Harley Benton SC-1000 SBK Progressive Line

393

E-Gitarre

  • Progressive Line
  • Mahagonikorpus mit gewölbter Decke
  • eingeleimter Okoumehals
  • Amaranthgriffbrett
  • Flaggen-Griffbretteinlagen
  • cremefarbene Bindings
  • Halsprofil: C
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • 24 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 aktive HBZ Hi-Gain Humbucker
  • 2 Volume- und 1 Tonregler
  • 3-Wege Tonabnehmerschalter
  • Tune-O-Matic Steg
  • Double-Action Trussrod
  • Deluxe DieCast Mechaniken
  • Deluxe Gold Hardware
  • Werksbesaitung: .010 - .046
  • Farbe: Mattschwarz
  • passender Koffer: Art. 340252 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Farbe Schwarz
Korpus Mahagoni
Decke Mahagoni
Hals Okume
Griffbrett Amaranth
Bünde 24
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
Erhältlich seit September 2013
Artikelnummer 314901
Verkaufseinheit 1 Stück
B-Stock ab € 178 verfügbar
€ 218
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 10-13 Wochen lieferbar
In 10-13 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

275 Kundenbewertungen

G
Oha, klasse
Gerd159 11.10.2014
Sehr schöne Gitarre und sie wurde perfekt eingestellt geliefert. Wirklich ein Prachtstück und noch schöner als auf den Bildern. Es fällt sofort das hohe Gewicht der Gitarre auf, außerordentlich schwer. Ich schätze mal 4,5 Kilo und nach einer Weile auf der Bühne sicher nicht ganz so angenehm, aber schwer ist Gut, ja ich weiß, nicht immer, aber meistens. Die Saitenlage und die Halskrümmung wurde anscheinend von den Thomann Fachleuten überprüft und nachjustiert, da ich mir es echt nicht vorstellen kann das die Gitarre vom Werk aus so gut eingestellt gekommen ist. Die gesamte Verarbeitung ist Perfekt, keine unsauberen Lackstellen usw. Nun zu den Tonabnehmern: da pfeift und rauscht nichts, wenn man die richtige Einstellung am Verstärker berücksichtigt, ich habe eher die Vermutung, da in Bewertungen über die Tonabnehmer gemosert wird, dass deren Verstärker nicht richtig auf die Gitarre abgestimmt wurden. Leute, das sind Aktive brachiale Tonabnehmer, nehmt mal ein wenig den Gainregler zurück und gut ist. Natürlich können bei zu viel Gain und ohne Ruschunterdrückung (Rauschfilter) die Tonabnehmer Nebengeräusche produzieren, alles andere wäre ein Wunder. Gain des Verstärkers auf Anschlag, dann am besten noch ein Booster und Verzerrer auf Anschlag, nun noch diese bissigen Tonabnehmer, das müssen Nebengeräusche entstehen. Aus meiner Erfahrung würde ich den Tonregler, bei aktiven Tonabnehmern, auch nicht ganz hochdrehen, sondern ehe nur in die Mittelstellung drehen. Ausprobieren, heißt hier die Devise. Ich habe den Vorteil, die 81/85 EMGs,direkt zu vergleichen und muss sagen, da gibt`s kaum ein Unterschied nach meinem Gehör.
Einzige kleine Minuspunkte: Drehe ich den Volumenregler des Brückentonabnehmers komplett zu, kommt trotzdem noch der Ton schwach durch, beziehungsweise lassen sich die Volumenregler nicht ganz so gut dosieren. Aber dass stört mich nicht und es wäre aber auch mit ein wenig Einsatz und neuen, besseren Reglern zu beheben. Die Markensaiten sind anscheinend schon etwas älter, ich glaube, dass hier das Verfallsdatum überschritten wurde. Ja, das gibt es bei Saiten!!! Da ich aber eh Elixir Saiten bevorzuge, ist das kein Problem für mich. Der Hals macht richtig Spaß, perfekte Maße. Die Stimmmechaniken laufen gut und halten die Stimmung. Bedenkt man, dass man für die Gitarre die als Vorbild dieser hinhalten musste, das Fünffache zahlt, dann kann ich es nicht glauben, dass man für so wenig Kohle, eine so tolle Gitarre bekommt. Ich wäre nicht bereit für die ES??, ihr wisst schon, so viel zu bezahlen. Wen das Kopfloge der Gitarre stört, kann man ja Abhilfe schaffen. Holt sie Euch, aber bedenkt, dass sie nur für die härtere Gangart bestimmt ist, für Blues und Rock würde ich die HB 450 plus empfehlen. Ich entwickle mich zum HB Fan und bin begeistert.
So, ich habe fertig!!!

Nachtrag: Es ist und bleibt eine wirklich gute Gitarre, nur ist nicht alles Gold was glänzt. Bedeutet: die goldenen Stimmmechaniken sind, jetzt nach ein paar Tagen Testen, absoluter Schrott, da sie die Stimmung nicht sehr lange oder gar nicht mehr halten. Habe nun bessere angebracht, jetzt ist alles in Ordnung. Bei den HB Gitarren scheinen die Stimmmechaniken der einzige größere Schwachpunkt zu sein, zumindest von meiner Seite gesehen.
Features
Sound
Verarbeitung
15
4
Bewertung melden

Bewertung melden

c
Gutes Einsteigerinstrument mit Anspruch auf mehr
chris7005 13.01.2022
Eine gute Gitarre mit tolles Features.
Die Tonabnehmer haben einen guten Klang und wirken nicht billig, In Verbindung mit der Gitarre passt es, besonders zu diesem günstigen Preis.

Sie liegt gut in der Hand und lässt sich gut spielen. Gut und günstig heißt bei HB nun nicht, dass sie nichts können. Ganz im Gegenteil. Nach mehrstündigem Spielen, hat sich nichts verstimmt. Die Mechaniken sind gut und halten die Stimmung.

Die Ton und Masterregler sind butterweich zu bedienen, auch bei feuchten Fingern. Das passt alles.

Mankos:

Ich musste das Scheppern der Saiten ein wenig bearbeiten. Aber nach ein paar Minuten war das auch geschafft und nun perfekt.

Und die Bundenden musste ich noch etwas nacharbeiten, weil sie doch etwas scharfkantig waren.

Aber hey, wir reden hier von einer Gitarre von gerade mal 200 Euro. Da habe ich mit mehr Mankos gerechnet.
Alles im allen, ist diese Gitarre mehr Wert wie der Preis, der von HB angepriesen wird.
Wie HB das jedes mal hinbekommt, ist mir ein Rätsel. Aber egal:

Viel Gitarre für recht schmales Geld.

Dies wird nicht meine erste und letzte HB gewesen sein. Auch dank der Thomann-Leute, die die Gitarre gut überprüft und eingestellt haben.

Fazit:

Top Gitarre zu einem Top Preis.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Positiv überrascht.
Peter Stahl 25.01.2018
Was bewegt jemanden, der schon Gitarren aus dem mittleren Preissegment besitzt, eine Gitarre für unter 200 Euro zu kaufen?
Kurz und knapp: Neugier! Und natürlich die Frage, ob man wirklich für 189 Euro eine brauchbare Gitarre bekommen kann?
Man kann! Wenn auch mit einigen - dem Preis geschuldeten Abstrichen.
Also die HB SC-1000 VB kam wohlbehalten (wie nicht anders von Thomann gewohnt) bei mir an. Saitenlage/Hals und Oktavreinheit gut eingestellt. Verarbeitung auch top. Keine Bünde stehen über. Keine Hardware ist schief oder schlecht angebracht. Die Inlays und Bünde sind top ins Griffbrett eingearbeitet. Endpflege?! Fehlanzeige! Das bleibt dem/der Käufer/in überlassen. Was bei dem Preis meiner Meinung nach aber völlig in Ordnung ist. Das Griffbrett ist knochentrocken und hat wahrscheinlich noch nie Lemon Oil o.ä. gesehen. Die Lackierung hab ich als zu blass empfunden und daher mit einer Restorative Finish Cream nachpoliert und somit aufgefrischt. Die Bünde musste ich auch noch nachpolieren, weil diese doch recht stumpf waren und eine Gitarre so nicht schön spielbar ist. Sound? In erster Linie volles Metalbrett! Die aktiven Tonabnehmer verrichten ohne Brummen oder Surren ihre Arbeit. Ach ja der Sattel hat?s nicht so mit der Stimmstabilität. Aber auch dort kann man mit etwas Graphit Abhilfe schaffen.

Fazit. Die Gitarre hat zwar Fehler. Aber keine die man nicht selbst beheben kann. Wer sich also nicht scheut, ein bis zwei Stunden nach dem Erhalt, Hand anzulegen und oben genannte Punkte abzuarbeiten, bekommt eine wirklich brauchbare Gitarre die sich nicht verstecken muss.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Was für eine tolle Gitarre; was für eine toller Service
Hannne 16.01.2022
Eine wunderschöne Gitarre mit den sehr aktiven und klar strahlenden Tonabnehmer. Saitenlage, handling insgesamt, Gewicht: alles passt.
Danke an Thomann für den schnellen unproblematischen Umtausch.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden