

Die Spinne macht auf mich einen sehr wertigen Eindruck. Ich hatte nie eine Andere in der Hand, aber ich habe manchmal im Netz gelesen, dass diese eben aus Plastik oder totaler Schrott sei. Die Spinne die bei mir im Bundle dabei war ist aus Metall gefertigt und macht einen alles Andere als schrottigen Eindruck.


Popschutz:

Ebenso der aus 2 Gewebeschichten bestehende Popschutz macht einen guten Eindruck und tut seinen Job gut. Bei mir war noch "Rode" aufgedruckt, was glaube ich oben auf dem Produktfoto fehlt. Die Positionierung des Schutzes kann man gut einstellen und bei bedarf leider nicht ganz entfernen, aber großzügig wegklappen.

Was mir besonderst gut gefällt: Das Mikrofon wird in der Spinne nicht nur geklemmt, sondern auch verschraubt. Dadurch muss man kein Mulmiges gefühl haben, wenn man es hängend Positioniert.

Schutztasche:

Die Schutztasche ist nichts besonderes aber erfüllt ihren Zweck. Mit dabei ist ein Siliziumkissen (in der Plastikfolie in der das Mikrofon eingepackt war) welches man laut Anleitung in die Schutztasche mit reinlegen soll. Wenn man das Siliziumkissen gegen das Licht hält, erkennt man die Farbe der Kristalle. Sind die Kristalle BLAU, sind sie trocken und können noch effektiv Feuchtigkeit aufnehmen. Werden sie allerdings PINK, sind sie zu feucht und wirken kaum. Einfach das Kissen bei 100-150° für 10 Minuten in den Backofen geben, danach sind die Kristalle wieder BLAU (trocken) und nehmen wieder effektiv Feuchtigkeit auf. (Das ist kein Scherz, es steht sogar in der Anleitung. Anfangs habe ich der Sache nicht getraut und die 10 Minuten lang zugeschaut, ob nicht vll. die Hülle schmilzt, tut sie aber wirklich nicht und alles hat wunderbar geklappt.)

Das Kissen soll man immer schön in der Nähe der Membran lassen wenn man das Mikrofon verstaut. Am einfachsten schmeißt man einfach das Siliziumkissen in die Schutzhülle und steckt das Mikrofon einfach mit dem Vorderteil zuerst hinein.

Der Ständer im Bundle:

Der Ständer macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Sieht stabil aus, steht stabil, Verarbeitung ist gut. Ich habe generell keinen hohen Anspruch an Mikrofonständer und wüsste aber auch nicht einen einzigen negativen Punkt.

Die DVD mit Recordingtipps:

Generell nichts Großartiges. Die CD zeigt auswirkungen von verschiedenen Positionen und Entfernungen bei der Aufnahme von jeweils einem Sänger und einer Sängerin. Ein paar gute Tipps sind schon dabei, man sollte aber keine zu tief ins Detail reichende Erklärungen für Fortgeschrittene erwarten. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, sich das mal anzuschauen.

Das Rode Mikrofonkabel:

Macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Es ist recht lang (habe es nicht gemessen aber ich denke drei bis vier Meter kommen hin) und sehr dick, also gut abgeschirmt. Die Stecker sind hochwertig und machen einen guten und sauber verarbeiteten Eindruck. Sind auch sehr passgenau. Hatte schon manchmal Mikrofonkabel, bei denen der XLR Stecker nicht im Mikrofon eingerastet ist. Allerdings war das hier beim Kabel von Rode nicht der fall.

Zu den 10 Jahren Garantie muss man denke ich nicht viel sagen, ist eine super Sache. Sonst ist natürlich noch eine Anleitung und ein Rode Aufkleber mitgeliefert.

Nettes Detail: Mit dabei in der Verpackung ist ein kleiner gewellter blauer Gummiring zum Einlegen in die Anschlussbuchse vom Mikrofon. Falls man ein Kabel hat, welches nicht sicher in der Mikrofonbuchse sitzt oder gar einen Wackler hat und somit ein Knacken oder Störgeräusche beim bewegen vom Kabel auftreten, kann man diesen Ring zwischen Stecker und XLR Buchse am Mikrofon einlegen. Danach sitzt das lockere Kabel fest und wackelt nicht mehr herum. Allerdings ist mir der Ring erst nicht aufgefallen, ich habe ihn erst ein paar Tage später nach erneutem Öffnen der Verpackung an der Innenseite des Deckels klebend gefunden. Mit dabei eine eher dürftig illustrierte Anleitung, bei der ich erst nach 5 Minuten Knobelspaß interpretieren konnte, was sie eigentlich zu bedeuten hat!

Insgesamt bin ich aber für diesen Preis von der Qualität und dem Sound absolut begeistert und meine Erwartungen wurden definitiv übertroffen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für diesen Preis TOP!
HerbertM, 07.08.2013
Ich habe das Rode NT 1a als Alternative zum Studio Projects B1 und t.bone sct 800 gekauft.
Erstmal würde ich sagen hört nur das geschulte Ohr die Unterschiede! Das SCT 800 ist zwar eine Röhre und klingt gut, hat aber leider immer wieder Aussetzer. Hab ich auch in anderen Bewertungen schon gelesen, ist bei mir leider auch;-( Also anscheinend ein Problem dieses Produkts.
Das B1 und NT 1 a sind nahezu gleichwertig wobei das Rode um ca. 20 % mehr Ausgangspegel hat und klanglich etwas voller, also über mehr "Bauch" verfügt!
Für hohe Männerstimmen oder Frauenstimmen im Sopranbereich würde ich daher eher das Rode empfehlen.
Ansonsten sind Höhenanhebung und "Zischlaute" ziemlich ähnlich. Das haben aber alle Studiomikros, vor allem in dieser Preisklasse!
Wer übertriebene "S"-Laute vermeiden möchte ohne zu viel mit dem EQ zu arbeiten muß eben von vornherein diszipliniert einsingen!

Fazit:
In dieser Preisklasse ist das Rode NT1a das beste Mikro am Markt, dicht gefolgt vom Studio Projekts B1. Absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 169
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.