Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen

250 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
31 Textbewertungen
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Preiswert und gut
Lossie, 02.04.2019
Es rauscht im Kopfhörerausgang, jedoch nicht bei den Aufnahmen. Erster Minuspunkt. Zweiter Minuspunkt: Kein Midi-Eingang.
Wenn man aber wie ich homerecording for the beginners machen will und ohnehin nur jeweils einen Kanals gleichzeitig benötigt, da man als eins (1) Person nur 1 (one) Instrument spielen kann, hervorragendes audio-interface zu kleinem Preis mit einer absurden Anzahl an Gratis-Software. Absolute Kaufempfehlung! Ich hatte keinerlei Probleme mit Installation etc., und ich bin wirklich dumm!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Erfüllt seine Aufgabe.
Jakob98, 07.02.2018
Ich habe mir das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen für mein kleines Homestudio gekauft, um Sounds mit meinem Rode NT 1A aufzunehmen. Ich hatte mich im Laden bei Thomann beraten lassen und bin relativ schnell zu diesem Exemplar gekommen.

Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Es wirkt sehr hochwertig und sieht auch schön aus.
Der Widerstand der Gain- Regler ist sehr gut, sodass man wirklich präzise einstellen kann. Und die Gain- Regler wirken zudem sehr Robust. Der Monitor- Regler ist mir persönlich etwas zu locker und der Schalter für das direkt Monitoring ist wackelt auch etwas und wirkt nicht zu stabil.

Mit den Treibern hat bei mir alles von Anfang an funktioniert und ich konnte sofort nach der Installation loslegen.

Der Sound den das Interface ausspuckt gefällt mir persönlich sehr gut. Es hat ein sehr geringes Eigenrauschen und gibt einen sehr warmen Sound.

Für diesen Preis ist das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen Schlussfolgernd ein sehr gutes Produkt, welches für Aufnahmen im Amateur- Bereich auf jeden Fall genügt. Ich bin vollkommen zufrieden und kann es nur weiter empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ideal für Einsteiger (und fast alle anderen) im Homerecording
Ian_, 08.05.2019
Ich spiele jetzt nicht gerade professionell Gitarre, aber vielleicht gut genug um mal Ideen festhalten zu wollen. Daher habe ich mich für dieses sehr preisgünstige USB Audiointerface von Focusrite entschieden. Da ich alleine aufnehme, reichen mir die zwei Eingänge (XLR und Klinke) der Solo-Variante locker.

Die Installation ist super einfach. Schnell den Treiber runtergeladen, via USB eingesteckt und es läuft. Die mitgelieferte Software habe ich gepflegt ignoriert, da ich lieber auf die kostenlose Version von Studio One setze. Auch damit ist das Interface natürlich kompatibel und es wird direkt erkannt.

Besonders gut am Scarlett sind die LEDs an den Pegelknöpfen. So kann man gut abschätzen, wie hoch man den Eingangspegel drehen muss, bevor das Signal abgeschnitten wird. Zum Beispiel braucht meine Ukulele einen deutlich höheren Pegel als meine Gitarre. In der Aufnahme klingt dann aber beides, wenn man es richtig macht, ähnlich laut.

Über die Direct Monitoring Funktion kann man das trockene Signal verzögerungsfrei mithören. Ist dies deaktiviert, kriegt man das verarbeitete, aber verzögerte, Signal, was für Aufnahmen eher stört. Ich verbinde den Kopfhörerausgang mit einem AUX-Kabel mit meinen Studiomonitoren, so kann ich die Ausgabelautstärke mit dem großen Poti steuern.

In ersten Aufnahmen daheim merkt man gleich die Qualität vom Scarlett. Die Verarbeitung der Box ist super, die Knöpfe fühlen sich sehr wertig an, was bei dem Preis nicht unbedingt gegeben ist. Die Aufnahmequalität überzeugt mich als Hobbymusiker absolut. Ich habe aber auch schon Profimusiker gesehen, die auf die Scarletts von Focusrite schwören.

Alles in allem habe ich wirklich nichts an dem Produkt auszusetzen. Wohl meine beste Anschaffung im Bereich Musik seit Jahren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tut was es soll.
Lavinaja, 02.07.2019
Ja was soll man noch Großartig dazu sagen? Es ist ein Hochwertiges Interface und tut seinen Job verdammt gut. Keine Störgeräusche oder kratzen beim Bedienen. Ein rundum Wohlfühlpaket fürs kleine Homestudio.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Problem gelöst
Alfred, 30.03.2019
Dies ist bereits mein zweites Scarlett 2nd Gen Interface - ich setze sie an zwei DAWs ein und mag es, wenn Treiber, Sound und Handhabung gut und identisch sind.

Ein wesentlicher Punkt für mich ist, dass die Focusrite Scarlett Interfaces gerade beim Kopfhörerausgang auch sehr hochomige "Cans" bedienen können. Mein Signature Beyer Dynamic DT880 hat 600 Ohm - viele Interfaces bringen an ihm keine ausreichenden Schallpegel zustande - Das Scarlett Solo 2nd gen sowie das 2i2 2nd gen können das aber. Der Klang ist so gut und ausreichend laut, dass ich die "kleinen roten Zwerge" auch schon mal als KH Amp an der Stereoanlage (direkt per USB aus einem Audio Streamer/Renderer) betreibe - perfekt ;>)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Blue Screens hängen evtl. mir weiterer Hardware zusammen
11.12.2016
Also auf jeden Fall ist der Klang überzeugend, es gibt kein Rauschen, das Line In (HIZ) bietet offenbar nur das übliche Rauschen der Tonabnehmer der Gitarre. Also die technischen Daten sind ja überall abrufbar.

Was mir Unbehagen bereitet hat, sind Bluescreens, sobald ich ein 70 Euro Gamepad (bzw. dessen USB Treiber Software) installierte, oder eine Software namens "Cache Momentum" aktivieren wollte (SSD Speichermanagement): Die entsprechenden BSOD / Blue Screen Seiten zeigen, dass USB Focusrite das Problem verursacht hat. Ich nehme an (nach Recherchen), dass es mit dem Mainboard zusammenhängen kann, wenn sowas passiert.
Mein Mainboard momentan ist Gigabyte 970 UD3p, was mich sowieso nicht so ganz überzeugte. Weshalb ich aus allgemeinen aber vielfältigen Gründen mir nun ein Asus Sabertooth 990FX REV 2 bestellt habe. Mal sehn, ob der Chipsatz sich besser verträgt mit dem Focusrite.

Mein Eindruck ist, USB Interfaces sind nicht so solide, wie man glauben gemacht bekommt. Firewire wäre eine etwas teurere Alternative, aber da gibt es von Focusrite auch schon 300 Euro Modelle. Man braucht dazu natürlich ein Firewire Mainboard.

Zurück zum Scarlett Solo. Die Handhabung ist wirklich einfach bei so einem USB Intrerface. Will man, zB um Probleme mit angschlossener USB Hardware vermeiden, seinen internen Soundchip verwenden, stöpselt man das Focusrite einfach ab.
Blue Screens habe ich bei Recherchen bvei allen USB Interfaces berichtet gesehen. M.E. hängt es stark von der Hardware ab (Chipsatz und angeschlossene Geräte). Als ich quasi nur die üblichen USB Maus, Keyboard Sachen und das Focusrite angeschlosse hatte, hatte ich keine Probleme.
Gelegentlich muste ich das Focusrite vom USB Anschluss lösen und wiederverbinden, weil der Sound zerstückelt war oder weg war. Kein Problem für mich (taucht etwa alle 1-2 Tage auf). Das kann auch an den USB Ports liegen (man empfiehlt den USB Port zu wechseln), und evtl. wiederum am Mainboard.

Würde ich das Gerät empfehlen? Ja, aber mit Vorbehalt, dass man entsprechend aufpassen muss, wenn man Blue Screens erhält. Sprich, dass man die Übersicht über die angeschlossene Hardware behält und einen Blue Screen in Zusammenhang bringen kann. Deshalb würde ich empfehlen ein frisch installiertes Windiws zu nehmen, und die anspruchsvollen weiteren USB Geräte und diverse Software die ins Windows System eingreift (zB SSD Momentum Cache) nach und nach zu aktivieren. Oftmals kann man auf diese Software oder USB Geräte verzichten. Wenn nicht, tja, was soll ich sagen. Möglichkeiten wäre ein anderes Mainboard ausprobieren, oder solange USB Interfaces diverser Marken zu kaufen (unter 100 Euro versteht sich), bis eines kompatibel mit der eigenen Hardware ist oder gleich auf Firewire zu setzen, wenn man einen HIZ Eingang haben möchte. Ein Firewire Mainboard ist für 150 Euro zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen
16.10.2016
Ich habe mir dieses Interface zusammen mit zwei Adam F5 Studio Monitoren zugelegt. Das Gerät wird zusammen mit einem USB Kabel geliefert. Man benötigt also noch Chinch Kabel um das Interface anzuschließen. Nach dem Anschließen des USB Kabels werden die Treiber automatisch Installiert (Habe win10). Nach den Einstellungen im DAW ist es auch schon einsatzbereit.
Das gerät macht genau das was es Verspricht. Für mich ist das einzig Negative die Verarbeitung der Schalter (Nicht die der dreh Regler). Und was mir auch nicht besonders gefällt ist das Das Interface während dem Hochfahren des PC Systems zwei oder drei mal Ausgeht und dabei "An- und Ausschalt" Geräusche erzeugt. Das sind aber dinge über die Man hinweg sehen kann, dar die Verarbeitung ansonsten sehr gut gelungen ist und das Gerät mit einem Super Preis- Leistungsverhältnis überzeugt.

Pro:
- Preis- Leistungsverhältnis
- Optik
- Bedienung

Es gibt keinerlei Nennenswerten Contras bis auf die Verarbeitung der schalter und ich würde mir Persönlich mehr Features in der Software wünschen.

Ich würde das Gerät auf jeden Fall jedem Empfehlen, der kein all zu großes Budget hat und ein Interface Braucht für seine Monitore oder für sein Mikrophon.
Über die Mikrofon Vorverstärker kann ich bisher noch kein Urteil abgeben dar ich diese bisher noch nicht getestet habe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Treiber und Support genügen nicht dem guten Ruf
13.03.2017
Die Qualität der Hardware vom Scarlett Solo ist absolut zufriedenstellend. Die Gain-Drehregler gehen genau mit dem richtigen Widerstand, sodass präzise Einstellungen möglich sind. Der Monitorregler ist etwas zu leichtgängig. Die Stecker sitzen alle genug fest. Die etwas kleinen Schalter für Line/Instrument, resp. Direct Monitor machen einen eher billigeren Eindruck.

Schade ist, dass nur ein Cinch-Ausgangspaar zur Verfügung steht, d.h. keine Klinkenalternative und kein zusätzliches Ausgangspaar.

Super positiv überrascht hat mich das umfangreiche Software-Angebot an Plugins und zwar nicht nur von billigen 0815 Plugins, sondern auch professionelle Plugins wie z.B. das "Softube Time and Tone bundle" und weitere Leckerbissen zum Herunterladen von der Plug-in-Collective (deshalb 5 für Features).

Nun muss ich leider doch noch zum für mich absoluten Dämpfer vom Produkt kommen: Den Treibern. Mit meiner DAW sind bei der Anwendung der 32-bit Bridge oder einer starken Belastung extreme Knack- und Knistergeräusche aufgetreten, d.h. absolut unbrauchbar. Der Support von Focusrite half mir da mit den banalen Windows- und DAW-Einstellempfehlungen überhaupt nicht weiter (Antwortzeit: jeweils 4 Tage). In einem Forum fand ich dann eine Antwort des Supports, welche empfahl den vorletzten Treiber zu verwenden, bei welchem das Problem noch nicht auftritt!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Super Audio-Interface
Lujoek, 29.10.2018
Das Scarlett Solo ist für mich schlichtweg 'DAS' Interface. Ursprünglich hatte ich es als Zweit-Interface bestellt, da ich pendele, aber mittlerweile wurde es zu meinem Haupt-Aufnahmegerät.
Ich selbst nutze nur den Klinken- und Mikroanschluss.
Das Produkt ist sehr gut verarbeitet, es besteht aus einem robusten Alu-Gehäuse und sieht absolut hochwertig aus. Zudem ist es handlich, weshalb man es auch einfach in jedem Rucksack verstauen und transportieren kann.
Die Wandler im Scarlett Solo sind top, deshalb auch fünf Sterne beim Sound. Dieser wird, meiner Auffassung nach, 1:1 an das Aufnahmeprogramm weitergegeben und nicht, wie bei manch anderen, nachträglich 'gefärbt'.
Bei den Features gibt es nur drei Sterne, da die Ausstattung bei der Hardware sehr gut ist, ich Software aber nicht bewerten kann, da ich weiterhin die des ersten Interfaces benutze. Da ich die Software nicht 'blind' bewerten möchte, lasse ich hier die Sterne weg.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Supi Produkt, wenn es denn funktioniert....
30.09.2016
2 Sterne, weil gut verarbeitet und wenn es mal funktioniert, dann liefert das Gerät gute Tonqualität.

Das Produkt wurde für den Betrieb mit einem Audio-Technica AT 2035 angeschafft.

Anwendungsbereich:
Content creation (Youtube), Streaming (Twitch) und Communikation (Skype, Team Speak) im Bereich Gaming.

Genutzt wurde und wird das Gerät unter Windows 10 64 Bit Home, clean Install.

Zum Zeitpunkt der Anschaffung traten folgende Fehler auf:
1. Trennte man das Gerät vom Rechner (USB Stecker ziehen) während eine Applikation auf den Treiber des Gerätes zugriff, so stürzte der Rechner ab. Als Ursache (Mini-dump) wurde jedes Mal der Focusrite Treiber angegeben.

2. Bei länger anhaltendem Betrieb des Gerätes in Verbindung mit Streaming und/ oder Kommunikationsprogrammen stürzt ein Teil des Treibers ab. Als Ergebnis kommt beim Gesprächspartner nur noch ein Tonbrei an, der sich anhört als würde man durch einen starken Verzerrer sprechen und zeitgleich nuscheln. Mit anderen Worten, man war/ist nicht mehr zu verstehen.

Die Lösungsvorschläge des Focusrite Support waren folgende:
1. Das liegt nicht an unserem Treiber, Ihr Rechner muss das Problem sein. Bitte versuchen Sie eine der folgenden 1923691 Lösungsansätze.

Ein komplettes Neuaufsetzen des Rechners brachte keine Besserung.

2. Deaktivieren Sie Ihre Firewall und Ihren Virenscanner.
Trennen Sie Ihren Rechner vom Internet, während Sie das Gerät nutzen.

3. Unsere Geräte werden nicht für den Betrieb mit Spielen, Kommunikations- und Streamingprogrammen designed, weshalb unsere Geräte und Treiber für diese Anwendungszwecke auch nicht getested werden.

4. Nutzen Sie bitte Ihre Onboard Soundkarte, wenn Sie Kommunikations und, oder Streamingprogramme nutzen wollen.

Uvm.

3 bis 4 Wochen nachdem ich den Support kontaktierte brachte Focusrite auf einmal einen neuen Treiber raus.
Dieser behob PC Abstürze beim ziehen des USB-Steckers und Treiberabstürze bei Nutzung von Steaming- und Kommunikations-Programmen.

Letzteres hat jedoch für mich nicht ganz funktionert. Dir Nutzing zusammen mit Kommunikationsprogrammen führt auch weiterhin zu Treiberproblemen und besagten Tonbrei.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Technik die Begeistert
Orphis, 05.03.2019
Ein wunderbares Audio-Interface das sich für den Anfang perfekt lohnt jedes Mikrofon, dass dynamisch ist oder eine 48 Volt Phantomspeisung benötigt, wird sich mit diesem Interface wohl fühlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Marco7107, 22.01.2019
Man erhält eine solide Grundlage für die Aufnahme. Problematisch ist das Gerät jedoch aufgrund einer mittelhohen Aufnahme latency, wodurch es für die Künstler schwer ist mittels softwaremonitoring ihre eigene Stimme in bearbeiteten Umfang in Realtime abzuhören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Klare Empfehlung
yellow1, 08.01.2019
Nachdem mein Behringer-Mischpult ein unangenehmes Rauschen verursacht, wenn ich an meinen Laptop einen Bildschirm anschließe, habe ich mir auf Rat eines Youtubers dieses Interface zugelegt. Plug-and Play, einfach zu bedienen, keine Störgeräusche. Einfach perfekt für das Homestudio.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ansich ein gutes Gerät, aber...
Kuma77, 03.03.2018
Durch eine Empfehlung habe ich mir dieses Audiointerface gekauft.

Ich habe nicht viel mit Homerecording etc. zu tun und wollte mich nur beim Üben einfach mal aufnehmen. Ich bin also definitiv kein Virtuose eher ein Anfänger mit etwas Hintergrundwissen...

Anschließen, Software laden, Turorial durcharbeiten und schon konnte es losgehen. Alles recht einfach, problemlos und unkompliziert.

Jedoch habe ich diese Version gegen das 2i2 2nd Gen ausgetauscht:

Seit dem ich das Audiointerface und Monitore dazu habe, nutze ich diesen auch als Haupt Soundausgabe für z.B. Spiele etc.
Wird z.B. ein Spiel gestartet, dann höre ich deutlich ein Festplattengeräusch und wenn ich meine Maus bewege.

Nach Rücksprache mit dem sehr hilfsbereiten und qualifizierten Thomann Support liegt es sehr wahrscheinlich an den nicht symtetrischen Anschluß der Monitore, da nur Chinch-Ausgänge.

Das 2i2 2nd Gen hat symtetrische Klinken Ausgänge und somit waren die Störgeräusche eliminiert.

Hätte ich nicht die Störgeräusche gehabt, dann wäre ich damit absolut zufrieden gewesen, so musste ich es leider tauschen. Daher einen Punkt Abzug in der Gesamtbewertung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tolles Interface
Raistlin, 19.04.2019
Ich benutze das Interface für Hobby-Recording zu Hause. Ich bin sehr zufrieden mit dem Interface.

+ schnelle Installation
+ einfache Nutzung
+ modernes rotes Design, sieht echt cool aus
+ klein, praktisch
+ Gain Kontrolle

- Es gibt viele Software zur Verfügung aber die Softwares haben nur einfache Features.

Ich würde das Interface für Hobby-Gitarrenspieler weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Was soll man sagen ?
@Azp3ct_, 12.08.2018
Einfach geil das ding ! Kein Rauschen, keine störenden Effekte oder dergleichen, hammer teil !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Sehr zufrieden
29.07.2016
+ Bestes Interface das ich je hatte, Top Quali
+ Funktioniert super mit Audition und Ableton live
+ Einfache Bedienung
+ Besonders gut hat mir gefallen das man nach der Produkt Registrierung beim Hersteller die gesamte Konfiguration per einfachen und kurzen Videos erklärt bekommt.
tolle Sache auch für Leute die sich wenig damit auskennen - aber trotzdem Top Qualität haben wollen.
(Updates installieren,richtig anstecken, richtig konfigurieren in verschiedener Software...etc)


- einziger minuspunkt sind auf jeden Fall die Probleme die es mit win7 hat. ich musste win7 neu aufsetzten um diesen Treiber zum laufen zu bringen, und bin auch nicht der einzige der damit Probleme hatte.
Das lag jedoch an meiner Win7 Version, und muss nicht unbedingt bei jedem der Win7 hat, der Fall sein!
auf jeden Fall muss man den Treiber unter win7 meistens manuell installieren.
Dazu hat sich mein Kommentar Vorgänger schon prima geäußert, danke dafür!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Hardware gut, Treiber ungenügend
WoolyMammoth, 02.10.2017
Wie andere Käufer des Focusrite Scarlett Solo bin leider auch ich von Treiberproblemen betroffen.

An der Qualität der Hardware gibt es wie gesagt nichts auszusetzen. Die Gain- und Volumeregler sind leichtgängig und die farbige LED, die je nach Eingangspegel leuchtet, ist ebenfalls recht nützlich. Das Gehäuse ist kompakt und robust.
Ebenso positiv hervorheben lassen sich in dieser Preisklasse die Features: 24 Bit / 192 kHz, vielseitige Anschlussmöglichkeiten, mitgelieferte Software und Spannungsversorgung über USB.

Der größte und einzige wirkliche Kritikpunkt bei diesem Gerät sind die Treiber:
Der Betrieb mit Windows-PCs ist je nach verbauter Hardware nur bedingt möglich. Bei mir kam es wiederholt zu etwa einsekündigen Audioaussetzern und gelegentlich auch Bluescreens. Eine Veränderung der Einstellungen in der Focusrite-Software bewirkte sogar, dass das Interface garnicht mehr vom Betriebssystem erkannt wurde.
Das macht das Gerät für mich leider unbenutzbar.
Das Betrieben an anderen USB-Schnittstellen oder eine Neuinstallation des Treibers bewirkte auch keine Verbesserung.
Die im Internet vorgeschlagenen Lösungen wie DLLs und andere Systemdateien bearbeiten bzw. löschen sollten für den reibungslosen Betrieb nicht notwendig sein! Da muss der Hersteller wohl nochmal nachbessern.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass das Focusrite Scarlett Solo zwar theoretisch ein gutes Interface ist, man sich aber auf eventuelle Treiberprobleme gefasst machen muss.
An einem älteren MacBook Pro mit macOS Sierra lief beispielsweise alles problemlos.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Nur ein wenig besser als der Vorgänger aber immer noch besser. :)
Jonny J., 18.06.2016
Also erstmal hatte ich den Vorgänger von diesem Modell.

Eine gute Verarbeitung ist man ja von Focusrite gewohnt, daher hat es mich in diesem Bereich auch nicht sonderlich Überrascht. ;)
Ich habe mich eigentlich nur entschlossen dieses zu kaufen, weil die 2. Generation von diesem Modell im "Gain - Bereich" beim Mikro mehr hat als der Vorgänger.

Da ich ein Rode Procaster habe, was ja bekanntlich relativ leise ist,hatte mich es immer gestört das der Vorgänger etwas leise im Mikro Ausgang ist und daher ist es schon toll auch wenn es nur 2-4 db mehr sind.

Die neuen Leucht Signale für den Eingang sind natürlich auch schön. ;)

Ich kann das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen. auf jedenfall denen empfehlen die ein Mikro haben das eine gute Vorverstärkung braucht.

mfg J
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Rot aber Fein
27.09.2016
Ich habe mir die Focusrite Scarlett Solo besorgt um die Songs in meinem Kopf mithilfe meiner Firebird und GarageBand aufzeichnen zu können.

Die Box ist klein, aber massiv gebaut, die Regler sind leicht zu bedienen und fühlen sich sehr gut an.

Die audioqualität ist wirklich super, kein rauschen, nichts das stören würde. Gain kann einfach eingestellt werden und mann kann auch direkt den audio input über den Kopfhörer im monitoring Modus hören, also kann mann auch ggf. ohne GarageBand o.ä. damit rumspielen.

Kann es nur empfählen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ich kann nur empfehlen!
FMusic, 21.12.2018
Ich habe mir das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen für mein kleines Homestudio gekauft, um Sounds mit meinem Tbone SC450 aufzunehmen. Ich hatte mich im Laden bei Thomann beraten lassen und bin relativ schnell zu diesem Exemplar gekommen. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Es wirkt sehr hochwertig und sieht auch schön aus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Super für einsteiger und umherziehende Produzenten.
Sebastian Dehmel, 01.06.2017
Das Interface ist sehr klein, und hat nur RCA Cinch Ausgänge, allerdings ist das bei diesem Preis zu erwarten, der Sound ist trotzdem top, und das Gerät ist super leicht zu installieren.
Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Top Interface!
23.12.2016
Das Interface wird von mir zum Bass üben genutzt... Also Bass und Kopfhörer rein, Treiber auf dem Laptop installieren und los geht es. Alles ging blitzschnell. Fast schon plug&play. Sound ist klasse und super klar... wie es sein soll.

Dennoch finde ich das Interface leider recht leise über die Kopfhörer. Haben alles hoch gedreht, zumindest wie es der Pegel erlaubt, Aber für meinen Geschmack immer noch recht leise... Werde es deswegen aber nicht zurückschicken oder ähnliches.

Das Gehäuse ist auch sauber verarbeitet und macht optisch einen schönen Eindruck.

Klare Empfehlung :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ideal für Einsteiger.
24.11.2016
...vielleicht auch für mehr, aber für ein super simples, mobiles Setup reicht das Teil komplett aus. Gute Bedienung, gute Verarbeitung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
de Automatisch übersetzt (Original zeigen)
deOriginalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Reicht für Anfänger !
Atiii, 06.10.2017
Schon als ich das gute Teil ausgepackt hatte ,sah es wunderschön rötlich aus :D
Also für Leute die die alleine produzieren wollen reicht es vollkommen .
Das Teil hat eine echt geile Latenz, wovon man nicht meckern sollte ;).
Das Teil erfüllt seine Aufgabe meiner Meinung SEHR GUT :) .
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen

€ 89
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen

Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen; 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm...

Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Marshall Stanmore BT II Black

Stanmore BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 50 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, RCA, Regler für Volumen Bass und...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany

Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany, Linkshänder Akustikgitarre / Elektrische Stahlsaitengitarre, Mini Travel Grand Symphony Größe, ausgesuchter Mahagoni Korpus, Boden gewölbt, Nato V-Shape Hals, Blackwood Griffbrett, 596 mm Mensur, 43 mm Sattelbreite, 20 Bünde, Dot Inlays, Blackwood Steg, integrierte Bellcat AP-55...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

(1)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 4i4 3rd Gen

Focusrite Scarlett 4i4 3rd Gen; 4-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Kürzlich besucht
dB Technologies FMX 12

dB Technologies FMX 12, aktiver 2-Wege-Koaxial-Bühnenmonitor, 12" Tieftöner, 1" Hochtontreiber, Frequenzbereich (-10dB): 52 - 19.000 Hz, Max SPL: 128dB, Abstrahlwinkel: 60° x 90°, Class D Verstärker, Peak Power: 1200W, ein integrierter Griff an der Unterseite, 36mm Boxenstativflansch, Abmessungen (B x...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig 5 v2

Tech 21 Fly Rig 5 v2; Multieffektpedal für E-Gitarre; die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Plexi Verzerrung und Delay der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. Umschaltmöglichkeit zwischen Plexi und Cali Verzerrer Mode, ein unabhängiger Hall mit einstellbarer Raumgröße, ein...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.