Lead Foot FS-2

1704 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Preis-Leistungs-Knaller
Sönke, 23.07.2020
Dieser Fußschalter ist ein hervorragendes Basisgerät für den Aufbau spezieller Lösungen, und sicherlich ist das für viele hier auch ein Kaufgrund. Es ist ausreichend Platz im Inneren und man kommt recht gut zum Löten an alles ran. Für den Preis ist das Gehäuse robust und gut verarbeitet. Form und Größe passen perfekt neben Marshall Fußschalter. Um sich für Custom-Switch-Projekte noch besser zu eignen, könnte das Produkt aber dennoch verbessert werden, ohne dass es (merklich) teurer werden muss und ohne dass die Verwendbarkeit im Lieferzustand sich verschlechtern würde:
1. Auf der Struktur der Pulverbeschichtung halten Etiketten sehr schlecht. Das ist bei einem generischen Fußschalter ziemlich ungünstig, weil man oft mehrere solche Schalter hat und ohne Beschriftung leicht Verwechselungen im Einsatz drohen.
2. Die Seitenflanken sind nicht geschirmt. Das kann man selbst mit etwas Alufolie nachbessern.
3. Das Bodenblech ist bei meinem Exemplar 5 mm zu kurz, dadurch kann Staub eindringen. Das geht sicherlich genauer.
4. Mounties (Kleine Bleche zum Verschrauben auf einem Pedalboard) lassen sich wegen der hohen Schaumfüße nicht ohne weiteres montieren. Man muss die Schaumfüße abziehen oder aussparen, um von unten kleine Bohrungen dafür setzen zu können.
5. Die Bedruckung könnte sparsamer und anders untergebracht sein, um nicht mit eigenen Modifikationen (zusätzliche Buchsen, Kabelausgänge, Etiketten) zu kollidieren. Es sieht nicht schön aus, wenn man eine Buchse mitten in ein Schriftfeld setzen muss. Insbesondere die Thomann Adresse sowie das CE-Zeichen sollten von der Rückseite am besten auf die Unterseite wandern, das Bodenblech ließe sich bei Bedarf mit der Bedruckung nach innen drehen, um selbst dort noch Platz für eine eigene Beschriftung zu haben. Das "FS-2" auf der Oberseite ist komplett unsinnig und die Zahlen 1 und 2 haben irgendwie auch keine Aussage und sind im Zweifelsfall nur nachgesetzten Leuchtdioden unschön im Weg, Leider ist die Bedruckung auch noch so widerstandsfähig, dass sie sich nicht mal mit Azeton entfernen lässt. Also bliebe nur Polieren/Schleifen, wodurch man unweigerlich das schwarze Coating beschädigt, also auch gleich überlackieren kann, wenn man die sinnlose Werksbeschriftung nicht will.
6. Es wäre ideal, wenn statt der 1-poligen Umschalter (3 große Pins) 3-polige Typen (9 kleine Pins) verwendet werden würden. Die kosten hier im Verkauf das gleiche. Letztere sind aber natürlich deutlich flexibler auf das Modding nach eigenen Anforderungen vorbereitet. Dann könnte man selbst komplexe Schaltaufgaben realisieren, ohne die Schalter austauschen zu müssen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Fußschalter für meinen ENGL Ironball
Rico Sixandfour, 26.01.2016
Der ENGL Ironball wird werkseitig leider ohne Fußschalter zur Fernbedienung seiner Funktionen ausgeliefert. ENGL empfiehlt aus seinem Zubehörsortiment den Z4, mit dem sich alle Features abrufen lassen; verlangt aber auch eine schöne Stange Geld.

Bei Thomann wird der Lead Foot FS-2-Fußschalter angeboten, der nicht nur die gleichen Funktionen bietet, sondern auch noch, die Fertigung in Fernost machts möglich, erheblich günstiger ist. Ich habe gleich zwei FS-2 gekauft, weil der Ironball zwei Anschlüsse für insgesamt vier Funktionen hat, die per Fußschalter abrufbar sind. Für beide zusammen habe ich weniger bezahlt (inklusive der nachgerüsteten LEDs) als für einen ENGL Z4-Footswitch, der zwar Leuchtdioden zur optischen Kontrolle hat, aber ansonsten sicher auch nicht mehr leistet als die erheblich günstigere Variante, die ich gewählt habe, wenn man mal von der erdbebensicheren Verarbeitung und der wertigeren Optik absieht.

Bei einem der beiden FS-2 habe ich die Trittschalter links und rechts getauscht, damit ich bei der LED-Anzeige am Amp nicht verwirrt bin. Die war ursprünglich seitenverkehrt, dh., der linke Schalter löste am Amp die rechte LED aus und umgekehrt. Dank dieser Anpassung gibt es nun dahingehend keine Probleme mehr.

Überhaupt gäbe es am FS-2 nur eines zu bemängeln: Die fehlende Kontrollmöglichkeit der jeweiligen Funktion durch eine optische Anzeige. Das lässt sich aber mit ein wenig handwerklichem Geschick leicht nachholen und, durch den einfachen Aufbau des Gehäuses - das übrigens ein eigens aufgedrucktes Thomann-Branding hat, auch ohne Probleme realisieren.

Zur Anzeige des Schaltzustands können, laut ENGL Users Manual, beim Ironball LEDs in Serie (zum Schalter) eingebaut sein/werden. Ungefähr 10 mA über jeden der beiden Schalter reichen aus, um eine Standard-LED (bis 3 Volt) zu speisen und extrem hell leuchten zu lassen. Sie sind also auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut erkennbar.

Dabei habe ich LEDs verwendet, die im Normalzustand ein neutrales (Klarglas) Aussehen haben, in geschaltetem Zustand aber farbig leuchten. Da ich jeder Funktion eine individuelle Farbe zugeordnet habe, kann ich auch aus einiger Entfernung sehen, welcher Schaltungsstatus aktiv ist. Die Kanalumschaltung von Clean auf Lead leuchtet rot, der Gainboost blau, die Kontrolle für den Hall ist grün und die Lautstärkeanhebung für Soli gelb.

Die Kabel des FS-2 sind mit vergossenen Stereoklinkensteckern ausgestattet und ausreichend lang dimensioniert. Der Druckpunkt der Fußschalter ist deutlich spürbar, das Umschalten erfolgt ohne störende Nebengeräusche.

Fazit: Für den Betrieb in Proberaum oder zu Hause, aber auch bei gelegentlichen Gigs ist der FS-2 eine günstige Alternative zum, zugegeben hochwertigeren, Zubehör aus der ENGL-Produktpalette.

WICHTIGER HINWEIS: Ob dies auch bei anderen Amps so realisierbar ist, kann ich leider nicht beurteilen und ich übernehme keine Haftung für eventuell misslungene Nachahmungsversuche.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Lead Foot FS-2
12.06.2016
Günstig, stabil und absolut zweckmässig.
Habe den Schalter zur Verwendung an meinem alten Akustikverstärker Marshall AS 80 R gekauft. Er soll Hall und Chorus schalten.
Das Gerät kam schnell gut verpackt hier an. Auspacken, einstöpseln, funktioniert. So weit so gut. Das Kabel ist meines Erachtens auch lang genug.
Das Gehäuse besteht aus einem 3 mm starken Metallblech, vermutlich Alu, an die Seiten sind zwei Kunststoffteile angeschraubt. Alles in allem wertig und stabil. Zwecks Modifikation habe ich das Teil sofort aufgemacht und die beiden Schalter miteinander vertauscht, da sie nach meinem Empfinden meinen Verstärker "seitenverkehrt" schalteten. Zu diesem Zweck mussten nur die Muttern am Schalter gelöst und die Schalter selbst vertauscht werden, Sache von 2 Minuten.
Sodann habe ich mich daran begeben, die Schaltzustände durch LEDs anzeigen zu lassen. Chorus Grün, Hall rot. 2 Löcher mit 5 mm Durchmesser oberhalb der Schalter gebohrt, da wo die Nummern standen, 2 Dioden nebst passendem Widerstand parallel eingelötet, kostete zusammen 80 Cent, dauerte keine 20 Minuten und funktioniert ebenfalls auf Anhieb.
Für verhältnismäßig kleines Geld ein toller Schalter, der hinter den mehr als drei mal so teuren "Markenschaltern" nicht zurücksteht.
Wem das Kabel zu kurz sein sollte, der kann mit geringem Aufwand eine Stereoklinkenbuchse an der Front des Gehäuses anbringen und ein langes Kabel verwenden. Das Gehäuse ist derart stabil, dass eine solche Buchse dauerhaft stabil befestigt werden kann.
An dem Schalter werde ich sicher lange Freude haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Funktioniert problemlos mit Boss Katana 100
nd1312, 21.11.2019
Verwende das FS-2 mit einem Katana 100.
Schalter 1 wechselt zwischen Channel 1 und 2, Schalter 2 wechselt zwischen Bank 1 und 2 im aktuellem Channel.
So können auch ohne dem 100€ teurem Boss GA-FC 4 verschiedene Banks angesteuert werden.
Ist gut verarbeitet, funktioniert, klare Empfehlung, wenn man die Features des GA-FC nicht benötigt oder einfach nicht so viel ausgeben will.
Für den Preis absolut top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Passt 1A zum Markbass Big Bang
Rhino, 29.11.2017
Es gibt sicher stabilere Fuß-Schalter, aber dennoch ist der FS-2 für mich vollkommend ausreichend. Funktion ist zu 100% gegeben, genau wie ich es mir vorgestellt habe. ich kann damit meinen Big Bang muten und die Filter ein- und ausschalten.
Die Seitenteile des Gehäuses sind aus Kunsstoff, Das Mittelteil schein aus Aluguß oder ähnlichem zu sein. Jedenfalls ist es aus Metall. Also von der Wertigkeit ein gutes Mittelmaß. Etwas schweres würde ich jetzt nicht unbedingt drausfallen lassen wollen, aber im normalen Gebrauch sollte nichts passieren.
Das Kabel ist Fest am Schalter verbunden. Man muss sich also im Klaren sein das es ohne Lötkenntnisse nicht ausstauschbar ist. Verlängern geht nur mit einem Zwischenkabel. Für größere Bühnen ist die Kabellänge nicht ausreichend.
Aber das sind alles Dinge die man vorher weis, deswegen will ich nicht meckern.
Die Unterseite ist mit 2 Moosgummistreifen versehen. Auf Lamitantboden rutscht der Schalter schnell, aber ich denke auf anderen Bodenbelägen ist es vollkommen OK.

Für diesen günstigen Preis gehen alle diese Dinge für mich voll in Ordnung. Wer ein längeres, oder austauschbares Kabel haben möchte und auf ein Vollmetallgehäuse wert legt, der muss westenlich tiefer in die Tasche greifen.
Ich würde den Schalter jederzeit wieder kaufen.

Alles in Allem für diesen Preis absolut in Ordnung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Für den Preis OK
T.Turner, 20.04.2021
Habe den Fußschalter für einen etwas älteren Peavy Delta Blues gekauft. Er tut was er soll aber die Verarbeitung ist wirklich nicht gut. Das ganze Ding wirkt relativ klapprig aber besonders schlecht ist das Kabel, bzw. der Anschluss des Kabels am Schalter. Für den Proberaum geht es noch, auf Tour würde ich damit nicht mehr gehen. Für den Preis ist es trotzdem irgendwie in Ordnung aber wer ein paar Euro mehr ausgibt bekommt auf jeden Fall einen besseren Fußschalter - vielleicht sogar einen mit Status LEDs...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Genau richtig
kleinerbaer1970, 27.01.2021
Ich brauchte 2 Fußschalter für meinen Verstärker. Die Gehäuse sind aus Metall, sind also stabil. Die Schalter selber sind gut, bestätigen das Umschalten mit einen Klick, sind aber nicht zu laut, um störend zu sein.
Für meinen Einsatzzweck, Proberaum, ab und an mal Bühne, sind sie genau richtig.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Nicht schlecht für € 12,90!
Peter W. G., 22.11.2019
Nachdem ich schon zwei original Peavey- Fußschalter in den letzten 18 Jahren durch bloßes Drauftreten zerstört habe (beide Male hat das zu kurze und zu dünne Kabel nicht durchgehalten, die Gehäuse brachen auseinander) , beschloß ich aufgrund der guten Bewertungen und des Preises mir den " Lead Foot FS-2 Fußschalter" zuzulegen, eine
Stereobuchse einzubauen, und mit einem 7m langen halbwegs stabilem Kabel mit dem Amp (Peavey Delta Blues) zu verbinden.

Toll, nach dem Kappen des Originalkabels hat die verbleibende Öffnung genau die richtige Größe für die Switchcraft Stereobuchse.
Die beiden Schalter sind leichtgängig und knacken nicht im Amp.
Solange sie halten, gibt es erstmal keinen Grund, sie zu ersetzen.
Mit dem Blechgehäuse und den Seitenteilen aus Kunststoff wirkt der Schalter robuster als das alte Peaveyteil.

Mit einem günstigen "Snake"- Mikrokabel, der Buchse und zwei Neutrik-Winkelstereoklinken hat mich der neue Schalter knapp 35.-€ gekostet, letztendlich ungefähr soviel wie der Schalter für meinen Fender Hotrod, der aber um einiges stabiler gebaut ist.
Aber was soll man machen, wenn es einfach keine praxisgerechten Fußschalter fertig zu kaufen gibt!

Ein wenig Skepsis ob der Haltbarkeit der Schalter verbleibt angesichts des Preises des "Lead Foot FS-2". Wenn sie aber durchhalten, nicht schlecht für € 12,90!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
solide - günstig - tut, was er soll
Athom, 15.02.2021
kann man nichts mit verkehrt machen
must-have für Kanalumschaltung etc für wenig Geld
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Lonnemann, 06.09.2018
Ich benutze den Lead Foot FS-2 als wesentlich günstigere
Alternative zum BOSS Fussschalter für den BOSS Katana 50 und
kann dann ebenso die 4 Masterkanäle (BOSS Firmware-Update
vorausgesetzt!) ansteuern. Verarbeitung ist robust und das
Klinkenkabel ausreichend lang.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Top
F3.5, 06.02.2021
Solide Bauweise. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bin zufrieden
P.a.l.i., 09.12.2020
Ein einfaches Footswitch, ich habe es als Ergänzung für mein BeatBuddy gekauft. Sie funktionieren problemlos gut zusammen, Songs auswählen, stoppen etc (Song starten geht nur mit den BeatBuddy eigenen Pedal.). Das Gerät ist ein solides Stück, stabil, alles was ich erwartet habe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Positive Überraschung
11.04.2016
Ich habe diesen Fußschalter zum Umschalten der beiden Kanäle und dem Aktivieren des Gainboosts an meinem Tubemeister 18 gekauft.

Er funktioniert hervorragend und kommt mir von seiner metallischen Verarbeitung her auch wertig und unverwüstlich vor.

Besonders positiv war ich überrascht, als ich neben meinem Bassverstärker (einem älteren Transistormodell der Firma Coxx) und meinem Roland Cube auch die Punch-in Funktion meiner alten Tascam 4- und 8-Spur Maschinen steuern konnte.

Dies ermöglicht bei einer Bandaufnahme in einer bestehenden Aufnahme einen kurzen Part zu überspielen. Also zB um einen Fehler zu korrigieren nimmt man nur die Stelle mit dem Problem neu auf indem man die Recordingfunktion per Fußschalter startet und beendet. Dies ist natürlich abhängig von dem Instrument mehr oder weniger wichtig, als Sänger könnte man darauf verzichten.

Verzichten muss man, und das ist der einzige Nachteil, auf ein Feedback in Form eines kleinen Lämpchens am Schalter. Ansonsten ist bei sehr leisen Passagen vlt. das Geräusch des Schaltens zu höhren, wenn man das Mikro nicht clever platziert hat.

Ich bin kurz davor mir noch so ein Teil anzuschaffen, da ich Punch-in Aufnahme und Effekte gerne ohne Umstecken des Gerätes nutzen würde, würde mich aber möglicherweise beim nächsten mal für die Variante mit nur einem Kanal/Schalter entscheiden, da ich nur einen AMP habe der mit beiden Kanälen etwas anfangen kann.

Ganz klare Kaufempfehlung, hier kann man wirklich sparen und sich das teure "Markenzubehör" der Amphersteller schenken, das macht genau das gleiche.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Lead Foot FS-2
wicked, 08.11.2017
Ich habe den Lead Foot FS-2 für mein kleines ENGL Gigmaster Top angeschafft um Kanalwechsel und Midboost schalten zu können.
Die Polung scheint genau passend zu sein denn es funktioniert tadellos!

zur Konstruktion:
Eingebaut sind handelsübliche Fußschalter, die aussehen als wären sie in vielen Switches verbaut. Da ich meist pfleglich mit meinem Material umgehe und nicht im hohem Bogen auf mein Pedalboard springe bin ich mir siecher dass sie ihren Job lange machen. Unterm Fuß fühlt es sich beim Schalten auch nicht nach billiger Mechanik an.
Das Gehäuse: Eine Grundplatte aus Metall, die Seiten sind aus Kunststoff, der Deckel wo die zwei Schalter montiert sind möglicherweise aus Aluminium. Ganz sicher bin ich mir aber nicht! Für die, die sich bei dem Wort Kunststoff die Nase rümpfen: Er macht einen soliden Eindruck!
Der Stecker: Eine günstige Stereoklinke mit vergossenen Gehäuse.
Sie soll ja nur schalten und kein wertvolles Gitarrensignal transportieren. Von daher vollkommen OK!
Ich bin grundsätzlich ein Fan davon ein Kabel direkt am Switch anzuschließen. Das minimiert Fehlerquellen und vereinfacht das tauschen bei Kabelbruch. Aber man kann ja nicht alles haben!
Wäre dieses Feature gegeben und hätte er noch LED?s an Bord um den Schaltzustand anzuzeigen bekäme der Switch volle Punktzahl.
Fazit: Robuster Footswitch, der durchaus überzeugt wenn die Polung mit dem Amp zusammenpasst! Gemessen am Preis kann man ja auch die ein oder andere eigene Modifikation durchführen ;-) Aber: Aufpassen dabei!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Prima Teil
Felix282, 11.11.2018
Schalte damit die Leslie-Simulation meines Hammondorgel-Expanders, Stop, Fast, Slow. Macht er einwandfrei und verträgt auch mal feste "Fußtritte".
Würde ihn wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Einfach und Robust
holypaulus, 01.11.2020
Ich nutze den Fußschalter für einen alten Peavey Studio Line Pro 112 zum Kanal Wechsel und Hall Ein/Aus Schaltung.
Funktioniert, macht einen soliden Eindruck und ist günstig.
Was will ich mehr?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Besser als der originale Peavey Fußschalter
Magnum123, 13.12.2019
Für den Peavey Bandit 112 wollte ich mir erst den originalen Fußschalter besorgen, den ich auch vom Peavey ValveKing kannte, er bestand aus billigem Plastik und war auch überteuert (70€). Gut das der Peavey Fußschalter nicht mehr Verfügbar ist, sonst hätte ich diesen günstigen Lead Foot FS-2 nicht ausprobiert.

Dieser Fußschalter funktioniert hervorragend mit dem Peavey Bandit 112 und wirkt auch stabiler als das originale. Damit kann ich den Boost aktivieren und den Kanal wechseln. Auch das (leider) fest montierte Stereo Kabel ist für mich ausrreichend lang genug, aber nicht austauschbar. Vielleicht werde ich eine Klinkebuchse am Fußschalter einbauen, damit ich ein beliebig langes Stereo Klinkekabel anschließen kann. Für 13 euro kann man so einen Umbau riskieren. Ich bin zufrieden mit dem Ding weil es seinen Job macht und Preis/Leistung unschlagbar! Danke Thomann!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
absolut empfehlenswerter Footswitch für meinen Boss Katana Amp
mBoing, 01.05.2020
Der Footswitch macht einen stabilen Eindruck, ist einwandfrei verarbeitet und macht an meinem Boss Katana MK II zuverlässig genau das, was der mehr als 5mal(!) so teure original Boss FS-6 Footswitch an diesem Amp auch machen würde. Was will man mehr?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Macht, was es soll. Mit 2x umlöten für Peavey VK112 ;)
ILikeLowTunings, 30.08.2019
Ich habe mir das ding gekauft, weil ich keine lust hatte, für mehr geld ein labberiges plastik original pedal von Peavey zu bekommen, für den Valveking 112. Das ding hier ist hauptsächlich aus Aluminium und wirkt stabiler. Über jeden schalter ein 3mm Loch gebohrt, 2 entspr. LEDs rein, entspr. umlöten, wieder zuschrauben, fertig. (die farbig ummantelten drähte zunächst von den schaltern ablöten, je nach geschmack auch noch rechten vs. linken schalter (durch kreuzen der drähte im vgl. zum original) tauschen - ich hab "boost" lieber rechts & in rot - bei beiden seiten die LED-kathode an den schalter, wo vorher der farbige draht dran war, anlöten, und jeweils den farbige drähte an die Anoden. Die masse kann überall dran bleiben, wie sie war.)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Alles gut :-)
Dirk Vogel, 14.07.2020
Der Lead Foot FS2 kommt bei mir an einem Blackstar HT-1RH MkII Tube Top und an einem VOX AD15VT-XL zum Einsatz.
Die Fußtaster sind recht leichtgängig und schalten präzise und sauber zwischen den Channels und Voices.
Der FS2 ist gut und ordentlich verarbeitet und steht sicher ohne zu rutschen.

Das einzige das ich vermisse sind ein paar LED Anzeigen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Für Eigenbau ideal
schrs, 10.01.2015
Zuerst wollte ich die Schalter durch die Thomann Taster (die TAD sind nicht so gut) ersetzen, habe aber an die Stelle der beschriftung zwei 12mm Löcher gebohrt und die eingebauten Schalter nach oben versetzt und die Taster darunter. Die Taster / Schalter wurden parallel verlötet. Nun kann man Tasten oder Schalten, je nach Bedarf. Funktioniert gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Super Tretmine
Gene-, 15.08.2020
Ich habe mir diesen Schalter für meinen Boss Katana geholt, da mir der original Boss Schalter zu teuer war.
Er funktionierte einwandfrei, einfach einstecken und los gehts.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Ein einfacher Footswitch, der funktioniert.
bbhexe, 01.03.2021
Gekauft zum Umschalten zwischen den beiden EQ eines Markbass Little Markus 800. Leider geht diese Funktion nicht am Amp, man benötigt einen Fußschalter.

Der Lead Foot FS-2 löst dieses Problem für einen Bruchteil des Preises, den ein Markbass Footswitch kostet. Ob er den harten Bühnenalltag gut übersteht, werde ich sehen, wenn wir wieder auftreten dürfen. Gefühlt macht er einen stabilen, wertigen Eindruck.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Einfacher, funktioneller (Um-)Schalter
Baldhead, 23.02.2021
Nutze diesen Switch Zuhause, um beim Laney Cub Super 12 Boost und Reverb an- und aus zu schalten. Das funktioniert einwandfrei, das Kabel ist ausreichend lang und alles macht einen stabilen, wertigen Eindruck. Der Druckpunkt der Taster ist einwandfrei, es gibt auch kein Knacken. Beleuchtet sind die Taster nicht, aber noch höre ich, ob Hall oder Boost eingeschaltet sind ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
DC Marty, 10.08.2020
tut was es soll, einziges Manko ist das fest installierte Kabel, aber ist halt aiuch etwas günstiger
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Lead Foot FS-2

€ 12,90
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 13.05. und Freitag, 14.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

2
(2)
Kürzlich besucht
Behringer S&H / Random Voltage 1036

Behringer S&H / Random Voltage 1036; Eurorack Modul; 2-Kanal Sample & Hold / Random Voltage; interne Clock regelbar von 0.03 - 300Hz; manueller Sample-Taster; Clock FM-Eingang mit Abschwächer; Signaleingang mit Abschwächer; interner Zufallsgenerator mit Abschwächer; Clock von Kanal A kann…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Vandoren Optimum Ligature Clar Boehm PG

Vandoren Optimum Blattschraube für Bb-Klarinette (Boehm-System), präzise und schnelle Fixierung, leicht auf dem Mundstück fixierbar, kein seitlicher Druck auf Blatt und Blattschraube, Farbe: Pink-Gold, inkl. Kapsel aus Kunststoff und drei unterschiedliche Andruckplatten

Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

4
(4)
Kürzlich besucht
Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument

Harley Benton AirBorne Pro 5.8Ghz Instrument, 5,8GHz digitales drahtloses Instrumentensystem; geeignet für alle Instrumente mit 6,35mm Audio-Klinke; Plug-n-Play Sender & Empfänger; 5,8GHz Band (5.729~5.820GHz); 24 Bit/48KHz; 4 Kanäle; Übertragungsreichweite bis zu 35 Meter; Latenzzeit 5,6ms; Akkulaufzeit bis zu 5…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.