Harley Benton SC-Custom II FR Vintage Black

36

E-Gitarre

  • Custom Line Serie
  • Mahagonikorpus
  • eingeleimter Mahagonihals
  • Griffbrett aus geröstetem Jatoba
  • weiße Pearloid Crown Griffbretteinlagen
  • elfenbeinfarbiges Binding
  • Halsprofil: Modern-C - Stärke am 1. Bund: 20 mm, Stärke am 12. Bund: 22 mm
  • Griffbrettradius: 350 mm
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 41 mm
  • Floyd Rose Klemmsattel
  • 24 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Roswell LAF AlNiCo-5 Humbucker (Steg und Hals)
  • 2 Volumeregler
  • 1 Tonregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Split
  • 3-Wege Schalter
  • Floyd Rose 1000 Locking Tremolo
  • vergoldete Hardware
  • Grover Mechaniken
  • Farbe: Vintage Black Satin
  • passender Koffer: Art. 414317 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Farbe Schwarz
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Jatoba
Bünde 24
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
Erhältlich seit August 2020
Artikelnummer 490841
Verkaufseinheit 1 Stück
B-Stock ab € 294 verfügbar
€ 377
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versand bis voraussichtlich Freitag, 21.01.
1

Preiswerte Single-Cut mit Floyd Rose

Wer eine Single-Cut mit Floyd Rose für einen günstigen Kurs sucht, ist bei der Harley Benton SC-Custom II „FR Vintage Black“ genau richtig. Diese LP-Style-Gitarre setzt auf moderne und wertige Features, wie einen schlanken Korpus mit „Belly-Cut“, ein geröstetes Jatoba-Griffbrett sowie 24 Bünde und Grover-Mechaniken. Die beiden splitbaren Roswell-Humbucker mit vergoldeten Kappen harmonieren perfekt mit der stilvollen matt-schwarzen Lackierung der Gitarre und sorgen für einen flexiblen sowie druckvollen Sound. Der wahre Hingucker ist allerdings das originale Floyd Rose 1000 Locking Tremolo, das nicht nur für einen einzigartigen Look sorgt, sondern auch Dive-Bombs und Squeels ala Steve Vai oder Dimebag Darrell ermöglicht, ohne zu verstimmen.

Ergonomische Bauweise

Der Korpus und der eingeleimte Hals, beide aus massivem Mahagoniholz, bilden die Basis für diese attraktive Singlecut-Gitarre. Spiel- und Tragekomfort ist bei dieser Gitarre durch ihre moderne Bauweise gegeben. Dies zeigt der schlanke Korpus mit den ergonomischen Cuts und der matte C-Profil-Hals, der schlank beginnt und zu den hohen Bünden nicht nur minimal dicker wird, sondern auch nahtlos und ganz ohne störenden Block in den Korpus übergeht – problemloses Spielen bis zum vierundzwanzigsten Bund ist somit garantiert. Hardwareseitig finden sich zwei Roswell-Humbucker mit jeweiligen Volume-Regler und ein Master-Tone-Regler mit Push/Pull-Funktion, wodurch sich die Humbucker für mehr Soundoptionen zu Single-Coils splitten lassen. Unter dem Floyd Rose befindet sich eine Ausfräsung, damit die Töne nicht nur runter, sondern auch hochgezogen werden können. Das Floyd Rose mit zudem mit der für LP-Style-Gitarren untypischen 648-mm-Mensur einher.

Günstige Single-Cut für Floyd-Rose-Liebhaber

Wer eine edle und preiswerte LP-Style-Gitarre mit originalem Floyd Rose sucht, wird hier fündig. Diese Gitarre vereint wunderbar die traditionelle Bauform einer LP-Style-Gitarre mit modernen Features, wie einem schlanken und ergonomischen Korpus und einem Floyd Rose Locking-Tremolo. Eine Kombination, die man eher selten antrifft und garantiert Aufmerksamkeit erzeugt. Damit ist diese Single-Cut auch nicht nur etwas für Fans von Floyd-Rose-Spieltechniken ala Eddie Van Halen oder Joe Satriani, sondern auch für preisbewusste Gitarristen, die gerne ein Instrument besitzen möchten, das nicht jeder Zweite auf der Bühne spielt. Anfänger sollten mit dieser Gitarre vorsichtig sein, denn die Einstellung und Stimmung eines solchen Tremolosystems ist merklich komplexer als bei Gitarren mit einer festen Brücke.

Über Harley Benton

Seit 1997 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Flexibel dank Split-Coils

Neben der Möglichkeit, alle Spieltechniken nutzen zu können, die mit einem frei schwebendem Floyd Rose realisierbar sind, liefert diese Gitarre auch flexible Soundoptionen. Natürlich sind singende Leads, und allgemein High-Gain-Sounds kein Problem für eine Gitarre mit solchen modernen Spezifikationen. Der moderate Output der Roswell-LAF-AlNiCo-5-Humbucker eignet sich aber auch perfekt für dynamische Classic-Rock- oder Blues-Sounds. Damit aber nicht genug, denn über die Push-/Pull-Funktion am Tone-Regler lassen sich die Humbucker zu Single-Coils splitten, um z.B. drahtige Cleans erzeugen zu können. Viele Genres werden also abgedeckt und man kann sich nach seinen Vorlieben frei entfalten.

29 Kundenbewertungen

D
Les Paul ohne "neck angle" mit Fender-Mensur (648 mm)
DD5150 15.09.2020
Erster Eindruck:

Warum hab ich diese Gitarre gekauft?:
Selbst als Hobby-Gitarrist ist man ja ständig auf der Suche nach der perfekten Gitarre und irgendwie stimmt ja selbst bei teuren Custom-Shop Modellen immer irgendwas nicht bzw. rechtfertigt dann keinen Kauf, weil man meint die Gitarre müsste perfekt sein. Gut, das perfekte Instrumente gibt es wahrscheinlich sowieso nicht - alles ist irgendwo ein Kompromiss. Angefangen bei der Mensur - Fender vs. Gibson usw. (Die Liste der Anforderungen lässt sich fast endlos fortsetzen)
Dennoch findet man ab und an ein Angebot, das verlockend ist und genauso eins ist die Harley Benton SC Custom mit Floyd Rose für mich. Warum? Ich habe den Gitarristen von "The Black Dahlia Murder" live mit einer Single Cut Gitarre (ESP Custom Shop) gesehen. (Les Paul Form, gerade eingesetzter Hals (Flat top - keine Deckenwölbung), Floyd Rose, Fender-Mensur. Nach kurzer Recherche war schnell klar - gibt es so nicht von der Stange, kann man im Custom-Shop bestellen = ca. 5000 EUR.
Dann bin ich über ein Youtube Video auf die Harley-Benton gestoßen (Keywords: Single Cut, Les Paul, Floyd Rose). Interessanterweise ist das Video von einem Amerikaner. Er hat die Gitarre als „Working mans shred guitar“ oder so ähnlich beschrieben.“ Daraufhin habe ich mir die Gitarre bestellt.
Anforderungen an die perfekte Gitarre:
1. Les Paul Form
2. Les Paul Custom Finish (schwarz mit Binding)
3. Gerade eingesetzter Hals (kein neck Angle, flache Decke) / mehr Fender-Spielgefühl
4. 2 Humbucker
5. Mensur 648 (Fender)
6. Floyd Rose
7. Einstellungen
8. Erstes Fazit

Erster Eindruck: Hierzu muss noch erwähnt werden, dass ich die Gitarre als B-Ware gekauft habe
Zu 1.)
Die Form: CHECK!
Die Form entspricht ungefähr einer ESP Eclipse. Die Gitarre ist relativ schwer (3,8 kg), liegt aber gut in der Hand.
Nachtrag: Gitarre ist etwas kopflastig
Zu 2.)
Das Finish: Ist mangelhaft. (-1 Stern)
Warum?
- Schlecht abgeklebte Lackierarbeiten beim Übergang von Binding zu Halsschaft
- Rotznasen, Klebereste
- Überlackierte kleine Macken (hätte man vorab spachteln müssen)
- Das Finish ist matt (ist wahrscheinlich dem Preis geschuldet, Hochglanz wäre aus meiner Sicht schöner)
Zu 3.)
Hals-Winkel (Angle) = minimal bis nicht vorhanden: Check
Zu 4.)
2 Humbucker: CHECK!
- Die beiden Pickups sind nicht der Bringer vor allem wenn man mit viel Gain spielt sind diese etwas schwammig. Ich habe ein Seymour Duncan JB (SH-4) dazu bestellt wird die Tage noch verbaut
Nachtrag: SH-4 eingebaut und siehe da – der Sound an der Brücke ist der Hammer.
Zu 5.)
Hingegen der Angaben auf der Thomann-Seite (hier wird die Mensur als Gibson Mensur 628mm beworben) hat die Gitarre eine Fender Mensur (648mm) – das wird auch von dem Youtuber so beschrieben – also CHECK!
Zu 6.)
Das Floyd Rose 1000 arbeitet sehr ordentlich, also stimmstabil
Zu 7.)
- Saitenlage: Die Gitarre hatte eine unterirdisch hohe Saitenlage, was sich aber mit einem Inbusschlüssel beheben ließ.
- Bundstäbchen: sind in Ordnung, wenig Schnarren, sind wahrscheinlich nicht abgerichtet worden – lässt sich aber mit wenig Aufwand beheben
- Der Halsstab funktioniert
Zu 8.) Fazit:
Das wichtigste zuerst: Die Gitarre macht Spaß. Allerdings ist Sie wahrscheinlich für Nicht-Bastler weniger zu empfehlen, da man selber noch ein paar Feintuningarbeiten vornehmen sollte (Saitenlage einstellen, Bünde abrichten und polieren, Pickups tauschen). Das Finish ist mangelhaft, was bei der Preisklasse aber zu erwarten war. Ich finde aber, dass man das Finish bei dem Preis vernachlässigen kann – sonst muss man eben eine Custom-Shop Gitarre für 5000 EUR kaufen oder zumindest etwas drauflegen. Wenn mir der Sound mit dem SH-4 jetzt noch mehr zusagt, werde ich die Gitarre behalten.
Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Tolle Gitarre
StefanVeres 21.12.2020
Fur das Geld schaut mann weck, wenn da ein Paar sachen nicht perfekt sind. Die Mngel sind nur optisch (ein Paar nur, wen mann sehr genau alles ...). Du bekommst fur das Geld ein Instrument, das ublich 3x das Geld kostet.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Teilespender
Buffalo77 21.12.2020
Hab die Gitarre nur als Teilespender für einen Eigenbau gekauft, weil das FloydRose allein so viel Kostet wie die ganze Gitarre. Und mit den Grover Mechaniken sind die Komponenten einzeln deutlich teuer. Die Grovers sind spitze, das FloydRose auch. Aber die Gitarre an sich ist furchtbar. Das finish grottig (Schlecht abgeklebt und das Binding mit Lack versaut) und der Lack müffelte die ersten Tage penetrant fischig. Der Klang ist extrem basslastig und dumpf. Die Blockinlays im Griffbrett sind auch nicht sauber verarbeitet, so das es Spalten gibt in die man ein sogar Plektrum klemmen kann.
Hätte ich das Ding nicht nur für die Teile bestellt, wäre es am nächsten Tag auf dem Rückweg gewesen.
Features
Sound
Verarbeitung
0
3
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate pl
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
EW
Szokująco świetna
Electric Wizard 24.11.2020
Nie oczekiwałem zbyt wiele, więc zostałem mile zaskoczony już przy wyciąganiu gitary z pudełka, bo prezentuje się ona po prostu pięknie. Nie wiem czy trafił mi jeden z lepszych egzemplarzy, ale wykończenie jest bardzo ładnie i nawet rozeta jest starannie poprowadzona, jedyne do czego mogę się przyczepić to że binding szyjki jest trochę niechlujnie położony przy miejscu styku z korpusem, a cała reszta na plus i to duży, nie spodziewałem się że w takiej cenie i z taką specyfikacją będzie można dostać tak solidnie wykonane wiosło. Nawet progi są dobrze położone i co prawda dla wyciągnięcia absolutnego maksimum kwalifikują się na delikatny szlif, ale tak minimalny że równie dobrze wyrobią się od normalnego grania.

Ale prawdziwe zaskoczenie nastąpiło po wpięciu gitary do wzmacniacza, byłem nastawiony na to, że płacę głównie za mostek Floyd Rose i ewentualnie jeszcze klucze Grovera, a reszta będzie odstawać, ale nie, przetworniki naprawdę dają radę. Są dosyć uniwersalne, a ten przy mostu nie jest przesadnie tłusty co osobiście preferuję. Oczywiście nie są idealne i to jest miejsce w którym można zrobić upgrade, ale myślałem że będę od razu musiał je wymienić, a po ograniu chcę je zostawić. Za to na minus są potencjometry, bo działają bardzo zerojedynkowo, praktycznie można ustawić albo sygnał na full, albo w połowie, albo kompletnie uciąć, nic pomiędzy. Cóż, w takim budżecie nie można mieć wszystkiego. Co do gwiazdy programu, czyli Floyd Rose'a to działa dokładnie tak jak powinien, bardzo dobrze trzyma strój i można zafundować mu dive bomba bez strachu, bo powróci idealnie bez rozstrajania. Z jednej strony to oczywiste, a z drugiej jeszcze jakieś 10 lat temu to byłoby co najwyżej marzenie żeby gitara z ruchomym mostkiem za około 300 euro była w stanie dobrze trzymać strój.

To prawdopodobnie jedna z najlepszych gitar w takim przedziale cenowym, jeśli ktoś szuka FR a przy tym chce klasyczny kształt single-cuta to znalezienie czegoś lepszego będzie niemożliwe bez zwiększenia budżetu co najmniej dwukrotnie i jeszcze trochę. I nie będzie to gitara nowa.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden