Göldo Pickguard ST BK PG11B

57

Pickguard

  • Schlagbrett für ST Modelle
  • Ausführung ohne Fräsungen und Potilöcher
  • einlagig
  • Farbe: Schwarz
Tonabnehmer Fräsungen keine
Farbe Schwarz
Erhältlich seit Oktober 2005
Artikelnummer 186196
Verkaufseinheit 1 Stück
€ 21,90
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
P
Pickguard
Philipp541 18.11.2009
Wer kennt das nicht - die eigene Strat klingt nicht mehr so toll, ob das jetzt an dem neuen super-Verstärker liegt oder aber man möchte einfach mal ein do-it-yourself-projekt starten. Mit diesem Pickguard lässt sich alles ganz individuell anfertigen. Da nur die Kontur vorgefertigt ist und keine Tonabnehmerfräsung vorgegeben ist, kann man hier ganz nach eigenem Interesse walten und werkeln. Ganz egal welche Elektrik in die Gitarre eingebaut wird - hier schneidet und bohrt man einfach dort, wo man es für richtig hält, gerade im bereich der Potis, um die bestmögliche Position für sich zu finden. Ich habe damit selbst mein Frankenstein-Projekt verwirklicht, ich bin sehr zufrieden mit diesem Utensil gewesen. Im Bereich der Potis ist sogar bereits Abisolierfolie angeklebt, sodass man sich nicht einmal darum kümmern muss. Wirklich ein tolles Pickguard!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Voller Gestaltungsspielraum
Anonym 26.01.2017
Ist ein schönes Pickguard - schwarz, einlagig, nur 8 Löcher (und nicht 11). Man kann genau da, wo man es haben möchte, bohren und ausschneiden.

Ich z.B. wollte nur Neckpickup plus schrägen (!) Bridge-Humbucker, und zwei Potis - kann man hiermit dann realisieren. Allerdings macht die Bearbeitung von dem dicken Plastik (mir) nicht so viel Spaß. Mein Vorgehen für die Pickup-Ausschnitte: 1. "measure, measure, cut" als Grundvorgehen, also sauber messen und aufmalen 2. an Arbeitsplatte festklemmen 3. mit Bohrer möglichst nah aneinander möglichst viele Löcher rausbohren, dann den Rest des hartnäckigen Plastiks mit scharfer Zange entfernen 4. mit einer Feile Ränder und Kurven feinschleifen. Falls jemand ein besseres Vorgehen kennt, gerne mal hier posten ;) Für mich hat sich das jetzt bewährt, hab mehrere Pickguards so bearbeitet.

Ggf. könnte man aber auch einfach vorbohren und dann mit Stichsäge arbeiten, das probiere ich beim nächsten Mal :) (hatte bisher keine Stichsäge greifbar)
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

u
Gutes Produkt
unused 18.05.2020
Eine sehr gute Variante wenn es sehr speziell werden sollte. Hab damit eine sehr alte Elektronik einer Vester Gitarre getauscht dessen Pickguard leider nicht ganz dem üblichen Standard entspricht. Die Bearbeitung geht eigentlich recht locker, allerdings ist es auch recht zeitaufwendig wenn man genau arbeitet. Ein gutes Ergebnis beim Ausschnitt habe ich mit Bohrer + Laubsägebogen + Feile erzielt.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Schönes Schlagbrett
DerCooleGitarrenMann 14.07.2020
Ich habe meine strat zu einer partcaster modifiziert und habe mir dafür dieses Schlagbrett geholt, es lies sich recht gut verarbeiten ( löcher rein).
einziges manko (Ich weiß nicht wie man manko schreibt hoffe das is richtig XD) es passt nicht perfekt in jede strat, bei mir steht das schlagbrett unter ziemlichen druck da die fräsungen nicht zu 100% auf meine Squire Bullet strat ausgelegt sind...
alles im allen ist es trotzdem ein gutes schlagbrett, ich meine eigendlich ist es auch nur ein Stück plastick, Was soll man da schon Falsch machen oder?
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden