Rode NT1-Kit

Großmembran-Nierenkondensatormikrofon

  • goldbedampfte 1"-Kapsel in Miniatur-Lyre von Rycote gelagert
  • schwarzes Metallgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug
  • extrem geringes Eigenrauschen (4,5 dBA)
  • Inkl. Spezialspinne SMR mit Doppel-Lyre von Rycote, steckbarem Metall-Popschutz und Staubschutzbeutel
  • Hergestellt in Australien
  • 10 Jahre Garantie für registrierte Anwender (Sondergarantie zwischen Hersteller und Käufer)
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Übertragungsbereich: 20 - 20000 Hz
  • Ausgangsimpedanz: 100 Ohm
  • Empfindlichkeit: 35,0 mV/Pa
  • Ersatzgeräuschpegel: 4,5 dBA (gemäß IEC651), Max
  • Ausgangspegel: +8,0 dBu (1 kHz, 1% THD, 1 kOhm Last)
  • Dynamikbereich: 128 dB
  • Grenzschalldruckpegel: 132 dB
  • Signal-Rausch-Abstand: 90 dBA (gemäß IEC651)
  • benötigt Phantomspeisung 24 V/48 V
  • Anschluss: 3-Pol-XLR
  • Maße (Durchmesser x Länge): 50 x 190 mm
  • Gewicht: 395 g
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Ballad Male
  • Ballad Male Processed
  • Soul Male
  • Soul Male Processed
  • Ballad Female
  • Ballad Female Processed
  • Soul Female
  • Soul Female Processed
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Nein
Pad Nein
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
165 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
96 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Rode NT1 Test
05.10.2016
Das Mikrophon hat sich bei mir im Test aufgrund seiner Ausgewogenheit gegen folgende andere Mikrophone durchgesetzt:

- Sennheiser MK4
- Aston Origin
- t.bone SCT 800

Alle Mikros machten einen tollen Eindruck und die Unterschiede waren tatsächlich nicht sonderlich groß, aber hörbar. Ich denke, dass hier jeder je nach Verwendungszweck, Timbre etc andere Präferenzen haben wird. Es bleibt also bis zu einem bestimmten Grad einfach Geschmacksache. Ich hoffe jedoch, dass meine Beschreibungen hier einigen von euch helfen können, schon vor dem Kauf eine Vorauswahl treffen zu können.


Nun aber zum Testergebnis:

Zuerst schien es, als würde das SENNHEISER das Rennen machen. Je länger ich jedoch die von mir erstellten Vergleichsaufnahmen hörte, um so mehr wurde mir klar, dass es bei diesem irgendeine störende "hohl" klingende Frequenz in den Hochmitten gibt und es leider im Vergleich zu den anderen Mikros auch einfach an Wärme fehlt. Im Mix klang es einfach ein wenig zu dünn. Dafür war es mit Abstand das "klarste" aller Mikros, auch wenn diese Klarheit wohl auf künstlich betonte Höhen zurückzuführen ist.

Das T.BONE SCT800 verabschiedete sich als erstes aus er Testreihe, da es von allen Mikros am muffigsten klang, aber auch unfassbar sensibel war, und sich deshalb für meine Aufnahmeumgebung nur bedingt eignete.

Das ASTON ORIGIN ist ein super Alles-Könner. Wer ein Mikro für "alles" sucht, dürfte hier super bedient sein, jedoch war es auch das Bass-lastigste und dazu ein winzig kleines bisschen nasal bei meiner Stimme.

Das RODE NT1 war letztlich einfach das ausgeglichenste von den vier. Eine ordentliche wärme, keine völlig überpräsenten Höhen... Man kann es auch negativ formulieren:
Auch, wenn die anderen Mikros alle etwas "besonderes" im Klang hatten, so störte mich einfach am Rode absolut nichts.
Lediglich der Dynamik-Umfang erschien mir minimal geringer als bei den anderen. Da ich das Signal jedoch sowieso immer mindestens leicht komprimiere, war dies letztendlich nicht entscheidend.
Wenn man bedenkt, dass es zu diesem Preis noch eine Spinne und eine Staubhülle gibt, fällt die Entscheidung leichter als erwartet.

Dementsprechend: Klare Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Super Mikrofon set zum fairen Preis
Steelrat, 02.02.2019
Ich habe mir das Mikrofon geholt um es gemeinsam mit einem Audient ID14 als externe Soundkarte am PC zu "missbrauchen". Hauptnutzung daher für Voicekommunikation. Und ja ich, weiss, dass hier in einem akustisch unbearbeiteten Raum ein Dynamisches Mikrofon eventuell besser wäre wegen der Hintergrundgeräusche und dem Raumhall. Dem wirke ich in meinem Fall mit einer niedrigeren Gaineinstellung am ID14 entgegen. (Gain auf ca 4%) und am PC nutze ich als Zusatzsoftware Voicemeter Banana, mit dem ich mir ein Noisegate einrichte. So sind selbst direkt hinter dem Mikrofon spielende KRK RP5 Gen3 kein Problem n Teamspeak, Discord oder Skype. Auch Aufnahmen diverser Märchen für die Toniebox meiner Kinder machen mit dem Mikro großen Spass und klingen nachher auf dem Kleinstlautsprecher der Box noch sehr gut.

Zur Verarbeitung ist nicht viel zu sagen. Panzer halt. Nix wackelt, alle Spaltmasse sehen korrekt aus , und die Beschichtung des Gehäuse ist einwandfrei und gleichmässig. Sogar eine Plastikbeilagscheibe liegt dabei, sollte es am XLR mal nen Stecker geben, der zu viel Spiel hat.

Das SMR wirkt ebenfalls sehr gut verarbeitet, und dir Lyre-Rycote Aufhängung schluckt wirklich brav alles was an Vibrationen und Schlägen gegen den Mirkrofon arm daher kommt. Die Nachschwingzeit, wenn man denn mal das Mikro direkt antippt, ist extrem kurz. Deutlich kürzer als mit anderen Spinnen, wo ein normaler Gummizug zum Einsatz kommt. Ich würde dieses Shockmount jederzeit meiner vorigen Lösung, einer Rode PSA 1 vorziehen, für alle Mikrofone, die von vorne und nicht direkt von oben besprochen werden müssen. Einzig die Schelle mit der Kabelklammer und dem Stativgewinde sind mmN verkehrt montiert. Lässt sich aber ohne Werkzeug ruckzuk ändern.

Kommen wir nun also zum Fazit:

Pros:

1. sehr gute Klangqualität
2. gebaut wie ein Panzer & sauber verarbeitet
3. noch im bezahlbaren Rahmen
4. RODE gibt 10 Jahre Garantieverlängerung. (ausgehend davon und von der Verarbeitungsqualität, gehe ich davon aus, dass dieses Mikro doch eher eine langfristige Anschaffung ist

Nachteile:

- nur die Sache mit der Kabelklemme bei der Spinne, die aber rasch behoben ist und eventuell nur in meinen Augen falsch montiert ist. Ich finds mit Klemme nach innen zum Mikro einfach praktischer zum montieren am PSA1 Arm..

Ich würde dieses Mikro sofort wieder kaufen und/oder weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab € 222 verfügbar
€ 235
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, der erste drahtlose Controller für DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase Empfangsstation, 2 Phase Sendeeinheiten, 2 RCA Kabel, 1 USB Kabel, 4 magnetische Aufkleber, ultrapräzise Sensoren, Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden, Sender werden in der Empfängerstation geladen,...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Joyo R-12 Band Controller EQ; Effektpedal für E-Gitarre, grafischer 10-Band Equalizer; Frequenzbereich von 31,25 Hz bis 16 kHz; True Bypass; Ambient LED Beleuchtung; Aluminiumgehäuse; 1x 6,3 mm Klinkeneingang, 1x 6,3 mm Klinkenausgang; DC-Input für 9 V DC Netzteile, MInuspol innen...

(1)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); Plugin-Bundle; Simulation von 3 bekannten Kompressoren basierend auf TAE-Schaltungsemulationen; Comp FET-76 ist eine virtuelle Nachbildung des wohl bekanntestn FET-Kompressors mit erweitertem Sidechain und Parallelkompression; Comp VCA-65 simuliert einen beliebteb VCA-Kompressor mit Peakstop-Limiter und...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(2)
Kürzlich besucht
Korg Volca Drum

Korg Volca Drum; Digital Percussion Synthesizer; 6 Drum-Parts mit Analog Modeling Synthese; zwei Sound-Layer pro Part; jedes Layer besteht aus einer Grundwellenform die einen stimmbaren Resonator anregt; interner Stepsequenzer mit Pattern-Chain-Funktion; Motion-Sequenz-Funktion zur Aufnahme von Reglerbewegungen; Slice-Funktion zur Erzeugung von...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.