Harley Benton Ultimate Drive

Effektpedal

  • Für E-Gitarre
  • Overdrive
  • Regler: 1x Gainregler, 1x Tonregler, 1x Levelregler
  • Schalter für Low - und Highpeak
  • Maße (HxBxT): 38 x 64 x 118 mm
  • Betrieb mit 9V Batterie (# 417473) oder Netzteil (409939), beides optional erhältlich
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues Off-On
  • Country Off-On
  • Fuzzline 2 Off-On
  • Fuzzline Off-On
  • Hazey Off-On
  • Indie Off-On
  • Metal Off-On
  • Rock 2 Off-On
  • Rock Off-On
  • Stoner Off-On
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton Ultimate Drive
38% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton Ultimate Drive
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 29 In den Warenkorb
Harley Benton Vintage Overdrive
11% kauften Harley Benton Vintage Overdrive € 29
Harley Benton American TrueTone
6% kauften Harley Benton American TrueTone € 29
Harley Benton Extreme Metal
5% kauften Harley Benton Extreme Metal € 29
tc electronic Fangs Metal Distortion
4% kauften tc electronic Fangs Metal Distortion € 35
Unsere beliebtesten Verzerrer
633 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
394 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Idealer Low-Gainer der den Charakter des Amps nicht verfälscht!
Parade Me, 10.12.2015
Was ich gesucht habe:
Ein Pedal, das eine natürliche und satte eigen-Distortion hat und transparent ist (also bei der entsprechenden Einstellung exakt das Amp-Signal wiedergibt).
Ich brauchte etwas, dass meinen Amp bei Bedarf "anrauht", und das vor allem beim Spielen von Singlenotes, ohne den Charakter des Amps zu verfälschen.
Von BD-2 über TS bis zu einigen sog. Boutique-Pedalen habe ich einiges erfolglos ausprobiert. Das nächste auf der Liste sollte das OCD sein. Über Freekish und dem Hinweis in mehreren Foren, dass das Ultimate Drive ein Klon sein soll, gab ich der Kiste eine Chance.

Was ich mit dem Ultimate Drive gefunden habe:
Ein Pedal, das eine natürliche eigen-Distortion hat und transparent ist.
Ehrlich, die ganzen Lobpreisungen von hier bis zu den nerdigsten Pedal.Foren sind gerechtfertigt.

Der Sound:
Clean/Boost: Mit Tone ca. auf ein Uhr, Drive auf Null, "high" Setting und Level auf neun Uhr war bis auf ein leichtestes "anfetten" des Signals kein Unterschied zum Signal ohne Pedal zu hören. Mit Verstellen des Level-Potis kann man das Teil wunderbar als Cleanboost verwenden und mit dem Tone-Regler schön den Sound nach Bedarf kolorieren (was ich eigentlich nicht wollte/brauchte, aber beim Spielen mit dem Stegtonabnehmer meiner Tele war das dann doch ab und an sehr hilfreich - die scharfen Höhen wurden so frequenztechnisch "eingeebnet" und gezähmt).
Overdrive: Langsam reingedreht wurde das Signal lauter und es kam eine ordentliche Portion "Dreck" (positiv gemeint, dreckiger Overdrive) mit rein. Dabei blieb alles schön differenziert, es matschte nicht. Zusammen mit dem Overdrive des Amps, der dadurch gepusht wurde, wirklich eine angenehm rauhe, "dirty" Blues/Rock Zerre ohne in die Distortion-Ecke abzudriften.
OK, hier lag dann aber auch das Problem des Pedals, das auch andere schon hatten: die Gain-Reserven sind etwas zu großzügig bemessen. Ab elf bis zwölf Uhr passiert nicht mehr wirklich viel. Was ich oben beschrieben habe, spielte sich alles zwischen Null und ganz leicht aufgedreht ab. Ich kam nicht mal bis neun Uhr. Außerdem setzte der Drive sprungartig erst ein, nachdem man das Poti schon etwas aufgedreht hat; zwischen kein-Gain und diesem Sprung lag der heilige Gral unerreichbar vergraben. Bei dem Preis und den dadurch wohl qualitativ weniger hochwertigen Einzelteilen überrascht das allerdings nicht (darum ein Minus bei Verarbeitung). Die Lösung: Poti tauschen. Verbaut war ein 1000kOhm (linear!) Poti. Eingebaut habe ich ein 100kOhm audio taper Poti von Alpha. Perfekt. Der Sprung von Null auf Distortion wie beschrieben war weg und ich kann nun sehr genau wenig bis immer noch viel (entspricht ca.zehn Uhr mit dem Werkspoti) drive ansteuern. Jetzt bewege ich mich immer zwischen zehn bis zwei Uhr.

Fazit:
Mit ausgewechseltem Drive-Potentiometer ein Pedal, das weder Amp noch Gitarrensound verfälscht, als Booster oder Low-Gainer verwendet werden kann und dabei äußerst differenziert klingt und eine schön dreckige Eigenzerre mitbringt. Eigentlich genau das, womit Pedals in der obersten Liga beworben werden. Für den Preis sollte man das Pedal erstmal auprobieren, bevor man von Boutique zu Boutique tingelt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ultimate Sound für ultimativ wenig Kohle
Atomicxmario, 12.01.2018
Vorab: ich bin begeistert von meinem Fultone OCD und als ich gelesen habe, dass der Ultimate Drive ein Klon sein soll, hab ich ihn mir vom Fleck weg bestellt. Sein Einsatzzweck ist Rock auf meinem kleinen Board.

Ich hab das Ding mal eingestöpselt - im direkten Vergleich zum OCD (v2). Der Ultimate Drive spricht ähnlich dynamisch wie der OCD an und er verfälscht auch nicht den Amp-Sound. Mir ist eigentlich nur ein kleiner Unterschied aufgefallen: der Ultimate Drive verzerrt einen Tick weicher als der OCD. Der Klang ist wärmer und das gefällt mir richtig gut - ja sogar fast besser wie beim Fultone. Schwanke noch.

Das Metall-Teil sieht solide gebaut aus läuft mit den gängigen 9Volt Netzteilen. Der Schalter ist ein üblicher Knacks-Tret-Schalter. An der Unterseite befindet sich ein Plastikdeckel für die Batterie.

Es war Liebe auf den ersten Ton aber leider hat sich mein Gerät schon nach 10 Minuten mit einem kurzen, lauten Brummen verabschiedet. LED leuchtet. Ton ist tod. So bleibt nach dem kurzen Tächtelmächtel natürlich ein fader Nachgeschmack. Trotzdem werde ich es nochmal mit ihm versuchen. Ich meine soetwas soll zwar nicht - aber kann halt passieren?

Fazit: für den sensationellen Preis bekommt man ein richtig geil klingendes OD Pedal, volles Rockbrett und dynamisches Ansprechverhalten. Das Ding braucht sich nicht im geringsten hinter einem Fultone OCD verstecken. Ich hoffe nur, dass der Ausfall eine Ausnahme war?
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 29
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Rode VideoMic NTG

Rode VideoMic NTG; Kondensator-Richtmikrofon zur Kameramontage; Supernierencharakteristik mit hoher Richtwirkung nach vorne; Frequenzgang: 35 Hz – 20 kHz (±3 dB); hohe Empfindlichkeit: 50 mV, Grenzschalldruckpegel: 120 dB; Vordämpfung schaltbar (-20 dB); Peak-LED; Hochpassfilter; Auto-On/Off-Funktion schaltbar (Plugin-Power an der Kamera vorausgesetzt);...

(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

(1)
Kürzlich besucht
Soundbrenner Core

Soundbrenner Core, 4-in-1 Smart Music Tool im Uhrenformat; 4 Funktionen: Uhr, vibrierendes Silent Metronom, magnetisches Stimmgerät & Dezibelmessgerät; Sie haben Ihre Tools immer dabei, egal ob Sie zu Hause üben, im Studio aufnehmen oder sogar auf der Bühne auftreten; Synchronisation...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

Kürzlich besucht
Varytec Colors SonicStrobe

Varytec Colors SonicStrobe; LED Stroboskop mit Ambiance-Effekt; über 200 SMD 5730 LEDs sorgen für helle und dynamische Strobe- und Blinder-Effekte; zusätzlich sorgen über 140 SMD5050 RGB LEDs für farbliche Akzente im Hintergrund; spezielle Oberfläche der Reflektoren sorgt für einzigartige Optik;...

Kürzlich besucht
Boss Katana-Artist MkII

Boss Katana-Artist MkII; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; verbesserter Sound und exklusive Funktionen; Acht Tone Setting-Speicherplätze; analoge Class-AB Verstärkersektion; Fünf Verstärkertypen mit fünf Varianten; 3-Wege-Contour und globaler EQ-Schalter mit drei Einstellungen; Schaltbare Solo-Funktion inklusive Lautstärkeregelung; Überarbeitete BOSS Tone Studio Editor-Software...

(1)
Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Custom Ebony

Epiphone Les Paul Custom Ebony; Epiphone’s Inspired by Gibson Collection; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Korpus Binding 5-fach; Hals Mahagoni, SlimTaper; Griffbrett Ebenholz; Sattelbreite 43mm (1,693"); Mensur 629mm (24,75"); 22 Bünde; Pearloid Block Griffbretteinlagen; Tonabnehmer 1x ProBucker 2 (Hals) und 1x ProBucker...

Kürzlich besucht
Walrus Audio Julia V2

Walrus Audio Julia V2; Analoger Chorus / Vibrato Effektpedal; Regler: Rate, Depth, Lag, D-C-V (Dry - Chorus - Vibrato); LFO Wave Shape Schalter (Sinus / Dreieck); "Lag" bestimmt klanglichen Grundcharakter des Chorus (Einsatzverzögerung der LFO Modulation) ; "D-C-V" zur Überblendung...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.