Marshall MR1936 Gitarren-Stereobox

81

2x 12" Stereo Box

Es muss nicht immer die große (und schwere) 4x 12er sein.

Die Marshall MR 1936 macht mit ihren beiden Celestion 12" enorm Druck und eignet sich auch bestens für die Übertragung eines Stereo-Setups!

Zwei Celestion G12/75 Speaker liefern einen höhenreichen und in den Bässen tighten Sound. Vielleicht ein bisschen weniger brutal als bei einer klassischen 4x12er, aber das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein.

  • Belastbarkeit: 150 Watt
  • Impedanz: mono 8 Ohm oder stereo 2x 16 Ohm
  • Bestückung: 2x 12" Celestion G12/75 Speaker
  • Gewicht: 24,6 kg
  • Maße: 750 x 600 x 310 mm
  • inkl. Lautsprecherkabel
Artikelnummer 125897
Verkaufseinheit 1 Stück
Belastbarkeit 150 W
Impedanz 8, 16
Stereo Ja
Gewicht 24,6 kg
€ 489
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 10-13 Wochen lieferbar
In 10-13 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

81 Kundenbewertungen

36 Rezensionen

F
Überraschend und unglaublich!
FlyingV67 12.06.2018
Ich war einer der allerersten, der auf modelling umgerüstet hat und zwar bereits 1996 als Line 6 das POD auf den Markt brachte. Ich spielte damals ein Racksystem mit MesaBoogie Triaxis und 2:90 Endstufe stereo über zwei 1 x 12 er Thiele Boxen einerseits und einen Soldano Hot Rod 50 plus Halfstack in snakeskin andererseits.:-) Es war eine wilde Zeit!!! Jedenfalls verkaufte ich alles und spielte fortan nur noch die Bohne. Mehr als zwanzig Jahre und zig Weiterentwicklungen weiter hatte ich die Nase davon voll, irgendwas zu spielen, was so klingen soll wie... Trotz all der Möglichkeiten einen Diezel anzuwählen oder einen Bogner oder Dumble, landete ich meistens bei Marshall und dachte mir dann: Warum nicht einfach wieder einen Marshall kaufen? Ganz klar, weil man das Teil nicht rumschleppen kann. Doch dann fiel mir diese altbekannte, aber noch nie gespielte Box wieder ein. Ich hatte sonst immer 4x12er Boxen. Heute frage ich mich warum. Klar, man ist es vom Erscheinungsbild her halt gewohnt. Klanglich kann die 1936 vollend überzeugen. Sie hat mehr als ausreichend Druck. Sie ist sauber definiert, die Bässe blasen sich nicht auf. Sie klingt einfach wie eine richtig geile Gitarrenbox und ist noch alleine transportabel. Zu dem Preis sehe ich keine gleichwertige Alternative. Das ist eine völlig amtliche und solide Gitarrenbox ohne eine bestimmte musikalische Richtung zu sugerieren. Ich bin daher mehr als zufrieden. Unbedingte Kaufempfehlung!!!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Na
Marshall MR1936 - Traum-Sound, verzeihliche und fix behobene Mängel
Nicolas aus O. 06.01.2012
Marshall MR1936 = Kaufempfehlung
Mehr als eine Alternative zur 4x12" für all diejenigen, die später taub sein und früher wirklich gut klingen wollen. Und keine Angst: überhören wird man euch mit dem "kleinen" Ding von der Insel ganz sicher nicht ;-)

[+]
- Super Sound!!!
- klingt sehr warm und ausgewogen, kann aber auch ordentlich druck machen! bringt Röhrensound nach Einspielen der Speaker (die ersten Stunden sind grauenhaft, sehr krächzend und kalter Klang, da müsst ihr durch) super zur Geltung
- Hochwertiger Tolexbezug
- Stereo
- große, gute Schrauben (kreuz-schlitz) an der Rückwand (da dreht man so schnell nix rund!)
- Hingucker (schwarz weiß gold sieht super aus, macht was her!)
- große, super rutschfeste Stempel

[-]
- Tragegriffe aus Plastik (Hallo?! Made in england?! da geht sicher noch was...)
für das Gewicht der Box scheinen sie ausreichend stabil, trotzdem auf keinen Fall ruckartig hochwuchten, das traue ich den Teilen nicht zu. Hier werde ich in naher Zukunft auf Metal umrüsten (gibts ab 5 Euro), deshalb gibts keine 5 Sterne von mir!

Anmerkung: Eckschoner ebenfalls aus Plastik (sieht man in günstigeren Preisklassen besseres Material, ABER: dafür liegen die Dinger bei Marshall manierlich an und wirken nicht sehr zerbrechlich)

Alles in allem wirkt die Box trotz einigem an Plastik sehr robust und wird sich sicherlich noch als tourfähig erweisen (müssen^^). Allerdings ist bei den Tragegriffen von Hau-Ruck-Mentalität unbedingt abzuraten, sonst hat man fürchte ich schnell nur noch den Griff in der Hand. Also am besten für je etwa 5 Euro passende Griffe nachrüsten!

Der Sound (clean wie overdrive... ein Traum!) macht diese Mängel wieder wett. Im Vergleich mit 4x12"-Boxen ein Stückchen weniger brachial und voluminös, dafür viel definierter, vielseitiger und dennoch mit ordentlichen "Wumms"-Reserven ausgestattet! Die G12/75 von Celestion geben den Sound meines Hughes&Kettner Statesman Topteils super wieder, die Lautsprecher klingen anders als man es von Greenbacks und Co. kennt, setzen sich aber gerade deshalb gut im Bandgefüge durch. Sound entlockt man ihnen allerdings erst ab Probelautstärke (gerne etwas lauter...^^) aufwärts.
Aufgrund der Lage der (nur) 2 Speaker verläuft die Höhenschneise im sehr tief über dem Boden.

PS: Die Sache mit den Rollen... Schwachsinn, so entstehen am ehesten Rückenprobleme durch das ständige Bücken. An der MR1936 hebt sich keiner einen Bruch, ausserdem: wozu gibts Bandkollegen ;-)
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Mm
Geile Box - nach Einspielzeit
Matthias made in Germany 03.02.2020
Ich spiele nun seit etwa 4 Wochen abwechselnd mit dem Engl Blackmore Signature- und dem Marshall 6100LM über diese Box. Da ich schon eine 1960AV Box besitze wollte ich bei der 1936 extra die Lead Version und habe es nicht bereut. Nach einer mehrstündigen Einspielzeit mit hoher Lautstärke (Looper, Stöpsel in den Ohren und Wolldecke vor den Speakern) klingt die Box deutlich besser als zu Beginn. Die 1936 Lead gefällt mir für viele Rocksounds z.B. à la AC/DC besser als meine 1960AV. Das gilt besonders für den Engl Amp. Auch die Clean Sounds vom Marshall klingen über die 1936 Lead sehr geil. Allerdings muss ich die Sounds der Amps für jede der beiden Boxen komplett anders einstellen, das findet ein gewisser Lernprozess statt ;-) und die 1936 Lead ist tatsächlich um einiges leiser als die 1960AV bei gleich eingestelltem Volume-Regler der Amps. Man kann also den Amp noch weiter aufdrehen :-) Sicher Geschmackssache aber auch Einstellungssache (Klangregelung). Optisch halt was für Marshall Fans. Die Dimensionen finde ich für eine 212 Box optimal - auch angenehme Bauhöhe.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Sound. Mehr gibt's nicht zu sagen.
Mr.Ch 22.01.2019
Benutze die Boxen sowohl im Proberaum als auch für Live-Auftritte.
Ich spiele eine Fender Stratocaster und eine Gibson SG also zwei recht unterschiedliche Gitarren, die sich beide super darauf anhören.
Der Sound kommt bei mir vom Marshall DSL 20.
Hört sich in Kombination genau richtig an. Clean wo clean sein muss, kann aber auch ordentlich Gas geben.
Habe keine Probleme mit Störgeräuschen von Effekten etc., wenn die Boxen mal eingespielt sind (dauert auch nicht sehr lange, je nach Geschmack) ist der Sound einfach super klar.
Fazit:
Geiler Sound, Top Qualität, Mega einfache Bedienung: Kabel rein und los geht's.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden