Harley Benton G212 Vintage Gitarren Box

2081

Box für E-Gitarre

  • Bestückung: 2x 12" Celestion Vintage 30 Lautsprecher
  • Belastbarkeit: 120 W an 8 Ohm oder 2 x 60 W an 16 Ohm
  • Eingänge: 2x 6,3 mm Klinke
  • mono/stereo schaltbar
  • Gehäuse aus 18 mm Pappelsperrholz
  • Bespannung mit Zierleisten
  • Ausführung in schwarzem Tolex
  • Abmessungen (H x B x T): 520 x 742 x 300 mm
  • Gewicht: 25 kg
  • passende Staubschutzhülle: Art. 270251 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Belastbarkeit 120 W
Impedanz 8, 16
Stereo Ja
Gewicht 25,0 kg
Erhältlich seit Februar 2007
Artikelnummer 198064
Verkaufseinheit 1 Stück
€ 248
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versand bis voraussichtlich Donnerstag, 20.01.
1

Der definitive Rocksound

Für den einen sind es laute Holzkisten, für den anderen der Heilige Gral des Gitarrensounds: Cabinets bestückt mit dem legendären Vintage-30-Speaker von Celestion. Kaum ein Gitarrist, der nicht irgendwann einmal mit diesen Lautsprechern gearbeitet hat. Und kaum ein Bastler, der sich nicht gedacht hat: Das kann ich auch. Weit gefehlt, denn ganz so einfach ist es nämlich nicht. Ein Vintage 30 tönt nur so gut, wie sein Umfeld es zulässt. Und das ist nun mal die eigentliche Box. Harley Benton zeigt mit der G212 Vintage, dass eine richtig gute Box aus den angesagten Materialien auch richtig günstig sein kann.

Holz statt Span

Die Harley Benton G212 Vintage ist, das lässt der Name schon vermuten, mit zwei Celestion Vintage 30 mit einer Gesamtbelastbarkeit von 120 Watt und einer Impedanz von 8 Ohm bestückt. Man kann sie allerdings auch Stereo betreiben; dann lauten die Daten 2 x 60 Watt und 2 x 16 Ohm. Der Speaker mit dem Durchmesser von 12“ (30 cm) gehört zu den Archetypen der Rockmusik. Die Box selbst ist 52 x 74 x 30 cm groß und im Querformat. Sie bietet den Vintage 30 genügend Luft zum Atmen. Für den Bau der Box wird amtliches Material verwendet, nämlich 18 Millimeter starkes Pappelsperrholz, überzogen mit schwarzem Tolex. Das Gewicht bleibt mit 25 kg im akzeptablen Rahmen. Eine schwarze Frontbespannung sowie die weißen Zierkeder machen aus ihr ein schickes Stück Equipment, das man auch gerne mal herzeigt.

Top oder Combo - eure Wahl

Mit ihrer Größe eignet sich die Harley Benton G212 Vintage speziell als kompakte Lösung für ein typisches Röhrentop britischer Herkunft, denn es passt perfekt darauf. Aber natürlich versteht es sich auch mit allen anderen Topteilen oder auch einem großen Comboverstärker mit zwei 12“-Speakern gut. Diesen verleiht sie durch die vergrößerte Abstrahlfläche einen deutlich fetteren Bassschub. Hier genügt sie durch ihre stabile Ausführung und den populären Speakern auch professionellen Ansprüchen für den Bühneneinsatz. Mit zweien davon und einem Topteil hat man ein leistungsstarkes Halfstack auf der Bühne, das deutlich besser zu hantieren und zu transportieren ist als eine 4 x 12“-Box.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Mach mal laut

Proberäume und Bühnen werden das überwiegende Habitat der Harley Benton G212 Vintage sein. Speziell zusammen mit einem 2 x 12“-Combo liefern sie genügend Pegel, um auch gegen einen lauten Drummer bestehen zu können. In diesem Fall und vor allem bei Röhrencombos der Abteilung Twin Reverb muss man jedoch darauf achten, dass die Anpassung der Impedanz stimmt. Als Partner eines Topteils wird sie zumindest auf der Bühne aus optischen Gründen eher im Doppelpack zu finden sein, auch wenn vielleicht eine einzige bereits ausreichen würde. Es bietet sich für den Abstrahlwinkel auch an, gerade im Proberaum, die Box erhöht aufzustellen, wenn sie nicht sowieso mikrofoniert wird.

1289 Kundenbewertungen

F
Schlicht und Schön :)
Frankenstein 03.09.2021
Unter meinem Bugera 333 XL macht sich die 2x12er schon recht gut, es kommt noch ne normale HB 212 dazu die gegebenenfalls neu bespeakert wird. Vorbild: Siehe Marshall die JVM 2x12 mit 2 verschiedene Speaker ;)
Zur Box selber:
Verarbeitung ist bei Der, die mir Thomann geschickt hat, echt Super.
Kann keine Mängel finden und macht an dem Bugera einen recht amtlichen Sound :)
Es geht gerade nicht anders als nur eher Leise, Hochwasser hat den Proberaum gekillt :(
Da finde ich es echt Super das diese Box mit dem 333 XL auch leise Zuhaus im Wohnzimmer eine gute Figur macht.
Ich benutze nun von Behringer den UM 300 Verzerrer und zusätzlich den kleinen 9 Band EQ im Einschleifweg im Clean Modus und der Sound ist echt Böse :)
Zu dem EQ und dem Verzerrer muß ich mal noch was schreiben bei den Geräten selber hehehe
Eine der beiden 2x12 bekommt later Rollen spendiert da gibt es echt gute bei Aktion, die ich schon bei einer Selbstbaubox im Einsatz habe
und die das Hochwasser überlebt haben :)
Halt die Box die unten stehen wird, damit ich den "Voll Stapel" auch bewegen kann ;)
Bin mal gespannt wie sich die Box macht, wenn wir mal wieder so richtig Gas geben können, in einem neuen Proberaum, dann wird es sicher einen Nachtrag geben.
Aufgrund der Aussagen anderer Bewerter hier über die Bauweise, habe ich mir diese Box gekauft, hatte vorher eine die mit MDF Platten gebaut war, die beim Hochwasser gnadenlos verschimmelt ist .....
Eine 4x12er Harley Benton hat das ganze in unserem Proberaum weil Dicht und so ohne Probleme überlebt :)

Fazit die Box ist echt Gut und ich bereue den Kauf bisher nicht :)
Einspielen kann sein muß net sein, wäre schlecht, wenn sich die Speaker nach einger Zeit lauten Spiel drastisch ins Negative verändern würden, aber warten wir´s ab .....
Es wäre Schön wenn Thoman eine Kommentarfunkion der einzelnen Bewertungen machbar machen würde, dann könnten andere ihre Meinung zu einer Berwertung geben, was vielleicht besser wäre, als viele einzelne Meinungen zu einem Thema ;)
Nächste Woche kommt die andere HB Box und dann schau ich mal wie sich das ganze zusammen macht.
Ich werde das ganze im Stereobetrieb machen mit einem Bugera 6260 der die Selbstbaubox 2X12 mit Crate Speaker und eine 4X12er Kustom Box und Behringer Stereo Chorus usw also 240 W Röhrenpower :)
Der EQ ist Stereo und geht dann auf beide Amps in den Einschleifweg,
die armen Proberaumvermieter oder Nachbarn hehehe
Bin gespannt wie sich das mal alles als eins anhört .....
Hoffe die Vintage fügt sich gut in mein Gebilde ein,
aber wie sie sich bis her macht sehe ich da keine Probleme :)
Nu mal was anderes wie kann man ne Box bauen die Billiger ist als die Speaker im Einkauf ? OKI China also was solls wir brauchen es und wollen es net das die den Markt mit Billig Kram überschwämmen....
Aber wer kann sich die teuren Sachen denn noch leisten ?
Langes Sparen ist da nicht angesagt, wenn man etwas verloren hat und schnell was neues braucht, da ist diese Box nicht nur ein Ersatz für ein teueres Teil sondern eine gute Alternative zu diesen überteuereten Markenprodukten, manche Musiker werden das gerade jetzt brauchen...
Super Box zu spottbilligen Preis ich bin Begeistert :))
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Positiv überascht
Jephunne 05.01.2022
Hatte zu Hause noch ein Marshall MF350 Topteil und wollte eine entsprechend breite Box darunter haben, jedoch nicht übermäßig viel ausgeben. Hier sind zwei Celestion V30 Speaker verbaut, die Kiste ist aus gutem Holz (keine einfache Spanplatte) und die Griffe und Ecken sind aus stabilem Metall. Die Box klingt super und nichts knarzt, auch bei hohen Lautstärken...da fängt sie dann an richtig Spaß zu machen. Das Tolex ist halt "weich", im Gegensatz zu echten Marshallboxen. Es verzeiht also keine derben Kratzer. Aber wenn man das Teil nur hinstellt und nicht ständig zu irgendwelchen Gigs transportieren muss, macht das ja nichts. Die weiße Naht vorne herum ist nicht gaaanz perfekt gerade, aber das ist nur beim genauen Hinsehen bemerkbar.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Sehr gute Box
JoMaig 10.01.2022
Box klingt am Marshall richtig gut. Die Verarbeitung ist ok. Preis Leistung bestens. Zwei Vintagelautsprecher kosten mehr, als beide in der Box.
Habe die Box momentan als Zweitbox im Wohnzimmer stehen.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Vintagebox unter 200€ - Wie geht & klingt das?
Laurin 22.10.2009
Bei der Thomann-Hausmarke Harley Benton gibt es wohl stets verschiedene Meinungen. Doch dieses Produkt is eines über das ich bisher nur Gutes gehört habe. Und das mehr als zurecht. Man zahlt (nicht mal!) 200€ und bekommt eine stabile, gut verarbeitet und optisch souveräne Box, die sich vor anderen Boxen der "2x12 Klasse" (z.B. Marshall, Engl, Framus,...) absolut gar nicht verstecken muss. Man kann mit der Box beinahe alles machen, ob saubere Hi-Gain Solo, brachial-verzerrte Rhythmusgitarren oder ein weichen Cleansound, die Box steht in keiner Hinsicht irgendwie hintendran. Preisleistungsverhältnis ist wirklich wahnsinnig und ich kann (und werde) sie nur weiterempfehlen.
Features
Sound
Verarbeitung
34
1
Bewertung melden

Bewertung melden