Harley Benton SC-Special TV Yellow

22 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Montagsmodell?
Andreas120, 10.12.2020
Eines vorneweg: Unter meinen derzeit mehr als 70 Gitarren befindet sich nun mit der Harley Benton SC-Special TV Yellow, die 11. Harley Benton Gitarre.
Bislang waren fast alle Exemplare mittelmäßig bis gut verarbeitet, verfügten jedoch über eine gute bis sehr gute Basis, bezogen auf den Preis.
Jede dieser Gitarren habe ich einer besonderen Überarbeitung bzw. Optimierung unterzogen, um danach eine wirklich hervorragend bespielbare und gut klingende Gitarre in meiner Sammlung zu haben. D. h. Bünde abrichten, Bünde und Bundkanten verrunden, Bünde polieren, Griffbrett feinschleifen und ölen, Sattel optimal kerben, Halsneigung, Saitenhöhe und Intonation optimal einstellen, ggfs. Hardware tauschen, einstellen, etc.
Dass solche Optimierungen für den verlangten Preis dieser Gitarren ab Auslieferungslager Thomann nur eingeschränkt oder nicht möglich sind, ist m. E. völlig O. K. und nachvollziehbar.
Die Instrumente kommen zumindest in einem spielbaren Zustand beim Kunden an.

Die vorletzte Harley Benton DC-Junior Faded Brown mit einem Dog Ear P90 am Steg war eine richtig gut klingende und ordentlich verarbeitete Budget Gitarre. Deshalb war es für mich nur logisch, nach Erscheinen einer mit zwei P90 ausgerüsteten Gitarre, diese ebenfalls zu erwerben.

Optik:

Die gelbe Farbe unter dem Klarlack wirkt teilweise wie von Kinderhänden aufgebracht. Stellenweise dick deckend und dann wieder dünn. Aber leider kein durchgehend gleichbleibend transparenter Lackauftrag. Das wirkt teilweise richtig fleckig.
Zudem finden sich deutlich sichtbare Lacknasen oder in einem Bereich vier in gerader Linie wie Dellen aussehende Vertiefungen unter dem Klarlack. Auf der Kopfplatte finden sich etliche Kratzer. Auf der Rückseite des Bodys zahlreiche kleine Vertiefungen im Lack, die auch nach einer Politur nicht richtig kaschiert werden konnten.

Elektronik:

Auf dem Qualitätskontrolle Label steht: „Dieses Instrument wurde von unserem Service Team überprüft“, „checked by: 966“.
Leider gehörte offenbar eine Funktionsprüfung nicht zum Kontrollumfang. Denn andernfalls hätte man bemerkt, dass sich das Volume-Poti des Steg Tonabnehmers nicht vollständig zurückregeln ließ. Es ließ selbst bei Linksanschlag noch ca. 40 Prozent Lautstärke an den Ausgang durch.
Nach Öffnen des E-Fachs offenbarte sich das ganze Elend: Eine Lötarbeit, die diesen Namen nicht verdient. Teilweise Kabel an Poti-Pins, die von Lötzinn nur gestreift wurden und hier hingen wie die Fähnchen im Wind.
Nach dem kompletten Nachlöten aller Lötstellen wollte das Poti aber noch immer nicht. Ich entdeckte dann aber ein Masseproblem am Poti, verursacht durch verlaufenes Lötzinn.

Hardware:

Die Potiknöpfe liefen so tief, dass sie bereits Furchen im Lack hinterlassen hatten. Abhilfe schaffte nur das Weglassen der Kontermutter auf der Potiachse. Jetzt kommen die Potis etwas weiter aus dem Korpus und lassen sich auch viel besser regeln.

Der Steg P90 ließ sich nicht annähernd auf eine optimale Höhe zu den Saiten bringen. Dazu waren die Schrauben zu kurz und die in der PU Fräsung am Boden angegeklebten Gummis viel zu flach. Abhilfe war nur durch eine eigene höhere und die komplette Fräsung umfassende Moosgummi Auflage verbunden mit längeren Pickupschrauben möglich. Jetzt kann ich den Steg PU korrekt einstellen und er hängt auch nicht mehr so schief in der PU Fräsung wie vorher.
Auch den Hals P90 habe ich noch unterfüttert, sodass dieser nicht Richtung Steg nach unten hängt.

Der Steg ist eindeutig falsch gesetzt. Dieser gehört mindestens einen Zentimeter mehr in Richtung Korpusende. Eine gerade noch vertretbare Intonation konnte ich erst einstellen, nachdem ich beide Distanzschrauben an der Bridge fast ganz angezogen und sich damit die Bridge von den Schrauben der Einschlaghülse nach hinten maximal entfernt hatte und ich zusätzlich noch einige Saitenreiter Richtung Korpusende ganz hinten bis zum Anschlag geschraubt hatte. Das ist unvertretbar.
Die Bridge hängt zudem Richtung Hals PU sichtbar nach unten, da die Fräsung an den Schrauben der Einschlaghülse zu viel Spiel hat.

Die sehr dünn aufgetragene dunkle Farbe auf dem Griffbrett lässt bei geringster Bearbeitung sehr schnell das darunter liegende hellbraune Griffbrett Material zum Vorschein kommen.

Nun zum positiven Teil:

Nach meinen Optimierungen lässt sich die Gitarre wirklich gut und angenehm spielen, sodass auch Ganzton-Bendings bei sehr flacher Saitenlage in allen Lagen problemlos möglich sind.

Die Roswell P90 sind gut aufeinander abgestimmt (Hals P90 ca. 7 kOhm, Steg P90 ca. 10 kOhm) klingen angenehm ausgeglichen und machen ihren Job wirklich sehr gut.

Die sehr leichte Gitarre zerrt aufgrund ihrer 2,6 kg kaum am Gurt und die Gesamtkonstruktion klingt recht resonant, wenn auch nicht so ansprechend wie meine letzte DC-Junior.

Fazit:

Leider ist erst nach vielen Stunden nachträglicher Bearbeitung eine brauchbare Gitarre dabei herausgekommen, die sich gut spielen lässt und ordentlich klingt. Ein Preis- Leistungswunder ist zumindest mein Exemplar wahrlich nicht und ich hoffe, dass die beschriebenen Verarbeitungsmängel ein Ausrutscher waren und nicht zum Standard werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse!
Hasenbein, 17.10.2020
Als alter Strat-Spieler hatte ich allein wegen der Optik aber auch immer ein Faible für die Gibson LP Special in TV Yellow. Nur leider nicht das Geld. Habe deshalb jetzt einfach ‚blind‘ zugegriffen, als von HB diese günstige Variante raus kam.
War eine verdammt gute Idee. Mein Exemplar ist absolut gut verarbeitet und ließ sich ‚aus dem Karton heraus‘ sehr gut bespielen. Und Kinder, das Sustain ... unfassbar!
Die Optik ist natürlich nur angelehnt an das große Vorbild, aber das Teil ist ein absolutes Schmuckstück, ich bin sehr zufrieden. Echtes TV Yellow geht zwar anders, aber dieses dunkle, ‚senfige‘ Outfit tut es für den Vintage-Fan absolut.
Mahagoni-Korpus, Verarbeitung und charakteristischer P90-Klang völlig okay, das hier ist MINDESTENS eine prima Basis für Upgrades. Aber bei mir bleibt erst einmal alles original, weil es wirklich sehr stimmig ist, finde ich. Viel Spaß!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Harley Benton SC-Special TV Yellow

€ 238
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versand bis voraussichtlich Donnerstag, 15.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Atem Mini Extreme

Blackmagic Design Atem Mini Extreme; Video Mixer; verfügt über alle Features des ATEM Mini Pro, sowie zusätzlichen 8 HDMI-Eingängen, 2 separaten HDMI-Ausgängen, 2 USB-Ports und einer Kopfhörerbuchse; Außerdem verfügt dieses Modell über 4 Chromakeyer, 6 DVE für Bild-im-Bild-Darstellungen, 2 Mediaplayer...

(9)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

Kürzlich besucht
Zoom G6

Zoom G6; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Effektboard mit 6 Fußschaltern und Expression-/Volume-Pedal; Amp Modeling; 4,3" LCD Touchscreen-Farbdisplay; 240 Patches; 100 Presets; Effektketten mit bis zu sieben Effekten plus Verstärker Emulation; Funktion zum Laden von Impulsantworten zur Lautsprecher-Simulation; Play-Mode-Fußschalter für den direkten...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,...

(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1...

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

(1)
Kürzlich besucht
K&M 107 Music Stand Black Set

K&M 107 Music Stand Black Set, K&M Notenpult 10700-000-55 schwarz inkl. K&M 10711 Tragetasche, Gesamthöhe max.ca.1.680mm, Material Stahl, Spannelemente aus Metall, Notenauflage 485 x 240 x 42 mm, Notenpultkopf kann waagerecht eingestellt werden, Notenpultkopf traditionell zusammenlegbar, Stabile Strebenkonstruktion, Rohrkombination 2-fach...

(1)
Kürzlich besucht
LP Ridge Rider Cowbell Tommy Lee

LP 009TL Ridge Rider Tommy Lee Signature Cowbell, Kuhglocke, Größe 8", patentierte Schraubstockklemme passend für L-Rods von 3/8" - 1/2", aufgeschraubter Jenigor Protektor, schützt die Kuhglocke und dämpft den Sound, made in USA,

(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:...

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:...

Kürzlich besucht
Meinl Snarecraft Cajon 100 Green B.

Meinl Snarecraft Cajon 100 Green Birch, Modell: SC100GRB, Special Edition, Korpus und Schlagfläche aus Birkenholz, Farbe: Green Burst, zwei eingebaute Snarespiralen, abgerundete Kanten für angenehmeres Spielgefühl, Abmessungen (H x B x T) in cm: 50 x 30 x 30

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.